Israel: 4 1/2 Jahre Freiheitsstrafe für eine mutige Journalistin

(oraclesyndicate.twoday.net) Anat Kam (24), israelische Journalistin und ehemalige Soldatin der israelischen Armee, wurde heute wegen Spionage und Weiterleitung von klassifizierten militärischen Dokumenten zu einer Freiheitsstrafe von 4 ½ Jahren verurteilt. Der fast zweijährige Hausarrest wurde nicht auf die Strafe angerechnet.

Nur die Aufmerksamkeit, die dieser Fall mittlerweile international gefunden hat, und die Empörung, die er auslöste, verhinderte ein höheres Strafmass.

Anat Kam fand während der Ableistung ihres Wehrdienstes in der besetzten Westbank militärische Dokumente, aus denen sich ergab, dass die israelische Armee wie eine Todessdchwadron aussergerichtlich Palästinenser die auf sogenannten Todeslisten standen, gezielt tötete. Sie leitete diese Info samt Kopien der Dokumente an den investigativen Journalisten Uri Blau der linksliberalen israelischen Zeitung Ha’aretz weiter.

http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/israel-4-12-freiheitsstrafe-fuer-eine-mutige-journalistin/

———–

sieha auch

Whistleblowerin Anat Kamm zu viereinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt

[antikrieg.com] Im letzten Akt einer Travestie, die Israel von seinem Militär/Geheimdienstapparat aufgezwungen und die schweigend von untätigen Medien unterstützt wurde, wurde Anat Kamm zu viereinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt für die Weitergabe von geheimen Dokumenten der israelischen Armee an Uri Blau, Journalist der Zeitung Haaretz. Kamm ist jetzt die israelische Version von Bradley Manning und Shamai Leibowitz, die beide (Manning ist eingesperrt, aber ohne Verfahren und Urteil) zu Gefängnis verurteilt wurden, weil sie ihrem Gewissen gehorcht und Geheimnisse an die Öffentlichkeit gebracht hatten, die aufzeigten, dass ihre Regierungen (bzw. Israel im Fall Leibowitz) in Handlungen verwickelt waren, die gegen das Gesetz verstießen und das Land dem Krieg näher brachten.

http://antikrieg.com/aktuell/2011_10_31_kammakzeptiert.htm

This entry was posted in Freiheit, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Terror. Bookmark the permalink.

Leave a Reply