Wie man einen Krieg beginnt und ein Weltreich verliert

- Dmitry Orlov

Vor eineinhalb Jahren schrieb ich einen Aufsatz über die Sichtweise, die sich die Vereinigten Staaten von Amerika in Hinblick auf Russland ausgesucht haben, mit dem Titel: das Bild des Feindes. Ich lebte damals in Russland, und nachdem ich die amerikanische antirussische Rhetorik und die russische Gegenreaktion beobachte hatte, machte ich einige Beobachtungen, die zur damaligen Zeit wichtig schienen. Es stellt sich heraus, dass ich einen wichtigen Trend erkennen konnte, aber wenn man von der raschen Entwicklung seit damals ausgeht, dann sind diese Beobachtungen leider schon ziemlich veraltet, und sollen daher hier auf den neuesten Stand gebracht werden.

Damals ging es noch nicht um so bedeutende Dinge. Es gab viel Lärm um einen Herrn namens Magnitsky, einen zwielichtigen Anwalt, der verhaftet worden war und in der Untersuchungshaft starb. Er vertrat einige größere westliche Halunken, die natürlich nie gefasst wurden. Die Amerikaner beliebten das als Menschenrechtsverletzung zu behandeln und reagierten mit dem sogenannten „Magnitsky Act“ (Magnitsky-Gesetz), das bestimmte russische Individuen, die als Menschenrechtsverletzer bezeichnet wurden, mit Sanktionen belegte. Russische Gesetzgeber antworteten mit dem „Dima Yakolev-Gesetz,“ benannt nach einem russischen Waisenkind, das von Amerikanern adoptiert worden war, die seinen Tod verursachten, indem sie es neun Stunden lang in einem versperrten Auto allein ließen. Dieses Gesetz verbot, dass amerikanische Waisenkinderkiller-Unholde je wieder russische Waisen adoptieren durften. Das alles entwickelte sich zu einem dummen kleinen Melodrama.

Was für einen Unterschied eineinhalb Jahre ausgemacht haben! Die Ukraine, die sich damals noch im gleichen stetigen Prozess des Zusammenbruchs befand, der bis in die Anfänge ihrer Unabhängigkeit vor zwei Jahrzehnten zurückreicht, ist jetzt ein wahrlich gescheiterter Staat mit ihrer Wirtschaft im freien Fall, einer Region, die sich verabschiedet hat und weiteren zwei, die sich in offener Rebellion befinden, mit einem großen Teil des Landes, das durch von Oligarchen finanzierte Todesschwadrone terrorisiert wird, und mit einigen von den Amerikanern erkorenen Marionetten, die nominell die Macht haben, aber in ihren Stiefeln davor zittern, was als nächstes kommen wird. Syrien und Irak, in denen es damals geköchelt hat, stehen jetzt im vollen Krieg, mit großen Teilen von beiden unter Kontrolle des Islamischen Kalifats, welches mit Hilfe der Vereinigten Staaten von Amerika gebildet und mit in den Vereinigten Staaten von Amerika hergestellten Waffen im Wege des Iraks ausgerüstet worden war. Das Nach-Gaddafi-Libyen scheint an der Einrichtung eines eigenen Islamischen Kalifats zu arbeiten. Vor diesem Hintergrund eines profunden Scheiterns ihrer Außenpolitik sahen die Vereinigten Staaten von Amerika sich veranlasst, Russland zu beschuldigen, Soldaten an der „Türschwelle der NATO“ zu haben, als hätte das nichts mit der Tatsache zu tun, dass die NATO nach Osten expandiert ist, bis an die Grenzen Russlands. Es überrascht nicht, dass die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland jetzt an einem Punkt angelangt sind, wo die Russen es angebracht fanden, eine scharfe Warnung abzugeben: weitere Erpressungsversuche des Westens könnten zu atomarer Konfrontation führen. …

http://antikrieg.com/aktuell/2014_10_23_wieman.htm

Posted in Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda | Tagged , , , , , | Leave a comment

Die aktuelle Situation in der Ukraine dank der Unterstützung USA/EU

Irina Berezhnaja, Abgeordnete des ukrainischen Parlaments, erzählt, was Majdan wirklich gebracht hat (19.10.2014, Sonntagsabend mit Wladimir Solowjow). Versprechen, die auf Majdan gegeben wurden, werden durch ukrainische Politiker nicht eingehalten. Es sei teilweise schlimmer geworden, als es bei Janukovitsch gewesen ist. Korruption im Lande blüht weiterhin, Renten und Gehälter werden entweder nicht gezahlt, oder haben durch hohe Inflation stark an Wert verloren, Kriminalität sei gestiegen usw.


Don R. Wetter

https://www.youtube.com/watch?v=vcPB6Uecjdg

Posted in Freiheit, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Video | Tagged , , | Leave a comment

Hat sich Europa dem Druck der USA gebeugt? Oder aus eigenem Antrieb Sanktionen gegen Russland mit-verhängt?

Diese Fragen werden gestellt, nachdem der Vizepräsident der USA Joe Biden in einer Rede an der Harvard Kennedy School öffentlich bekannte, die EU sei gegen ihren Willen und in Kenntnis des wirtschaftlichen Schadens für die europäischen Volkswirtschaften zu Sanktionen gegen Russland gezwungen worden.

– Albrecht Müller

Das Weiße Haus hat diese Rede am 3. Oktober veröffentlicht. Ins Deutsche übersetzte Teile der Rede finden sich hier unter der Überschrift „Obama-Vize blamiert Merkel: USA haben EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen“. Wenige Tage später hat der deutsche Bundespräsident in Leipzig die dort 1989 gewonnene Freiheit gepriesen. Als ich beides vernahm, dachte ich, welch eine Ironie: ‚Europa schadet sich auf Geheiß der USA und Gauck ruft: Das ist unsere Freiheit!‘ Albrecht Müller.

Drei verschiedene Einschätzungen:

Es gibt erstens ernst zu nehmende Stimmen, die die Einschätzung des US-Vizepräsidenten Biden teilen.

Es gibt zweitens ernst zu nehmende Stimmen, die davon ausgehen, die europäischen Regierungen hätten die Sanktionen aus eigener Einsicht mitgetragen.

Es gibt Indizien für eine dritte Version: der Einfluss der USA, nicht nur der Regierung sondern auch der Einfluss konservativer Gruppen und Denkfabriken auf handelnde Personen in Europa ist so gut organisiert, dass man von einer eigenständigen Willensbildung der Europäischen Regierungen und Völker in entscheidenden Fragen, zum Beispiel über Krieg und Frieden, schon gar nicht mehr sprechen kann.

Für diese Sicht sprechen einige Indizien. Um ungläubiges Kopfschütteln und die Vorwürfe, das seien verschwörungstheoretische Überlegungen, gleich beiseite zu schieben, ist anzuraten, sich in die Lage der entscheidenden Personen und Gruppen in den USA zu versetzen: Wenn Sie wie beispielsweise die Neokonservativen in den USA davon überzeugt sind, eine überaus und weltweit einzigartige gute Sache zu vertreten, oder wenn sie auch nur den Anspruch erheben, über Ressourcen anderer Völker zu verfügen, dann liegt es nahe, mit quasi allen Mitteln den Einfluss auf die Entscheidungen fremder Parlamente, Regierungen und Medien zu organisieren. Im Falle Deutschlands war es nach dem Zweiten Weltkrieg geradezu Teil einer verantwortungsbewussten Politik, dafür zu sorgen, in jeder deutschen Partei und Regierung die „Finger im Spiel“ zu haben. …

http://www.nachdenkseiten.de/?p=23612

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Willy Wimmer über angelsächsische Brandstifter und ihre deutsche US-Kolonie BRD

Ex-Bundestagsabgeordneter Willy Wimmer spricht Klartext über das kriegerische US-Imperium, das in der ganzen Welt Kriege, Leid und Unruhen stiftet.

Auszug aus: Debatten im Bundestag anlässlich des 100. Jahrestages seit Beginn des Ersten Weltkrieges, die Diskussion veranstaltet von der Partei “Die Linke” mit anwesenden Gästen: Willy Wimmer, Gregor Gysi, Oskar Lafontaine und Peter Gauweiler. …


Deutschland+Russland

http://www.youtube.com/watch?v=SpzGQg5KbCI

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Terror, Video | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Regime Change in der Ukraine

Matthias Jochheim – Antikriegskonferenz Berlin 2014

Matthias Jochheim, Frankfurt/Main: Regime Change in der Ukraine – die Rolle Deutschlands, der EU und der NATO


antikriegTV

http://www.youtube.com/watch?v=Vyel24BRBHs

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror, Video | Tagged , , , | Leave a comment

“Geheimdienste sind Fremdkörper in einer Demokratie”

Demonstration vor N.S.A. – B.N.D.- Untersuchungsausschuss-Sitzung

Aufruf der Digitalen Gesellschaft e.V. zur Demonstration am Donnerstag, dem 16. Oktober 2014 in Berlin. Die Demonstration beginnt um 10.00 Uhr beim Kanzleramt Ecke Heinrich-von-Gagen-Straße/Paul-Löbe-Allee, vor der nächsten Sitzung vom N.S.A.-B.N.D.-Untersuchungsausschuss um 12.00 Uhr im Paul-Löbe-Haus. Im Aufruf wurde ein Link hinzugefügt.

Anlässlich der jüngsten Enthüllungen über das “Eikonal” Programm und der anhaltenden Transparenzverweigerung der Bundesregierung veranstalten wir am Donnerstag dieser Woche eine Demonstration unter dem Motto “Geheimdienste runterfahren – für ein demokratisches Systemupdate!”

Nicht erst die jüngst veröffentlichten Details über das Programm “Eikonal” belegen klar, dass deutsche Nachrichtendienste fester Bestandteil der weltweiten geheimdienstlichen Überwachungsmaschinerie sind. Auch die Äußerungen von Mitarbeitern des Bundesnachrichtendienstes (BND) im NSA-Untersuchungssausschuss, geleakte Gesprächsprotokolle aus dem BND und die als Deutschland-Dossier publizierten Unterlagen aus dem Snowden-Fundus verdeutlichen, dass deutsche Dienste unsere Grundrechte auf Telekommunikationsfreiheit, Privatsphäre und informationelle Selbstbestimmung mit Füßen treten, den demokratischen Rechtsstaat unterwandern und sich dabei an Recht und Gesetz nicht gebunden fühlen.

Über Jahre hinweg hat etwa der BND im Rahmen von “Eikonal” massenhaft Kommunikationsdaten am Netzknotenpunkt DE-CIX abgeschöpft und an die NSA weitergeleitet. Dies geschah mit Wissen und Billigung des Bundeskanzleramtes, jedoch ohne jegliche Unterrichtung der parlamentarischen Kontrollstellen wie G10-Kommission oder Parlamentarischem Kontrollgremium.

Geheimdienste sind Fremdkörper in einer Demokratie. Zum Wohle einer freiheitlichen und offenen Gesellschaft muss der Entwicklung eines unkontrollierbaren Staats im Staate endlich Einhalt geboten werden. Dazu bedarf es neben der Herstellung völliger Transparenz über die Tätigkeit der deutschen Nachrichtendienste mindestens auch einer grundlegenden Reform ihrer Befugnisse sowie ihrer parlamentarischen Aufsicht. Vor dem Hintergrund des NSU und BND/NSA-Skandals darf selbst eine Abschaffung der Geheimdienste kein gedankliches Tabu darstellen. …

https://www.radio-utopie.de/2014/10/14/geheimdienste-sind-fremdkoerper-in-einer-demokratie-demonstration-vor-n-s-a-b-n-d-untersuchungsausschuss-sitzung/

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation, Technik | Tagged , , , , | Leave a comment

Politik: Das Spiel der Psychopathen

Jeder spürt es instinktiv. Irgendwo tief im Inneren. Der eine bezeichnet es als Bauchgefühl, der andere erkennt die offensichtlichen Bruchstellen klarer. Unsere Regierungsform und unser dahinterliegendes, dominantes Schuldgeldsystem funktionieren nicht (mehr).

– Michael Lehner

(…) Unser politisches System wird “befüllt und gelebt” durch Politdarsteller, die durch zwei gemeinsame Dinge miteinander verwoben sind: Geld und/oder Macht. Gleich einer Erbdynastie schaffen sich insbesondere in den USA Familien wie Bush, Clinton, Rockefeller oder Ford ihr eigenes politisches System. Ein System, das von vornherein auf Korruption – jeder wird in einem solchen System irgendwann korrupt – beruht und das Menschen, die sich dagegen aussprechen, schnellstmöglich “entsorgt”. Nur Menschen, die sich in einer solch psychopathischen Umgebung, wie dem Politsystem, wohl fühlen, werden dort auf Dauer akzeptiert und erfolgreich sein. Aber ab einer bestimmten politischen Ebene, insbesondere wenn man nicht nach der ersten Legislaturperiode dankend “Auf Wiedersehen” sagen will, muss derjenige, der dort agiert, ein klinischer Psychopat sein.

Ob ein Mensch ein Psychopath ist, unterliegt nicht dem Willen des Einzelnen. Vielmehr sind solche Menschen krank und tragen das sogenannte MAO-A-Gen in sich, das mit Aggressionen, Gewalt und geringem Empathie in Zusammenhang steht. Dass dem so ist, wurde durch tausende PET-Scans herausgefunden, durch die man bestimmten Hirnbereichen Mitgefühl und Einfühlungsvermögen zuordnen konnte. Im Quervergleich von Scans mit den Lebensgeschichten der Teilnehmer konnte festgestellt werden, dass psychopathisches Verhalten mit einer geringeren Entwicklung der enstprechenden Regionen im frontalen Kortex einher geht. Studien zeigen, dass diese geringer ausgeprägten Hirnareale bei Personen wie eine Art “Marker für Psychopathen” zu werten sind. Sie fallen durch eine Gier nach Macht und Kontrolle, Reichtum und einem ungerechtfertigten Wunsch nach Respekt auf, sowie einem deutlichen Mangel an Mitgefühl für andere.

Die Pfeile auf dem rechten Bild zeigen einmal auf das entsprechende Areal in einem gesunden Gehirn und einmal bei einem Psychopathen. Eine Vielzahl an Wissenschaftlern von Universitäten und Forschungseinrichtungen unterstützen diese These. Interessanterweise kennt die American Psychiatric Association das Kranhkeitsbild “Psychpathie” nicht und listet es auch in ihrem Standardwerk DSM-V nicht auf. Obwohl darin mehr als 400 Erkrankungen zu finden sind, deren Anzahl auch durch Big Pharma in den letzten Jahrenzehnten explodiert ist. Warum sollten auch ein Psychopath eine Erkrankung “Psychopathie” anerkennen? Er würde sich ja damit selbst als krank beschreiben.

Etwa 4% der Bevölkerung tragen diesen “Psychopathiemarker” in sich. So zumindestens der russische Psychologe Andrew M. Lobaczewski. Er umschreibt das Verhalten dieser Probanden als

[...] a lust for power and control. They desire wealth and unearned respect. They lack compassion for others
([...] eine Gier nach Macht und Kontrolle. Sie wünschen sich Reichtum und unverdienten Respekt. Es fehlt ihnen an Mitgefühl für andere.)

Klingt dieses Zitat nicht nach dem klassischen Verhalten unserer politischen Kaste?

http://www.neopresse.com/politik/politik-das-spiel-der-psychopathen/

Posted in Bildung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Wissenschaft | Tagged , , | Leave a comment

Core Secrets: NSA Saboteurs in China and Germany

The National Security Agency has had agents in China, Germany, and South Korea working on programs that use “physical subversion” to infiltrate and compromise networks and devices, according to documents obtained by The Intercept.

– Peter Maass and Laura Poitras

The documents, leaked by NSA whistleblower Edward Snowden, also indicate that the agency has used “under cover” operatives to gain access to sensitive data and systems in the global communications industry, and that these secret agents may have even dealt with American firms. The documents describe a range of clandestine field activities that are among the agency’s “core secrets” when it comes to computer network attacks, details of which are apparently shared with only a small number of officials outside the NSA.

“It’s something that many people have been wondering about for a long time,” said Chris Soghoian, principal technologist for the American Civil Liberties Union, after reviewing the documents. “I’ve had conversations with executives at tech companies about this precise thing. How do you know the NSA is not sending people into your data centers?”

Previous disclosures about the NSA’s corporate partnerships have focused largely on U.S. companies providing the agency with vast amounts of customer data, including phone records and email traffic. But documents published today by The Intercept suggest that even as the agency uses secret operatives to penetrate them, companies have also cooperated more broadly to undermine the physical infrastructure of the internet than has been previously confirmed.

In addition to so-called “close access” operations, the NSA’s “core secrets” include the fact that the agency works with U.S. and foreign companies to weaken their encryption systems; the fact that the NSA spends “hundreds of millions of dollars” on technology to defeat commercial encryption; and the fact that the agency works with U.S. and foreign companies to penetrate computer networks, possibly without the knowledge of the host countries. Many of the NSA’s core secrets concern its relationships to domestic and foreign corporations.

Some of the documents in this article appear in a new documentary, CITIZENFOUR, which tells the story of the Snowden disclosures and is directed by Intercept co-founder Laura Poitras. The documents describe a panoply of programs classified with the rare designation of “Exceptionally Compartmented Information,” or ECI, which are only disclosed to a “very select” number of government officials. …

https://firstlook.org/theintercept/2014/10/10/core-secrets/

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Technik, Terror | Tagged , , , | Leave a comment

TTIP: Der neoliberale Putsch

Europaweiter, dezentraler Aktionstag gegen TTIP, CETA, TiSA und die Freihandelsagenda!

Mainz: Das rheinlandpfälzische Netzwerk gegen TTIP informierte die Menschen auf der Straße zu den geplanten Freihandelsabkommen – TTIP, CETA und Co. Vertreter von Attac, dem DGB, der Partei DIE LINKE, Piratenpartei, ÖDP, BUND, Mehr Demokratie e.V. u.a. haben sich in diesem Bündnis zusammengefunden.

Starke Worte im Lauf der Veranstaltung von Roman Haug, Attac

Bundeskanzlerin Merkel habe selbst die marktkonforme Demokratie gefordert. Von da hin sei es nur einen kleinen Schritt weiter bis zur gelenkten Demokratie a la Putin.

Die Freihandelsabkommen seien ein Angriff auf die Demokratie, ein

neoliberaler Putschversuch!

Man müsse sich Gedanken machen, ob bei einem Zustandekommen der geplanten Freihandelsabkommen der Artikel 20, Absatz 4 des Grundgesetzes den Bürgern das Recht zum Widerstand gegen diejenigen einräume, die sich daran machen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beseitigen. …

http://opposition24.de/ttip-der-neoliberale-putsch-artikel-20-absatz-4/

Posted in Bürgerbewegung, Ernährung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , | Leave a comment

100.000-facher Protest gegen TTIP in Europa

Attac Deutschland: Proteste zum ‘Day of Action’ am 11. Oktober in ganz Europa. Politik muss jetzt reagieren

Hunderttausende in ganz Europa sind am heutigen Samstag auf den Straßen, um laut NEIN zu sagen zu den geplanten Freihandelsabkommen der EU. An mehr als 1000 Orten finden Proteste gegen TTIP, CETA und TiSA statt.

Allein in Deutschland gibt es heute in mehr als 150 Städten Aktionen, Kundgebungen und Demonstrationen, zu denen lokale Attac-Gruppen und lokale Bündnisse mobilisiert haben. Zudem haben bereits mehr als 430.000 Menschen die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative des Bündnisses “Stop TTiP” online unterzeichnet – nur vier Tage nach ihrem Start.

Klare Ablehnung von TTIP und Co.

Die Botschaft ist eindeutig: Die Menschen in Europa wollen TTIP und Co. nicht. Jetzt ist es an der Politik, endlich auf den Widerstand zu reagieren. Die Bürgerinnen und Bürger sagen Nein zu Handelsabkommen, die allein im Interesse der großen Konzerne dies- und jenseits des Atlantiks ausgehandelt werden, für die allermeisten Menschen aber Verschlechterungen mit sich bringen.
TTIP und CETA bedrohen wichtige Grundlagen unseres Lebens: soziale Sicherheit, Arbeitsrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz, nachhaltige Landwirtschaft und Demokratie.

Aufgerufen zu dem europäischen Aktionstag hat ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen aus ganz Europa. Gemeinsam fordern sie von der EU-Kommission, die Verhandlungen mit den USA (TTIP) sowie zum Dienstleistungsabkommen TiSA zu stoppen und das bereits verhandelte Abkommen mit Kanada (CETA) nicht zu unterzeichnen.

Aktionen an 150 Orten in Deutschland

Bürgerinnen und Bürger, die ihren Widerstand gegen die Abkommen deutlich machen möchten, schließen sich heute den Aktionen und Demonstrationen in 150 deutschen Städten an, unterschreiben die selbstorganisierte europäische Bürgerinitiative, lassen sich am Attac-Stand vor einem Transparent mit dem Schriftzug “Ich bin ein Handelshemmnis” fotografieren oder befördern bei einem Wurfspiel “TTIP”, “CETA” oder “TiSA” in die Tonne.

In Kooperation mit Attac verhüllen Buchhandlungen ihre Schaufenster mit Großplakaten, die vor einer Abschaffung der Buchpreisbindung und anderen zu befürchtenden Auswirkungen von TTIP auf die Kulturbranche warnen.

http://blog.soziales-dorf.eu/module-news-display-sid-832.html

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation | Tagged , | Leave a comment

Eigentor in Bagdad: ISIS ist dabei, den Flughafen mit amerikanischen Waffen zu schließen

Ist Bagdad drauf und dran, an ISIS zu fallen, eine Gruppe, von der uns die Medien der Vereinigten Staaten von Amerika gesagt haben, dass sie schlimmer ist als das Böse selbst (ausgenommen natürlich die Gruppe Khorasan, die noch viel schrecklicher ist)?

– Daniel McAdams

Die Medien berichten, dass ISIS nur mehr wenige Meilen vor Bagdad steht, sich bereits in der (für die Foltermethoden der Vereinigten Staaten von Amerika) berüchtigten Bagdader Vorstadt Abu Ghraib festgesetzt haben und immer näher an die „Grüne Zone“ heranrücken, in der sich die Büros der irakischen Regierung befinden und das Gelände der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika (in der Größe des Vatikans) sich ausbreitet.

Dazu kommt es jetzt, nachdem mehr als 2 Billionen Dollar ausgegeben worden sind, um einen „Tyrannen” im Irak zu besiegen, der Gruppen wie ISIS gar nicht aufkommen lassen hat. Nachdem ein Krieg geführt worden ist zur Eliminierung von Massenvernichtungswaffen, von denen die Verursacher wussten, dass sie nur in der Fantasie existierten. Ein Krieg, der auf den Leichen einer halben Million getöteter unschuldiger irakischer Kinder geführt wurde. Ein Krieg basierend auf Propaganda, um amerikanische Steuerzahler auszuplündern und zu täuschen, in dem die Konsumenten der Medienpropaganda hypnotisiert werden. Ein Krieg für „Patriotismus,“ der von Antiamerikanern vorangetrieben wird.

Kurt Nimmo von Infowars bringt die pure Obszönität der Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika in dieser sehr einfachen Beobachtung zum Ausdruck:

ISIS wird bald den Flughafen von Bagdad mit Flugzeugabwehrraketen lahm legen, die von den Vereinigten Staaten von Amerika und den Saudis zur Verfügung gestellt worden sind.

Kann dazu noch mehr gesagt werden?

http://antikrieg.com/aktuell/2014_10_12_eigentor.htm

Posted in Krieg, Politik, Terror | Tagged , , , , | Leave a comment

Wissenschaftliche Studie enthüllt: Verschwörungstheoretiker sind die Vernünftigsten von allen

Wenn Du Verschwörungstheoretiker bist, dann bist du verrückt, stimmt’s? Das hat man viele Jahre lang geglaubt, aber neuere Studien zeigen: Genau das Gegenteil ist richtig.

Daten, die Forscher – hauptsächlich Psychologen und Gesellschaftswissenschaftler – in den USA und Großbritannien präsentieren, lassen darauf schließen, dass »Verschwörungstheoretiker« entgegen allen Mainstream-Stereotypen offenbar vernünftiger sind als Menschen, die die offizielle Version umstrittener oder bestrittener Ereignisse akzeptieren.

Die neue Studie wurde im Juli 2013 von den Psychologen Michael J. Wood und Karen M. Douglas an der University of Kent in England veröffentlicht. Unter dem Titel »Was geschah mit Gebäude sieben? Eine sozialpsychologische Studie von Online-Diskussionen über Verschwörungstheorien zum 11. September« verglichen die Forscher »verschwörungstheoretische« oder pro-verschwörungstheoretische Theorien und »konventionelle« oder anti-verschwörungstheoretische Kommentare auf Nachrichten-Websites.

Wie die Forscher selbst sagen, waren sie überrascht, festzustellen, dass mittlerweile häufiger sogenannte verschwörungstheoretische Kommentare abgegeben werden als konventionelle.

»Von den 2.174 gesammelten Kommentaren wurden 1.459 als verschwörungstheoretisch und 715 als konventionell eingeordnet«, schrieben die Forscher.

»Die Untersuchung zeigte: Menschen, die den offiziellen Bericht über den 11. September favorisierten, waren im Allgemeinen feindseliger«

Unter denen, die Nachrichtenartikel kommentieren, sind also diejenigen, welche die offizielle Darstellung der Regierung über Ereignisse wie die Anschläge vom 11. September und die Ermordung John F. Kennedys ablehnen, in der Mehrheit; das Verhältnis zu den Kommentatoren, die den offiziellen Darstellungen Glauben schenken, liegt bei 2:1. Das bedeutet, dass die pro-verschwörungstheoretischen Kommentare mittlerweile zum Ausdruck bringen, was als allgemeine Weisheit gilt, während die anti-verschwörungstheoretischen Kommentatoren eine kleine, angeschlagene Minderheit sind, die oft verspottet und gemieden wird. Vielleicht aus Frust darüber, dass ihre vermeintlich allgemein geteilten Mainstream-Ansichten von der Mehrheit nicht mehr als solche betrachtet werden, zeigten sich diese anti-verschwörungstheoretischen Kommentatoren in ihren Posts häufig verärgert und angewidert.

»Die wissenschaftliche Untersuchung … ergab, dass Menschen, die die offizielle Darstellung über den 11. September favorisierten, im Allgemeinen einen feindseligeren Ton anschlugen, wenn sie versuchten, Andersdenkende zu überzeugen«, heißt es in der Studie.

Zudem sind Kommentatoren, die nicht an Verschwörungen glauben, nicht nur feindselig, sondern sie selbst hängen fanatisch ihren eigenen Verschwörungstheorien an. Wie die Wissenschaftler sagen, halten diejenigen, die sich gegen eine Verschwörungstheorie richten, die eigene Theorie – 19 Moslems, von denen keiner ein Verkehrsflugzeug steuern konnte, lancierten einen Überraschungsangriff, angeführt von einem Mann an der Dialyse (Osama bin Laden), der irgendwo in einer Höhle in Afghanistan lebte – für unanfechtbar wahr.
Andererseits brauchten die »Verschwörungstheoretiker« gar nicht so zu tun, als hätten sie eine Theorie, die die Ereignisse des 11. September vollkommen erklärte. »Menschen, die den 11,September für eine Verschwörung der Regierung halten, konzentrieren sich nicht darauf, eine bestimmte abweichende Theorie zu verfechten, sondern sie versuchen, die offizielle Darstellung zu widerlegen«, schrieben die Forscher.Veterans Today berichtet:

»Zusammengefasst besagt die neue Studie von Wood und Douglas, dass die negative Stereotype des Verschwörungstheoretikers – ein feindseliger Fanatiker, der die Wahrheit mit seiner eigenen alternativen Theorie gepachtet hat – auf die Menschen zutrifft, die die offizielle Darstellung des 11. September verteidigen, und nicht auf diejenigen, die sie anzweifeln.« …

http://kulturstudio.wordpress.com/2014/10/09/wissenschaftliche-studie-enthullt-verschworungstheoretiker-sind-die-vernunftigsten-von-allen/

mehr VERSCHWÖRUNGEN auf Heinrichplatz.TV

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Kultur, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror, Wissenschaft | Tagged , , , , , | Leave a comment

Stellt euch vor Amerika wäre eine Diktatur!

Stellt euch vor Amerika wäre eine Diktatur!
Ausschnitt aus dem Film “Der Diktator”


uncutnews.ch

http://www.youtube.com/watch?v=SkgwivA_zUc

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Politik, Propaganda, Satire, Video | Tagged , , , | Leave a comment

Werner Rügemer: „Freihandel“ und Krieg

Antikriegskonferenz Berlin2014


antikriegTV

Die Initiative „Antikriegskonferenz Berlin2014“
ist ein freies und politisch unabhängiges Forum von Frauen und Männern aus Wissenschaft und Publizistik: interdisziplinär, kritisch, antimilitaristisch.

http://www.youtube.com/watch?v=q9fRO2l3JYE

Posted in Berlin, Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , | Leave a comment

die verdeckt – gewollte Gewalt… – Missing Links

Wir kennen das aus der Zeit vor dem 2. WK. “Links” gegen “Rechts”. In jenen damaligen nicht enden wollenden Straßen- und Kneipenschlachten wurde das Volk zerrieben.

– Klaus Lohfing Blanke

Es hatte irgend wann die Schnauze gestrichen voll von dieser paralysierende Gewalt und irgend wann setzte man ihm die Marionetten der Wallstreet vor welche diesem Zustand ein Ende bereiten wollen.

Wie die Geschichte ausgegangen ist, wissen wir aus der gefälschten Siegergeschichte, an welcher wir heute noch zu leiden haben und welche seit dem in unzähligen Fällen, wie z.B. auf dem Balkan, Südamerika, Afghanistan, Nahost, Irak und all den bunten “Revolutionen” nicht zuletzt in unserer eigenen 1989 ebenfalls durchgezogen worden ist. “System Rechange” oder einfach nur “Change” sagen diese Drahtzieher und deren Marionetten dazu.

Inzwischen holt man sich das Chaos absichtlich wieder in unser Land. Das was hier passiert, ist das Produkt gelebter und kriminell geplanter “Imigrationspolitik” welche ihrerseits direkt in die Diktatur und in die Schließung der Gesellschaft, in deren Entwaffnung als auch die Radikalisierung der Gesellschaft, “Staatsgewalt”, besser Konzerngewalt gegen ALLE Menschen in diesem Lande führen wird.

Die politische Kaste baut hier für den Tag “X”, dem Ausbruch des offenen Bürgerkriegs vor, welcher bei dieser allgemein gelebten Politik einer Diskreditierung und Zurückdrängung indigener Strukturen zwangsläufig vorprogrammiert ist. Morgenthauplan läßt grüßen. Wikipedia will uns glauben machen Zitat

“…er gelangte nie in ein konkretes Planungsstadium und war nie zur politischen Realisierung vorgesehen.”

Natürlich, NIE! Gleichen Sie das bitte selbst mit den Realitäten ab.

Man muß kein Prophet sein um die Folgen für sich zu verifizieren. Die Entwaffnung der ansonsten friedlichen Bevölkerungsmehrheit wird nicht erst seit heute anvisiert, was das eigentliche Ziel dieser bewußt zugelassenen und oftmals künstlich vom System herbeigeführten Aktionen ist. Immer mehr häufen sich die Fälle, daß gegen die eigene Bevölkerung ganz offen Gewaltkonflikte physischer oder verbaler Art zu bemerken sind, welche durch Aussagen von Politikern auch noch effektiv geschürt worden sind. Claudia Roth, Trittin und Joschka Fischer sind nur einige davon, welche ganz offen und ohne dafür zur Verantwortung gezogen worden zu sein, zum Haß und Auflösung gegen die eigene indigene Bevölkerung aufgerufen haben. “Nie wieder Deutschland!” ist wohl noch die harmloseste davon.

Man wird Sie liebe/r LeserIn heute schon wegen “Waffenbesitzes” aus dem Verkehr ziehen, wenn Sie Ihre super scharfen Filetmesser von “A” nach “B” zum Kochkurs transportieren wollen und einer Polizeistreife damit begegnet sind. So erst kürzlich einem Bekannten von uns geschehen, welcher an einem Kochwettbewerb teilgenommen hat.

Bemerken Sie bei Achtsamkeit dieser Einwendungen, wie diese Politik bereits in heftigste Angst gegenüber ihren eigenen Bürgen verfällt? Das ist vor der Scharfstellung einer jeden Diktatur so gewesen, weshalb ein Blick zurück in die Vergangenheit IMMER hilfreich ist und uns helfen kann sich solcher Anfänge zu erwehren. Dabei sei den Polizisten selbst ins Stammbuch geschrieben, daß sie zum Werkzeug der Diktatur umstrukturiert werden und es bei Leibe nicht darum geht, daß man das eigene Volk vor diesen Gruppierungen schützen will. Man benutzt die radikalen Teile der Gesellschaft, damit man unbemerkt die Umstrukturierung in die offene Diktatur bewerkstelligen kann. Man schmeichelt Ihnen als LeserIn oder ZuschauerIn, daß man Sie “schützen will”. …

http://netzwerkvolksentscheid.de/2014/10/11/die-verdeckt-gewollte-gewalt-missing-links/

Posted in Bildung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , , | Leave a comment

ISIS in Washington: America’s Soundtrack of Hysteria

It happened so fast that, at first, I didn’t even take it in.

– Tom Engelhardt

Two Saturdays ago, a friend and I were heading into the Phillips Museum in Washington, D.C., to catch a show of neo-Impressionist art when we ran into someone he knew, heading out. I was introduced and the usual chitchat ensued. At some point, she asked me, “Do you live here?”

“No,” I replied, “I’m from New York.”

She smiled, responded that it, too, was a fine place to live, then hesitated just a beat before adding in a quiet, friendly voice: “Given ISIS, maybe neither city is such a great place to be right now.” Goodbyes were promptly said and we entered the museum.

All of this passed so quickly that I didn’t begin rolling her comment around in my head until we were looking at the sublime pointillist paintings of Georges Seurat and his associates. Only then did I think: ISIS, a danger in New York? ISIS, a danger in Washington? And I had the urge to bolt down the stairs, catch up to her, and say: whatever you do, don’t step off the curb. That’s where danger lies in American life. ISIS, not so much.

The Terrorists Have Our Number

I have no idea what provoked her comment. Maybe she was thinking about a story that had broken just two days earlier, topping the primetime TV news and hitting the front pages of newspapers. On a visit to the Big Apple, the new Iraqi prime minister, Haider al-Abadi, claimed that his intelligence services had uncovered a plot by militants of the Islamic State (IS, aka ISIS or ISIL), the extremists of the new caliphate that had gobbled up part of his country, against the subway systems of Paris, New York, and possibly other U.S. cities.

I had watched Brian Williams report that story on NBC in the usual breathless fashion, along with denials from American intelligence that there was any evidence of such a plot. I had noted as well that police patrols on my hometown’s subways were nonetheless quickly reinforced, with extra contingents of bomb-sniffing dogs and surveillance teams. Within a day, the leading officials of my state, Governor Andrew Cuomo and New York City Mayor Bill de Blasio, were denying that they had any information on such a plot, but also taking very public rides on the city’s subways to “reassure” us all. The threat didn’t exist, but was also well in hand! I have to admit that, to me, it all seemed almost comic.

In the meantime, the background noise of the last 13 years played on. Inside the American Terrordome, the chorus of hysteria-purveyors, Republican and Democrat alike, nattered on, as had been true for weeks, about the “direct,” not to say apocalyptic, threat the Islamic State and its caliph posed to the American way of life. These included Senator Lindsey Graham (“This president needs to rise to the occasion before we all get killed here at home”); Majority Leader John Boehner, who insisted that we should consider putting American boots on Iraqi and perhaps even Syrian ground soon, since “they intend to kill us”; Senator Dianne Feinstein, who swore that “the threat ISIS poses cannot be overstated”; Senator Bill Nelson, who commented that “it ought to be pretty clear when they… say they’re going to fly the black flag of ISIS over the White House that ISIS is a clear and present danger.” And a chorus of officials, named and anonymous, warning that the terror danger to the country was “imminent,” while the usual set of pundits chirped away about the potential destruction of our way of life. …

http://www.countercurrents.org/engelhardt071014.htm

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Krieg, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Keine Zahlungsbereitschaft für Lügenbrei

Protest eines Zwangsverpflichteten der Gebühreneinzugszentrale (GEZ)

– Niki Müller

Als GEZ-Zwangsverpflichteter bin ich empört über den medialen Mißbrauch, der mit meinen Gebühren getrieben wird. Es geht mir um die eklatante Falschberichterstattung auch in öffentlich-rechtlichen Medien.

Natürlich können sich bei einer Tagesinformation Fehler einschleichen. Dann ist es jedoch zwingend geboten, offensichtliche Irrtümer umgehend zu korrigieren. Aber es geht ja gar nicht um ein gelegentliches Verwirrspiel, sondern um systematische Verdummung und Gehirnwäsche. Nach meiner Wahrnehmung ist insbesondere die politische Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Anstalten, andere außer Betracht gelassen, in ständig zunehmendem Maße von Falschmeldungen und Halbwahrheiten durchdrungen.

Alles deutet darauf hin, daß brisante Situationen in einer Weise dargestellt werden, die zwar den politischen Wunschvorstellungen der Meinungsmacher entspricht, aber fern jeglicher Realität ist. Am Ende stellt die Wahrheit nur noch einen unangenehmen Störfaktor dar.

Eine Berichterstattung, die dem Geist und Inhalt nach Kriegspropaganda, Befürwortung von nationalistischem und rassistischem Haß ist oder eine Aufreizung zu Feindseligkeiten und Gewalt darstellt, muß als besonders schwerer Verstoß gegen Artikel 20 der Menschenrechtserklärung vom 16.12.1966 (Weltpakt für bürgerliche und politische Rechte) betrachtet werden. Sie ist nicht vom Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt, bedeutet dieses doch keineswegs, daß sich die Lüge ebenso frei wie die Wahrheit entfalten darf.

Mit üblen Desinformationen begeben sich leider auch die öffentlichrechtlichen Medien seit geraumer Zeit in eine konzertierte Aktion, die dazu dient, eine Pogromstimmung gegen Rußland zu schüren.

Dabei wissen die Verantwortlichen natürlich ganz genau, daß die zahlreichen Kriege und Kriegsverbrechen – vom durch die Nazis inszenierten Überfall auf den Reichssender Gleiwitz (1939), den als Erfindung enttarnten „Zwischenfall im Golf von Tongking“ vor Vietnams Küste (1964), Fischers „Auschwitz-Lüge“, die den Vorwand zur Bombardierung Jugoslawiens lieferte (1999) und der den Überfall auf Irak auslösenden Unterstellung Präsident Bushs, Bagdad besitze Massenvernichtungsmittel (2003), von einem Gebräu aus Lügen und Propaganda begleitet wurden. …

http://www.rotfuchs.net/zeitung/aktuell/RF-201-10-14.pdf
Seite 10

siehe auch…

AUFRUF ZUM DEUTSCHLANDWEITEN GEZ-BOYKOTT!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich weise Sie darauf hin, dass die Eintreibung von Forderungen aus Verträgen zu Lasten Dritter eine strafbare Handlung darstellt die, u.a. strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen wird. …

http://www.heinrichplatz.tv/?p=15760

Posted in Bürgerbewegung, Frieden, Politik, Propaganda | Tagged , , , , | Leave a comment

ARTANTIFASCISTA

Fr. 11. Oktober

#artantifascista Soundstrike Jam Session @ COOP Antiwar Cafe
Fr. 11. Oktober 21 Uhr
Rochstr.3 Berlin-Mitte (Alex)
U-Bahn Weinmeisterstr/Alexanderplatz
S-Bahn Hackescher Markt/Alexanderplatz

ARTANTIFASCISTA

Als Künstler und Kulturschaffende stehen wir für ein Ende der Kriegspropaganda gegen Russland, für Frieden mit Russland und für ein Ende einer Politik der militärischen oder verdeckten Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder. Dies wird gefordert von vielen Persönlichkeiten, Organisationen und auch von Staatenbündnissen wie ALBA, CELAC, BRICS und UNASUR.

Unsere Solidarität und Mitgefühl gilt den Menschen in der Ostukraine, in Syrien, im Irak, im Iran, in Venezuela, in Kuba, Ecuador, Bolivien und anderen Ländern. Den Menschen die unter militärischer Gewalt und Aggressionen, unter Einmischung und Destabilisierung oder unter Sanktionen zu leiden haben.
Unser Ziel ist es durch Musik, Kunst, Ausstellungen international zu vernetzen und uns über vermeintliche Grenzen hinweg für eine Welt ohne Hass und Aggression einsetzen.

Vor 100 Jahren verloren im 1. Weltkrieg 15 Millionen Menschen ihr Leben. Im 2. Weltkrieg starben über 60 Millionen Menschen, davon allein fast 30 Millionen Bürger der Sowjetunion. Diese Weltkriege und geschichtliche Katastrophen wie der Naziholocaust als letzte Konsequenz von Nationalismus, Rassismus und Kriegstreiberei müssen uns immer gegenwärtig bleiben.

In Berlin, wo Menschen aus über 150 Ländern leben, tragen wir als Künstler und Kulturschaffende die besondere Verantwortung, gemeinsam künstlerisch Widerstand zu leisten für eine friedliche Zukunft.
Ein Frieden, der nach dem Ende des Ost-West Konflikts zunächst möglich schien.

In Berlin, Rom und anderen italienischen Städten und in Moskau finden bereits Veranstaltungen statt. Die italienische Band Banda Bassotti hat gerade eine Donbass-Solidarity-Tour “Concierto-Caravana-Ukrainia-Antifascista” unternommen – unterstützt von einer Reihe vom Musikern aus Italien und Spanien. Der Schlagzeuger von Antiflag aus den USA war dabei Auftritte im Donbass in der Ukraine konnten nicht, wie angekündigt, organisiert werden.Wir wollen jetzt gemeinsam in weiteren Städten, Künstler und Persönlichkeiten als Unterstützer gewinnen, für Austellungen, Konzerte, Interviews, Lesungen, Videostatements und andere Kulturevents gegen Rassismus und Krieg.

Alle Events werden unter dem Suchwort #ArtAntifascista im Internet zu finden sein. Wir bitten Künstler aller Genres Beiträge unter dem Hashtag #artantifascista und/oder #Art4Peace zu veröffentlichen oder uns zu mailen.

Geplante Events in Berlin, Moskau und St. Petersburg

http://cooptv.wordpress.com/2014/10/10/artantifascista-fr-11-oktober-ll-soundstrike-jam-session-coop-antiwar-cafe-ll/

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation | Tagged , , , | Leave a comment

Nikolai Starikov – Islamischer Staat ist ein Produkt der USA

Bei diesem Treffen mit seinen Lesern erläutert Nikolai Starikov, Russlands führender politischer Autor, seine Ansichten zum islamischen Staat. Bei diesem handle es sich um eine Schöpfung der USA, die als Vorwand dient, um in Syrien intervenieren und den Nahen Osten weiter destabilisieren zu können.


Reconquista Germania

http://www.youtube.com/watch?v=89aNKIPRn34

Posted in Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , | Leave a comment

Dr. Alfons Proebstl 38 – Die BRD-GmbH

Es ist jetzt ganz klar bewiesen, wenn Onkel Sam pfeift, dann müssen Angela und ihre EU-Hanseln auf seinen warmen Schoß und in Duldungsstarre auf ihren Amtseid pfeifen…


Alfons Proebstl

http://www.youtube.com/watch?v=tKjQGW0P9Sc#t=11

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Krieg, Politik, Propaganda, Video | Tagged , , , | Leave a comment