«Israel muss den Preis für seine Verbrechen bezahlen»

[tagesanzeiger.ch] Die Türkei gibt den Arabern diplomatische Schützenhilfe. Während eines Besuchs in Kairo hat sich Ministerpräsident Erdogan für einen palästinensischen Staat ausgesprochen.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat Israel in einer Rede vor den Aussenministern der Arabischen Liga scharf kritisiert. Israel habe sich isoliert, sagte Erdogan heute in Kairo. Dabei verwies er auf den israelischen Militäreinsatz gegen eine Gaza-Hilfsflotte im vergangenen Jahr, bei dem neun türkische Aktivisten ums Leben kamen. Israel müsse «den Preis für seine Verbrechen bezahlen», erklärte Erdogan. Seine halbstündige Ansprache wurden von den Aussenministern mehrmals mit Applaus quittiert.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Erdogan-macht-sich-fuer-PalaestinenserStaat-stark/story/21058082

This entry was posted in Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Rassismus, Terror. Bookmark the permalink.

Leave a Reply