Die Kriegsgeilheit von Union, SPD und FDP wird in Afghanistan weiter ausgelebt

[juergenmeyer.blogger.de] Abermals wird der Bundestag einer Verlängerung des Mandats für den Kriegseinsatz in Afghanistan zustimmen.

Trotz zig getöteter Bundeswehrsoldaten und trotz der Aussichtslosigkeit auf einen Sieg über die afghanischen Taliban nach über 10 Jahren Krieg will die Bundesregierung Merkel an dem Morden in Afghanistan bis zum Jahre 2014 und an der Unterstützung der Drogenbarone festhalten und so den millionenfachen Drogentod auch in der westlichen Welt billigend in Kauf nehmen.

Der CDU- “Verteidigungsminister” Thomas de Maiziere nimmt die Zunahme der zivilen Toten in Afghanistan auch in diesem Jahr nicht zum Anlaß für ein Umdenken in der Afghanistan-Politik.

Nur die Linke fordert einen sofortigen Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan und eine rein politische Lösung für das geschundene Land.

Ab Januar 2012 werden US-Killer-Drohnen auch im von deutschen Soldaten besetzten Norden des Landes eingesetzt und von dort aus werden gezielt Menschen ohne Schuldnachweis und Verurteilung ermordet. Merkel, Thomas de Maiziere und Guido Westerwelle tragen dafür insbesondere die Haupt-Verantwortung auf deutscher Seite .
Weitere Kriegsverbrechen sind so vorprogrammiert und es stellt sich die Frage, ob es eine juristische Aufarbeitung dieser Kriegsverbrechen vor dem Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag geben wird.

http://juergenmeyer.blogger.de/stories/1959179/

This entry was posted in Freiheit, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda. Bookmark the permalink.

Leave a Reply