Aufruf zur Unterstützung der Sammlungsbewegung „#Aufstehen“

Die Welt steht an einem kritischen Wendepunkt. Die zerstörerische westliche Politik einseitiger militärischer Interventionen, illegaler Regimewechsel und Sanktionen erhöht die Gefahr eskalierender militärischer Konflikte. Rücksichtslose Ausbeutung und zunehmende Umweltzerstörung destabilisieren ganze Regionen und viele Millionen von Menschen werden zu Flüchtlingen.

Die Zeit ist gekommen, um dieser Bedrohung für die Menschheit entgegenzutreten. Respekt für die Grundsätze von Souveränität, Selbstbestimmung, Nichtinterventionismus und sozialer Gerechtigkeit muss wiederhergestellt werden und die Einhaltung des Völkerrechts muss höchste Priorität haben.

Als eine Gruppe von Unterzeichnern des Aufrufs „Multipolare Welt gegen Krieg“ unterstützen wir derzeit die Sammlungsbewegung „#Aufstehen“. Wir verstehen „#Aufstehen“ ganz im Sinne der Idee einer auf Frieden basierenden multipolaren Weltordnung – als ein Projekt, um progressive Kräfte in Deutschland, in Europa und international zu vernetzen.

#Aufstehen bekennt sich zu Standpunkten, die auch denen der Idee von einer multipolaren Welt zugrundeliegen. Wörtlich heißt es auf der Webseite der #Aufstehen-Initiative:

„Wir streiten für …. einen Sozialstaat, der vor Abstieg schützt…. 
gerechte Steuern statt Politik für Super-Reiche, Banken und Konzerne, 
den Erhalt des bedrohten Planeten, 
den Schutz von Wasser, Luft, Böden, Tieren und Artenvielfalt, 
für Abrüstung, echte Friedensdiplomatie und Entspannungspolitik und, 
gegen 
Stellvertreterkriege, Waffenexporte, 
die Ausplünderung der benachteiligten Länder, die die eigentlichen Fluchtursachen sind. 
Wir stehen auf gegen Fremdenhass sowie für echte Demokratie ohne Übermacht der Banken, Konzerne!“

Folgende Grundsätze sind ebenfalls sehr wichtig, hier wörtlich zitiert von der „Aufstehen“-Webseite: „Wir können unser Schicksal selbst in die Hand nehmen – auch in Deutschland: Dies zeigen Bewegungen um Bernie Sanders (USA), Jeremy Corbyn (Großbritannien), aber auch die neuen sozialen Bewegungen in Frankreich, Spanien, Portugal, Griechenland…….. Gemeinsam sind wir stark!“

Wir wollen diese Bemühungen weltweit unterstützen. Wir unterstreichen die Dringlichkeit dieser Bestrebungen aktuell für die Menschen im Nahen Osten, in Syrien, Palästina, Jemen und Afghanistan.

Wir unterstützen diese Forderungen vor dem Hintergrund des massiven Erstarkens der neoliberalen Rechten weltweit und insbesondere in Lateinamerika an den Brennpunkten wie Venezuela, Brasilien, Chile, Ecuador und Nicaragua. Wir brauchen in Korea und in der gesamten Region eine ehrliche Entspannungspolitik. Die aggressive Politik der NATO-Länder und -Partner gegen Russland, China und ihre befreundeten Staaten muss beendet werden.

Um diesen aktuellen Aufruf zur Unterstützung
der Sammlungsbewegung „#Aufstehen“ zu unterzeichnen,

das E-mail Formular auf der Webseite benutzen oder Angaben direkt senden an email@hbuecker.net
—————————————
Basisgruppentreffen #Aufstehen #Sammlungsbewegung 
Coop Antikriegscafé Berlin jeden Donnerstag ab 19 Uhr
Rochstr.3  Berlin-Mitte (Alex)
U-Bahn Weinmeisterstr/Alex – S-Bahn Hackescher Markt/Alex
Infos unter:
http://www.coopcafeberlin.de/ex/aufstehen/
Zusammen mit über 80.000 Unterstützern bei aufstehen.de mitmachen.

www.multipolare-welt-gegen-krieg.org

This entry was posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply