Wirtschaftsanwalt Hans Scharpf: WIDERSTANDRECHT IN DER PRAXIS

Hans Scharpf, Wirtschaftsanwalt aus Frankfurt, ist seit Mitte 2012 im Schuldenstreik gegen Banken und Staat … Er ist im Widerstand.

Aus Protest gegen die Bankenrettungspolitik stoppte er sämtliche Kredit- und Steuerzahlungen. Er hält Zahlungen zurück und verlangt von Banken den Nachweis, dass sie echtes Geld verliehen haben und dafür selbst Zinsen zahlen müssen. Gegenüber dem Finanzamt hält er Steuerzahlungen zurück, weil er nicht möchte, dass seine Steuerzahlungen für die Bankenrettung verwendet werden. Er sieht im gegenwärtigen Bankensystem ein wirtschaftskriminelles Kartell, welches erarbeitetes Geld und existierende Vermögensgüter ohne nennenswerte Gegenleistung einverleibt und nach oben weiterleitet.

Er beschloss, nachdem er den Webfehler unseres heutigen Geldsystems (Geldschöpfung aus dem Nichts) erkannt hatte, sein Leben nicht mehr so weiterleben zu wollen wie bisher. Er wollte die „Geldmaschine“ im Herzen der Main-Metropole nicht länger mit seinen Kompetenzen unterstützen. „In meinen Augen sind die Banken Räuber“, sagt er. Sie würden den Staat erpressen. Er spricht von „Politik in den Fängen wirtschaftskrimineller Netze“…


KIEKE MA FILM BERLIN

Erneuerung der Bundesrepublik an ihren eigenen Idealen

VERANSTALTUNGEN

Januar – Juni 2015 in Berlin

http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/artikel20gg/

siehe auch…

Prof. Harald Lesch: Zinseszins … das perfekte Verbrechen

Lesch erklärt – hier in einem anderem Zusammenhang – etwas deutlicher, was er über den Kapitalismus bzw. über die entfesselte Finanzwirtschaft denkt:


anpublica

https://www.youtube.com/watch?v=H2WcRgZfyVE

This entry was posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation, Video and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply