Kilez More: “Es ist brandgefährlich”

Kilez More ist ein Musiker und Friedensaktivist aus Österreich und setzt ein musikalisches Zeichen gegen Krieg und für Frieden auf der Welt! Auf der Peaceparty in Berlin zeigt er wie es geht!


News 23

https://www.youtube.com/watch?v=n54H-j4Cl5E

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Selbstorganisation, Video | Tagged , | Leave a comment

Ukraine: Finanzinspektor entlassen – Sein Vergehen? Korruptionsvorwurf gegen Premier Jazenjuk

Der Vorsitzende der ukrainischen Finanzinspektion, Nikolai Gordienko, ist auf Bestreben des ukrainischen Premierministers Arsenij Jazenjuk entlassen wurden. Zuvor hatte er dem Premierminister “Korruptionsvertuschung” vorgewurfen und seine Suspendierung gefordert.

In einem Interview mit dem ukrainischen Sender Hromadske TV sagte Gordienko:

“Ich wurde anscheinend aufgrund meiner guten Arbeit entlassen.”

Der ehemalige Finanzinspektor erklärte weiter Premierminister Jazenjuk habe sich persönlich für seine Amtsenthebung eingesetzt. Darüber hinaus soll momentan “eine Untersuchung gegen die einstigen Ermittlungen seiner Abteilung laufen.” Weiter erklärte Gordienko, die offizielle Begründung für seine Amtsenthebung laute auf “unqualifiziertes Handeln“.

Nach Ansicht des einstigen Vorsitzenden der Finanzinspektion beruhe seine Entlassung jedoch auf der Tatsache, “dass meine Abteilung klare Hinweise auf einen Verstoß [Korruption] innerhalb der aktuellen ukrainischen Regierung ermitteln konnte.”

Nachdem Gordienko vorherige Woche einen Bericht veröffentlicht hatte, der den ukrainischen Premier Jazenjuk der “Korruptionsvertuschung” beschuldigt, warf die die ukrainische Regierung der Finanzinspektion Versäumnisse und Mängel bei ihren Ermittlungen vor.

Im Gespräch mit dem ukrainischen Generalsstaatsanwalt, bat der einseitige Finanzinspektor, um die vorläufige Suspendierung des Premierministers.

Um welche Beträge es in der Korruptionsermittlung konkret geht und welche Unternehmen beteiligt sind, gab der ehemalige Vorsitzende der staatlichen Finanzinspektion aufgrund der laufenden Ermittlung nicht bekannt, erklärte aber, der gesamte Betrug werde wahrscheinlich zehn Mal höher ausfallen, als momentan berechnet. …

http://www.rtdeutsch.com/15436/international/ukraine-vorsitzender-der-finanzinspektion-entlassen-sein-vergehen-korruptionsvorwurf-gegen-premier-jazenjuk/

Posted in Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik | Tagged , | Leave a comment

Global Warming? No, Satellites Show Carbon Dioxide Is Causing ‘Global Greening’

Rising atmospheric carbon dioxide levels are bolstering plant life throughout the world, environmental scientists report in a newly published peer-reviewed study.

– James Taylor

The findings, published in Geophysical Research Letters, are gleaned from satellite measurements of global plant life, and contradict assertions by activists that global warming is causing deserts to expand, along with devastating droughts.

A team of scientists led by environmental physicist Randall Donohue, a research scientist at the Commonwealth Scientific and Industrial Research Organization in Australia, analyzed satellite data from 1982 through 2010. The scientists documented a carbon dioxide “fertilization effect” that has caused a gradual greening of the Earth, and particularly the Earth’s arid regions, since 1982. The satellite data showed rising carbon dioxide levels caused a remarkable 11 percent increase in foliage in arid regions since 1982, versus what would be the case if atmospheric carbon dioxide levels had remained at 1982 levels.

“Lots of papers have shown an average increase in vegetation across the globe, and there is a lot of speculation about what’s causing that,” said Donohue in a press release accompanying the study. “Up until this point, they’ve linked the greening to fairly obvious climatic variables, such as a rise in temperature where it is normally cold or a rise in rainfall where it is normally dry. Lots of those papers speculated about the CO2 effect, but it has been very difficult to prove.”

The study noted that foliage in warm, wet regions such as tropical rainforests are near their maximum capacity. In warm, arid regions there is room for greater increases in foliage and rising carbon dioxide levels are inducing more prevalent plant growth.

Carbon dioxide acts as aerial fertilizer and also helps plants thrive under arid conditions. Although global precipitation has increased during the past century as the Earth has warmed, elevated carbon dioxide levels are assisting plant life in warm, dry regions independent of – and in addition to – increases in global precipitation. …

http://www.forbes.com/sites/jamestaylor/2013/07/10/global-warming-no-satellites-show-carbon-dioxide-is-causing-global-greening/

Posted in Bildung, Energie, Politik, Wissenschaft | Tagged | Leave a comment

Agora – Von der Demokratie zum Markt – Die Eurokrise aus griechischer Sicht

Dieser Film verfolgt den Zusammenbruch Griechenlands über 4 Jahre (2010 – 2014)


GREEXMEDIA

https://www.youtube.com/watch?v=bYLGIK6OTrg

siehe auch…

Die Troika – Macht ohne Kontrolle – Die Wahrheit über den Umgang mit der Eurokrise


GREEXMEDIA

https://www.youtube.com/watch?v=kRRPi_BaqDA

Posted in Bildung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation, Video | Tagged , , , | Leave a comment

MH17 might have been shot down from air – chief Dutch investigator

The chief Dutch prosecutor investigating the MH17 downing in eastern Ukraine does not exclude the possibility that the aircraft might have been shot down from air, Der Spiegel reported. Intelligence to support this was presented by Moscow in July.

The chief investigator with the Dutch National Prosecutors’ Office Fred Westerbeke said in an interview with the German magazine Der Spiegel published on Monday that his team is open to the theory that another plane shot down the Malaysian airliner.

Following the downing of the Malaysian Airlines MH17 flight in July that killed almost 300 people, Russia’s Defense Ministry released military monitoring data, which showed a Kiev military jet tracking the MH17 plane shortly before the crash. No explanation was given by Kiev as to why the military plane was flying so close to a passenger aircraft. Neither Ukraine, nor Western states have officially accepted such a possibility.

Westerbeke said that the Dutch investigators are preparing an official request for Moscow’s assistance since Russia is not part of the international investigation team. Westerbeke added that the investigators will specifically ask for the radar data suggesting that a Kiev military jet was flying near the passenger plane right before the catastrophe.

“Going by the intelligence available, it is my opinion that a shooting down by a surface to air missile remains the most likely scenario. But we are not closing our eyes to the possibility that things might have happened differently,” he elaborated. …

http://rt.com/news/199891-dutch-investigation-mh17-crash/

MH17: Abschuss durch ukrainische SU 25 bewiesen

Das tragische Ende von Malaysia Airlines MH17: Alle Fakten sprechen für einen Abschuss durch einen Kampfjet der Ukraine. Doch der Westen verschweigt bewusst wichtige Details.

MH17: Massenmord an 300 Menschen, ein hinterhältiges Verbrechen, um einen Krieg mit Russland zu provozieren. – Alptraum: Die Passagiere erlebten den Horror offenbar bei vollem Bewußtsein. …

http://www.heinrichplatz.tv/?p=17351

siehe auch…

Gefälschte Beweise beweisen: Kiew hat Malaysian Airlines MH17 absichtlich abgeschossen um es den Separatisten in die Schuhe zu schieben

Die angeblichen Beweisvideos, die vom ukrainischen Geheimdienst in Umlauf gebracht worden sind, sind Fälschungen! Das zeigen sowohl amerikanische als auch russische Quellen.

Was aber noch viel schwerer wiegt: Sie sind schon einen Tag vorher abgespeichert worden. Das heisst, wer immer diese Videos in Auftrag gegeben hat, hat am nächsten Tag auch dafür gesorgt, dass das Flugzeug tatsächlich abgeschossen wird.

Um es dann den Separatisten in die Schuhe zu schieben. …

http://www.heinrichplatz.tv/?p=14935

mehr zu MH17 auf Heinrichplatz.TV

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Frieden, Krieg, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , , | Leave a comment

Unkontrollierte Gier nach Macht

Auch Frankreich schränkt Bargeldzahlungen ein. Die bargeldlose Gesellschaft ist Ausdruck eines völlig enthemmten Machtanspruchs der Politik- und Finanzklasse, schreiben Dagmar Metzger und Steffen Schäfer von der „Liberalen Vereinigung“ in den „FREITAGSGEDANKEN“.

“Nur Bares ist Wahres“ weiß der Volksmund und stellt sich damit konträr zu einem ganz großen Trend in der westlichen Hemisphäre, insbesondere in den europäischen Staaten. Italien und Griechenland haben den Bargeldverkehr schon lange massiv eingeschränkt.[1] In Schweden ist die bargeldlose Gesellschaft quasi Realität. Auch die privaten Bankinstitute spielen dabei fröhlich mit, so verweigerte beispielsweise die HSBC ihren Kunden in London Barauszahlungen, wenn die nicht erklären konnten bzw. wollten, für welchen Zweck sie denn das Bargeld bräuchten.[2]

Auch in Frankreich sollen nun dem ohnehin schon stark eingeschränkten Bargeldverkehr weitere Fesseln angelegt werden. Ab September sind Barzahlungen nur mehr bis 1.000 Euro möglich. Einreisen darf nur noch, wer maximal 10.000 Euro Bargeld mit sich führt – womit sich die Franzosen vermutlich einmal mehr selbst ins Knie schießen und nun auch noch die letzten zahlungskräftigen und -freudigen Touristen von der Côte d’Azur fernhalten. Aber gut, mit russischen Oligarchen will man ja eigentlich ohnehin nichts mehr zu tun haben. Den normalen französischen Bürger dürfte das Verbot ohnehin kaum treffen, weshalb sich die Kritik auch in Grenzen hält.

Lächerliche Argumente

Zu wirksam und effektiv waren da nicht alleine die Regierungsjahre des Sozialisten Holland, auch sein Vorgänger und scheinbar möglicher Nachfolger Sarkozy hat sich um das kräftige Herabwirtschaften der Grande Nation verdient gemacht. Franzosen, die noch mit leichter Hand dicke Bargeldbündel in der Gegend herumtragen könnten, sind jedenfalls rar geworden – streitbare Multimillionäre wie der Schauspieler Depardieu wählten den umgekehrten Weg der Oligarchen und trugen ihr Geld nach Russland. Für die übrigen war der kurze Weg nach Belgien ausreichend.

Schon allein aufgrund der Minderzahl an Betroffenen hätte der französische Finanzminister eigentlich auf jede Begründung verzichten können. Gleichwohl tat er es trotzdem und belegte damit en passant, dass es Frankreich nicht nur an Wettbewerbsfähigkeit und Geld mangelt, sondern auch an Innovationskraft und Phantasie – einmal mehr mussten die beiden denkbar unoriginellsten und altbackensten Argumente herhalten, die man sich bei der Beschneidung von Bürgerrechten und -freiheiten nur vorstellen kann: Terrorismus und Steuerhinterziehung.

Dies ist natürlich ebenso lächerlich wie absurd. Der internationale Terrorismus finanziert sich über ein ebenso internationales und informelles Netzwerk. Große Bargeldtransfers sind hier weder notwendig und schon gar nicht die Regel. Ähnlich sieht es im Falle von Steuerhinterziehung aus. Dunkle Gestalten, die in Trenchcoats gekleidet mit großen Aktenkoffern voller Bargeld um Mitternacht heimlich über Landesgrenzen schleichen und so den Fiskus um seinen Anteil betrügen, gibt es nur mehr in der Vorstellung drittklassiger Krimiautoren und in der Gedankenwelt ebensolcher Finanzpolitiker. …

http://www.geolitico.de/2015/03/29/unkontrollierte-gier-nach-macht/

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , | Leave a comment

Atommächte versuchen Abkommen mit Iran zu sabotieren

Sanktionen gegen Iran sollen auch nach Abkommen noch 10 Jahre in Kraft bleiben.

– Daniel Neun

Die Regierungen der Vereinigten Staaten von Amerika, des Vereinigten Königreichs, der Russischen Föderation, der Konzernrepublik China, sowie von Frankreich und Deutschland versuchen weiter das Abkommen mit dem Iran über dessen beaufsichtigten Betrieb von Atomkraftwerken bis zur letzten Minute gemeinsam zu verhindern. Die von den Atommächten, mit Unterstützung der Bundesregierung, per U.N.-Resolution verhängten Sanktionen sollen, auch im Falle eines Abkommens mit dem Iran, noch bis zu zehn Jahre in Kraft bleiben. Das meldet “Bloomberg” unter Berufung auf fünf anonyme “Diplomaten” aus den U.S.A. und “Europa”.

Es ist offensichtlich, dass die Atommächte und die Merkel-Steinmeier-Regierung kein Abkommen wollen und lediglich versuchen dessen Scheitern dem Iran selbst in die Schuhe zu schieben.

Spätestens seit Ausrufung der “Achse des Bösen” (Iran, Irak, Nordkorea) durch die U.S.-Präsidentschaft im Januar 2002 und der Autorisierung des Einsatzes von Atomwaffen durch die U.S.-Streitkräfte in der von U.S.-Präsident George Bush am 17. September 2002 erlassenen National Security Presidential Directive 17 (NSPD-17 / HSPD 4), wurde dem Iran mit einem Angriffskrieg unter Einsatz von Atomwaffen gedroht, was explizit aus Israels Führungsebene und Militär heraus immer wieder gefordert wurde.

Was viele heute verdrängen: Bereits vor der ersten Invasion des Irak in 1991 hatte Dick Cheney, damals Verteidigungsminister, indirekt erklärt, ob Israels Regierung den Irak mit Atomwaffen angreife, als Antwort auf den Raketenbeschuss durch Saddam Hussein, das sei Sache der Israelis. Ebenso erwog der Präsidentpalast der U.S.A. 2003 vor der zweiten Invasion des Irak gegen diesen einen “taktischen Atomschlag”.

Die Vereinigten Staaten von Amerika folgen, seit der Ermordung des israelischen Ministerpräsident Yitzak Rabin am 4. November 1995 durch einen israelischen Faschisten, spätestens aber seit den Attentaten vom 11. September 2001 in New York und Washington, seit israelische Mossad-Agenten (einer davon mit deutschem Pass) von sich jubelnd Selfies vor dem Skyline des brennenden World Trade Center machten (und sich nachher vor dem F.B.I. auf “schwarzen Humor herausredeten 1, 2, 3, 4, 5, 6), der Linie des heutigen israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu, der seit nunmehr fast 25 Jahren den Iran fälschlicherweise der Entwicklung eines Atomwaffenprogramms beschuldigt. …

https://www.radio-utopie.de/2015/03/29/atommaechte-versuchen-abkommen-mit-iran-zu-sabotieren/

Posted in Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda | Tagged , , , , , | Leave a comment

Die Anstalt März 2015: Griechenland, Banken, Troika, Journalisten

Die Polit-Satire mit Max Uthoff und Claus von Wagner – sowie Klaus Eckel, Arnulf Rating und Serdar Somuncu


Don R. Wetter

#‎dieanstalt #‎DieAnstalt #‎Troika #‎Griechenland #‎Journalisten

https://www.youtube.com/watch?v=2×1-lyzW5PE

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Video | Tagged , , | Leave a comment

1. April – “Kiff-in” am Görlitzer Park

 

 

Was hat Cannabiskonsum mit Asypolitik zu tun? Auf den ersten Blick: Nicht viel. Auf den zweiten Blick: Sehr viel.

– Toby Leo Link

Denn weder die Prohibitionsstrategie in der Drogenpolitik, noch die Asypolitik kann alles andere als erfolgreich bewertet werden. Dass Cannabiskonsumenten in Deutschland immernoch kriminalisiert werden ist nicht zeitgemäß: 1,6 Milliarden Euro werden jährlich allein in Deutschland für die Strafverfolgung von Kleinkiffern ausgegeben. In Berlin wird nun die Cannabis-Mindestgrenze von 15 g auf 1 g rigoros heruntergeschraubt – dies steht der progressiven Drogenpolitik in Uruguay und den US-Bundesstaaten Alaska, Washington und Colorado diametral entgegen. Erster Protest macht sich breit. Eine “Kiff-In Veranstaltung” macht im Netz die Runde…

Am 1. April will Henkel die Mindestgrenze von 15 Gramm auf 1 Gramm heruntersetzen um der Drogenproblematik in Berlin einen Riegel vorzuschieben!

In einer Stadt, wo der Senat mit Menschen in Not umgeht als wären sie nichts weiter als ein paar Buchstaben auf einem Blatt Papier. Wo Menschen unter unwürdigen Umständen in Turnhallen und völlig überfüllten Notunterkünften hausen müssen, wird sich auf Probleme gestürzt, welche keine sind, anstatt sich mal auf die wirklichen Probleme dieser Stadt zu konzentrieren.

Wir wollen dem Senat an diesem Tag zeigen, dass wir mit der Politik nicht einverstanden sind und rufen alle dazu auf, mit uns zum gemeinsamen solidarischen Kiff-In in den Görli zu kommen.

Henkel verpiss dich – Herrmann versenken.

Solidarität mit alle geflüchteten Menschen – REFUGEES WELCOME!

http://diefreiheitsliebe.de/politik/1-april-kiff-in-am-goerlitzer-park/

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Rassismus, Selbstorganisation | Tagged , , | Leave a comment

Maut: der totale Überwachungsstaat

Der Bundestag beschließt die Totalüberwachung von Autobahnen und Bundesstraßen – und die Medien nennen es “PKW-Maut”. Die gerissene PR-Kampagne in Medien und Politik, die diesen Schritt möglich machte, verdient Respekt.

– Propagandaschau

Deutschland ist dem totalen Überwachungsstaat – und damit einer totalitären Herrschaft – gestern mit Stimmen der Regierungsparteien einen großen Schritt näher gekommen. Die gerissene PR-Kampagne in Medien und Politik, die diesen Schritt möglich machte, verdient Respekt.

Die Bürger glauben ernsthaft, ihre Politiker hätten eine Maut beschlossen, die “Ausländer zur Kasse bitten” oder “Gerechtigkeit” schaffen soll, dabei wurde ein Gesetz zur großflächigen und anlasslosen Überwachung des Straßenverkehrs erlassen, bei dem die Bürger auch noch freudig die eigene Überwachung bezahlen.

Gesetz über die Erhebung einer zeitbezogenen Infrastrukturabgabe für die
Benutzung von Bundesfernstraßen
(Infrastrukturabgabengesetz – InfrAG)

(2) Soweit es zum Zwecke der Überwachung erforderlich ist, dürfen das Bundesamt für Güterverkehr und der private Dritte im Sinne des Absatzes 1 Satz 2 im Rahmen der Überwachung, hinsichtlich Nummer 2 nur im Rahmen einer Vor-Ort-Kontrolle, folgende Daten erheben, speichern und nutzen:

1. Bild des Kraftfahrzeugs ohne Erfassung der Fahrzeuginsassen,
2. Name und Anschrift der Person,die das Kraftfahrzeug führt,
3. Ort und Zeit der Benutzung von Straßen im Sinne des § 1 Absatz 1, auch in Verbindung mit Absatz 2 und § 2 Absatz 3,
4. Kennzeichen des Kraftfahrzeugs inklusive Nationalitätenkennzeichen,
(…)

So viel Raffinesse beeindruckt

Gezielt haben sich die politischen Akteure und ihre Helfershelfer in den Medien ausländerfeindliche Ressentiments und ein falsches Gerechtigkeitsempfinden zu Nutze gemacht, um den Bürgern zu suggerieren, es ginge darum, ausländische PKW-Fahrer zur Instandhaltung der Straßen in Deutschland heranzuziehen. Tatsächlich stehen für den Straßenbau bereits heute jährlich ca. 50 Milliarden Euro aus der Mineralölsteuer bereit, von denen allerdings nur 1/3 tatsächlich in den Straßenbau fließen. …

http://www.mmnews.de/index.php/politik/40828-maut67

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Politik, Propaganda, Technik | Tagged | Leave a comment

Die israelische Heilsfront

DIE Wahl 2015 war ein riesiger Schritt in Richtung Selbstzerstörung Israels.

– Uri Avnery

Die eindeutige Mehrheit hat für einen Apartheidsstaat zwischen dem Mittelmeer und dem Jordan gestimmt, für einen Staat, aus dem die Demokratie langsam verschwinden wird. Noch ist die Entscheidung nicht endgültig. Die israelische Demokratie hat eine Schlacht verloren. Den Krieg hat sie noch nicht verloren. Wenn sie keine Lehre daraus zieht, wird sie allerdings auch den Krieg verlieren.

Alle Rechtfertigungen und Alibis der israelischen Linken nützen nichts. Was zählt, ist der Endeffekt. Das Land ist in existentieller Gefahr. Nicht von außen, sondern von innen.

Jetzt ist eine israelische Heilsfront notwendig. Wir haben nur dieses eine Land.

ZU ALLERERST muss das volle Ausmaß der Katastrophe erkannt und die volle Verantwortung dafür übernommen werden. Die Führer, die verloren haben, müssen gehen. Im Kampf um das Leben des Staates gibt es keine zweite Gelegenheit. Der Kampf zwischen Isaak Herzog und Benjamin Netanjahu war ein Kampf zwischen einem Leichtgewichtler und einem Schwergewichtler.

Die Idee einer Nationalen Einheitsregierung muss verworfen und rundweg verurteilt werden. In einer solchen Regierung würde die Arbeitspartei wieder die verächtliche Rolle eines Feigenblattes für die Politik von Besetzung und Unterdrückung spielen.

Jetzt ist eine neue Generation von Führern notwendig: jung, tatkräftig und originell. …

http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/009092.html

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation | Tagged | Leave a comment

Ateliersterben in Berlin

rbb Abendschau vom 21.03.2015

Der bbk berlin informiert:

In der Stadt, die weltweit für Kunst und Vielfalt steht, werden die letzten bezahlbaren Räume für Künstler an Investoren verkauft. Ateliers müssen immer mehr Hotels und Lofts weichen und Künstler verlieren ihre Existenzgrundlage.

Ein Netzwerk aus Künstlern (AbBA-Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser) macht seit langem auf diese Situation aufmerksam. Was kann die Stadt tun?

Vergangene Woche haben Künstler gegen das Ateliersterben demonstriert. 150 von ihnen sind konkret bedroht. Jetzt will die Politik helfen. Der Regierende Bürgermeister könnte sich zum Beispiel den ehemaligen Flughafen Tempelhof auch als Künstlerstandort vorstellen.

Link zur Abendschau vom 21.03. – Zu Gast im Studio: Tim Renner, Beitrag von Christian Titze

http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20150321_1930/ateliersterben.html

http://www.bbk-berlin.de/con/bbk/front_content.php?idart=3763&refId=199

siehe auch:

AbBA: AKTION IN DREI AKTEN GEGEN DAS ATELIERSTERBEN IN BERLIN

Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser: Es wird eng! Berlin ist am Ende.

In der Stadt, die weltweit für Kunst und Vielfalt steht, werden die letzten bezahlbaren Räume für KünstlerInnen an Immobilienhaie verschleudert. Ateliers weichen Hotels und Lofts – werden zur Spekulationsmasse.

KünstlerInnen verlieren unsere Existenzgrundlage!

Ausziehen heißt für uns jetzt aufhören.

Doch das ist kein Naturgesetz!

Noch sind wir da – und wir bleiben!

http://www.bbk-berlin.de/con/bbk/front_content.php?idart=3749&refId=199

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Kultur, Politik, Selbstorganisation, Stadtplanung | Tagged , , , | Leave a comment

Rebellunion #9 – Verschwörungstheorien 1

„Verschwörungstheoretiker“ ist zu einem Standardvorwurf gegenüber Aktivisten geworden. Menschen, die z.B. die offizielle Versionen von Terroranschlägen nicht glauben, werden gerne mit diesem Titel abgeurteilt und von offiziellen Diskussionen ausgeschlossen.

Dabei sind Verschwörungen seit eh und je eine gängige Praxis der Regierenden. Geheimdienste operieren als Verschwörer in der Überwachung der Bevölkerung, beim Anstacheln von Putschen oder Anzetteln größerer kriegerischer Auseinandersetzungen. Nach Julian Assange ist das Aufdecken und Sabotieren von Verschwörer-Netzen der Eliten zu einer wichtigen oppositionellen Aufgabe geworden.
http://the-babyshambler.com/2011/10/06/verschworung-als-regierungshandeln/

Allerdings gibt es auch Gefahren in der Diskussion um Elitenverschwörungen. Zu oft wird der Blick nur noch nach oben gerichtet und die Perspektive der Veränderung von unten verloren. Das imperiale System in dem wir heute leben ist auch ein sehr komplexes und widersprüchliches, das nicht auf kleine Personenkreise reduziert werden kann, die die Fäden des Weltgeschehens in den Händen haben. Vielmehr bestimmen Systemzwänge das Handeln Einzelner, als dass Einzelne frei das System bestimmen würden. Das Aufdecken von krimineller verschwörerischer Praxis der Eliten sollte einhergehen mit einer Gesellschaftstheorie, die die grundlegende Logik des politischen und wirtschaftlichen Systems aufdeckt und Alternativen präsentiert.


wwwKenFMde

https://www.youtube.com/watch?v=EmhNonyOxbE

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror, Video | Tagged , , , , , | Leave a comment

Die Saudis ziehen in den Krieg

Das saudisch-wahhabitische Terrorregime hat einen umfänglichen und offenen Krieg gegen den Jemen mit dem Ziel der Wiederinstallation ihrer Marionette Hadi begonnen. Doch es ist nicht unwahrscheinlich, dass der Krieg ganz andere Ergebnisse als beabsichtigt hervorbringt und möglicherweise sogar anstelle des Sturzes der jemenitischen Regierung von Ansarullah die Entmachtung der wahhabitischen Diktatur der Sauds zur Folge haben wird.

– einparteibuch

Als der saudische Botschafter in Washington in der Nacht zum Donnerstag verkündete, die saudische Luftwaffe habe mit der Bombardierung von Zielen in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa und anderen Orten des Jemen eine vollumfängliche Militäroperation zur Entmachtung der Bürgerbewegung Ansarullah und zum Wiedereinsetzen des kurz zuvor abgetauchten jemenitischen Herrschers Hadi gestartet, markierte das offenbar den ersten großen von den Saudis geführten Krieg seit der saudischen Beteiligung am nordjemenitischen Bürgerkrieg vor 50 Jahren. In den letzten 50 Jahren gehörte die wahhabitische Diktatur der Sauds zwar stets zu den aggressivsten Kräften der Welt, beschränkte sich dabei jedoch, abgesehen von kleineren Scharmützeln wie dem mit den Houthis zur Jahreswende 2009/2010, regelmäßig auf verdeckte Kriegstaktiken wie die Finanzierung, Unterstützung und Entsendung von Extremisten und Terroristen wie etwa in Afghanistan, Nicaragua, Libanon, Jugoslawien, Zentralasien, Russland, Libyen und Syrien, oder auf das Erbringen von Handlangerdiensten für die kriegsführende Weltmacht USA, wie etwa im Irak. Nur verdeckt im Hintergrund mit Geld und Extremisten oder mit kleineren Hilfsdiensten für die USA aufzutreten, miniminierte in all diesen Kriegen das Risiko für die saudische Dynastie, im Fall einer Niederlage selbst zu arg in Mitleidenschaft gezogen zu werden.

Beim gegenwärtigen saudischen Krieg gegen den Jemen ist das anders. Hier stehen die Saudis nun als offen und mit regulären Kampfeinheiten auftretende Führungsmacht im Krieg gegen den Jemen voll im Wind, und wenn der Krieg verloren geht, ist es deshalb zu erwarten, dass sie der Rückschlagseffekt auch mit voller Wucht treffen wird. Betrachtet man bloß die nackten Zahlen militärischer und wirtschaftlicher Stärke, wie sie etwa in der Wikipedia veröffentlicht sind, so scheint es so auszusehen, dass ein saudischer Sieg im Krieg gegen Jemen zu erwarten ist. Saudi Arabien ist der mit Abstand finanzkräftigste arabische Staat, während der Jemen zu den Ärmsten gehört. Der IWF weist als BIP von Saudi Arabien für 2014 einen Wert von umgerechnet 748 Mrd US-Dollar aus, für den Jemen hingegen nur 40 Mrd US-Dollar. Der saudische Militäretat lag, wie es in Wikipedia veröffentlicht ist, laut SIPRI 2013 bei 67 Mrd US-Dollar und laut IISS 2014 bei etwa 80 Mrd US-Dollar, beträgt damit also etwa das eineinhalb- bis zweifache der jemenitischen Wirtschaftsleistung. Die Saudis brüsten sich damit, für ihren Krieg zur Wiedereinsetzung von Hadi als Staatschef des Jemen eine Koalition aus mehr als 10 regionalen Staaten anzuführen, und für diesen Krieg unter anderem 150.000 Soldaten, 100 modernen Kampfflugzeuge, diverse Kriegsschiffe aller Art und jede Menge weiteres modernes militärisches Material aufzubieten, was durch ihre Koalitionspartner noch erheblich erhöht wird. Bei der Bürgerbewegung Ansarullah, die die Saudis als den von ihnen zu bezwingenden Feind im Jemen betrachten, steht in der Wikipedia gerade mal insgesamt eine Stärke von 100.000 Mann eingetragen, und ihre Bewaffnung dürfte ähnlich wie die Bewaffnung der jemenitischen Streitkräfte zum größten Teil aus alten, oft uralten, zumeist leichten und allenfalls mittelschweren Waffen bestehen. Die Stärke der jemenitischen Armee wird in Fachveröffentlichungen auf etwa 67.000 Mann aktives Personal sowie eine Reserve von 71.000 Mann angegeben. Es ist anzunehmen, dass die saudische Despotie davon ausgeht, dass ihre große Überlegenheit an Waffen und Geld auch zum Sieg im Krieg führen wird.

Schaut man jedoch genauer hin, relativiert sich die auf dem Papier bestehende große Überlegenheit der Saudis jedoch schnell. Zunächst mal ist der Jemen kein Zwergstaat wie Bahrain, wo die Saudis 2011 bei der Niederschlagung friedlicher Proteste für die Einführung von Demokratie halfen, sondern mit rund 25 Mio Einwohnern von der Bevölkerung her ähnlich groß wie das rund 30 Mio Einwohner zählende Saudi Arabien. Und die Bevölkerung des Jemen ist praktisch durchweg bewaffnet, laut Wikipedia liegt der Jemen mit 54 von Zivilisten besessenen Waffen pro Hundert Einwohner auf Platz drei der Länder der Welt mit den meisten Waffen pro Kopf. Beinahe jeder Mann im Jemen ist bewaffnet. In der von Stammestraditionen und -konflikten geprägten Gesellschaft lernen bereits Kinder den Umgang mit Waffen. Sollten die Saudis also, wie von ihrem Koalitionspartner Ägypten angekündigt, eine Bodeninvasion des Jemen unternehmen, so werden sie dort nicht nur etwa 100.000 Houthis und jemenitischen Soldaten gegenüberstehen, sondern in einem Umfeld mit rund 10 Mio bewaffneten Männern agieren müssen, von denen aufgrund der permanenten Konflikte im Land viele praktische Kriegserfahrung haben. Auch eine 150.000 Mann starke Invasions- und Besatzungsarmee, wie sie die Saudis nun aufgeboten haben wollen, wirkt da nicht mehr sehr groß, und das auch dann nicht, wenn Koalitionspartner der Saudis noch einmal so viele Soldaten zum saudischen Krieg gegen Jemen beisteuern sollten. …

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2015/03/27/die-saudis-ziehen-in-den-krieg/

Posted in Krieg, Politik | Tagged , , , , , , | Leave a comment

U.S. Ships 50 Bradley Tanks to Ukraine: Europeans Are Furious

Apparently, Obama, though he says he hasn’t made up his mind about whether to send weapons to Ukraine, actually has and is. He now seems to be quietly trashing the spirit though no provision in the Minsk II truce that was arranged by Merkel, Hollande, Putin, and Poroshenko, and signed by the OSCE, Russia, Ukraine, and both of the rebelling former parts of Ukraine, the Donetsk People’s Republic and the Lugansk People’s Republic.

