Abgehörtes Telefonat: “Nicht Yanukovych”, sondern jetziges Kiewer Regime hinter “Scharfschützen, die Menschen auf beiden Seiten töteten”

Ukraine-Krise: Die in über 12 Jahren des weltweiten Krieges des Westblocks gleichgeschaltete etablierte Presse versucht derzeit, das brisante abgehörte Telefonat zwischen Estlands Außenminister Urmas Paet und der Außenbeauftragten der “Europäischen Union” Catherine Ashton zu ignorieren.

Das hat seinen Grund.

Daniel Neun

Das von Unbekannten abgehörte und heute in Form eines Youtube-Mitschnitts veröffentlichte Telefonat, dessen Authenzität Urmas Paet am Abend bestätigte, fand nach dessen Angaben am 26. Februar statt, nach dem Besuch des estländischen Außenministers in der ukrainischen Hauptstadt.

Im Telefonat berichtet Urmas Paet, dass nach seinen Informationen die er in Kiew bekam,

“alle Beweise zeigen, dass die Menschen die auf beiden Seiten von Scharfschützen getötet wurden, unter Polizisten und den Leuten auf der Straße, dass es die selben Scharfschützen waren die die Menschen von beiden Seiten erschossen.”

Sowohl die “Handschrift”, als auch die verwendete Munition seien die gleiche, so Estlands Außenminister Paet.

“Es ist wirklich beunruhigend, dass nun die neue, äh, neue (Regierungs-) Koalition nicht untersuchen will was wirklich passiert ist. Also gibt es da stärker und stärker die Auffassung, dass hinter den Scharfschützen nicht Yanukovych steckte, sondern dass es jemand aus der neuen Koalition war.”…

https://www.radio-utopie.de/2014/03/05/abgehoertes-telefonat-nicht-yanukovych-sondern-jetziges-kiewer-regime-hinter-scharfschuetzen-die-menschen-auf-beiden-seiten-toeteten/

This entry was posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Terror and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply