18. Juni 2012: Keine Rendite mit der Miete!

16:00 Uhr: Auftaktkundgebung am Mehringplatz

Mieter_innen in Berlin und anderen Städten organisieren sich und sind bereit, den Kampf aufzunehmen. Zeigen wir Politik und Immobilienbranche, dass wir nicht bloß das „lebende Inventar” von Investitionsobjekten sind.

Dieser Originalmitschnitt entstand während der “Berliner Immobilienrunde im August 2011 / Hotel Maritim Berlin” und zeigt deutlich den Zweck entsprechender Konferenzen der Immobilienbranche: Wie kann die Immobilienwirtschaft noch mehr Rendite aus Stadt und Mieten schlagen???

Wir finden: Dieses Thema geht auch uns, die wir hier leben, eine ganze Menge an — es rückt uns durch steigende Mieten und wachsende Wohnungsnot auf die Pelle!

Infoveranstaltung am 6.6.

Vor über einer Woche haben Nachbar_innen am südlichen Kottbusser Tor ein „Gecekondu“, eine inoffizielle Erweiterung ihrer Wohnungen, am Kotti aufgebaut. Damit protestieren sie gegen für sie unbezahlbare Mieten im sozialen Wohnungsbau, gegen die Ignoranz der beiden Immobiliengesellschaften GSW und Hermes, und für politische Maßnahmen, die die Verdrängung in ihrer Nachbarschaft stoppt.

Im Gecekondu machen wir morgen eine Infoveranstaltung mit dem neuesten Stand zur Jahrestagung der Immobilienwirtschaft und den Protesten dagegen. Davor gibt’s ein Konzert von Dota und die Stadtpiraten, danach wird ein Film gezeigt. Kommt zum Kotti-Gecekondu (Ecke Admiralstr../Skalitzer Str.), unterstützt die Initiative „Kotti & Co“ und informiert euch über die Proteste am 18.6.!

http://keinerenditemitdermiete.blogsport.de/

This entry was posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation, Stadtplanung and tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to 18. Juni 2012: Keine Rendite mit der Miete!

  1. Pingback: Samstag Kochtopfdemo am Kotti | Heinrichplatz TV

Leave a Reply