Obama now appears to be sending heavy weapons to Ukraine, and thus assisting Ukraine to resume attacking the DPR & LPR.

– Eric Zuesse

Even conservative Europeans are expressing outrage. Followers of Italy’s Sylvio Berlusconi, and even the leader of Austria’s anti-immigrant “Freedom Party,” are shocked and appalled by this Obama action.

Heinz-Christian Strache, leader of Austria’s Freedom Party, posted online a photo alleged to be of Bradley tanks now on rail-cars in Linz Austria en-route to Ukraine; he estimated 50 of them.

Then, Berlusconi’s Milan newspaper Il Giornale posted this article on Wednesday March 25th:

—-

Sighted in Austria, American tanks: “I direct in Ukraine”

Here are the photos that show the first American tanks traveling to Ukraine

Screen Shot 2015-03-26 at 7.03.29 PM, Andrea Riva – Wed, 25/03/2015 – 14:52

Since the time when America first mentioned the possibility of sending armored vehicles to Ukraine, now seems to be the time passing from words to deeds.

The leader of the Austrian Freedom Party, Heinz-Christian Strache, has posted on Facebook photos showing the first American tanks (approximately 50) traveling to Ukraine. …

http://rinf.com/alt-news/featured/u-s-ships-50-bradley-tanks-to-ukraine-europeans-are-furious/

Posted in Bürgerbewegung, Krieg, Politik, Propaganda | Tagged , , , , | Leave a comment

Endlich: OBAMA HAT RICHTIGEN KRIEG IM JEMEN

Er hat es wieder geschafft, der heimtückische Mörder und Kriegsverbrecher im Weißen Haus. Mit seinen Drohnenspielen hat er seit Jahren unzählige Menschen – vor allem Kinder, Frauen, Alte – im Jemen gekillt, hat sich in jeder Weise in die inneren Angelegenheiten des Landes eingemischt – die alte Marionette Saleh mit dem neuen Hadi ausgetauscht – hat Experten und seine Militärberater geschickt, aber es kam kein richtiger Krieg zustande.

– Einar Schlereth

Nun aber, nach einem längeren Bürgerkrieg, nahmen die Houthis die Hauptstadt Sanaa ein und die Marionette flüchtete in seinen letzten Stützpunkt Aden, obgleich die Houthis ihn baten, so lange im Amt zu bleiben, bis eine Neuregelung für das Land gefunden wird. Die Houthis sind ein Volksstamm im Norden des Landes, simpel Shiiten genannt, aber eigentlich Zaiditen, eine Mischung aus der shiitischen und sunnitischen Glaubensrichtung. Obama und seine königliche Saudi-Killerbrigade behaupten, dass die Houthis vom Iran unterstützt werden, doch wie das gehen soll, verraten sie nicht. Das ist weder zu Lande, zu Luft oder zu Wasser möglich, weil ringsum Saudis und Golfstaaten sitzen und die Luft von den USA beherrscht wird.

Nun haben Obama und die Saudis eine Koalition von 10 Ländern, inklusive die Golf- Staaten und die Königreiche Jordanien und Marokko aufgestellt, die seit gestern eine breit angelegte Aggression gegen den Jemen gestartet haben, der sich auch Ägypten und Pakistan anschließen wollen.

Sanaa wurde mit etwa hundert Kampf-Flugzeugen angegriffen und die Saudis marschierten mit 100 000 Mann ein. Wie üblich hat man ‘nur militärische Ziele’ bombardiert und natürlich hat man ‘Raketenwerfer des Iran’ zerstört, was Teheran umgehend dementiert hat. Hier ist ein Video der militärischen Ziele, die bombardiert wurden – natürlich Zivilisten. …

http://einarschlereth.blogspot.se/2015/03/endlich-obama-hat-richtigen-krieg-im.html

Posted in Bürgerbewegung, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , | Leave a comment

Krone-Schmalz: Russland, Feindbilder, Journalisten und Putin-Versteher

12.März 2015:
Gabriele Krone-Schmalz an der Leipziger Buchmesse über ihr neues Buch “Russland verstehen” und vieles mehr.


Don R. Wetter

https://www.youtube.com/watch?v=SpKe1SqmQcY

Posted in Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Video | Tagged , | Leave a comment

Dirk Müller: Massive Spannungen innerhalb der NATO

Dirk Müller: Massive Spannungen innerhalb der NATO – Tagesausblick 09.03.2015 – Bananenrepublik

Spiegel: “Gefährliche Propaganda” “General Philip Breedlove wird nach SPIEGEL-Informationen aus den Hauptstädten vorgeworfen, die militärische Rolle Russlands in der Ostukraine seit Ausbruch der Krise übertrieben dargestellt zu haben. Im Kanzleramt ist sogar von “gefährlicher Propaganda” die Rede.”


