Saarbrücker Zeitung: Nach neuen Wikileaks-Enthüllungen: Lafontaine wirft USA Wirtschaftsspionage vor

Der offensichtlich vom US-Geheimdienst NSA ausgespähte ehemalige Bundesfinanzminister Oskar Lafontaine hat das Vorgehen der USA scharf kritisiert und den Amerikanern im Zuge der neuen Wikileaks-Enthüllungen Wirtschaftsspionage vorgeworfen:

“Es geht um Wirtschaftsspionage. Das wird zwar öffentlich bestritten, aber es wird ja auch viel gelogen. Wirtschaftsspionage bringt natürlich Vorteile für die eigene Volkswirtschaft”,

sagte der heutige Linke-Politiker der “Saarbrücker Zeitung” (Freitagausgabe). Durch die “illegalen Abhörmaßnahmen” strebten die USA die Kontrolle über finanzpolitische Entscheidungen an, erklärte Lafontaine:

“Deshalb überwachen sie die ganze Welt. Sie sind eben die stärkste Macht der Welt und handeln nach dem Recht des Stärkeren.”

http://www.presseportal.de/pm/57706/3062488

This entry was posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Technik and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply