Hochsicherheitsfestung Reichstag nimmt Gestalt an

BRDigung: Nun, die Überschrift mag vielleicht etwas martialisch daherkommen. Es ändert nichts an den bestehenden Plänen dazu. Vermutlich ist es die nackte Angst vor dem Souverän, die den Staatsdienern das Blut in den Adern gefrieren lässt.

  • QPress

Anlässlich des laufenden Gesamtumbaus der Nation zu einem Hochsicherheits-Seuchentrakt, mit hinterfragbarer Notlage, ist diese Angst sicher nicht ganz unberechtigt. Wer schöne Zeichnungen und weitere Details zu diesem Prjekt benötigt, bitte hier lang: Graben um Reichstag wird noch größer, als ursprünglich geplant[Pravda-TV].

Die neuerliche Verstärkung der bereits in Planung befindlichen „Bürgerschutzeinrichtung“ erfährt im Mainstream keine besondere Beachtung. Es ist ja auch nur mehr ein Detail. Der Graben zwischen Volksvertretern und Volk wird tiefer, länger und verwinkelter. Lediglich die Morgenpost lässt etwas mehr durchblicken, sofern man man bei dem Schmierblatt die Bezahlschranke überwunden hat. Es kursieren hartnäckige Gerüchte, wonach es lediglich darum gehen soll, diesen historisch wichtigen Platz, über dem prangt, „dem Deutschen Volke“, vor den Nazis zu schützen. Offenbar sehen selbige in dem Spruch irgendeine Symbolik oder Legitimation. Den Initiatoren dieser zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen wiederum geht es scheinbar darum, den Platz für das „wahre Volk“ zu okkupieren, welches bekanntermaßen ausschließlich aus Vertretern besteht. Richtig durchgeknallte Verschönerungstheoretiker hingegen fabulierenvon einer Modifikation der Fassade. Demnach könnte der dann hermetisch abgeriegelte Platz mit einer neuen Inschrift an der Stirnseite des Gebäudes, endlich den Realitäten angepasst werden. Siehe hierzu das erste Bild im Artikel.

Haltlose Verdächtigungen und Vermutungen

Der überaus gut dressierte Souverän hat da selbstverständlich keinen eigenen Bedarf zu haben und vertraut hier vollends auf seine getreuen Staatsdiener. Die bekommen diesen Platz nunmehr als allumfassend beschütztes Freiluftgehege, zum Flanieren und Koksen. Derweil kann der reißende Pöbel, über die beschriebenen Sicherheitsmaßnahmen, effektiv von unserer edelsten Lobby ferngehalten werden. Der tiefe Graben erinnert ein wenig an moderne Zoos. Einrichtungen, indenen man das gefährliche Getier ebenfalls mittels unsichtbarer Barrieren von den Gaffern trennt. So erzeugt man, nicht nur für die Kinder, den Eindruck einer heilen Welt. Vielleicht müssen wir zunächst einmal klären wer im Gehege sitzt und wer die Gaffer sind. …

https://qpress.de/2020/05/21/hochsicherheitsfestung-reichstag-nimmt-gestalt-an/

#CoronaCoup

This entry was posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Gesundheit, Politik, Satire and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply