Jetzt reicht’s! Gegen Mieterhöhung, Verdrängung und Armut

Mie­ten­stopp-​De­mons­tra­ti­on am 3. Sep­tem­ber 2011

Mit Live-Bericht auf Heinrichplatz.tv

[mietenstopp.blogsport.de] Die Lage auf dem Ber­li­ner Woh­nungs­markt spitzt sich immer wei­ter zu. Die Mie­ten schnel­len in die Höhe, die Nach­fra­ge wächst, gleich­zei­tig wird kein neuer be­zahl­ba­rer Wohn­raum ge­schaf­fen und Miet- in Ei­gen­tums­woh­nun­gen um­ge­wan­delt. Pro­fi­teu­re die­ser Ent­wick­lung sind die Im­mo­bi­li­en­ei­gen­tü­me­rIn­nen, die auf Kos­ten der Mie­te­rin­nen und Mie­ter ihre Ge­winn­span­nen ma­xi­mie­ren.

Der Ber­li­ner Senat fun­giert als Motor der Mietstei­ge­rung, indem er den So­zia­len Woh­nungs­bau fak­tisch ab­ge­schafft hat und auch sonst nichts un­ter­nimmt, allen den Zu­gang zu be­zahl­ba­rem Wohn­raum zu er­mög­li­chen. Die­ser woh­nungs­po­li­ti­sche Kurs reiht sich ein in den Trend, Güter der exis­ten­zi­el­len Da­seins­vor­sor­ge der Pro­fit­lo­gik zu un­ter­wer­fen.

Demoroute
Demoroute

http://mietenstopp.blogsport.de/

———-

Interview mit Nadine von aCampada

Camp auf dem O-Platz nach der Demo

http://acampadaberlin.blogspot.com/

siehe auch das Interview mit Nadine zu den Zielen von aCampada auf Heinrichplatz.tv

http://www.heinrichplatz.tv/?p=1071

This entry was posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Kultur, Politik, Selbstorganisation, Stadtplanung, Video. Bookmark the permalink.

Leave a Reply