Zypern: Laiki-Kunden über 100.000 Euro verlieren 80 Prozent

Anleger mit mehr als 100.000 Euro auf den Konten von Zyperns zweitgrößter Bank Laiki (Cyprus Popular Bank) dürfen sich wahrscheinlich von 80 Prozent ihrer Einlagen verabschieden, wie der Finanzminister des Landes, Michalis Sarris, im TV ankündigte.

“Wenn wir es realistisch sehen, wird sehr wenig übrig bleiben”, betonte Sarris in entwaffnender Offenheit gestern Abend im saatlichen Fernsehen. Ob es tatsächlich sechs bis sieben Jahre dauern könne, bis die Bankguthaben an die Sparer zurückerstattet werden, wollte der Moderator wissen und der Minister antwortet: „Das kann schon sein. Und die Summe (die übrig bleibt) beträgt womöglich nur 20 Prozent. Für die Inhaber von Konten mit über 100.000 Euro wird das auf jeden Fall ein schwerer Schlag.“

http://uhupardo.wordpress.com/2013/03/28/zypern-laiki-kunden-uber-100-000-euro-verlieren-80-prozent/

This entry was posted in Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply