Die dunklen Machenschaften der H. Clinton

Hillary-Clinton-Mails In den Medien wird momentan nur darüber berichtet, ob es statthaft ist, dass das FBI neue Ermittlungen gegen Hillary Clinton aufgenommen hat.

– Angelika Gutsche

Nicht zu interessieren scheint, welche neuen Anschuldigungen gegen Clinton vorgebracht werden. Doch was ist der Inhalt der geheimnisvollen E-Mails und Geheimdienstinformationen, die Hillary Clinton zu Fall bringen könnten? Diese Informationen finden sich im Netz.

So schreibt True Pandit[1], dass Hillary Clinton eine geheime Militärallianz zwischen den Vereinigten Staaten und al-Kaida Generälen geschmiedet hatte, um Libyens Muammar al-Gaddafi zu ermorden und Waffen an Terroristen in Libyen zu verteilen, die letztendlich bei IS-Kämpfern in Syrien gelandet sind.

True Pundit hat Interviews von Geheimdienstmitarbeitern, Clintons persönliche Emails, Wikileaks-Emails, geheime Gesprächsaufzeichnungen des Pentagon-Geheimdienstes und geheime Telegrammen des DIA (Defense Intelligence Agency) offengelegt. Daraus geht hervor:

Dass Clinton eine Partnerschaft zwischen dem US-Außenministerium und al-Kaida schmiedete, um Gaddafi zu ermorden.

Dass Clinton bekannte al-Kaida-Terroristen in Libyen bewaffnete und ausrüstete, die öffentlich den USA Feindschaft geschworen hatten, ein direkter Verstoß gegen die Politik der USA und ein Bruch der UN-Sicherheitsratsresolution 1973, die ein vollständiges Waffenembargo gegen Libyen zum Inhalt hatte.

Dass Clinton gemeinsam mit Präsident Obama Finanzmittel an al-Kaida fließen ließ, um die libysche Regierung zu stürzen und ihnen Waffen zu liefern, auch Panzer und schwere Artillerie, die letztendlich den Weg von Libyen zum IS in Syrien fanden.

Dass Clinton mit bekannten al-Kaida-Militärs verhandelte, um ihren Masterplan für Libyen in die Tat umzusetzen. …

https://www.freitag.de/autoren/gela/die-dunklen-machenschaften-der-h-clinton

This entry was posted in Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply