Demonstrationsbericht #StopWatchingUs Berlin am 27.07.2013

hrsg. durch das freie Aktivistenkollektiv „AS13 – Aufklärung und Solidarität“

Am 27.07.2013 demonstrierten etwa 3000 Menschen in Berlin gegen die totalitären Überwachungsprogramme der USA (PRISM), England (TEMPORA) und der EU (INDECT).

Gleichzeitig positionierte sich die Demonstration klar in Solidarität mit Informationsaktivisten, wie Bradley Manning, Gustl Mollath und Edward Snowden.

#StopWatchingUs war seit langer Zeit die erste Großdemonstration in Berlin, die nicht von Organisationen oder Parteien gelenkt wurde, sondern dezentral von besorgten Bürgern organisiert und durchgeführt wurde. Folgende Presseerklärung rief zur Demonstration auf: http://demonstrare.de/stopwatchingus-presseerklarung

Die Auftaktkundgebegung startete mit mehreren hundert Demonstranten am Heinrich-Platz in Berlin Kreuzberg…

http://www.alex11.org/2013/08/presseklarung-demonstrationsbericht-stopwatchingus-berlin-am-27-07-2013/

This entry was posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply