Die Zukunft des Sozialstaates

[sopos.org] Jahrzehntelang galt der von Reichskanzler Otto von Bismarck begründete Sozialstaat als ein Modell, das andere Staaten nachahmten und auf das man in Deutschland stolz war. Das änderte sich im Gefolge der Weltwirtschaftskrise 1974/75, als der von einer Wirtschaftstheorie zur Sozialphilosophie avancierte Neoliberalismus auch in der Bundesrepublik die öffentliche Meinungsführerschaft errang. Seither wird der bismarcksche Sozialstaat unter wechselnden Regierungsmehrheiten und mit unterschiedlichen Akzenten beharrlich »um-« beziehungsweise abgebaut.

Nach welchen Prinzipien geschieht das? Und welche Gestalt könnte der Sozialstaat künftig annehmen? Ob sein mittlerweile Jahrzehnte währender Niedergang anhält oder eine Neugestaltung (etwa durch eine solidarische Bürgerversicherung) gelingt, hängt von den gesamtgesellschaftlichen Rahmenbedingungen, sozioökonomischen Entwicklungen sowie den politischen Kräfte- und parlamentarischen Mehrheitsverhältnissen ab, die zwar nicht exakt prognostizierbar, aber veränderbar und gestaltbar sind.

http://www.sopos.org/aufsaetze/4e8d88665384d/1.phtml

This entry was posted in Bürgerbewegung, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation. Bookmark the permalink.

One Response to Die Zukunft des Sozialstaates

Leave a Reply