Widerstand gegen EU-Diktatur wächst

kohlendioxid

In Portugal haben Hunderttausende Menschen gegen die Sparpolitik der Regierung und der internationalen Kreditgeber protestiert.
Allein in der Hauptstadt Lissabon gingen nach Angaben
der Veranstalter eine halbe Million Menschen auf die Straßen,
in Porto rund 400.000.
Auf Transparenten forderten sie auch einen Regierungswechsel und Neuwahlen. Insgesamt gab es Demonstrationen in rund 30 Städten des Landes.
Organisiert wurden die Kundgebungen von einer überparteilichen Bürgerbewegung….

Rechnet man alle zusammen, dürften es Millionen an Bürger gewesen sein.
Bei dieser Menge an Menschen,
die gegen das EU-Diktat auf die Straße geht,
erscheint es geradezu als lächerlich,
dass unsere “EU-Büttelpolitikerkaste” in anderen Ländern,
EU-Gegner die auf Kandidatenlisten bei Wahlen landen
und dann sogar gewählt werden,
als Populisten bezeichnet.

Der wahre Populismus
ist das propagandistische EU-Alternativlosgebrülle derer,
die den Völkern Europas,
eine an Faschismus grenzende Großfinanzendiktaur
als “Vereinigte Staaten von Europa” verkaufen will.

Ohne Europa, so wird uns erklärt, werden wir im Chaos enden,
uns wird erzählt,
unser Wohlstand wird ohne den EURO vernichtet.
Unseren kleinen Wohlstand im Vergleich zur dritten Welt
und ihren dekadenten Luxus aber meinen sie.

Ihr hinter der Hand gesprochener Regierungsslogan lautet:
“Dank Angst und Gier, regieren wir”
Sie umsorgen Diktaturen und unterstützen Terroristen
die sie “Freiheitskämpfer” nennen.
Sie reden von Schutz der Bürger,
nutzen aber ihren provozierten Terror
um uns die Freiheit zu beschneiden…

http://luegenmaul.blogspot.de/2013/03/widerstand-gegen-eu-diktatur-wachst.html

This entry was posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply