Genmais 1507, GroKo-Deal und erster Offenbarungseid der Regierung

Deutsch-Absurdistan: Wen vertritt die aktuelle Bundesregierung noch gleich? Da gibt es ein uralte Sage, wonach die Regierungen das Volk, respektive die Bürger vertreten und repräsentieren. Soweit zur landläufigen Theorie.

Wie schon angedeutet, diese überlieferte Weisheit stammt aus der Epoche „Es war einmal”. Heute ist alles viel modern(d)er, größer, schöner und auch so richtig verlogen. Exakt so, wie wir es alle aus jeder noch so billigen Fernseh-Soap längst kennen. Der Bundestag ist und bleibt in jeder Hinsicht das teuerste deutsche Kabarett, nachhaltig unbezahlbar. Natürlich kommen dem Betrachter/Betroffenen auch die Tränen dabei, allerdings weniger vor Lachen.

Welcher Zuschauer hat nun die letzte seltsame Episode dieser Polit-Kasperade unter der Reichstagskuppel korrekt verstanden? Mal ganz ehrlich! Aber egal, wir bringen da jetzt ein wenig Licht in diese doch zutiefst (gen)manipulierte Geschichte, rund um den die Maissorte 1507, die rund 15 Jahre schon gärte, bevor nun die großen Konzerne endlich richtig damit „abernten” können. Man getraut sich gar nicht nachzufragen wie viel Schmiergelder da in Brüssel und Berlin wohl verschoben werden mussten, um diese Angelegenheit letztlich als EU-weite „Volkswohltat” deklariert zu bekommen. Sicher ist, dass viele Lobbyisten dafür einige Millionen Kilometer Trampelpfade haben im Dunkeln wandeln müssen. Wer sich bei der Bebilderung an der Zuordnung von 1507 und Monsanto stört, dem sei gesagt, dass beide Begriffe für ein und dasselbe Thema stehen: Gen|Manipulation, wenngleich die Maissorte 1507 von DuPont und Dow Chemical stammt…

http://qpress.de/2014/02/13/genmais-1507-groko-deal-und-erster-offenbarungseid-der-regierung/

This entry was posted in Bürgerbewegung, Ernährung, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply