Es gibt keine objektive Berichterstattung in den Massenmedien

Wer sich die Mühe macht, das Internet für seine eigenen Recherchen zu nutzen, wird bald erkennen, dass die Welt, wie sie von den Massenmedien präsentiert wird, nichts mit jener Welt zu tun hat, in der wir leben.

Konrad Hausner

Es ist der Alptraum jedes ehrgeizigen Journalisten: Er stößt auf Fakten, recherchiert, trägt Beweise zusammen, arbeitet eine Story aus, die höchste Wellen schlagen sollte. Dann erfolgt die unanfechtbare Entscheidung des Chefredakteurs: Nein, darüber berichten wir nicht! Sie glauben, das wäre ein Einzelfall? Ganz im Gegenteil: Es ist die Regel. Und was bindet Journalisten trotzdem an die marktführenden Zeitungen und Fernsehanstalten? Natürlich die Notwendigkeit des Geldverdienens. Nur den Marktführern steht das Budget zur Verfügung, nennenswerte Honorare zu bezahlen. Je objektiver die Nachrichtenquelle desto mehr kämpft sie ums eigene Überleben. Im Rahmen einer Preisverleihung, plauderte der renommierte Journalist und Buchautor Harald Schumann aus der Schule.

Wer sich die Mühe macht, das Internet für seine eigenen Recherchen zu nutzen, wird bald erkennen, dass die Welt, wie sie von den Massenmedien präsentiert wird, nichts mit jener Welt zu tun hat, in der wir leben. Allerdings, derartige Eigeninitiative erfordert nicht nur gewisse Erfahrung, um den Wahrheitsgehalt von Informationen in weniger bekannten Quellen objektiv beurteilen zu können, sondern auch einen entsprechenden Zeitaufwand. Dementsprechend ist es leider eine unabwendbare Tatsache, dass sich die überwiegende Mehrzahl unserer Mitbürger schlichtweg durch die etablierten Medien berieseln lässt. Letztendlich wirkt ja auch alles abgerundet. Und wenn alle namhaften Nachrichtenquellen mehr oder weniger das Gleiche berichten, dann wird schon was dran sein. So mag Otto Normalverbraucher denken. Schließlich ist das Land, die ganze Welt, doch voll von eifrigen Journalisten. Ein großer Teil davon ist durchaus intelligent, erfahren und entsprechend interessiert, dem nachzukommen, was wir als „journalistische Aufklärungspflicht“ verstehen.

Die Wahrheit sieht natürlich ganz anders aus, wie regelmäßige Leser von The Intelligence schon lange wissen. Geld regiert die Welt…

http://www.theintelligence.de/index.php/gesellschaft/volksverdummung/3708-es-gibt-keine-objektive-berichterstattung-in-den-massenmedien.html

This entry was posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Kultur, Politik, Propaganda and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply