Vorne-Verteidigung der westlichen Wertegemeinschaft in Syrien

Am 7. Februar 2018 griffen US-Kampfflugzeuge und Hubschrauber, welche im Rahmen von Inherent Resolve über Syrien operieren, verbündete Stammesmilizen der syrischen Armee östlich des Euphrat in der Provinz Deir-ez-Zor an(1).

Sowohl der Einsatz der US-Luftwaffe als auch die Bewaffnung von Militanten (welcher Art und Herkunft auch immer) durch die USA stellen eine flagrante Verletzung des Völkerrechts dar. Erneut zeigte sich, dass ein immer wieder beschworenes Völkerrecht für bestimmte Machteliten nicht das Papier wert ist, auf dem es geschrieben wurde.

– Peds Ansichten

Vorab: Vielleicht fragt sich mancher Leser, warum ich immer wieder das Thema Syrien bediene. Das tue ich deshalb, weil es ein riesiger Spiegel der deutschen Politik, der ganzen deutschen Gesellschaft ist. Schaue ich in den Spiegel, sehe ich Verantwortung, die mir sagt, dass ich den Krieg, den Deutschland führt, nicht einfach so hinnehmen kann. Es ist also mein sehr, sehr kleiner Beitrag, diesen deutschen Kriegseinsatz gegen Syrien endlich zu beenden.

Die Begründung einer „Verteidigung“ gegen „angreifende syrische Truppen“ – wohlgemerkt auf syrischem Territorium – kann man nur einem durch Propaganda völlig gehirngewaschenem Volk noch glaubhaft vermitteln. Die deutsche Tagesschau hatte keine Probleme diese Propaganda der Mächtigen an ihre Leser weiter zu geben(2). Die Online-Präsenz des Springer-Konzerns ging noch einen Schritt weiter:

„Der Angriff auf die Anhänger von Syriens Präsident Baschar al-Assad war demnach eine Verteidigungsmaßnahme nach einem „unprovozierten Angriff“.“(3)

Da fragt man sich doch, ob wir allesamt mit dem Klammersack gepudert werden, dass wir so etwas ohne Widerspruch hinnehmen! Dabei ist das doch so, als ob plötzlich in Ihrer Wohnung ein bewaffneter Fremder stehen würde, der einen bewaffneten Kumpel (den er mitbrachte) gegen Sie „verteidigt“, weil Sie sich in Ihrer eigenen Wohnung dieses Eindringlings zu erwehren suchen. Einer der erklärtermaßen vor hat, Ihre Wohnung zu demontieren und Sie zu töten.

Die Tagesschau ist keine Propaganda-Klitsche? Na klar ist sie das! Ihr Wording – gerade zum aktuellen Ereignis – ist einfach abstoßend. Nicht das „Assad-Regime“ sondern die Regierung Syriens hat sich an die UNO gewandt. Wie groß ist doch das Geschrei, wenn Menschen die mit der deutschen Politik nicht einverstanden sind, vom Merkel-Regime reden. Dann startet man sofort die nächste „Gegen den Hass“-Kampagne; doch bei Syrien gilt Achtung und Respekt nicht(b1): …

https://peds-ansichten.de/2018/02/vorne-verteidigung-der-westlichen-wertegemeinschaft-in-syrien/

#Afrin

This entry was posted in Bürgerbewegung, Frieden, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply