Bizarre Syrienpropaganda

– Blauer Bote

Ein von Al Qaida und anderen Terroristen missbrauchtes siebenjähriges Mädchen als Medienstar in Deutschland, Propaganda-Rettungsschauspieler-Terroristen mit Hang zum Videofälschen, zu Giftgas-Fassbomben und zu unsichtbaren Flugzeugen, ein als Arzt verkleideter Terrorist im deutschen Fernsehen, lachende Opferschauspieler bei der Fake-News-Erstellung, Al-Jazeera-Fasching, moderate Kopfabschneider und deutsche Abgeordnete, die den Friedensnobelpreis für Al Qaida fordern. Hier einige der bizarrsten Propagandafälle aus dem Syrienkrieg:

Das Twitter-Mädchen aus Syrien. „Das Mädchen Bana Alabed ist eines der Kinder, die im Syrienkrieg für Propaganda mißbraucht werden. Die offizielle Bana-Alabed-Story besagt unter anderem, dass ein siebenjähriges arabischsprachiges Mädchen aus Ostaleppo in gutem Englisch gegen die Angriffe der bösen Syrer und Russen twittert. In den Bombennächten lese Bana die englischsprachigen Harry-Potter-Romane, die J. K. Rowling ihr als E-Books über das Internet zukommen ließ. Ihr Papa arbeite bei der Stadtverwaltung und ihre Mama helfe ihr beim Twittern. Sie benutzt ausgefeilte Hashtags wie #HolocaustAleppo, um für ein Ende des Angriffs der syrischen und russischen Armee zu „werben“. Seit der Rückeroberung von Aleppo durch die syrische Regierung lebt Bana in der Türkei und im Oktober 2017 soll Manchester-United-Fan Bana ein selbstgeschriebenes Buch veröffentlichen.“

Weißhelme in Syrien. „Die meisten Fotos und Videos, die es in den letzten Jahren aus dem seit 2011 laufenden Syrienkrieg in die Nachrichtensendungen und Printmedien des Westens schafften, waren Bildmaterial der White Helmets. Bei diesen handelt es sich vorgeblich um eine 2013 in der Türkei von einem Briten gegründete Rettungstruppe für Syrien, tatsächlich produzieren sie vor allem Propagandamaterial und -geschichten für die Medien gegen Syrien. Finanziert werden sie ganz offen durch die USA und EU-Staaten. Ihr Material ist voller Fehler und sie enttarnen sich immer wieder versehentlich durch ihre eigene Inkompetenz. Neutral sind sie im Syrienkrieg keineswegs. Und sie hegen engste Verbindungen zu den im Westen als „Rebellen“ bezeichneten Kämpfern um Al Qaida und co.“

Syrien: ZDF zeigt „Arzt“, der mit „Rebellen“ befreundet ist, die lebendem Kind vor laufender Kamera den Kopf abschnitten. „Der angebliche Arzt, den das ZDF als glaubwürdigen Zeugen präsentiert, hängt mit den Jihadisten der Terroristen-Splittergruppe Al Zenki ab, die zu der Al-Kaida-geführten Koalition der „Rebellen“ (die aus 80 verschiedenen Ländern kommen) in Syrien und hier speziell in Aleppo gehört. Das zeigen Bilder der Terroristen und des angeblichen Arztes. Das ZDF heute journal präsentiert den Al-Qaida-Terroristen als Dr, Hamza, Arzt des Al-Kuds-Krankenhauses Aleppo. Der darf schön im ZDF die berüchtigte Krankenhauspropaganda gegen Syrien und Russland verbreiten.“ …

http://blauerbote.com/2017/12/29/bizarre-syrienpropaganda/

This entry was posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply