Bilderberg-Konferenz: Was geschieht in Dresden?

Die einen sehen ein Treffen der geheimen Weltregierung, die anderen versuchen, es in seiner Bedeutung herunterzuspielen

– Sascha Pommrenke

Während rechte Verschwörungstheoretiker das Bilderberg-Treffen in Dresden zu einem Treffen der geheimen Weltregierung oder zumindest der Global Player der NWO kolportieren, bemühen sich “Experten” und Medien darum, das Treffen in seiner Bedeutung herunterzuspielen. Beides trübt den Blick auf ein im Wesen demokratiefeindliches Treffen selbsternannter westlicher Eliten.

Die Bundesregierung verlautbart, dass auf der Bilderberg-Konferenz “ein informeller Gedankenaustausch über aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen” stattfindet. “Austausch und Dialog, insbesondere in internationalen Formaten, sind der Bundesregierung grundsätzlich wichtig, auch ohne dass hierbei konkrete Ergebnisse erzielt werden müssen.” Offensichtlich gibt es nicht einmal ein Problembewusstsein innerhalb der politischen Klasse, die demokratietheoretisch als Stellvertreter des Souveräns rechenschaftspflichtig wäre, sich aber faktisch als Politelite versteht und von den Untertanen Gehorsam oder zumindest uneingeschränktes Vertrauen erwartet.

Es ist eben dieses elitäre Selbstverständnis, das Henri de Castries als “Gastgeber” und Vorsitzender der Bilderberg-Meetings Journalisten der dpa in den Block diktiert (Bilderberg-Konferenz: Prekariat soll Thema sein). De Castries ist nebenbei noch Konzernchef von AXA, einem Versicherungsunternehmen, das Vermögenswerte in Höhe von über eine Billion Euro verwaltet. “Ja, es stimmt, dass viele der Teilnehmer große Verantwortung haben, wichtige Jobs, die Akademiker einen hohen Fachkenntnisstand. Daran ist doch nichts falsch. Wenn wir unsere Welt besser verstehen wollen, ist es gut, Gespräche zwischen diesen Menschen zu erleichtern. Denn sich gegenseitig zuzuhören heißt immer, sein Verständnis zu verbessern. Und manchmal helfen widersprüchliche Sichtweisen, bessere Antworten zu finden.” …

http://www.heise.de/tp/artikel/48/48486/1.html

Does Bilderberg Really Run The World? One Chart To Help You Decide

With the Bilderberg 2016 meeting now humming along at the Taschenbergpalais hotel in Dresden, deep behind closed doors and protected by heavily-armed guards, many have wondered: just how hyperbolic are allegations that the Bilderbergs run the world.

To help readers decide, here is a chart laying out the linkages and various connections – financial, political, statutory and otherwise – between the handful of people who comprise the Bilderberg core and the rest of the world.

 
http://www.zerohedge.com/news/2016-06-10/does-bilderberg-really-run-world-one-chart-help-you-decide

 

mehr zu den BILDERBERG Treffen auf Heinrichplatz.TV

This entry was posted in Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply