Wer hat Angst vorm bösen Crash? Niiieeemand!

Ronald Gehrt

Wir werden von finsteren Mächten regiert. Aber niemand von uns “normalen” Menschen weiß Genaues. Nur, dass alles zusammenhängt, dass seltsame Dinge keine Zufälle sind und wir willenlose Opfer von wenigen sind, die die “wahre Macht” besitzen. So konnte es doch kein Zufall sein, dass der Papst plötzlich zurücktritt, kurz darauf ein Blitz in die Spitze des Petersdoms einschlägt und dann auch noch der geheimnisvolle Asteroid auftaucht…

Und vergessen wir nicht den verdächtigen Meteoriteneinschlag im Ural am Freitag. Wenn das mal nicht alles zusammenhängt? Was kann das anderes als die Apokalypse sein? Aber hallo! Wahrscheinlich haben sich die Maya damals nur ein paar Tage verrechnet mit dem Weltuntergang. Kann doch leicht passieren, bei solch langen Zeitspannen. Wer das nicht versteht, ist entweder dumm und/oder längst unbemerkt von den Mächtigen manipuliert worden. Was die Leichtgläubigen für Zufälle halten, gehört alles zu einem großen Plan. Aber die, die “Wissen”, ja, die wissen halt Bescheid. Deswegen heißen sie ja so.

Mein lieber Schwan, alleine dergleichen niederzuschreiben kostet mich den letzten Nerv. Ich bin es nicht gewohnt, mich auf Facebook, Twitter oder diversen Irren-Foren zu tummeln. Und ich werde es mir nicht angewöhnen. Aber immerhin wird so klar, warum diverse “Reality-Shows” existieren. Die angebliche Hochzivilisation ist gerade dabei, in nicht unwesentlichen Teilen im Eilschritt zu verblöden. Und dümmlicher Aberglaube und der Wunsch, dass böse Mächte für die eigene Nutzlosigkeit und das persönliche Scheitern am Leben verantwortlich seien, erinnert sehr an das Mittelalter. Vom Gemüt her sind viele wieder dort angekommen … ob sie dabei ein Smartphone in der Hand halten oder nicht, ist nicht entscheidend…

http://www.rottmeyer.de/wer-hat-angst-vorm-bosen-crash-niiieeemand/

This entry was posted in Freiheit, Geldsystem, Kultur, Politik, Propaganda and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply