Keine (Verschwörungs-)Theorie: Das Netzwerk der weltweiten wirtschaftlichen Kontrolle

Die globale Kontrolle durch eine Elite, welche Unternehmen und Medien kontrolliert, die uns kontrollieren, ist keine Verschwörungstheorie. Sie ist nicht einmal eine Theorie, sondern (traurige) Realität. 52 der 100 grössten Volkswirtschaften sind Unternehmen, 147 Unternehmen kontrollieren 40% des weltweiten Reichtums, 6 Medienkonzerne kontrollieren die USA. Die Welt besteht aus einem monopolistischen Geflecht aus Unternehmen, welche unsere Existenz, die Politik, unsere Realität diktieren und einem Medienmonopol, welches unsere Bildung, unser Denken, unsere Weltsicht, unsere Definition von uns selbst manipuliert.

Vor 2 Jahren haben Wissenschaftler der ETH Zürich eine Studie publiziert mit dem Titel “The network of global corporate control” (Das Netzwerk der globalen Kontrolle durch Unternehmen). In dieser Studie wird auf überzeugende Weise dargelegt, wie Unternehmen global miteinander vernetzt sind und dass nur wenige Unternehmen eine extreme Macht über die gesamte Weltwirtschaft – und damit über die Menschheit – ausüben.

“Eine Analyse der Beziehungen zwischen 43.000 transnationalen Konzernen hat eine relativ kleine Gruppe von Unternehmen, vor allem Banken, mit einer unverhältnismäßig großen Macht über die Weltwirtschaft identifiziert. Die zugrunde liegenden Annahmen auch auf Kritik gestoßen, aber Analysten komplexer Systeme, welcher der New Scientist kontaktiert hatte, sagen, es ist eine einzigartige Anstrengung, um die Mechanismen der Kontrolle in der globalen Wirtschaft zu entwirren.”

“An analysis of the relationships between 43,000 transnational corporations has identified a relatively small group of companies, mainly banks, with disproportionate power over the global economy. The study’s assumptions have attracted some criticism, but complex systems analysts contacted by New Scientist say it is a unique effort to untangle control in the global economy.”
Revealed – the capitalist network that runs the world, New Scientist

147 Unternehmen kontrollieren gemäss der ETH Studie 40% des weltweiten Reichtums. Die Macht dieser Unternehmen übertrifft die von Staaten, diese Unternehmen sind somit sozusagen “unantastbar”.

Welchen Gesetze sollen sich solche Unternehmen unterwerfen, welche demokratischen Institutionen können sich gegen solche Uebermacht wehren? Die Globalisierung ist eine Globalisierung der Wirtschaft, eine Globalisierung des Wegwerfproduktes Mensch, eine Globalisierung im Sinne eines morbiden weltweiten Wettbewerbs des austauschbaren Gutes Arbeitskraft – letztlich nur ein unschlagbares Werkzeug zur absoluten Konzentration von Macht in wenigen Händen…

http://www.conspirare.net/w2/keine-verschworungs-theorie-das-netzwerk-der-weltweiten-wirtschaftlichen-kontrolle/

James B. Glattfelder: Who controls the world?

James Glattfelder studies complexity: how an interconnected system — say, a swarm of birds — is more than the sum of its parts. And complexity theory, it turns out, can reveal a lot about how the economy works. Glattfelder shares a groundbreaking study of how control flows through the global economy, and how concentration of power in the hands of a shockingly small number leaves us all vulnerable. (Filmed at TEDxZurich.)


TEDtalksDirector

http://www.youtube.com/watch?v=NgbqXsA62Qs&feature=player_embedded

siehe auch…

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Pierre Hillard schildert die Geschichte einer ideologischen Strömung, die ihren Stempel auf die aktuellen Versuche der Gruppierung von Staaten zu regionalen Blöcken aufdrückt und die versucht, sie in Richtung einer Weltordnungspolitik zu bewegen. Ihr Ziel ist nicht, Konflikte zu vermeiden, sondern um die finanzielle und kommerzielle Macht der angelsächsischen Welt zu erweitern. Sie theoretisiert und beschreibt das Projekt einer auf den Ruinen der Nationalstaaten errichteten “Neuen Weltordnung”. Natürlich geht es nicht darum, alle Anstrengungen die versuchen, nationalen Streitigkeiten ein Ende zu setzen, als Wille zur Dominanz auszulegen. Aber es ist unerlässlich, dieses Projekt der politischen Globalisierung zu studieren, damit es nicht das Ideal der menschlichen Einheit in einen totalitären Alptraum verwandelt…

http://www.voltairenet.org/article178568.html

“Die Medien könnten die größte Friedensmacht der Welt sein, stattdessen werden sie als Kriegswaffen eingesetzt”

Amy Goodman über US Medien und die zum Schweigen gebrachte Mehrheit

http://www.heinrichplatz.tv/?p=9053

Faking It: How the Media Manipulates the World into War

GlobalResearchTV zeigt hier sehr deutlich, anhand historischer und aktueller Beispiele, wie wir immer wieder von den Medien in Kriege gelogen werden.

http://www.heinrichplatz.tv/?p=5213

This entry was posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Kultur, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Video, Wissenschaft and tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Keine (Verschwörungs-)Theorie: Das Netzwerk der weltweiten wirtschaftlichen Kontrolle

  1. Pingback: US banks ‘almost synonymous with criminal syndicates’ | Heinrichplatz TV

  2. Pingback: Who Owns the World | Heinrichplatz TV

Leave a Reply