NAACP ruft zum Ende des Kriegs gegen Drogen auf

[hanfplantage.de] Los Angeles: Die National Association for the Advancement of Colored People, englisch für Nationale Organisation für die Förderung farbiger Menschen, auch NAACP genannt hat auf ihrer 102. jährlichen Sitzung in Los am Dienstag mit dem “Krieg gegen die Drogen” gebrochen. Von ihrer Sitzung aus rief damit eine der ältesten und einflussreichsten Bürgerrechtsorganisationen der USA zum Ende des Krieges gegen Drogen auf.

Der Titel der Resolution sagt schon alles “Ein Aufruf, den Krieg gegen Drogen zu beenden, Gelder in die Erforschung von Therapien bei Substanzmissbrauch, Bildung, und Gelegenheiten für farbige Gemeinschaften für ein besseres Morgen zu leiten”

Benjamin Todd Jealous, Vorstand und Geschäftsführer der NAACP sagte dazu: “Heute hat die NAACP einen großen Schritt vorwärts getan, hin zu Gleichheit, Gerechtigkeit und effektiver Strafverfolgung. Die fehlgeschlagene Drogenpolitik wurde am meisten in afro-amerikanischen Gemeinschaften durchgesetzt und muss gestoppt werden und durch faktenbasierte Praktiken ersetzt werden, welche die Ursprünge für Drogenmissbrauch angehen.”

weiterlesen…
http://www.hanfplantage.de/naacp-ruft-zum-ende-krieg-gegen-drogen-29-07-2011

This entry was posted in Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Selbstorganisation. Bookmark the permalink.

Leave a Reply