Syrien: Neue Kämpfe

Syrien: Türkischer Einmarsch befürchtet. Grundversorgung durch Sanktionen behindert

– Karin Leukefeld, Aleppo

Tausende Soldaten und Reservisten in Syrien wurden nach mehr als acht Jahren Kriegsdienst am 2. Januar nach Hause entlassen. Doch so sehr die Familien sich darüber auch freuen, es überwiegen die Sorgen. Regen und Schnee sind nach Jahren der Trockenheit zwar willkommen, doch es fehlt an Geld, um Häuser zu reparieren und neue Wohnungen zu bauen. Zwar sind Strom- und Wasserversorgung weitgehend wiederhergestellt, doch die Elektrizität muss rationiert werden. Sanktionen gegen Syrien behindern den Nachschub an dringend benötigtem Gas, das zum Kochen und zum Heizen gebraucht wird. Die nationalen Öl- und Gasressourcen im Osten des Landes werden von den US-Streitkräften und den kurdischen Verbänden kontrolliert.

Täglich könnten in Aleppo 15.000 Gaszylinder gefüllt und verteilt werden, so Nwiran Ahmed vom Stadtrat von Aleppo im Gespräch mit jW. Doch gerade im Winter würden mehr gebraucht. Unzählige Gaszylinder waren während der Kriegsjahre von bewaffneten Gruppen mit Sprengstoff, Steinen oder Nägeln gefüllt und als Granaten in die Gebiete unter Regierungskontrolle abgeschossen worden. Nun kommt die Produktion für neue Gaszylinder nicht nach.

Nwiran Ahmed stammt aus Ain Al-Arab (Kobani), lebt aber schon seit langem in Aleppo. Im September 2018 wurde er nach dem neuen Wahlrecht für die lokale Selbstverwaltung in den Stadtrat gewählt. Weil Kobani aktuell der Kontrolle der Regierung entzogen sei, habe er Aufgaben innerhalb von Aleppo übernommen. Das gleiche gelte für seine Kollegen, die für Afrin, Asas, Manbidsch und andere Gebiete gewählt worden seien.

Im Umland von Aleppo wird wieder gekämpft. Im Osten greifen die mit der Türkei verbündeten Kampfgruppen die mit den USA verbündeten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDK) an. Die syrische Armee wurde von ihnen um Hilfe gegen die angekündigte türkische Invasion gebeten, und hat Stellungen um Manbidsch eingenommen. Doch nördlich davon hat die Türkei das Sagen. Russische Militärpolizei hat mit der Kontrolle der türkisch-syrischen Grenze begonnen. Die syrische Armee ist in Alarmbereitschaft. …

https://www.jungewelt.de/artikel/346878.syrien-neue-k%C3%A4mpfe.html

This entry was posted in Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Selbstorganisation, Terror and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply