„Integrity Initiative“ – Antirussische Propaganda-Zelle in Deutschland?

Ein von Großbritannien initiiertes Geheimprojekt soll gezielt in ganz Europa einflussreiche Persönlichkeiten und Journalisten gewinnen, um anti-russische Propaganda zu verbreiten. Nun wurde bekannt, dass sich auch eine „deutsche Zelle“ bereits im Aufbau befindet.

– Armin Siebert

Auch am dritten Tag nach der Enttarnung der britischen Anti-Russland-Kampagne „Integrity Initiative“ ist bisher kein Artikel hierzu in den „seriösen“ britischen oder deutschen Medien erschienen. Während deutsche Medien im Fall des „Spiegel“-Betrügers Claas Relotius Betroffenheit heucheln, wird ein anderer brisanter Fall verschwiegen. Es ist den sogenannten alternativen Medien zu verdanken, dass immer mehr brisante Details ans Tageslicht gelangen. Während andere Leaks, wie etwa bei den „Panama Papers“, von einer ganzen Armada „staatlich geprüfter“ Journalisten ausgewertet werden, scheint das Interesse an den Veröffentlichungen der Hackergruppe Anonymous zum antirussischen Geheimprojekt „Integrity Initiative“ bisher gering zu sein.

Die Website „Nachdenkseiten“ hat nun einen von Anonymous geleakten Zwischenbericht vom 3. Oktober 2018 zum Aufbau einer deutschen Zelle der „Integrity Initiative“ analysiert.

Demnach ist der Politikwissenschaftler Hannes Adomeit Kopf der deutschen Zelle. Er ist auch Autor dieses Zwischenberichts, in dem er von den Rekrutierungsbemühungen in Deutschland berichtet. Laut den geleakten Papieren wurde Adameit im Juni 2018 bei einem Treffen im Institute for Statecraft in London in seine Arbeit als Leiter des zukünftigen  „German Cluster“ (Deutsche Zelle) der „Integrity Initiative“ eingewiesen. …

https://de.sputniknews.com/politik/20190107323516674-propaganda-desinformation-integrity-initiative/

#IntegrityInitiative#FakeNews#Propaganda

This entry was posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply