Syrien wird zeigen, wie es in der Welt weitergeht

Mit allem notwendigen Nachdruck betont Willy Wimmer, dass die Konfrontation Im Nahen- und mittleren Osten globale Auswirkungen haben wird. Wenn die Aggression gegen das Völkerrecht siegt, müssen sich alle willfährigen Beteiligten die Frage stellen: “Wie würde ein Richter reagieren, wenn das im Prozess herauskommt?”

– Willy Wimmer

Die Erklärungen der deutschen Bundeskanzlerin zu den möglichen Geschehensabläufen im englischen Salisbury und den irgendwie feststellbaren Handlungen im syrischen Duma lassen nur einen Schluss zu. Die deutsche Bundeskanzlerin trägt wohl nur das vor, was auf den von der NATO herausgegebenen “Waschzetteln” für die Information einer lügenmüden westeuropäischen Öffentlichkeit steht.

Eigenes Denken und eigene Beurteilung sind nicht mehr vorgesehen, weil vor größeren Dingen die NATO-interne Stromlinienförmigkeit unter Beweis gestellt werden muss. Der Besuch von Frau Dr. Merkel am 27. April 2018 bei Präsident Trump in Washington verheißt nichts Gutes.

Deutsche Gefolgschaftstreue

Dabei ist jetzt schon für jeden in Europa, der die Wirklichkeit noch zur Kenntnis nehmen will, eines klar. Wir haben es wieder mit den Kriegsformationen in Europa zu tun, die den europäischen Kontinent in zwei Weltkriege hineingelogen und seither die Welt in Schutt und Asche gelegt haben.

Die Vereinigten Staaten, Großbritannien und unser deutscher Lieblingsnachbar, die Französische Republik standen am Anfang der syrischen Tragödie. Wenn die Fanfaren des Krieges ertönen, sind diese drei Staaten stets zur Stelle und sie zwingen uns Deutsche als Ergebnis beider Weltkriege über willfährige Berliner Regierungen in eine Art von “kriegsbetonter Gefolgschaftstreue” unseligen Angedenkens.

Gerade die Abläufe im Nahen-und Mittleren Osten machen zudem deutlich, in welchem Maße Deutschland auf eine eigenständige und auf friedliche Konfliktbeilegung ausgerichtete Rolle zugunsten der einseitigen Ausrichtung der deutschen Politik auf die Belange Israels verzichtet hat.

Immer noch kommt es für den Fall der Konfliktbeilegung darauf an, wie jeder am Konflikt beteiligte Staat Deutschland sieht und in welchem  Maße er von der Fairness Deutschlands dann überzeugt ist, wenn es um die Lösung von Streitfällen geht.

Konfrontation Im Nahen- und mittleren Osten wird globale Auswirkungen haben

Der Nahe- und Mittlere Osten sind geeignet, eine Sprengkraft zu entwickeln, die uns in Westeuropa von der Landkarte fegt. Unterschiedliche Staaten sind zwischen Kabul und Tripolis so ineinander verbissen, dass direkte Konfrontationen in diesem Gebiet globale Auswirkungen haben werden.

Dabei schält sich in dramatischer Weise heraus, in welchem Maße unterschiedliche Konzepte bei der Beteiligung fremder Mächte in dieser leidgeprüften Region eine Rolle spielen. Der kurzzeitige amerikanische Nationale Sicherheitsberater, General a.D. Michael Flynn, hat öffentlich auf die Urheberschaft amerikanischer Kräfte bei der Entstehung des “Islamischen  Staates” in Syrien und dem Irak und die Initialzündung für diesen Konflikt seitens dieser Kräfte aufmerksam gemacht.

In der westlichen Presse ist zeitgleich zu der Entwicklung des Krieges in Syrien und dem Irak auf französisches und britisches Vorgehen aufmerksam gemacht worden.

This entry was posted in Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply