Welt im Wandel – Den Träumer erwecken

Wir leben in einer herausfordernden Zeit.

Wir entscheiden, wie das Leben auf diesem Planeten in 1000 Jahren aussehen wird.

[sein.de] Unsere Zeit ist geprägt von rasanten Veränderungen. Einerseits herrscht allgemein die resignative Einsicht, dass Politik nichts wirklich zu Lösungen beitragen kann und ich als einzelner Mensch auch nicht viel zur Politik. Auf der anderen Seite wächst die Notwendigkeit, als Menschheit andere Wege einzuschlagen.

Können wir Menschen überhaupt eine Präsenz auf der Erde schaffen, die ökologisch nachhaltig, sozial gerecht und spirituell erfüllend ist? An dieser Frage setzt das Symposium „Welt im Wandel” ein. Es ist ein eintägiger Prozess mit Kurzfilmen und interaktiven Übungen und wurde entwickelt, um Menschen wieder in Kontakt zu bringen mit der Aufgabe jedes einzelnen angesichts der Situation in der Welt. Als ich es kennen lernte, war es ein weiterer Baustein auf meiner Suche, wie wir gesellschaftlich die Trennung zwischen Politik, innerem Wachstum und Spiritualität aufheben können und was es braucht, damit wir ein globales Veränderungsbewusstsein entwickeln.

Also absolvierte ich die Ausbildung als Trainerin des Symposiums. Mitte November fand meine Premiere mit zehn Menschen statt. Wir erlebten einen intensiven Tag in Verbundenheit mit uns selbst, den anderen und der Welt. Hier einige Aspekte aus dem Erleben der Teilnehmer:

„Für mich war das Wichtigste im Prozess, wieder ins Fühlen zu kommen. Wir wissen viele Fakten, aber wir haben uns davon abgeschnitten, weil es zu schmerzhaft ist, sie zu fühlen. Sich wirklich mit der Trauer, der Wut und der Angst zu verbinden und sie mit anderen zu teilen, war ein sehr heilsamer Schritt für mich, der es mir ermöglicht, jetzt offener in die Welt zu blicken.”

http://www.sein.de/gesellschaft/zusammenleben/2011/welt-im-wandel–den-traeumer-erwecken.html

This entry was posted in Bildung, Bürgerbewegung, Esoterik, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Gesundheit, Kultur, Politik, Selbstorganisation, Stadtplanung, Video and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply