Neuer US-Präsident Donald Trump – Große Chance für Deutschland und Europa

Die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten, Donald Trump, ist vielleicht ein Albtraum für einzelne EU-Politiker, aber keineswegs Europas Albtraum. Sie ist eher die Chance, Europa neu zu gestalten, fern von bürokratischen und parteipolitischen Cliquen, die zu falschen, verirrten Entscheidungen geführt haben und bisher keine Außenpolitik mit guten Beziehungen geschafft haben, nicht einmal innerhalb von Europa.

– Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait

Über europäische Verteidigungspolitik sich groß zu äußern, ohne eine gemeinsame Außenpolitik, ohne ein europäisches Sicherheitssystem aufgebaut zu haben, ist nicht nur das Verbreiten von Worthülsen, sondern es ist auch höchst unverantwortlich und zeigt die totale Inkompetenz von EU- und NATO-Amtsträgern. Sie aber verkörpern Europa nicht.

Die EU ist nicht Europa – Europa muss ganz neu anfangen.

Wie muss Europa gestaltet werden, damit es für die Menschen richtig funktioniert? Zunächst erscheint der Ausstieg aus der Europäischen Union erforderlich, damit Europa anders gestaltet wird. Die EU ist nicht Europa. Was ist eigentlich Europa? Diese EU ist krank, weil sie Werte rhetorisch verteidigt, gegen die sie aber de facto durch ihre illegalen Untaten verstößt. Europa muss ganz neu anfangen. Der designierte US-Präsident könnte als konstruktiver Anreiz dafür wirken.

Vertrauensverlust in EU-Institutionen wegen wiederholter Interventionskriege

Die EU-Regierungschefs stehen vor der Alternative verantwortungsvolle Personen mit Respekt vor menschlichem Leben oder Killer von Menschen zu sein, aber beides zusammen ist nicht möglich. Mit wiederholten Interventionskriegen hinter der desaströsen terroristischen Außenpolitik Obamas hat sich die EU nicht nur diskreditiert, sondern sie ist damit in krasse Illegitimität verfallen und hat dadurch das Vertrauen in ihre Institutionen und Personalien verloren, was sie nichtig macht. Die EU-Einrichtungen repräsentieren niemanden außer sich selbst und sind zu entfernen.

NATO aus der Nachkriegszeit obsolet und deshalb überflüssig

Die NATO als veraltet und obsolet zu bezeichnen, darf niemanden überraschen, denn mit gesundem Menschenverstand kann jeder politische Beobachter mit historischer Kenntnis erkennen, das eine Organisation der Nachkriegszeit obsolet ist und deshalb überflüssig. …

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23486

#USandISIS

This entry was posted in Politik, Propaganda, Terror and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply