Die Lage in der Ukraine: Kiew eskaliert, Europa ist passiv, die USA zündeln

Immer noch berichten westliche Medien nicht über die Verschärfung der Lage in der Ukraine und im Donbass. Kiew hat in den Gesprächen des Normandie-Formates eine komplette Verweigerungshaltung angenommen und bereitet eine Offensive im Donbass vor.

Anfang März hat der ukrainische Präsident Selensky offen mitgeteilt, dass das Minsker Abkommen für Kiew keine Priorität hat und dass man nun einseitig ein neues Abkommen möchte. Ähnliches hat man schon früher öfters aus Kiew gehört, aber dieses Mal scheinen Deutschland und Frankreich hinter Kiew zu stehen, denn eine Woche später haben beide Länder bei der OSZE gegen eine Initiative gestimmt, die die Umsetzung des Minsker Abkommens gefordert hat. In Kiew wird einerseits im Eiltempo eine Diktatur etabliert und andererseits ein neuer Krieg im Donbass vorbereitet.

In der Sendung „Nachrichten der Woche“ hat das russische Fernsehen am Sonntag in zwei Beiträgen über die neuesten Entwicklungen berichtet. Im ersten Beitrag ging es unter anderem um amerikanische Raketenkreuzer, die derzeit im Schwarzen Meer Manöver durchführen, im zweiten Beitrag kam nach der Einleitung des Moderators auch ein Korrespondentenbericht aus dem Donbass. Ich habe beide Berichte hintereinander übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die Ukraine weigert sich bereits offiziell, sich an die Vereinbarungen des bedingungslosen Waffenstillstands zu halten. Quellen von RIA-Novosti berichten von einem internen Brief, den Dmitri Kozak, der stellvertretende Leiter der Kreml-Administration, nach den Gesprächen im Januar an Vertreter der Länder des „Normandie Formates“ geschickt hat. In dem Schreiben stellt Dmitri Kozak fest, dass Moskau, Berlin und Paris die Weigerung der Ukraine, ihren Verpflichtungen vom 22. Juli 2020 bedingungslos nachzukommen, „zur Kenntnis genommen“ hätten.

Russland hat die teilnehmenden Länder aufgefordert, die Zusagen Kiews bis zum 19. März zu bewerten und eine schriftliche Stellungnahme zur Umsetzung des deutsch-französischen Projekts der „Cluster für die Umsetzung des Minsker Abkommens“ abzugeben. Laut Dmitri Kozak hat die Ukraine dies nicht umgesetzt.

Dass sich die Ukraine vom Minsker Abkommen entfernt, konnte man schon früher beobachten, aber jetzt wird Kiews Widerwillen, sich daran zu halten, offensichtlich und erklärt die Verschärfung Situation an der Kontaktlinie. Da geschieht nichts spontan, sondern es ist Teil des Plans, eine Provokation zu organisieren, für die natürlich der Donbass verantwortlich gemacht werden wird und auch für die dann folgende militärische Offensive. Die Europäer verhalten sich unter diesen Bedingungen offen passiv. Dafür zündeln die Amerikaner. …

https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-lage-in-der-ukraine-kiew-eskaliert-europa-ist-passiv-die-usa-zuendeln/

#Donbass

This entry was posted in Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply