Mossad rekrutierte Terroristen getarnt als CIA-Agenten

(alles-schallundrauch.blogspot.com) Es ist erstaunlich mit welcher Offenheit das Foreign Policy Magazine der CFR in letzter Zeit uns hinter die Kulissen schauen lässt. … Im neuesten Artikel von Mark Perry beschreibt der Autor, wie Agenten des israelischen Geheimdienst Mossad sich als CIA-Agenten ausgegeben haben, um Jundallah Terroristen zu rekrutieren, damit sie Terrorangriffe gegen den Iran durchführen. Diese Tatsache ist hochaktuell, wegen der Ermordung eines vierten Atomwissenschaftlers in Teheran vor wenige Tagen, wobei Israel dahinter stecken soll.

Laut CIA eigenen Angaben soll Jundallah für eine Reihe von Mordanschlägen gegen Offizielle innerhalb des Iran verantwortlich sein. Dabei wurden auch Frauen und Kinder getötet. Aus internen Dokumenten der CIA geht hervor, daß sich die Israelis, vollgestopft mit amerikanischen Dollars und mit gefälschten US-Pässen, als CIA-Agenten ausgaben, um Mitglieder der Jundallah anzuheuern. Dies als Tarnung, denn direkt für Israel würden die Islamisten wohl nicht arbeiten. Jundalla ist eine extremistische sunnitische Organisation, die aus Pakistan operiert. Sie als nützliche Idioten gegen die Schiiten des Iran aufzuhetzen und einzusetzen liegt nahe. Diese Rekrutierung erfolgte 2007 und 2008 ganz frech unter der Nase der CIA, hauptsächlich in London, wo der Mossad die beste Unterstützung des britischen Geheimdienst MI6 geniesst.

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=20&page=article&p=1&id=d&c=2

This entry was posted in Frieden, Krieg, Politik, Propaganda, Terror and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply