NATO – die “postfaktische ” Ausgeburt

Die regierungsamtliche Lüge frisst sich durch unseren Staat, Erosion inklusive

– Willy Wimmer

Nach Presseberichten gab es an einem Berliner Seeufer im letzten Sommer was zu feiern. Danach soll der künftige deutsche Botschafter bei den Vereinten Nationen, Herr Christoph Heusgen, die Laudatio bei einer Preisverleihung auf den Kommunikationschef der NATO, Mister Jamie Shea, gehalten haben. Kein Wunder, was da geschah. Hatte der Laudator des festlichen Abends doch in seiner Funktion im Büro des damaligen NATO-Generalsekretärs, Senor Solana, an dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien mitgewirkt wie der andere Herr, der die Menschen in den NATO-Mitgliedsstaaten in den Krieg tagtäglich gehetzt und desinformiert hatte.

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder hat im Frühsommer 2014 sich eindeutig dazu geäßert, daß er mit der Zustimmung zum Krieg gegen das Völkerrecht verstoßen habe. Dann gilt das durchgehend und schafft eine über den Tag und den Anlaß hinausgehende Kumpanie. Nicht heute, wie es die Erklärung der Gesellschaft für unsere deutsche Sprache glauben machen will, wurde das “postfaktische Syndrom” in die Welt gesetzt. Es war der 1999 losgetretene Krieg gegen Belgrad, der eine NATO-Politik der Lüge und des Hohns für die eigenen Bürger wegen niederträchtigen Mordens in anderen Teilen der Welt losgetreten hatte.

Der Westdeutsche Rundfunk, der diesen Namen schon länger trägt, braucht doch nur in die Archive zu greifen, wenn es um das “Postfaktische als Methode staatlichen und NATO-Handelns” geht. War es der WDR, der mit seiner bahnbrechenden Dokumentation über “Es begann mit einer Lüge” den Scharpings und Fischers mit ihren infamen Darstellungen die Masken von ihren regierungsamtlichen Lügen gerissen hatte. Hufeisen-Plan und Auschwitz waren doch die Keulen, die herausgeholt wurden, um die anständigen Menschen in Deutschland nach den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen und den Äußerungen des Bundeskanzlers Helmut Kohl zur Wiedervereinigung wieder in den Krieg ziehen zu lassen. Dem Vernehmen nach hat man subtile Rache an ordentlich recherchierende Journalisten genommen. daß sie aus Köln die Perfidie der Regierung und der NATO deutlich gemacht hatten. Die offiziellen Vertreter der Sprach-Schöpfungsbrigade, die jetzt ” post-faktisch” gegen den unbotmäßigen Teil der Bevölkerung richten, brauchten nur beim WDR nachzufragen. …

http://www.world-economy.eu/nachrichten/politik/details/article/nato-die-postfaktische-ausgeburt/

siehe auch…

Deutschlands Weg in den Kosovo-Krieg – Es begann mit einer Lüge


ggwporg

 
http://www.heinrichplatz.tv/?p=23991

This entry was posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Terror and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply