Wer bremst die Rendite-Haie ?

Renditen, Raffgier, Raubrittertum: Unsere Firmen werden von Job-Produzenten in Geldautomaten verwandelt. Derivate-Akrobatik, Zins-Manipulation und biblische Geldfluten: Unsere Börsen werden von Kapitalverteilern zu Kasinos umfunktioniert.

Markus Gaertner

Bitcoin-Sabotage, Boni-Kreuzzüge und Bilanz-Gaunerei: Die Eliten saugen, manipulieren und korrumpieren. Der Kapitalismus und seine Kapitäne verwüsten soziale Landschaften, höhlen die Demokratie aus und ruinieren die Mittelschicht. Nichts hält die Geld-Gauner unserer Tage auf.

Und Karl Marx hat einfach nicht Recht gehabt: Das System ist nicht unter seiner eigenen Last zusammen gebrochen. Und die “Bourgeoisie hat nicht ihre eigenen Totengräber hervorgebracht. Zumindest bisher nicht. Aber was muss alles passieren, damit es soweit kommt ? – Was kann den Räuber-Kapitalismus am Ende überhaupt noch stoppen ?

Die jüngste Finanz-Krise, so zerstörerisch sie war, vermochte es nicht. Die Regierungen wollen und können es nicht. Sie sind längst von dem darwinistischen “kaufe-sie-oder-kontrolliere-sie”-Kriegszug der wohl organisierten Interessen überrannt und gleichgeschaltet worden. Das ist die Machtergreifung des 21. Jahrhunderts. Sie ist nicht braun, trägt keine Hakenkreuze und kommt nicht mit einem Schreihals als Propaganda-Minister daher. Im Gegenteil: Diese Machtergreifung verläuft heimlich, schleichend, nicht immer leise, aber alles in allem ohne die blutige Erstürmung irgendwelcher Paläste oder die Verbrennung von Büchern.

Die Bücher werden einfach umgeschrieben. Statt Kristallnächte gibt es Notenbank-Pressekonferenzen. Statt Umerziehungs-Kampagnen über uns ergehen zu lassen, sehen wir, wie die Messlatten manipuliert und das moralische Navigations-System zerstört werden. Gleichzeitig lenken uns Reality-Shows, Ratesendungen, und hohle TV-Serien von dem ganzen Drama um uns herum so gut wie möglich ab. Ich habe in Deutschland sieben Tage lang ein Land erlebt, das sich in sein eigenes behagliches Biotop einwickelt, von seiner Substanz zehrt und seine politische Elite einfach gewähren lässt. – Seit 17 Jahren sehen ich bei jeder Heimkehr die selben alten Gesichter, nur immer mehr aufgedunsen.

Und die Republik scheint unbesorgt: Die Reise-Ausgaben erreichen einen Höchststand. Soziale Desaster scheint es nicht zu geben. Öffentliche Plätze werden nicht belagert. Es brennen keine Gummi-Reifen im Regierungs-Viertel. Der öffentliche Puls schlägt nicht höher. Solange keiner die Girokonten abräumt, die Supermärkte schließt, die Banken dichtmacht und die Konzentrationslager – für wen auch immer – wieder öffnet, ist ja alles paletti.

Und dennoch fragen wir uns. Wann ist Schluss mit der sozialen Erosion, mit der Schwächung unserer Demokratie, mit der schleichenden Attacke auf unser Eigentum und unsere bürgerlichen Freiheiten ? Und wer rammt den großen Pflock in die Erde und sagt “Hier geht es nicht weiter ?”…

http://blog.markusgaertner.com/2014/03/08/wer-bremst-die-rendite-mongolen/

This entry was posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Kultur, Politik, Propaganda, Selbstorganisation and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply