How is the world ruled?

It is Saturday evening and snowing in New York. I have nowhere to go, I do have things to do (my book!) but my memories take over.

– Branko Milanovic

Like for example, the simple question of how is the world ruled. I think that lots of misunderstanding among people in the world comes from inability to visualize how organizations and countries are managed: people either overestimate their singularity of purpose and scheming, or try to convince themselves that there is a full freedom of action and that things are decided on merit. Neither is true. The truth is complex, elusive and lies somewhere (somewhere!) in the middle: it is what Nirad Chaudhury called in a broader context of human history “Libertas in imperio”.

I can describe it, I am afraid, best using the examples that I know well, from my life and long association with the World Bank.

Proposition 1. The world is ruled by a cabal.

Around 1989 when Yugoslavia was in its death-throes (which were not obvious to the naïve types like myself) when on vacation there I wrote an article for an economics and politics weekly in Belgrade that argued that the best privatization strategy, under the last (sensible and brilliant) Yugoslav PM, Ante Markovic, should be such that vouchers be distributed to all citizens of the country and citizens be allowed to buy shares in enterprises in whatever part of the country they wished. It was an utterly quixotic proposals because the national nomenklaturas were precisely then working on the break-up of the country and the last thing they wanted was to cooperate with each other which they would have to do if their citizens owned shares in companies in the other republics. So, the proposal was dead on arrival. …

http://glineq.blogspot.de/2018/02/how-is-world-ruled.html

#GeldRegiert

Posted in Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , | Leave a comment

Max Uthoff: “Der Spiegel, die alte Landser-Postille” – Krieg und Frieden in den Medien

Wie Kabarettisten auf Krieg und Frieden in den Medien schauen

Medienkritik gibt es seit langem. Mit der Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt hat sie drastisch zugenommen. Vor allem in den Sozialen Medien, der sogenannten ‚5. Gewalt‘, finden sich immer interessantere und tiefergehende Analysen. Dazu kommt das Kabarett – Gutes Kabarett war schon immer politisch, aber Max Uthoff und Claus von Wagner haben ‚Friedenskabarett‘ erfunden; eine neue Form von Pädagogik.

Bei der IALANA Medientagung am 26.01.2018 stellte sich Max Uthoff (Die Anstalt) der Frage: Wie schauen Kabarettisten auf Krieg und Frieden in den Medien? Die Fragen stellten Daniela Dahn (Journalistin und Autorin) und Peter Becker (IALANA).


MrMarxismo

https://www.youtube.com/watch?v=adumRnUtV4o

#Kriegslügen

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Satire, Selbstorganisation, Video | Tagged , , , , , , | Leave a comment

FEMA Investigator Claims World Trade Center ‘Vault Contents Emptied Before Attack…

In a shocking report published by The Sun, former Federal Emergency Management Agency employee Kurt Sonnenfeld says he has evidence proving that certain insiders were privy to the attacks, perhaps even including President George W. Bush.

– Mac Slavo

The attacks of September 11th, 2001 will forever be mired in doubt and suspicion by millions of people who saw the events live on their televisions. Almost immediately following the attacks theories began to emerge.

Were the hijackers operatives for a Western intelligence service? How did a passport from one of the terrorists survive completely unscathed, only to be found later amidst the rubble of the Trade Centers? How did WTC Building 7 collapse even though it was never struck by an airplane? Why was President George H.W. Bush meeting with members of the Bin Laden family at the very moment of the attacks? Were the planes that hit the buildings actually commercial airliners or were they remotely operated drones? Why was the entirety of Ground Zero quickly sanitized and shipped to China for recycling before any investigation ever took place? And, what are the odds that on the very day terrorists used planes to attack the Pentagon and World Trade Centers, the U.S. military was holding exercises simulating hijackers crashing planes into buildings, a circumstance that led to total confusion across the United States and a complete failure of national defense?

These questions and thousands more have been the subject of  fervent debate for over a decade, and like the Kennedy assassination, may never have an official answer. But just as has been the case with the investigation of JFK’s murder, new details and evidence continue to emerge surrounding the events of that day.

In a shocking report published by The Sun, former Federal Emergency Management Agency employee Kurt Sonnenfeld says he has evidence proving that certain insiders were privy to the attacks, perhaps even including President George W. Bush. …

https://www.mintpressnews.com/fema-investigator-claims-world-trade-center-vault-contents-emptied-attack/218111/

#Kriegslügen#9/11

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Lügen für den Krieg

In allen Kriegen versuchen die Konfliktparteien, die Öffentlichkeit durch Desinformation und Propaganda auf ihre Seite zu ziehen.

– Joachim Guilliard

Die Berichterstattung zu Syrien ist hierzulande aber in einem Maß davon dominiert wie vermutlich seit dem Ersten Weltkrieg nicht mehr. Einen Höhepunkt bildete dabei der Kampf um Aleppo, für den westliche Regierungen und Medien alle Register zogen. Kaum etwas verdeutlicht das Ausmaß der Propaganda, die wir konsumieren müssen, deutlicher als eine diesbezügliche Medienanalyse.

Fake News und andere Formen der Desinformation

„Fake News“ sind in letzter Zeit zum Top-Thema geworden, meist in Zusammenhang mit dem neuen US-Präsidenten Trump, „den Russen“ und den sogenannten Sozialen Medien. Die öffentlich-rechtlichen Medien und die großen Medienkonzerne reagieren mit der Gründung von Abteilungen für „Faktencheck“. (1)

Unter „Fake News“ werden dabei meist nur frei erfundene oder stark verfälschte Nachrichten, also Falschmeldungen oder Falschnachrichten im engeren Sinne verstanden, die politisch motiviert und gezielt auf Täuschung angelegt sind. Sie werden zudem nur in den sogenannten Sozialen Medien verortet, sowie in den Nachrichtenportalen gegnerischer Staaten. Geht es nach dem politischen Mainstream, so könnte man „Fake News“ als die Falschmeldungen und Unwahrheiten definieren, die nicht von den etablierten Medien selbst verbreitet werden. Angesichts des Glaubwürdigkeitsverlusts, den sie in den letzten Jahren erlitten, sind ihre Einrichtungen zur Faktenprüfung daher auch ein Mittel, die Definitionshoheit darüber, welche Informationen noch innerhalb eines als seriös anerkannten Spektrums liegen, zu bewahren.

Kriegslügen — die verhängnisvollsten Fake News

Nun steht natürlich außer Frage, dass die „Sozialen Medien“ einen besonders guten Nährboden für „Fake News“ bilden, wo sie sich leicht säen und sehr schnell verbreiten lassen, bei Bedarf durch Computerprogramme, den sogenannten Social Bots auch automatisiert.

Wenn wir aber in der Geschichte zurückblicken, müssen wir feststellen, dass die Falschmeldungen, die die schlimmsten Schäden anrichteten, aus der Politik und etablierten Medien selbst kamen beziehungsweise von ihnen verbreitet wurden. Ein berühmt-berüchtigtes Beispiel dafür ist die sogenannte Brutkasten-Lüge, die von einer Werbeagentur kreierte Story über Babys, die irakische Soldaten 1990 in Kuwait aus Brutkästen gerissen hätten. Sie wurde damals von den meisten Medien weiter verbreitet und auch von Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International. Sie trug damals maßgeblich dazu bei, die öffentliche Meinung in den USA zugunsten des ersten US-Krieges gegen den Irak zu drehen.

Weitere berühmte Beispiele sind die angeblichen Belege über irakische Massenvernichtungswaffen, die 2003 der damalige Außenminister Colin Powell dem UN-Sicherheitsrat vorlegte, oder die angeblichen Massaker im Kosovo und der „Hufeisenplan“, den Rudolf Scharping der jugoslawischen Regierung angedichtet hatte, um den NATO-Krieg gegen Jugoslawien zu rechtfertigen. Noch gut in Erinnerung sind sicherlich auch die Propagandameldungen über afrikanische Söldner und angeordnete Massenvergewaltigungen in Libyen, mit denen Stimmung für den Libyenkrieg gemacht wurde.

Weit häufiger als mit eindeutigen Falschmeldungen wird jedoch mit sehr einseitigen oder stark übertreibenden Beiträgen versucht, die gewünschte Stimmung für ein politisches Anliegen zu schaffen. Auch wenn es nicht so gewertet wird und auch leicht abzustreiten ist, ist das Weglassen essentieller Teile einer Geschichte, die zum Verständnis und zu ihrer Einordnung nötig sind, letztlich ebenfalls Fake, das heißt eindeutige, klare Desinformation. Im Folgenden wird es daher um alle Formen von Desinformation gehen. …

https://www.rubikon.news/artikel/lugen-fur-den-krieg

#Aleppo — #Kriegslügen

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror, Wissenschaft | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Turkish Forces Hit Kurds With Toxic Gas After Crossing Into Syria: Report

Turkish forces which entered Syria in late January have reportedly conducted a gas attack against Kurdish militias in the village of Aranda, sending at least six civilians to the hospital according to Syrian Kurdish forces and local media.

– Tyler Durden

“Six civillians suffering from suffocation as a result of Turkish forces firing missiles containing poison gas,” reports Dr. Joan Mohammed, director of nearby Afrin Hospital (via SANA)

Another Doctor, Khalil Sabri, told local news “all of them suffer the same symptoms of suffocation, malaise, itching skin and burning in the eyes.” At least two of the victims are listed in critical condition, while four are stable. …

https://www.zerohedge.com/news/2018-02-17/turkish-forces-hit-kurds-toxic-gas-after-crossing-syria-report

#Afrin

Posted in Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , | Leave a comment

Sicherheitskonferenz 2018: Frankreich, Türkei, Russland, USA

Der französische Ministerpräsident wirbt mit Leo Trotzki für höhere Militärausgaben, sein türkischer Kollege findet es “einfach angenehmer”, wenn jemand seine Muttersprache sprechen darf, und McMaster gibt sich überrascht, dass auch die Russen ausländische Angriffe auf ihre Computer untersuchen

– Peter Mühlbauer

Nach dem deutschen Außenminister Sigmar Gabriel, der britischen Premierministerin Theresa May, EU-Kommissar Jean-Claude Juncker, dem polnischen Ministerpräsidenten Morawiecki und dem österreichischen Bundeskanzler Kurz (vgl. Sicherheitskonferenz 2018: Gabriel, May, Juncker, Morawiecki und Kurz) sprach im Samstagsprogramm der 54. Münchner Sicherheitskonferenz der französische Ministerpräsident Édouard Philippe, der für die nächsten Jahre eine Erhöhungen des französischen Verteidigungsbudgets ankündigte. Dazu zitierte er frei nach Leo Trotzki dessen abgewandelten Satz: “Wenn Europa sich nicht für den Krieg interessiert, wird sich der Krieg für Europa interessieren.”

Mit deutlich mehr Interesse als Philippes Rede wurde die des nach ihm kommenden türkischer Ministerpräsidenten Binali Yıldırım erwartet. Er hielt sie auf Türkisch und begründete das damit, dass es für ihn “einfach angenehmer” ist, in seiner Muttersprache zu sprechen. Gut möglich, dass sich kurdische Politiker in der Türkei diese Begründung merken werden. In den türkisch besetzten Gebieten in Syrien sorgt die Türkei Yıldırıms Worten nach dafür, dass es wieder Sicherheit und Ordnung gibt, dass die Wirtschaft wieder läuft und dass Kriegsflüchtlinge zurückkehren können.

Osmanlı tokadı bringt Yıldırım in Erklärungsnot

Der Einsatz dort ist seiner Meinung nach von den Regeln der Vereinten Nationen gedeckt, weil er der Terrorbekämpfung dient und es bislang keine UN-Friedensmission in Syrien gibt. Zudem hätten auch Frankreich und die USA für ihre militärischen Operationen in Syrien keine Genehmigung der syrischen Regierung. Außerdem wies er auf 5.800 IS-Kämpfer sowie 4.000 dringend und weitere 56.000 weniger dringend Terrorverdächtige aus Europa hin, die man daran gehindert habe, in die Türkei und weiter nach Syrien oder in den Irak zu reisen.

In Erklärungsnot kam er, als er nach der “Osmanlı tokadı”, der “osmanischen Ohrfeige” gefragt wurde, die der türkische Staatspräsident den Amerikanern im Falle einer weiteren Unterstützung der YPG-Milizen androhte. Bei der Terrorbekämpfung, so Yıldırım, dürfe man sich nicht alleine auf den IS konzentrieren, sondern müsse auch andere Terrorgruppen ins Visier nehmen. Die kurdischen YPG-Milizen und die PYG-Partei sind seinen Worten nach der “verlängerte Arm der PKK”, die er in der Türkei für 45.000 Tote verantwortlich macht. …

https://www.heise.de/tp/features/Sicherheitskonferenz-2018-Frankreich-Tuerkei-Russland-USA-3972383.html

Posted in Geldsystem, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , , | Leave a comment

USA eskalieren den syrischen Krieg

“Die Entschlossenheit muss darin bestehen, die Interventionen der Vereinigten Staaten zu beenden und sich von jedem loszusagen, der nicht entschieden gegen die Verbrechen ist, die in Washington ausgeheckt werden.”

– Margaret Kimberley

Der sieben Jahre alte Krieg gegen Syrien sollte inzwischen beendet sein. Die dschihadistischen Kräfte, die von den Vereinigten Staaten, Israel, der Türkei und Saudi-Arabien unterstützt wurden, wurden fast alle aus dem Land vertrieben. Die Kombination aus syrischen, iranischen und Hisbollah-Streitkräften nutzte den russischen Luftschutz zu ihrem Vorteil und ISIS ist auf der Flucht.

Alle Elemente, die für den Frieden in diesem Land notwendig sind, waren vorhanden. Weit davon entfernt, die böse Macht zu sein, die die Amerikaner fürchten sollten, übernahm Russland die Führung bei der Gewinnung des Friedens und bei der Suche nach einer Lösung zwischen den verschiedenen syrischen Fraktionen.

Donald Trump hat in seinem Wahlkampf versprochen, nicht nach einem Regimewechsel zu suchen, aber er hat sich auf die Linie des amerikanischen Imperialismus und seiner israelischen und saudischen Verbündeten begeben. Wenn sie Präsident Assad nicht loswerden können, sind sie entschlossen, Syrien in ihre eigenen Einflusssphären zu zerlegen. Frieden ist das Letzte, was sie sehen wollen. Die Türkei ist immer der Joker. Zuerst unter den Regimewechslern, dann gegen sie, dann mit einem Kampf gegen die Kurden, um ihr eigenes Territorium zu erobern. In nur einer Woche wurde ein russischer Pilot von Dschihadisten getötet, ein amerikanischer Luftangriff tötete 100 Syrer, und Israel und der Iran lieferten sich einen gefährlichen Schlagabtausch, als sie Angriffe gegeneinander durchführten. …

http://antikrieg.com/aktuell/2018_02_15_usa.htm

Posted in Bürgerbewegung, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Kick-E – Der umweltfreundliche Roller – Das Ding des Jahres

Entwickelt in Kreuzberg!

 

Hans Boes tanzt durch die Stadt. Er hat die Lösung gegen das Verkehrschaos gefunden. Schnell von A nach B und das auch noch umweltfreundlich? Mit dem umweltfreundlichen KicK-E flott durch die Stadt, man muss nur ein bisschen mithelfen und das macht auch noch Spaß!

https://www.youtube.com/watch?v=Dx-M5EuInEI

 

Kick-E

 

Posted in Berlin, Energie, Gesundheit, Stadtplanung, Technik, Verkehr | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Der Bankrott der Linken

Linke begeistern heute niemanden mehr. Kein Wunder, übersehen sie doch in aller Regel, dass Konzernkapitalismus nicht reformierbar ist.

– Frank Jödicke

Die Linke in den USA hat das große Ganze aus dem Blick verloren: Den Klassenkampf. Stattdessen versucht sie, Nischenpolitik zu betreiben und innerhalb des kapitalistischen Systems kleine Verbesserungen für einzelne Untergruppen herauszuschlagen. Eine Strategie, die zum Scheitern verurteilt ist.

Innerhalb des globalen Konzernkapitalismus wird es keine wirtschaftliche oder politische Gerechtigkeit für die Armen, die Nicht-Weißen, für Frauen oder Arbeiter geben. Der Konzernkapitalismus, der Identitätspolitik, Multikulturalismus und Rassengerechtigkeit als Politik ausgibt, wird niemals der wachsenden sozialen Ungleichheit, dem ungebändigten Militarismus, dem Ausweiden von Bürgerrechten und der Allmacht der Sicherheits- und Überwachungsorgane Einhalt gebieten. Der Konzernkapitalismus kann nicht reformiert werden, und wenn er sich noch so oft ein neues Image verpasst. Je länger diejenigen, die sich selbst als Linke und als Liberale definieren, versuchen, innerhalb eines Systems zu arbeiten, das der politische Philosoph Sheldon Wolin als „umgekehrten Totalitarismus“ bezeichnet, desto enger zieht sich die Schlinge um unseren Hals. Wenn wir nicht aufstehen, um die Regierung und die Finanzsysteme unter öffentliche Kontrolle zu bringen – und dazu gehört die Verstaatlichung der Banken, der fossilen Brennstoff- und der Waffen-Industrie – werden wir immer Opfer bleiben.

Der Konzernkapitalismus ist überstaatlich. Er schuldet keinem Nationalstaat Loyalität. Er nutzt die US-Projektion militärischer Macht, um seine ökonomischen Interessen zu schützen und zu befördern. Gleichzeitig jedoch schlachtet er die Vereinigten Staaten aus, reißt ihre demokratischen Strukturen ein, gibt ihre Infrastruktur dem Verfall preis und deindustrialisiert ihre industriellen Zentren, um die Produktion ins Ausland zu verlagern, in Regionen, wo Arbeiter wie Sklaven behandelt werden.

Der Widerstand gegen diese globalen Kabale von unternehmerischen Oligarchen muss sich ebenfalls überstaatlich formieren. Er muss Bündnisse mit den Arbeitern auf der ganzen Welt eingehen. Er muss liberalen Institutionen die Stirn bieten, auch der Demokratischen Partei, die die Arbeiter verrät. In diesem Verrat liegt die Ursache für den Vormarsch faschistischer und protofaschistischer Bewegungen in Europa und Ländern anderswo. Donald Trump wäre nie gewählt worden, hätte es diesen Verrat nicht gegeben. Wir müssen eine weltweite Bewegung aufbauen, die stark genug ist, den Konzernkapitalismus in die Knie zu zwingen, oder wir werden Zeuge des Aufstiegs eines neuen, überstaatlichen Totalitarismus werden. …

https://www.rubikon.news/artikel/der-bankrott-der-linken

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , | Leave a comment

“Mit der Entfesselung der Finanzmärkte vor 50 Jahren begann der lange Weg in die gegenwärtige Krise”

Ein Gespräch mit dem Ökonomen Stephan Schulmeister über die Folgen von “Finanzalchimie” und “Marktreligiösität” und darüber, warum die aktuelle Wirtschaftspolitik einfach nicht funktionieren kann

– Frank Jödicke

In seiner Einschätzung des aktuellen Börsengeschehens skizziert der renommierte österreichische Ökonom Stephan Schulmeister die historische Genese der heutigen Lage. Schulmeister, der sich dezidiert nicht als “linker” Denker versteht, ist ein energischer Gegner der neoliberalen Wirtschaftsordnung. Die Grundmuster dieser Ordnung sind viel tiefer im Denken von Politikern, Markteilnehmern und der Bevölkerung verankert, als dies gemeinhin angenommen wird. Der Kampf gegen diese Grundmuster dürfte ein langer und schwieriger werden.

Was ist da vor ein paar Tagen passiert, als innerhalb von Stunden 1,3 Billiarden Dollar “weg waren” und dann waren sie plötzlich wieder “da”? Zuerst an der Wallstreet, dann zogen die Börsen in Asien und Europa nach. Haben Sie eine Erklärung?

Stephan Schulmeister: Das kann man natürlich nicht erklären! Das wäre das, meiner Ansicht nach, lächerliche Geschäft von Analysten, die versuchen, im Nachhinein Geschichten zu Preisbewegungen zu konstruieren. Die sind aber das Ergebnis der Erwartungen von zumindest zehntausend professionellen Tradern und Millionen von Amateuren. Die Prozesse der Erwartungsbildung der Markteilnehmer kann man unmöglich kennen, deswegen sind das immer nur im Nachhinein konstruierte Geschichten.

Was auf den Märkten erkennbar ist, sind längerfristige Muster, wie etwa “Bullenmärkte” oder “Bärenmärkte”. Aufgrund dessen lässt sich beispielsweise eine höhere Wahrscheinlichkeit dafür annehmen, dass es mit den Kursen längerfristig wieder runtergeht, als dass es weiter raufgeht.

Sie glauben also nicht, dass die Verluste im Zusammenhang stehen mit der Nullzinspolitik, die vielleicht eine verzweifelte Krisenmaßnahme war?

Stephan Schulmeister: Eine Kursbewegung an einem einzigen Tag erklären vor dem Hintergrund einer Zinspolitik die schon seit Jahren betrieben wird? Da sehe ich den direkten Zusammenhang nicht. Natürlich hat die Entwicklung der Zinssätze laut den Geschichten der Analysten eine Rolle gespielt, weil eben die Konjunkturlage sehr gut ist und weil man davon ausgeht, dass in den USA die Inflation wahrscheinlich wieder anziehen wird und aufgrund dessen die Zinsen steigen werden. Aber ob das tatsächlich der wirksame Kausalzusammenhang ist, das kann man letztlich nicht wissen.

Eine viel größere Bedeutung spielen die computergesteuerten Spekulationssysteme. Das sind Black Boxes, deren Grundlogik man kennt, aber deren konkrete Signalsetzung man nicht rekonstruieren kann. …

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , , , | Leave a comment

“Major Escalation”: Israel Carries Out “Large Scale Attack” On Syria After Israeli F-16 Shot Down

Update: According to Al Masdar, the Israeli pilot whose warplane was shot down by Syrian air defense forces on Saturday morning has died from injuries sustained during the engagement.

– Tyler Durden

As reported earlier (see below), a major battle broke out on Saturday between the Israeli Air Force and Syrian Air Defence Force over the occupied Golan Region, south Lebanon and the west Damascus region. During the confrontation that lasted for hours, Israeli warplanes and Syrian anti-aircraft systems traded missile fire – literally dozens of such munitions were fired – as the latter launched a general attack against ‘Iranian and regime’ bases west of Damascus.

And in a major escalation, one which has the potential to escalate into all out war, at the beginning of the battle,  a Syrian surface-to-air missile downed an Israeli F-16I fighter jet over the occupied Golan Heights (described as ‘northern Israel’ by Israeli sources).

While according to initial reports both crew members ejected – the weapons operator with light injuries and the pilot with ‘severe’ injuries, according to subsequent, still unconfirmed, reports, the Israeli pilot with serious injuries has died in hospital. No further details were given according to Al Masdar.

* * *

Earlier:

Open war has now essentially broken out between Israel and Syria. Israel confirms through its IDF spokesperson that it has carried out “a large scale attack” consisting of at least a dozen strikes on Syrian and Iranian military targets inside Syria, in what Reuters dubbed a “major escalation of tension“.

What we previously described as Assad’s strategic “waiting game” and reluctance to respond to repeat Israeli violations of Syrian airspace while launching unprovoked attacks appears to be over as Syrian air defense has shot down an Israeli F-16 fighter jet near the Golan border region in what is a major escalation in the conflict. 

https://www.zerohedge.com/news/2018-02-10/israel-carries-out-large-scale-attack-syria-after-israeli-f-16-shot-down

Posted in Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Vorne-Verteidigung der westlichen Wertegemeinschaft in Syrien

Am 7. Februar 2018 griffen US-Kampfflugzeuge und Hubschrauber, welche im Rahmen von Inherent Resolve über Syrien operieren, verbündete Stammesmilizen der syrischen Armee östlich des Euphrat in der Provinz Deir-ez-Zor an(1).

Sowohl der Einsatz der US-Luftwaffe als auch die Bewaffnung von Militanten (welcher Art und Herkunft auch immer) durch die USA stellen eine flagrante Verletzung des Völkerrechts dar. Erneut zeigte sich, dass ein immer wieder beschworenes Völkerrecht für bestimmte Machteliten nicht das Papier wert ist, auf dem es geschrieben wurde.

– Peds Ansichten

Vorab: Vielleicht fragt sich mancher Leser, warum ich immer wieder das Thema Syrien bediene. Das tue ich deshalb, weil es ein riesiger Spiegel der deutschen Politik, der ganzen deutschen Gesellschaft ist. Schaue ich in den Spiegel, sehe ich Verantwortung, die mir sagt, dass ich den Krieg, den Deutschland führt, nicht einfach so hinnehmen kann. Es ist also mein sehr, sehr kleiner Beitrag, diesen deutschen Kriegseinsatz gegen Syrien endlich zu beenden.

Die Begründung einer „Verteidigung“ gegen „angreifende syrische Truppen“ – wohlgemerkt auf syrischem Territorium – kann man nur einem durch Propaganda völlig gehirngewaschenem Volk noch glaubhaft vermitteln. Die deutsche Tagesschau hatte keine Probleme diese Propaganda der Mächtigen an ihre Leser weiter zu geben(2). Die Online-Präsenz des Springer-Konzerns ging noch einen Schritt weiter:

„Der Angriff auf die Anhänger von Syriens Präsident Baschar al-Assad war demnach eine Verteidigungsmaßnahme nach einem „unprovozierten Angriff“.“(3)

Da fragt man sich doch, ob wir allesamt mit dem Klammersack gepudert werden, dass wir so etwas ohne Widerspruch hinnehmen! Dabei ist das doch so, als ob plötzlich in Ihrer Wohnung ein bewaffneter Fremder stehen würde, der einen bewaffneten Kumpel (den er mitbrachte) gegen Sie „verteidigt“, weil Sie sich in Ihrer eigenen Wohnung dieses Eindringlings zu erwehren suchen. Einer der erklärtermaßen vor hat, Ihre Wohnung zu demontieren und Sie zu töten.

Die Tagesschau ist keine Propaganda-Klitsche? Na klar ist sie das! Ihr Wording – gerade zum aktuellen Ereignis – ist einfach abstoßend. Nicht das „Assad-Regime“ sondern die Regierung Syriens hat sich an die UNO gewandt. Wie groß ist doch das Geschrei, wenn Menschen die mit der deutschen Politik nicht einverstanden sind, vom Merkel-Regime reden. Dann startet man sofort die nächste „Gegen den Hass“-Kampagne; doch bei Syrien gilt Achtung und Respekt nicht(b1): …

https://peds-ansichten.de/2018/02/vorne-verteidigung-der-westlichen-wertegemeinschaft-in-syrien/

#Afrin

Posted in Bürgerbewegung, Frieden, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Mattis weist Befürchtungen einer Ausweitung des Kriegs nach dem massiven Angriff gegen Syrien zurück

Regierungsvertreter äußern Besorgnis, die USA könnten in einen neuen Krieg stolpern

Jason Ditz

Vertreter des Pentagon und besonders Verteidigungsminister James Mattis spielten die Ernsthaftigkeit einer Reihe von Angriffen der Vereinigten Staaten von Amerika herunter, die am Mittwoch über 100 syrische regierungsfreundliche Kräfte töteten und zu Anschuldigungen wegen eines Massakers führten.

Vertreter des Kongresses, darunter Senator Tim Kaine (D-VA), äußerten Besorgnis darüber, daß der massive Angriff darauf hinauslief, daß das US-Militär in einen weiteren militärischen Konflikt stolperte, diesmal mit der syrischen Regierung und ihren Verbündeten.

Mattis wies das zurück und sagte, die Morde seien eine einfache “Selbstverteidigung” für einen angeblichen syrischen Angriff, der einen halben Kilometer von einer Basis stattgefunden hatte, auf der sich die US-Truppen befanden. Er sagte, daß der Kongress wissen würde, wenn die USA in einen neuen Konflikt eintraten, weil sie zuerst angreifen würden, nicht reagieren.

Dennoch haben Vertreter des Pentagon in den letzten Wochen deutlich gemacht, dass das Ziel in Syrien darin besteht, ihre Truppen auf unbestimmte Zeit dort zu halten, und mit der Niederlage des ISIS hat sich das Ziel auf die Durchsetzung eines Regimewechsels gegen die Assad-Regierung und den Kampf gegen die iranischen Streitkräfte, die in Syrien verbleiben, verlagert.

Beim Massaker am Mittwoch ging es demzufolge viel weniger darum, dass das Pentagon achtlos in einen neuen Konflikt hineintappt, sondern darum, sich an der “neuen Mission” zu beteiligen, die bei ihnen schon seit geraumer Zeit im Gespräch ist.

http://antikrieg.com/aktuell/2018_02_10_mattis.htm

Posted in Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , , | Leave a comment

CONFIRMED: US admits ‘unipolar moment’ is over

Review admits ‘Great Power competition’ has returned

– Alexander Mercouris

The US Nuclear Posture Review is a seminal document, not just because of the nuclear weapons build up it speaks of – worrying though that is – but because it represents a formal admission by the US that the so-called ‘unipolar moment’ – the period after the end of the Cold War when the US enjoyed unchallenged global dominance – is over.

So far from being the world’s unchallenged and unchallengeable ‘hyperpower’ and world hegemon, the US admits that it is now once again just one of three Great Powers – the US, Russia and China – albeit that it still considers itself to be the strongest of the three.

The Review admits this unambiguously.  One of its chapters is straightforwardly entitled “The Return of Great Power competition”. …

(…)

However that is to miss the point. The point is that for the first time since the end of the Cold War the US sees itself as challenged by other Great Powers – specifically Russia and China – which are militarily and technologically and – in China’s case – economically comparable to itself.

It is in order to respond to this challenge that the US is embarking on the massive upgrade in its nuclear forces which the Review discusses.

This proposed upgrade is indeed massive, though the Review goes out of its way to deny (unconvincingly) its likely huge financial cost.

Briefly, in order to match the upgrades in Russian and Chinese strategic nuclear forces which are currently underway, the US proposes to develop a new generation of nuclear missile submarines to replace the Ohio class submarine, a new ground launched intercontinental ballistic missile to replace the ageing Minuteman III missile, and a new strategic bomber to strengthen its ageing and increasingly ineffective strategic bomber force.

My fundamental objection to this approach is not that the US does not face mounting challenges from Russia and China – it clearly does – but that the US is either blind to the fact that it has provoked those challenges by its own actions, or that it refuses to admit to itself the fact.

This becomes very clear from even a cursory reading of the Review.

Nowhere in the Review is there the slightest acknowledgement that the US has done things which might make the Russians and the Chinese feel threatened by the US, and that this might cause the Russians and the Chinese to upgrade their defences in response to the threats they might perceive from the US. …

http://theduran.com/the-us-nuclear-posture-review-us-admits-unipolar-moment-is-over/

#Multipolar

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert Ende des Cannabis-Verbots

Die Entkriminalisierung der Konsumenten ist überfällig

– Peter Haisenko

Zunächst die gute Nachricht: Die Todesfälle durch Cannabis (THC) sind auch 2017 gleich geblieben – nämlich NULL. Dem stehen geschätzte Todesfälle durch Alkoholmissbrauch gegenüber in Höhe von 74.000. Im Jahr 2016 haben 292.494 Tatverdächtige ihre Tat unter Alkoholeinfluss begangen. Alkoholkonsum ist legal und darf beworben werden. Bereits der Besitz von THC steht unter Strafe. Der BDK fordert jetzt die Freigabe von THC.

„Die bisherige Regel sei “willkürlich erfolgt” und “nicht zielführend”, so der Vorsitzende des BDK André Schulz. Konsumenten sollten entkriminalisiert werden, denn das Verbot von Cannabis sei “historisch betrachtet willkürlich erfolgt und bis heute weder intelligent noch zielführend”. Wie recht er hat! Das Verbot von Cannabis begann in den USA in den 1920-er Jahren während der Prohibition und es hatte einen wirtschaftlichen Hintergrund. Ein amerikanischer Industriemagnat hatte ein Verfahren entwickelt, Papier aus Holz herzustellen. Mit dieser Technik konnte er aber kaum gegen die klassische Methode der Herstellung aus Hanf konkurrieren und so startete er eine schmutzige Kampagne gegen Cannabis, die unter anderem in dem Argument gipfelte, weiße Frauen würden sich unter dem Einfluss von THC dem Sex mit Schwarzen hingeben. So wurde der Anbau von Hanf verboten, der Besitz von Cannabis kriminalisiert und die lästige Konkurrenz eliminiert.

Fragwürdige Durchführungsrichtlinien – je nach Gusto und Bundesland

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, in den frühen 1950-er Jahren, musste Deutschland diesem „Vorbild“ folgen. Mit den „Achtundsechzigern“ erlebte Haschisch eine weltweite Renaissance und auch Bill Clinton hatte seine Begegnung damit. Ganz in der amerikanisch bigotten Tradition behauptete er jedoch, er habe nur daran gezogen, nicht aber inhaliert. Das musste er sagen, denn durch das Verbot ist jeder kriminalisiert worden, der THC konsumiert. In den USA hat das dazu geführt, dass etwa 30 Prozent der Gefängnisinsassen wegen des Besitzes von Cannabis abgeurteilt worden sind. Abgesehen davon, dass das ein erheblicher Wirtschaftsfaktor für die USA ist, bedeutet das auch eine starke Arbeitsbelastung für die Polizei. Der Wirtschaftsfaktor begründet sich darin, dass auf Bewährung Entlassene jede Arbeit zu jedem noch so niedrigen Lohn annehmen müssen, um ihre Bewährungsauflagen zu erfüllen. Besonders die Fastfood-Industrie profitiert von den billigen Arbeitssklaven.

Auch in Deutschland bedeutet der Kampf gegen Cannabis eine große Belastung für die Exekutive und der Umgang mit dem Problem bringt den Rechtsstaat an die Grenzen seiner Glaubwürdigkeit. Eigentlich ist schon der Besitz verboten, aber wegen der doch erheblichen Verbreitung hat man fragwürdige Durchführungsrichtlinien erlassen. So wird der Besitz von kleinen Mengen toleriert, in unterschiedlicher Höhe, je nach Bundesland. In Berlin sind es etwa zehn Gramm, in Bayern nur eines. Diese Tolerierung ist inkonsequent und eines Rechtsstaats unwürdig. Wenn man auch nur ein Gramm straffrei besitzen darf, dann muss es jemanden geben, der mehr als ein Gramm hat. Wie sonst sollte der Ein-Gramm-Besitzer an sein eines Gramm kommen? Zudem handelt es sich nur um eine Durchführungsrichtlinie, kein Gesetz. Das bedeutet, dass je nach Gusto sehr wohl eine Strafe auch für den Besitz geringfügiger Mengen ausgesprochen werden kann. Wie kann angesichts dieser Gemengelage noch von einem Rechtsstaat gesprochen werden? …

https://www.anderweltonline.com/index.php?id=816

#Cannabis

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda | Tagged , , , , , | Leave a comment

Afrin: Weltweite Proteste gegen türkischen Angriffskrieg

Unterstützung für die Kurden gibt es auch von der syrischen Regierung, die Nachschub durch ihre Linien lässt. Auch die Flugabwehr soll verstärkt worden sein. Die Schwierigkeiten für Erdogan wachsen

– Elke Dangeleit

Tausende Menschen aus dem nordirakischen Shengal-Gebiet und ganz Nordsyrien haben sich auf den Weg gemacht, um Afrin zu verteidigen. Weltweit gibt es Demonstrationen gegen Erdogans Angriffskrieg auf Nordsyrien.

Die Liste der internationalen Institutionen, die ein Ende der türkischen Invasion fordern, wird immer länger. Die russische und syrische Regierung scheinen es nicht einfach hinnehmen zu wollen, dass Erdogan einen Krieg gegen die nordsyrische Bevölkerung führt und werden aktiv. Kämpfe unter den Proxytruppen der Türkei schwächen den türkischen Angriff.

Europaparlament: Mehr als 90 von 750 Parlamentarier des Europaparlaments unterzeichneten einen Appell zum Stopp der türkischen Attacken auf Afrin.

Schweiz: 2.500 Schweizer Bürger, darunter Politiker, Akademiker, Menschenrechtsvertreter und Künstler, fordern ein Ende des Invasionsversuches in Afrin und verlangen von der Schweiz einen klaren Standpunkt gegenüber der Türkei. Die Forderungen der Unterzeichner wurden per Brief an den Schweizer Bundesratspräsidenten Alain Berset und die Bundesratsmitglieder übermittelt.

Schweden: Die schwedische Außenministerin Margot Wallström sagte ihren Türkei-Besuch in zwei Wochen ab. Sie wolle damit gegen den türkischen Angriff auf Syrien protestieren, berichtet ANF mit Verweis auf Radio Sweden. Das schwedische Parlament diskutierte die Situation in Afrin in ihrer Sitzung am Montag.

Abgeordnete der Linkspartei und der Grünen trugen dazu Schals in den kurdischen Farben. Im Anschluss gedachten die Außenministerin Wallström, die Parlamentsabgeordneten und die Gäste mit einer Schweigeminute der Menschen, die durch die türkischen Angriffe ums Leben kamen. …

https://www.heise.de/tp/features/Afrin-Weltweite-Proteste-gegen-tuerkischen-Angriffskrieg-3962815.html

#Afrin

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Rassismus, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Bayerns neues Polizeigesetz – unheimlich sicher

Heute im Bayerischer Landtag erste Lesung zum songenannten Polizeiaufgabengesetz – kurz PAG. Eigentlich sollten Gesetze eine gewisse Bestandskraft haben. Doch beim PAG kommen die Änderungen mittlerweile im Halb-Jahres-Takt.

– Claudia Stamm

Offensichtlich möchte das Innenministerium die bayerische Polizei möglichst schnell und umfassend mit geheimdienstlichen Befugnissen aufrüsten. Mit dem neuen PAG schafft die CSU eine Polizeibehörde, deren Vollmachten einzigartig in Deutschland sind. Nie hat es in Deutschland seit 1945 eine Polizei mit so umfassenden Rechten gegeben,  in die Grundrechte der Bürger einzugreifen. Und alles, ohne dass eine Straftat geschehen wäre, auf bloßen Verdacht hin.

Die Polizei kann:

  • Aufenthaltsgebote und Aufenthaltsverbote aussprechen, das heißt die Bürger zwingen, ihren Wohnort nicht zu verlassen oder, ihren Wohnort zu wechseln und ohne Rücksicht auf Familie und Arbeit an einen vorgegebenen Ort zu ziehen. Hier ist nicht einmal ein Richtervorbehalt gegeben. Der Betroffene muss erst klagen.
  • sogenannte Gefährder zunächst auf drei Monate, mit weiterer richterlicher Genehmigung unbegrenzt in Vorbeugegewahrsam nehmen. Der Betroffene wird zwar vom Richter angehört, es gibt aber keinen Pflichtverteidiger. Er muss ggf. aus der Haft heraus „beweisen“, dass er keine Gefahr (mehr) ist. Grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien wie rechtliches Gehör, das Recht auf einen Rechtsbeistand, Akteneinsicht, wie sie in der Bayerischen Verfassung, dem Grundgesetz und der EU-Grundrechtecharta garantiert sind, bleiben ungeregelt.
  • auf öffentlichen Versammlungen unbegrenzt „Übersichtsaufnahmen“ des Versammlungsgeschehens anfertigen, ebenso darf offen gefilmt und das gesprochene Wort mitgeschnitten werden, ein computergestützter Abgleich mit vorliegendem Bildmaterial ist möglich.
  • die Polizei darf die Post beschlagnahmen und öffnen.
  • sie darf verdeckte Ermittler unter falschem Namen und mit einer Legende auch in Wohnungen einsetzen, ebenso im Internet, ob als Partner bei Whatsapp oder einem anderen sozialen Medium. Ein Richter wird nur eingeschaltet, wenn sich der Einsatz gegen eine bestimmte Person richtet.
  • sie darf private Personen als Spitzel (V-Mann) einsetzen. Der Richter muss nur zustimmen, wenn sich der Einsatz gegen bestimmte Personen richtet oder in Wohnungen stattfindet. Zwar darf der Spitzel keine Straftat provozieren, aber – wie mir Juristen sagen – sind im Bereich der Drogenkriminalität in großer Zahl entsprechende Fälle durch die Rechtsprechung dokumentiert ist. Dieser Vorbehalt ist also das Papier nicht wert, auf dem er steht. …

http://claudia-stamm.de/2018/02/bayerns-neue-geheimpolizei/

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , | Leave a comment

Tesla Building 250MW “Virtual Solar Power Plant” Using 50,000 Homes In Australia

– Tyler Durden

After building the world’s largest lithium battery in Australia nearly 40 days ahead of schedule, Tesla has announced plans to build the world’s largest “virtual power plant” by outfitting 50,000 homes in South Australia with solar panels and Tesla battery storage units over the next four years, slashing participants’ energy bill by 30%.

Beginning with a trial of 1100 Housing Trust properties, a 5kW solar panel system and 13.5kWh Tesla Powerwall 2 battery will be installed at no charge to the household and financed through the sale of electricity.

Following the trial, which has now commenced, systems are set to be installed at a further 24,000 Housing Trust properties, and then a similar deal offered to all South Australian households, with a plan for at least 50,000 households to participate over the next four years. –ourenergyplan.sa.gov.au

Over 6,500 households have already applied for the 250MW program (which will provide the panels for free), tweeted South Australian Premier Jay Weatherill on Monday. …

https://www.zerohedge.com/news/2018-02-07/tesla-building-250mw-virtual-solar-power-plant-using-50000-homes-australia

Posted in Energie, Geldsystem, Technik | Tagged , | Leave a comment

Death of Democracy? – Part I

“The result of 25 years of multiculturalism has not been multicultural communities. It has been mono-cultural communities… Islamic communities are segregated.” – Ed Husain, former Muslim extremist.

– Denis MacEoin

For many complex reasons, Europe is in an advanced state of decline. In recent years, several important studies of this condition have appeared, advancing a variety of reasons for it: Douglas Murray’s The Strange Death of Europe: Immigration, Identity, Islam, James Kirchik’s The End of Europe: Dictators, Demagogues, and the Coming Dark Age, as well as Christopher Caldwell’s ground-breaking 2010 study, Reflections on the Revolution in Europe: Immigration, Islam and the West. Soeren Kern at Gatestone Institute has also been detailing the steady impact of immigration from Muslim regions on countries such as Germany, Sweden, and the United Kingdom.

It is clear that something serious is happening on the continent in which I live.

The threat is not restricted to Europe, but has a global dimension. Michael J. Abramowitz, President of Freedom House, writes in his introduction to the organization’s 2018 report:

A quarter-century ago, at the end of the Cold War, it appeared that totalitarianism had at last been vanquished and liberal democracy had won the great ideological battle of the 20th century.

Today, it is democracy that finds itself battered and weakened. For the 12th consecutive year, according to Freedom in the World, countries that suffered democratic setbacks outnumbered those that registered gains. States that a decade ago seemed like promising success stories—Turkey and Hungary, for example—are sliding into authoritarian rule.

For Douglas Murray, immigration and the problems it is throwing up are the key topic. He is uncompromising in his negative response to the social change that has been brought about by the excessive and barely controlled immigration of people who, for the most part, do not share the most basic values of the countries in which they now live.

Certainly, Europe’s current state of decline owes much to the widely recognized fact that Muslims are the first newcomers to Europe who, over several generations, are resistant to integrating into the societies of which they now form a part. This rejection of Europe’s humanitarian, Judeo-Christian values applies, not just to the successive waves of refugees and economic migrants who have washed up on the shores of Greece, Italy and Spain since the start of the Syrian civil war, but to generations of Pakistanis and Bangladeshis in the UK, North Africans in France, and Turkish “guest workers” in Germany. …

https://www.gatestoneinstitute.org/11807/democracy-death

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Kultur, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , | Leave a comment

Sahra Wagenknecht: Für ein soziales Europa, das der jungen Generation wieder eine Zukunft gibt!


Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

„Wenn wir jetzt aus Anlass des 55. Jahrestages des Élysée-Vertrags mit unseren französischen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam tagen, müssen wir darüber reden, wo wir heute stehen. Es ist ein Europa, in dem Großbanken und Konzerne den Ton angeben, während die Mittelschicht Wohlstand verliert, die Armut wächst und ein Teil der jungen Generation keine Zukunft mehr hat. Wenn die Menschen sich von einem solchen Europa abwenden, sollte das niemanden erstaunen.“

https://www.youtube.com/watch?v=Rj9YotrxMsU

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Politik, Selbstorganisation, Video | Tagged , , | Leave a comment