Bananenrepublik1

https://www.youtube.com/watch?v=BSJkkeNVBEo

Posted in Frieden, Krieg, Politik, Selbstorganisation, Video | Tagged , , , | Leave a comment

KenFM am Telefon: Peter Haisenko zum Absturz von Germanwings 4U9525

Am vergangenen Dienstag ereignete sich die jüngste Katastrophe in der Geschichte der Luftfahrt. Über den französischen Alpen stürzte ein Airbus A320 von Germanwings ab, keiner der 150 Insassen überlebte.

Nachdem jetzt der Voice-Recorder der Maschine geborgen und ausgewertet werden konnte, gibt es eine erste offizielle Theorie. Während der Pilot auf der Toilette war, hat der Ko-Pilot sich im Cockpit verbarrikadiert und die Maschine vorsätzlich zum Absturz gebracht. Diese offizielle Beschreibung des Unfallhergangs kommt ohne die Daten des Flight-Recorders aus, und steht damit auf wackeligen Füßen.

Wir sprachen mit Peter Haisenko, der 30 Jahre für die Lufthansa geflogen ist, über das Unglück in Südfrankreich und seine offenen Fragen, die sich aus den aktuellen Ermittlungen ergeben. Haisenko hat Zweifel, die mit immer weiter bekanntwerdenden Details wachsen.


wwwKenFMde

https://www.youtube.com/watch?v=_PNFsDPKSz0

siehe auch…

Flugkapitain Peter Haisenko zu Flug MH17

Lügen, dass sich die Flügel biegen

Medienkreisen ist er derzeit ein Dorn im Auge, da er deren Berichterstattung mit berechtigten Argumenten anzweifelt und darüber hinaus dass veröffentlicht, was ein Großteil der Bevölkerung nicht wissen soll. Die Rede ist von Flugkapitain Peter Haisenko, der sich die Aufklärung des tragischen Absturzes von Flug MH17 zum Ziel genommen hat. …


jungle drum

https://www.youtube.com/watch?v=1LgErRtXczY

Posted in Bürgerbewegung, Krieg, Politik, Propaganda | Tagged , | Leave a comment

Jemen: US-Vasallen entfachen neuen Krieg im Nahen Osten

Nach dem Vormarsch schiitischer Huthi-Rebellen und mit ihnen verbündeter Einheiten der Armee bis in den Süden des Jemens hat Saudi-Arabien in Verbund mit anderen arabischen Staaten mit Luftangriffen in den blutigen Konflikt eingegriffen.

– REDAKTION

Kampfjets der Koalition bombardierten in der Nacht zum Donnerstag Huthi-Stellungen in der Hauptstadt Sanaa und an anderen Orten. Laut dem arabischen Sender Al-Arabija beteiligen sich die Vereinigten Arabischen Emirate mit 30 Flugzeugen, Kuwait und Bahrain mit jeweils 15 und Katar mit zehn Maschinen an dem Angriff. Jordanien, Marokko und der Sudan hätten jeweils sechs Kampfjets entsandt. Auch Ägypten soll militärische Hilfe zur Verfügung gestellt haben. Saudi-Arabien hält laut Medienberichten für den Angriff auf Jemen 100 Flugzeuge und 150 000 Soldaten bereit. Der wachsende Einfluss der Huthis im Jemen wird vom nördlichen Nachbarn mit Argwohn betrachtet. Denn das saudische Königreich sieht in den Huthis einen Verbündeten seines Erzfeindes, dem Iran.

Mit der Militärintervention will das von Riad geführte Bündnis Jemens ehemaligen Staatschef Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht hieven. Mit Unterstützung der USA und Saudi-Arabiens löste Hadi den aufgrund der Protestbewegung des Arabischen Frühlings in Bedrängnis geratenen Ali Abdullah Salih ab. Nach Salihs Rücktritt war Hadi Anfang 2012 siegreich aus Präsidentschaftswahlen hervorgegangen – er war allerdings der einzige Kandidat, der „gewählt“ werden konnte. Die Huthis hatten in den letzten Monaten große Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht, darunter die Hauptstadt. Da sie in den vergangen Jahren verstärkt den Kampf gegen Korruption, Vetternwirtschaft und die mangelnde öffentliche Versorgung – mit seinen 26 Millionen Bewohnern gilt das Land als Armenhaus Arabiens – in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellten, und gleichzeitig von ihrer religiösen Rhetorik zunehmend abließen, gelang es ihnen, auch große Teile der nicht-schiitischen Bevölkerung hinter sich zu bringen.

Nachdem Hadi den Huthis die von ihnen geforderte Regierungsbeteiligung verwehrte, stürmten die Rebellen im Januar den Präsidentenpalast in Sanaa und erzwangen damit den Rücktritt der Regierung. Auch Hadi erklärte dankte daraufhin ab und setzte sich in die südjemenitische Stadt Aden ab. Wochen später erklärte er dann seinen Rücktritt vom Rücktritt – offenbar auf Druck aus Washington und Riad, die eine Marionette brauchen, die sie als „legitimen“ Präsidenten ausgeben können, um ihre Interessen im Jemen durchsetzen zu können. …

http://www.hintergrund.de/201503263476/politik/welt/jemen-us-vasallen-entfachen-neuen-krieg-im-nahen-osten.html

Posted in Krieg, Politik, Terror | Tagged , , , | Leave a comment