Der 11. September – 10 Jahre danach: Wenn Staatsverbrechen gegen die Demokratie gelingen

[peace-press.org] Diejenigen, die in einer scheinbaren Demokratie Kontrolle über den Staat gewonnen haben, haben viele Mittel, nicht nur für die Orchestrierung von großen Verbrechen, sondern auch um zu verhindern, dass diese Verbrechen (einschließlich der Verbrechen gegen die Demokratie selbst) publik gemacht werden.

Was doch etwas überraschend ist, vielleicht sogar für die Täter selbst, ist die Tatsache, dass die 9/11-Truth-Bewegung noch am Leben ist und sogar stetig zunimmt. Die erste professionelle 9/11-Organisation, Scholars for 9/11 Truth ((Geistes-)Wissenschaftler für die Wahrheit des 11. September), wurde 2005 gegründet und ihr folgten ein Dutzend professioneller Organisationen. Erst 2006 gründete der Architekt Richard Gage Architects and Engineers for 9/11 Truth (Architekten und Ingenieure für die Wahrheit des 11. September), die mit einem einzigen Mitglied anfingen, obwohl heute mehr als 1500 Architekten und Ingenieure seine Petition unterzeichnet haben. Einige der Organisationen, wie Scientists for 9/11 Truth ((Natur-)Wissenschaftler für die Wahrheit des 11. September) und Actors and Artists for 9/11 Truth (Schauspieler und Künstler für die Wahrheit des 11. September) haben erst in den letzten beiden Jahren ihre Arbeit aufgenommen.

http://peace-press.org/drupal-7.7/node/299

This entry was posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Selbstorganisation, Terror and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply