Fall Navalny: Bundesregierung bestätigt (ungewollt) die russischen Erklärungen

Bei der Regierungspressekonferenz hat Regierungssprecher Seibert bestätigt, was das russische Außenministerium gemeldet hat. Das war sicher nicht beabsichtigt, ist aber trotzdem geschehen.

  • Anti-Spiegel

Am Mittwoch hat die Sprecherin des russischen Außenministeriums in einem Interview Deutschland vorgeworfen, es fordere von Russland Antworten, ohne überhaupt Fragen zu stellen. Russland sagt, dass Deutschland bisher keine Daten oder Laborbefunde zur angeblichen Vergiftung von Navalny an Russland übermittelt habe. Da frage man sich, auf welche Fragen Russland denn antworten soll, wenn keine Fragen oder Daten übermittelt werden. Meine Übersetzung des Interviews finden Sie hier.

Außerdem erwähnte Sacharova russische Rechtshilfegesuche, die an Deutschland übermittelt worden sind und in denen die deutschen Behörden gebeten werden, Russland ihre Erkenntnisse mitzuteilen. Die russische Staatsanwaltschaft würde ja gerne ermitteln, könne dies aber nicht tun, weil in Russland keine Hinweise auf eine Vergiftung gefunden wurden. Da wären die deutschen Daten hilfreich, damit man in Russland ein Verfahren eröffnen kann und auch weiß, wonach man denn zum Beispiel auf dem Flughafen, auf dem er angeblich vergiftet worden sein soll, suchen muss.

Das konnte man für russische Propaganda halten, zumal die deutschen Medien Russland ja vorwerfen, es würde mauern. Allerdings haben deutsche Medien schon Tag vorher über die russischen Rechtshilfegesuche berichtet, der Teil von Sacharovas Erklärungen entspricht also der Wahrheit. Und nun hat Regierungssprecher Seibert sich geweigert, auf Fragen von RT-Deutsch zu antworten, wann denn mit einer Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse zu rechnen sei und ob oder wann die deutsche Seite ihre Befunde mit der russischen Seite abgleichen will.

Damit hat Seibert die russische Version bestätigt: Außer unbelegten Behauptungen hat Deutschland im Fall Navalny bisher nichts vorgelegt, weder der Öffentlichkeit, noch den Russen. Wäre es anders, hätte er – das tut er in solchen Fällen – darauf hingewiesen, dass die der Frage zu Grunde liegenden Behauptungen seiner Ansicht nach unwahr sind.

Da fragt man sich: Wer mauert hier, Russland oder Deutschland?

https://www.anti-spiegel.ru/2020/fall-navalny-bundesregierung-bestaetigt-ungewollt-die-russischen-erklaerungen/

#FakeNews#Skripal#Friedensdividende

This entry was posted in Politik, Propaganda, Video and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply