Sommer 2020 wird geil

https://twitter.com/Manager_etc/status/1236930014152712192/photo/1

#Coronavirus

Posted in Freiheit, Gesundheit, Satire | Leave a comment

Offener Brief von Professor Sucharit Bhakdi an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

Ein Offener Brief von Dr. Sucharit Bhakdi, emeritierter Professor für Medizinische Mikrobiologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, an die deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Professor Bhakdi fordert eine dringende Neubewertung der Reaktion auf Covid19 und stellt der Kanzlerin fünf entscheidende Fragen. Der Brief stammt vom 26. März 2020.

 

http://www.heinrichplatz.tv/wp-content/uploads/2020/03/sucharit-bhakdi-letter-merkel.pdf

 

https://swprs.org/offener-brief-von-professor-sucharit-bhakdi-an-bundeskanzlerin-dr-angela-merkel/

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gesundheit, Politik, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged | Leave a comment

A Swiss Doctor on Covid-19

A Swiss medical doctor provided the following information on the current situation in order to enable our readers to make a realistic risk assessment. (Daily updates below)

  • Swiss Propaganda Research

March 27, 2020 (II)

  • German researcher Dr. Richard Capek argues in a quantitative analysis that the „Corona epidemic“ is in fact an „epidemic of tests“. Capek shows that while the number of tests has increased exponentially, the proportion of infections has remained stable and mortality has decreased, which speaks against an exponential spread of the virus itself.
  • German Virology professor Dr. Carsten Scheller from the University of Würzburg explains in a podcast that Covid19 is definitely comparable with influenza and has so far even led to fewer deaths. Professor Scheller suspects that the exponential curves often presented in the media have more to do with the increasing number of tests than with an unusual spread of the virus itself. For countries like Germany, Italy is less of a role model than Japan and South Korea. Despite millions of Chinese tourists and only minimal social restrictions, these countries have not yet experienced a Covid19 crisis. One reason for this could be the wearing of mouth masks: This would hardly protect against infection, but would limit the spread of the virus by infected people.
  • The latest figures from Bergamo show that total mortality there almost quadrupled in March 2020 from typically 200 to 300 people per month to around 900 people. It is still unclear what proportion of this was due to Covid19 and what proportion was due to other, locally specific factors or other causes (see above).
  • The two Stanford professors of medicine, Dr. Eran Bendavid and Dr. Jay Bhattacharya, explain in an article (Paywall) that the lethality of Covid19 is overestimated by several orders of magnitude and is probably even in Italy only at 0.01% to 0.06% and thus below that of influenza. The reason for this overestimation is the greatly underestimated number of people already infected (without symptoms). As an example, the fully tested Italian community of Vo is mentioned, which showed 50 to 75% symptom-free test-positive persons.
  • Dr. Gerald Gaß, President of the German Hospital Association, explained in an interview with the Handelsblatt that „the extreme situation in Italy is mainly due to the very low intensive care capacities“.
  • Dr. Wolfgang Wodarg, one of the early and vocal critics of a „Covid19 panic“, was provisionally excluded by the board of Transparency Internantional Germany, where he headed the health working group. Wodarg had already been severely attacked by the media for his criticism.
  • NSA whistleblower Edward Snowden warns that governments are using the current situation to expand the surveillance state and restrict fundamental rights. The control measures currently put in place would not be dismantled after the crisis.
The increasing number of tests is finding a proportional number of infections, speaking against an ongoing viral epidemic (Dr. Richard Capek, based on US data)

March 28, 2020

  • A new study by the University of Oxford concludes that Covid19 may already have existed in the UK since January 2020 and that half of the population may already be immunised, with most people experiencing no or only mild symptoms. This would mean that only one in a thousand people would need to be hospitalised for Covid19. (Study)
  • British media reported on a 21 year old woman „who died of Covid19 without any previous illnesses“. However, it has since become known that the woman did not even test positive for Covid19 and died for another reason, possibly even suicide. The Covid19 rumor had arisen „because she had a slight cough“.
  • The German media scientist Professor Otfried Jarren criticized that many media provide uncritical journalism that emphasizes threats and executive power. According to Professor Jarren, there is hardly any differentiation and real debate between experts.

March 29, 2020

  • The latest data from the German Robert Koch Institute show that the increase in test-positive persons is proportional to the increase in the number of tests, i.e. in percentage terms it remains roughly the same. This may indicate that the increase in the number of cases is mainly due to an increase in the number of tests, and not due to an ongoing epidemic.
  • Dr Sucharit Bhakdi, Professor Emeritus of Medical Microbiology in Mainz, Germany, wrote an Open Letter to German Chancellor Dr Angela Merkel, calling for an urgent reassessment of the response to Covid19 and asking the Chancellor five crucial questions.
  • The Milan microbiologist Maria Rita Gismondo calls on the Italian government to stop communicating the daily number of „corona positives“ as these figures are „fake“ and put the population in unnecessary panic. The number of test-positives depends very much on the type and number of tests and says nothing about the state of health.
  • Dr. John Ioannidis, Stanford Professor of Medicine and Epidemiology, gave an in-depth one-hour interview on the lack of data for Covid19 measures.
  • The Argentinean virologist Pablo Goldschmidt, who lives in France, still considers the political reaction to Covid19 as „completely exaggerated“ and warns against „totalitarian measures“.

„The only means to fight the plague is honesty.“
Albert Camus, The Plague (1947)

Related articles

https://swprs.org/a-swiss-doctor-on-covid-19/

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , | Leave a comment

Ernst Wolff: #Corona und der herbeigeführte Crash

“Wir leben in der Zeit eines orchestrierten internationalen finanzfaschistischen Putsches”

Das Corona-Virus beherrscht die Medien. Das gesellschaftliche Leben ist in einer Art und Weise aus dem Normalzustand gerissen, wie man es lange nicht erleben musste.

Aber wir müssen und sollten uns fragen: Warum das alles? Ist dieses “Covid-19” getaufte Virus nicht letztendlich auch ein Instrument zur Stilllegung des ohnehin angeschlagenen Finanzsystems? Ein Gespräch mit Ernst Wolff und Alex Quint.

https://www.youtube.com/watch?v=aYZ2gVs9U7o&feature=emb_logo

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Gesundheit, Politik, Selbstorganisation, Video | Tagged , , , | Leave a comment

Evaluierung bisher leider unerwünscht

Niemand weiß, welchen Effekt die zur Coronabekämpfung ergriffenen Maßnahmen tatsächlich haben. Eine wissenschaftliche Begleitforschung aber lehnen Gesundheitsministerium und Forschungsministerium ab

Von Heike Haarhoff

Schulschließungen und Ausgangsbeschränkungen, Kontakt- und Arbeitsverbote: Es sind drastische Maßnahmen, mit denen die Bundesregierung im Kampf gegen die Coronapandemie die Freiheitsrechte der Bürgerinnen und Bürger derzeit einschränkt. Aber welche Wirkungen, positiv wie negativ, haben diese sogenannten nichtpharmakologischen Interventionen tatsächlich? Die Regierung weiß es nicht – und will es offenbar nicht wissen.

Eine begleitende wissenschaftliche Forschung, die die Effektivität der Maßnahmen evaluieren und ins Verhältnis zu ihren unerwünschten sozialen, wirtschaftlichen oder psychischen Nebenwirkungen setzen könnte, ist bisher jedenfalls nicht vorgesehen. Das ergaben Anfragen der taz beim Bundesgesundheitsministerium (BMG) und beim Bundesforschungsministerium (BMBF).

„Eine Evaluierung der Effekte dieser Maßnahmen“, teilt ein Sprecher des BMG der taz mit, „kann aufgrund der Kürze der Einschränkungen noch nicht stattfinden.“ Auch auf absehbare Zeit wird es sie wohl nicht geben: „Das BMBF hat keine Studien beauftragt“, erklärt eine Sprecherin lapidar. Nur aus China lägen „vorläufige Ergebnisse solcher Studien“ vor. Jedoch: „Gegenwärtig ist unklar, ob diese auf die deutsche oder europäische Situation übertragbar sind. Belastbare Erkenntnisse aus Deutschland oder Europa liegen dem BMBF nicht vor.“ Und kurzfristig, so die Sprecherin, werde sich daran auch nichts ändern: „Es wurde keine Begleitforschung beauftragt.“ …

https://taz.de/!5670966/

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Geldsystem, Gerechtigkeit, Gesundheit, Politik, Wissenschaft | Tagged , | Leave a comment

Virologin Mölling warnt vor Panikmache

Mit den Infektionszahlen steigen auch die Maßnahmen rund um das  SARS-CoV-2 oder kurz Corona-Virus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel rät auf Sozialkontakte weitestgehend zu verzichten. Der Virologe Christian Drosten kündigte an, dass sich 60 bis 70 Prozent aller Deutschen infizieren könnten.

Doch die Virologin Prof. Dr. Karin Mölling sagt, dass Corona kein schweres Killervirus ist! Die Panikmache sei das Problem.

Zur Klarstellung: Die radioeins-Redaktion betont, dass die Virologin und emeritierte Professorin und Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie an der Universität Zürich, Prof. Dr. Karin Mölling, hier eine Einzelmeinung vertritt. …

Download (mp3, 11 MB)

https://www.radioeins.de/programm/sendungen/die_profis/archivierte_sendungen/beitraege/corona-virus-kein-killervirus.html

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , | Leave a comment

Petition für saubere Coronadaten

Führen Sie die Baseline Studie durch – wir brauchen endlich saubere Corona-Daten

Ich heiße Viviane Fischer, bin Mutter von zwei kleinen Kindern und Rechtsanwältin in Berlin.

Ich habe Respekt vor dem Corona-Virus, aber ich habe auch Angst um meine und unsere wirtschaftliche und soziale Zukunft und ich habe größte Angst um unsere Demokratie.

Inzwischen gibt es viele Stellungnahmen renommierter Experten, dass Corona ähnlich (un)gefährlich ist wie eine Influenza und dass der ganze Lockdown sinnlos und sogar schädlich ist

So äußern sich öffentlich zum Beispiel

  • Professor Dr. Bhakdi, der meistzitierte Mikrobiologe Deutschlands (1)
  • Professor Ionnidis, Lehrstuhl Gesundheitsforschung, Biomedizinische Datenwissenschaft und Statistik an der Universität Stanford (2)
  • Frau Professor Dr. Mölling, ehemalige Direktorin des Instituts für medizinische Virologie an der Universität Zürich (3)
  • Professor Dr. Stefan Hockertz, Immunologe und Toxikologe (4)
  • Dr. Wogard, Internist, Lungenspezialist und ehemaliger Amtsarzt (5)
  • Der Präsident der Bundesärztekammer Dr. Montgomery (6)

Die Datenbasis stimmt nicht.

  • In seine Corona-Statistik nimmt das RKI alle corona-positiv Verstorbenen auf, unabhängig von der konkreten Todesursache.(7) Viele haben aber schwere Vorerkrankungen. Auf andere Viren wie z.B. Influenza wird nicht getestet.
  • Es werden nur (noch) Personen mit Corona-Symptomen getestet, also infizierte ERKRANKTE. Die wahrscheinlich sehr hohe Dunkelziffer der bereits Immunisierten bleibt unberücksichtigt. Dies treibt die Sterbequote in die Höhe. Trotzdem ist die aktuell kursierende Sterberate mit 0,3-0,4 Prozent der ERKANKTEN Infizierten gering. Wahrscheinlich liegt die echte Gesamtsterblichkeit im Promillebereich. (8)
  • Der immer noch nicht validierte Test produziert eine Vielzahl von falsch-positiven Ergebnissen. Nach einer chinesischen Studie liegt die Übertragungsrate wohl tatsächlich bei 19,6 % statt 80%. (9)

Jeden Tag sterben in Deutschland 2500 Menschen, dies ist unsere normale Sterberate. Eine Übersterblichkeit ist bei unter 200 statistischen Corona-Toten in 18 Tagen absolut nicht gegeben.

In Italien wirken viele Sonderfaktoren: 6000 Intensivbetten für 60 Mio. Italiener, überalterte Bevölkerung, hohe Antibiotikaresistenz (10), starke Luftverschmutzung. Die Corona-Toten sind im Schnitt 80,3 Jahre alt und haben fast alle 1-3 teilweise schwere Vorerkrankungen. (11) Auch die Italiener erfassen als Corona-Toten wenig zielführend jeden corona-positiv Verstorbenen. (12)

Eigentlich klingt all das nach Entwarnung.

Gleichzeitig höre ich aber von Ihnen, Frau Merkel, und aus den Medien , dass in Kürze der Kollaps unseres Gesundheitswesen droht wegen der vielen Kranken und sterbenden Menschen.

Zur Abwehr dieser Krise soll nun das Notstandsrecht ausgerufen und das Grundgesetz teilweise ausser Kraft gesetzt werden. In Dänemark dürfen ab sofort das Militär und private Wachdienste Zwangsimpfungen und Zwangsbehandlungen vornehmen. (13)

Was ist hier los? Gibt es überhaupt eine Corona-Katastrophe? Und welchen Preis zahlen wir mit dem Lockdown? Notstandsgesetze, Zangsrekrutierungen, gar noch Zwangsimpfungen? All das hat in Deutschland keinen guten Klang.

Ich will unsere Alten und Schwachen schützen, aber die Opfer, die wir jetzt alle erbringen, müssen doch auch SINN machen.

Hilferufe von Bäckern, verzweifelte Restaurantbesitzer. So viele Existenzen, die Menschen teilweise über Generationen aufgebaut haben, werden durch den Lockdown vernichtet. Viele Menschen verlieren ihre Ersparnisse, ihre Altersabsicherung, ihren Job. Kindern wird dadurch die Zukunft verbaut. Der wirtschaftliche Schaden ist enorm. Um diesen aufzufangen, sollen die EU-Länder sich nun in Höhe von 1000 (!) Milliarden Euro verschulden. (14)

Und jetzt kommen immer weitere Einschränkungen unserer Grund- und Menschenrechte hinzu. Menschen dürfen ihre Lieben nicht mehr besuchen, auch wenn diese krank sind oder vielleicht im Sterben liegen. Wie schrecklich ist das denn? Versammlungsfreiheit weg, Meinungsfreiheit eingeschränkt. Aus Italien hören wir, dass es inzwischen verboten ist, alleine zu joggen. In Frankreich patrouilliert das Militär.

All das wegen eines höchstwahrscheinlich gar nicht bestehenden Notstandes?

Ohne valide Daten und einen echten Notstand kann es kein Notstandsrecht, kein Aussetzen des Grundgesetzes und keinen Lockdown geben, der Millionen Menschen der wirtschaftlichen Existenz beraubt und eine ganze Nation sozial und psychisch schwerst beschädigt.

Wir benötigen eine sog. Baseline-Studie, um ein zutreffendes Bild zu erhalten, wie sich das Virus in der Bevölkerung ausbreitet, wie hoch die Immunität schon ist und welche Sterbequote tatsächlich vorliegt. Bei einer Baseline-Studie wird eine demographisch repräsentative Gruppe wiederholt getestet, um die Ausbreitungsgeschwindigkeit und die Aggressivität des Virus sicher feststellen zu können.

Frau Merkel, veranlassen Sie diese Studie!

https://www.openpetition.de/petition/online/fuehren-sie-die-baseline-studie-durch-wir-brauchen-endlich-saubere-corona-daten

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Gesundheit, Politik, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged | Leave a comment

The War on Death

OK, I’ve got some good news and I’ve got some some bad news. The good news is mainly for authoritarians who missed all the fun during the War on Terror. The news is … welcome to the War on Death!

  • C.J. Hopkins

Yes, that’s right, global capitalism (a/k/a “the world”) is now at war with Death … which is great news for authoritarians! No more bothersome critical thinking. The time for questioning our leaders is over. It’s time to shut up and follow orders. We’re in a global state of emergency, folks! We’re talking lockdowns, soldiers in the streets, abrogation of our constitutional rights, arbitrary arrests, indefinite detentions, round-the-clock media fear-propaganda … the whole totalitarian megillah!

What, you’re probably asking, is the War on Death? Well … for those who remember the War on Terror, the War on Death is just like that, except this time the evil enemy is Death … or, all right, maybe not exactly like that, but there are a number of striking similarities.

For one thing, just like the War on Terror, we didn’t start it. Death attacked us! There we were, peacefully going about our global capitalist business, quelling a worldwide “populist” rebellion orchestrated by Russian-backed Nazis, when Death attacked us with a coronavirus … more or less exactly the way that the terrorists attacked us in 2001.

And, just like after those terrorist attacks, the world has united and forcefully responded. No, we haven’t invaded Iraq again (well, actually, we did bomb them a little), but we have locked down almost the entire planet, virtually shut down the global economy, and are scaring the masses into a state of unprecedented mass hysteria.

Police are patrolling the streets of Europe, checking people’s “permission-to-go-outside” papers. In the U.K., soldiers are standing by to assist with “protecting possible quarantine zones,” or to “cope with the breakdown of civil society.” Israel is tapping its formerly secret collection of everyone’s mobile phone records to identify people who might be infected, and assorted “others who need to be quarantined.”

Macron (now relieved of his Gilets Jaunes problem!) is ready to “rule by decree” if necessary. California is “prepared to enact martial law.” The U.S. military is “prepared to deploy in support of potential extraordinary missions,” including “quelling civil disturbances.”

The U.S. Department of Justice is asking Congress for the power to detain people indefinitely. The British Parliament is on the brink of passing an emergency “Coronavirus Bill” that will (among other unsettling provisions) grant authorities the power to arrest and indefinitely quarantine anyone they deem a “potentially infectious person” … or, in other words, pretty much anyone they want.

As if that wasn’t dystopian enough, according to a report in Politico:

“Counter-terrorism troops have been redeployed across Italy to beef up police forces throughout Italian cities. Patrol cars are now circulating in every major city in Italy with a monotone male voice warning citizens over a loudspeaker not to leave their residences or risk a ticket. ‘GO BACK INTO YOUR HOMES,’ the voice warns.”

But wait, it gets even better than that. In Missouri, prosecutors have charged an idiot who licked some items at Walmart as a “terrorist.” I kid you not, a Coronavirus Terrorist. I could go on, but I think you get the picture (if you need more examples, check this Twitter thread).

The point is, the global capitalist empire (for whatever reasons, real or imagined) has turned on the MINDLESS HYSTERIA machine, and dialed it up as high as it goes. People are in full-blown headless chicken mode. No one (or hardly anyone) is thinking, or listening to dissenting opinions, or paying attention to official statistics, or common sense, or anything else that contradicts the War on Death narrative. …

https://www.unz.com/chopkins/the-war-on-death/

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , | Leave a comment

Markus Krall und Max Otte im Gespräch: Was passiert mit unserem Geld?

  • Tichys Einblick

Ein Spitzengespräch mit den beiden Ökonomen, die vor dem Weltsystemcrash (Otte) gewarnt haben: Max Otte und Markus Krall.

Was passiert jetzt mit unserem Geld, wie kann man sich schützen? Und wie schützen sich die Bürger vor der zunehmend übergriffigen Politik?

https://www.tichyseinblick.de

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation, Video | Tagged , , , | Leave a comment

Corona: Gesundheitsschutz – Grundrechte und Demokratie – Es ist höchste Zeit für einen Aufschrei!!!


Seid wachsam.

Lasst Euch nicht einlullen.

  • Andreas Buderus

Liebe KollegInnen,

die Welt wie wir sie noch vor Wochen und Tagen gekannt haben ist bereits und gerät mehr und mehr aus dem Ruder. Das ist wohl so. Und es ist sicherlich auch richtig, dass wir AllE uns Gedanken darüber machen, wie wir unsere persönliche physische und psychische Gesundheit, die unserEr LiebEn und auch die unserer Mitmenschen so gut es nur geht schützen. Und richtig ist sicherlich auch, dass diejnigEn, die in politischer Verantwortung stehen, sich Gedanken darüber machen, wie dafür die richtigen und v.a. auch erforderlichen Maßnahmen aussehen müssen, die gleichzeitig auch möglichst sicher stellen, dass das wirtschaftliche und soziale Überleben unserer Gesellschaft sichern. Dass dabei aber quasi im Handstreich und eher nonchalant Grundrechte nicht mehr nur in Frage gestellt werden, sondern faktisch rasiert, dass muss uns meines Erachtens DRINGEND allen zu denken geben. Dazu nur zwei Beispiele:

Gestern wurde das neue Infektionsschutzgesetz beschlossen, das durch die Konzentration exekutiver Macht beim Bundesgesundheitsministerium wesentliche Grundsätze unserer föderalen Verfassung über den Haufen wirft; einer föderalen Verfassung, die eine der Konsequenzen aus dem antifaschistischen Konsenz nach der Befreiung vom Faschismus war. Damit aber nicht genug: Der neue Paragraf 5 sieht unter anderem vor, dass der Bundesgesundheitsminister (!!) per Rechtsverordnung von allen (!!) Vorschriften des Infektionsschutz- und anderer (!!) Gesetze – also ALLER – abweichen kann. Das hat es sogar nach dem 11. September nicht gegeben…

Schon vor Tagen erklärte der Bundesarbeitsminister in einer M i n i s t e r e r k l ä r u n g – Sicherung der Arbeitsfähigkeit der Betriebsräte mit Blick auf Covid-19 –, dass er der „Ansicht sei“, dass in Video- und Telefonkonferenzen getroffene Beschlüsse von Betriebsräten wirksam seien… das widerspricht nicht nur dem Wortlaut des Gesetzes, das die „Nicht-Öffentlichkeit“ von Betriebsratssitzungen (§ 30 BetrVG) aus guten Gründen ausdrücklich vorschreibt, nicht nur dem in § 33 BetrVG definierten Erfordernis der Mehrheit der Stimmen der „anwesenden“ BR-Mitglieder, sondern auch der dazu ergangenen regelmäßigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts und der Instanzengerichte zu diesem Thema (zuletzt ausdrücklich LAG Hessen, 21.02.1991 – 12 Sa 598/90).

Hier maßt sich die Exekutive angesichts der außerordentlichen Situation „Rechte“ an, die sie aus gutem Grund in unserer Demokratie unter der Maßgabe der Gewaltenteilung AUSDRÜCKLICH nicht hat! Alles unter dem Motto: „Das Finden von schnellen und pragmatischen Lösungen hat derzeit die höchste Priorität.“ Natürlich (😊!!) verbunden mit dem Appell an Betriebsräte und Arbeitgeber bezüglich der nur exekutiv phantasierten „Möglichkeit“: „Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Video- und Telefonkonferenz verantwortungsvoll und vor allem: bleiben Sie gesund!“ – Was heißt das aber in der Konsequenz?!

Ganz konkret, ganz aktuell aus der Rückmeldung unserer Kunden, unserer Kolleginnen und Kollegen:

Betriebsräte werden bei betrieblichen Pandemiemaßnahmen außen vor gehalten. Immer mit dem Vorwand, „es“ – konkret: Was?!! – müsse halt „schnell“ gehen – ganz im Sinne des Herrn Bundesministers… Statt pragmatisch und wie aus gutem Grund gesetzlich vorgesehen die Betriebsräte in die Entscheidungsprozesse einzubinden und deren beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte gerade jetzt zu achten!,  wird hochherrschaftlich im Sinne eines phantasierten „Allgemeininteresses“ – wessen? Das der „Betriebsgemeinschaft“ – da muss es mensch schaudern!???entschieden. Egal was das Gesetz sagt, egal was in Betriebsvereinbarungen festgeschrieben ist. Und das in allen die BeschäftigtEn direkt, elementar, massiv und existentiell betreffenden Angelegenheiten, von Urlaub, mobilem Arbeiten, Fragen zum Verhalten im Betrieb, Kurzarbeitergeld, (Teil-) Betriebsschließungen.

So droht gerade nach und nach und anscheinend ja „ganz vernünftig“, „notwendig“ und „ohne Alternative“ wieder das Führerprinzip auch in mitbestimmte Betriebe wieder einzuziehen. In über 150 Jahren durch die Arbeiterbewegung erkämpfte Rechte wie die Betriebsverfassung am Ende aber auch das Koalitions- und Streikrecht (Streik in Zeiten der maximalen Ausgangsbeschränkung!???) sind bereits jetzt nachhaltig bedroht und werden gerade faktisch beseitigt. Dem dürfen wir nicht still und tatenlos weiter zusehen.

Von dem

Jetzt ist die Stunde des Staates!“, über

 „Jetzt ist die Stunde des starken Staates!“ bis zum

Jetzt ist die Stunde des starken Mannes!

Ist es nicht weit.

Wie so etwas in Windeseile gehen kann, weiß jeder, die/der sich die Folgen der Weltwirtschaftskrise nach 1929 anschaut. Bei uns nicht möglich? Wer gibt uns diese Gewißheit?!!! In der Weimarer Reichsverfassung gab es immerhin noch den § 48, der sogar ausdrücklich die Ermächtigung des Reichskanzlers zum „Durchregieren“ mit Notverordnungen am Parlament vorbei ausdrücklich gesetzlich vorsah. So etwas kennt unser Grundgesetz aus gutem Grund gerade nicht! Und trotzdem wurde gestern der neue § 5 Infektionsschutzgesetz beschlossen…

Offener Verfassungsbruch!
Muss uns das nicht interessieren?
Muss uns das nicht gar erschrecken?
Können wir uns das „einfach so, weil es ja NÖTIG ist“ weiter gefallen lassen??

Die Regierenden würden den Vorwurf von sich weisen, sie wollten jetzt bleibende Fakten für die Zukunft schaffen. Sie sagen: Nach dieser Ausnahmesituation soll es wieder anders werden, wieder “normal”. Fragt sich, wann wir wieder dorthin gelangen nach dem Lockdown.

Fast alle Gesetzesverschärfungen und Grundrechtseinschränkungen  infolge des Mordanschlages auf das WorldTradeCenter sind bis heute noch in Kraft, obwohl damals von der rot-grünen Bundesregierung ausdrücklich nur als „befristet“ markiert.

Wir haben es aktuell mit einer gesellschaftlichen und politischen Situation zu tun, in der sich Erwartungssicherheiten, die für die Herstellung sozialer Ordnung wesentlich sind, überhaupt nicht halten. Normalerweise richten wir unseren gesellschaftlichen Alltag an Erwartungen aus, die wir als relativ gesichert betrachten, als Basis dafür, sich überhaupt in diesen Alltag hineinzugeben, hineinzuwagen. Nun wird vieles davon zur Disposition gestellt.

Zur Disposition werden aktuell nicht weniger als unsere Grundrechte! Spätestens das ist jetzt der Moment an den vielleicht Max Reimann bei der Begründung der Ablehnung des Grundgesetzes durch die KPD-Mitglieder des Parlamentarischen Rates 1949 gedacht hatte:

„Wir unterschreiben nicht.
Es wird jedoch der Tag kommen, da wir Kommunisten dieses Grundgesetz gegen die verteidigen werden, die es angenommen haben!“

Noch Fragen?!

Was alle angeht, können nur alle lösen.“
Friedich Dürrenmatt

Seid wachsam.

Lasst Euch nicht einlullen.

Und: Bleibt gesund!!!  

.

http://www.iskra-consult.de

#Coronavirus#CoronavirusCoup#Event 201

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , | Leave a comment

Fakten gegen die Angst

Corona-Hysteriker meinen, die Vernunft für sich gepachtet zu haben — und irren sich.

  • Jörg Wichmann

Foto: Maridav/Shutterstock.com

Angst macht krank, oft auch hilflos und gefügig. Nichts setzt unser Immunsystem stärker herab als Angst. Dieser Artikel soll deshalb zur Versachlichung der Diskussion beitragen, denn wir sind überzeugt, dass absichtliches Schüren von Angst und Hysterie der Mehrheit von uns nichts nützt und sicher nicht zu unserer Gesundheit beiträgt. Ich denke, die genannten Fakten sprechen für sich und bedürfen keines ausführlichen Kommentars. Die Belege und Beispiele für alle Aussagen finden sich in den Originalquellen. Es wurde gezielt nur auf offizielle Zahlen und seriöse Quellen verwiesen oder auf Quellen, die sich auf solche beziehen.

WHO und Pandemie-Definition

Die globale Instanz, die die Macht und Möglichkeit hat, auszurufen, wann eine Pandemie eintritt, und auch selbst definiert, was als eine solche einzustufen ist, ist die WHO, eine Sonderorganisation der UN.

Die WHO tritt mit der Autorität und Machtfülle einer internationalen Behörde auf. Jedoch ist sie zu 80 Prozent privat finanziert, und die Bill & Melinda Gates Stiftung ist ihr größter privater Geldgeber.

Aufgrund der Beteiligungen des Gates-Vermögens an Gentechnik-Unternehmen, Monsanto, GlaxoSmithKline und anderen Pharma-Riesen hängt die WHO finanziell ganz unmittelbar am Tropf einiger Großkonzerne. Aufgrund dieser Situation hat die WHO ihre Netzwerke direkt in den globalen Pharma- oder Nahrungsmittelkonzernen, weshalb Gesundheitskampagnen oftmals an den Interessen derer orientiert werden, die mit ihren Geschäftsmodellen zur Gefährdung der Gesundheit weiter Bevölkerungsteile beitragen. (Genaue Einzelbelege dazu hier und hier und hier.)

Im Zuge der sogenannten Schweinegrippe 2009 hatte die WHO ihre Kriterien zur Ausrufung einer globalen Pandemie so angepasst, dass sie auf die – wie von Anfang an bekannt war – harmlose und wenig ansteckende Infektionskrankheit dennoch passten. In der Folge kauften viele Staaten unnötige und unwirksame Medikamente und Impfstoffe für Milliarden Dollar ein, die anschließend vernichtet wurden.

Die WHO ist also – anders als es die meisten Menschen vermuten würden – keine demokratisch kontrollierte staatliche Behörde, sondern Teil eines Netzwerkes von privaten Großkonzernen. Über direkte finanzielle Abhängigkeit und personelle Verwicklungen und Interessenskonflikte liegt somit die Definitionsmacht über medizinische Großereignisse bei genau den großen internationalen Konzernen, die an den getroffenen Maßnahmen wie Medikamente und Impfungen verdienen. Sie ist also der Kontrolle demokratischer Institutionen und unabhängiger medizinischer Experten weitgehend entzogen.

Wie das Handelsblatt (Alexander Demling) berichtet, besitzt Bill Gates, “der Mann, der die Corona-Pandemie voraussagte”, Anteile an der Tübinger Firma Curevac, die einen Impfstoff gegen Corona entwickelt.

Event 201 – Simulations-Übung der Corona-Pandemie kurz vor ihrem Ausbruch

Es gab am 18. Oktober 2019, also kurz vor Beginn der „Pandemie“ auf Einladung der Gates-Stiftung eine Übung namens Event 201 unter Beteiligung der Chinesischen Gesundheitsbehörde (!), und Vertretern des Weltwirtschafts-Forums, eigner großer Konzerne und der CIA. Dies ist kein Gerücht, sondern kann auf deren eigener Website nachgelesen werden.

Bei Event 201 wurde ein globaler Corona-Ausbruch simuliert, der in der Übung zwar in Brasilien statt in China beginnen sollte, sich aber ansonsten bis ins Detail so anhört, wie das, was wir gerade real erleben…

Aus den Gesprächsbeiträgen, die großenteils als Video-Mitschnitte zur Verfügung stehen, kann man entnehmen, dass die Zielrichtung der „Veranstalter“ darin liegt, die Kompetenzen einer „Global Governance“ erheblich auszubauen und immense finanzielle Fonds einzurichten, auf die im Falle von Pandemien zugegriffen werden könnte. …

https://www.rubikon.news/artikel/fakten-gegen-die-angst

#Coronavirus#CoronavirusCoup#Event 201

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , , | Leave a comment

#SpaceConnectsUs

Asteroid Day and the European Space Agency connect Europe and the world with astronauts, scientists and performers bringing a message of hope and support for those facing the global Coronavirus crisis.

This online program will be broadcast sequentially in Dutch, German, Italian, French and English to inspire armchair explorers everywhere.

Featuring André Kuipers, Frank De Winne, Matthias Maurer, Alexander Gerst, Thomas Reiter, Samantha Cristoforetti, Jean-François Clervoy, Thomas Pesquet, Timothy Peake, Rusty Schweickart, Nicole Stott, Tom Jones, Dumitru-Dorin Prunariu, Anousheh Ansari

Special guests Gianluca Masi, Jan Woener, Mayim Bialik, Murad Osmann, Alison Pill, Paulina Chávez, Angélique Kidjo, Grig Richters Moderators Sander Koenen, Ranga Yogeshwar, Rossella Panarese, Bruce Benamran, Brian Cox

Schedule

The program will run in five language segments, on Thursday, 26 March

Dutch (NL) 16:00-16:30 CET – 11:00-11:30 EST – 08:00-08:30 PST

German (DE) 17:00-17:30 CET – 12:00-12:30 EST – 09:00-09:30 PST

Italian (IT) 18:00-18:30 CET – 13:00-13:30 EST – 10:00-10:30 PST

French (FR) 19:00-19:30 CET – 14:00-14:30 EST – 11:00-11:30 PST

English (EN) 20:00-21:00 CET – 15:00-16:00 EST – 12:00-13:00 PST

Participants, schedule and start times may be subject to change.

Full details via http://www.spaceconnects.us

#Coronavirus

Posted in Bildung, Freiheit, Frieden, Gesundheit, Politik, Video, Wissenschaft | Tagged , | Leave a comment

Corona und die Selbstentmachtung der Parlamente

Der Bundestag wird die Gelder für den Ausnahmezustand abnicken – und sich dann selbst in Quarantäne versetzen. Ein Kommentar

  • Thomas Moser

Weil man in diesen Zeiten täglich raus auf die Straße geht, um etwas für seine Gesundheit zu tun (triftiger Grund), Luft und Sonne zu schnappen, aber auch um zu zeigen, dass man mit dem Hausarrest nicht einverstanden ist, (ebenfalls triftiger Grund) und den öffentlichen Raum verteidigt gegen einen illegitimen Ausnahmezustand, fragt man sich auch und immer mehr: Wo bleiben die demokratischen Instanzen? Die Parlamente? Die obersten Gerichte? Ihre Einwände und ihr Urteil?

Und das umso mehr, als der Ausnahmezustand auf nichts anderem beruht als einer nicht-objektiven, unbelegten, uneinheitlichen und umstrittenen Information – sprich: die unklare Eigenschaft und Wirkung des sogenannten neuen Corona-Virus. Die Wissenschaft ist mehrfach gespalten.

Die Stunde der Exekutive

Es ist die Stunde der Exekutive. Es sind die Kanzlerin, die Minister, die Ministerpräsidenten und ganz weit vorne der Asyltourismus-Minister von Bayern, die im Tagestakt Grundrechte außer Kraft gesetzt haben: Man darf das Land nicht mehr verlassen. (Da war doch mal was.) Reisen sind untersagt oder eingeschränkt, Versammlungen verboten, Kontakte auf eine Person reduziert, Berufsfreiheit gilt nicht mehr, Informationsfreiheit erschwert, Pressefreiheit angegriffen – ein gigantischer Missbrauch des staatlichen Gewaltmonopols.

Es ist die Stunde der Exekutive – und genau das ist das Problem. Denn die staatliche Macht besteht aus mehr als einer Gewalt. Zum Beispiel aus der Legislative, den Parlamenten, zuvorderst dem Bundestag. Zitat:

“Als direkt gewählter Vertretung des Volkes kommt dem Bundestag neben seiner Funktion als Gesetzgeber eine weitere sehr wichtige Aufgabe zu: die Kontrolle der Bundesregierung. (…) Der Bundestag bildet aber auch Gremien, zu deren Aufgabe die Kontrolle der Regierung gehört. Das sind zum einen die ständigen Ausschüsse, deren primäre Aufgabe die Mitwirkung bei der Gesetzgebung ist. Dazu gehören aber auch spezielle Gremien wie beispielsweise die Untersuchungsausschüsse, die fast ausschließlich zur Kontrolle der Regierung eingesetzt werden.”

So steht es auf der Bundestagswebseite. Und im Grundgesetz steht die Institution Bundestag weit vor der Bundesregierung.

Wo ist dieses Organ? Wo bleibt die Generaldebatte im Bundestag über das diskussionswürdige Corona-Regime? Der Austausch der Argumente, die Suche nach dem besten Weg aus der möglichen Krise. Wenn schon, dann demokratisch legitimierte Sondermaßnahmen. …

https://www.heise.de/tp/features/Corona-und-die-Selbstentmachtung-der-Parlamente-4689714.html

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Gesundheit, Politik, Selbstorganisation | Tagged , , , | Leave a comment

Professor Hockertz zu Corona: Nicht gefährlicher die früher gehabten Influenza-Viren

Professor Dr. Stefan Hockertz, Immunologe und Toxikologe: Das Coronavirus SARS-CoV-2 ist in seiner Gefährlichkeit mit der bekannten Influenza vergleichbar, die wir schon in früheren Jahren hatten. “Corona” ist nicht die Pest, es ist nicht Ebola und sogar Masern sind gefährlicher. Die getroffenen Maßnahmen sind überzogen und ruinieren mehr Menschen als das Virus selbst.

https://www.youtube.com/watch?v=7wfb-B0BWmo

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , | Leave a comment

After the Lockdown: A Global Coronavirus Vaccination Program…

The tendency is towards a Worldwide lockdown spearheaded by fear and media disinformation. Currently, hundreds of millions of people Worldwide are under lockdown. 

  • Michel Chossudovsky

What is the next step in the evolution of the COV-19 Crisis?  

A coronavirus vaccine program was announced at Davos at the World Economic Forum (21-24 January) barely 2 weeks after the cornonavirus was identified by the Chinese authorities on January 7.  

The lead entity for the novel coronavirus vaccine initiative is the Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) an organization sponsored and financed by the World Economic Forum (WEF) and the Bill and Melinda Gates Foundation. 

Note the chronology: The development of the 2019 nCoV vaccine was announced at the Davos World Economic Forum (WEF) a week prior to the official launching by the WHO of  a Worldwide Public Health Emergency (January 30) at a time when the number of “confirmed cases” Worldwide (outside China) was 150 (including 6 in the US). 

CEPI is seeking a “monopoly” role in the vaccination business the objective of which is a “global vaccine project”, in partnership with a large number of “candidates”. It announced funding for its existing partnership with Inovio and The University of Queensland (Australia). In addition, CEPI confirmed (January 23) its contract with Moderna, Inc. and the U.S. National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) headed by Dr. Anthony Fauci, who has been instrumental in waging the fear and panic campaign across America: “Ten Times Worse than Seasonal Flu”.

It’s a boldface Lie, according to the WHO: 

The Central Role of CEPI

CEPI is dealing simultaneously with several pharmaceutical companies. The Moderna- NIAID in all likelihood is slated to implement the COV-19 vaccine in the US.

On January 31st, the day following the WHO’s official launching of the pandemic and Trump’s decision to curtail air travel with China, CEPI announced its partnership with CureVac AG, a German-based  biopharmaceutical company. A few days later, in early February, CEPI “announced that major vaccine manufacturer GSK would allow its proprietary adjuvants— compounds that boost the effectiveness of vaccines — to be used in the response”.

There are many “potential vaccines in the pipeline” with “dozens of research groups around the world  racing to create a vaccine against COVID-19”.

In turn the EU and the US are currently competing for the vaccine markets on behalf of powerful pharmaceutical conglomerates, with the European Commission “offering up to €80 million in financial support to the CureVac AG” after it was reported that Trump “was attempting to secure exclusive access to a COVID-19 vaccine it is developing”, under the auspices of NIAID headed by Dr. Anthony Fauci.

The October 2019 Coronavirus Event 201 Simulation Exercise

The coronavirus was initially named 2019-nCoV by CEPI and the WHO: exactly the same name as that adopted in the WEF-Gates-John Hopkins Event 201 pertaining to a coronavirus simulation exercise held in Baltimore in mid October 2019.

The Event 201 John Hopkins simulation addressed the development of an effective vaccine in response to millions of cases (in the October 2019 simulation) of the 2019 nCoV. The simulation announced a scenario in which the entire population of the planet would be affected. “During the initial months of the pandemic, the cumulative number of cases [in the simulation] increases exponentially, doubling every week. And as the cases and deaths accumulate, the economic and societal consequences become increasingly severe.”

The scenario ends at the 18-month point, with 65 million deaths. The pandemic is beginning to slow due to the decreasing number of susceptible people. The pandemic will continue at some rate until there is an effective vaccine or until 80-90 % of the global population has been exposed. From that point on, it is likely to be an endemic childhood disease.

The COV-19 Global Vaccination Program 

CEPI (on behalf of Gates-WEF, which funded the simulation exercise) is currently playing a key role in a large scale (global?) vaccination program in partnership with biotech companies, Big Pharma, government agencies as well as university laboratories. …

https://www.globalresearch.ca/after-the-lockdown-a-global-coronavirus-vaccination-program/5706547

#Coronavirus#Event201#CoronavirusCoup

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , , | Leave a comment

Berliner Kollektive in der Krise

Ein Notplenum nach dem andern findet aktuell in der Berliner »Regenbogenfabrik« statt. Das Kollektiv mit seinen 29 Beschäftigten musste die meisten Bereiche seines Betriebes dichtmachen.

  • Ulrike Kumpe

Die Kantine, die vor allem Kindertagesstätten beliefert hat, das Kino, der Veranstaltungsbereich und die Kita mussten nach Vorgaben des Senats diese Woche ganz geschlossen werden. Das Hostel, das vom Kollektiv betrieben wird, bekommt bereits seit zwei Wochen nur noch Absagen. Einzig die Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt bleibt geöffnet. Doch Einkommen generiert der Kollektivbetrieb damit nicht. Große Rücklagen sind auch nicht vorhanden. »Das ist die schwerste Krise für das Kollektiv seit das Haus abgerissen werden sollte«, sagt Andy Wolff, langjährig Aktiver in der »Regenbogenfabrik«, dem »nd«.

Ähnlich ergeht es aktuell dem »SO36«, dem bekanntesten Konzertveranstalter in Kreuzberg, einem gemeinnützigen Verein mit kollektiver Struktur. Aufgrund der Schließung kommt kein Geld mehr herein. Die Kosten laufen aber weiter. »Wir achten darauf, Minijobs zu vermeiden und sozialversicherungspflichtige Verträge zu schließen. Dadurch haben wir aber auch hohe Personalkosten«, erklärt Nanette Fleig, Sprecherin des »SO36«, die Situation. »Und wir haben noch Glück. Wir konnten mit unseren Vermietern vereinbaren, die Miete zu stunden. Das können andere Kultureinrichtungen in Berlin nicht«, so Fleig weiter. Besonders enttäuscht sei sie aber von einigen Besuchern, die das Geld für Konzertkarten unmittelbar zurückforderten und nicht bereit seien, auf Ersatzkonzerte nach der Schließzeit zu warten.

Wie auch die »Regenbogenfabrik« beantragen sie Kurzarbeitergeld für alle, die einen Arbeitsvertrag im »SO36« haben. Dabei seien sie normalerweise nicht unbedingt die ersten, die staatliche Hilfen in Anspruch nähmen, doch jetzt gehe es nicht anders, erklärt Fleig. Außerdem wolle man versuchen, Kredite aufzunehmen, um die Schließzeit des »SO36« zu überbrücken. Doch das ist gar nicht so einfach, weiß auch Wolff von der »Regenbogenfabrik«. »Wir versuchen seit zwei Tagen unsere Bank zu erreichen, aber da geht niemand mehr ans Telefon«, sagt er dem »nd«.

Dabei galten Kollektivbetriebe und Genossenschaften in der Wirtschaftskrise 2008 noch als besonders krisenresistent. Die Fähigkeit, Krisen zu überstehen, sieht die Expertin für solidarische Ökonomie, Elisabeth Voß, trotz der aktuellen Probleme weiterhin gegeben. »In der aktuellen Coronakrise haben Kollektivbetriebe tendenziell bessere Überlebenschancen als andere Kleinbetriebe. Das solidarische Miteinander im Inneren sowie ihr soziales Umfeld kann viele Engpässe abfedern«, erläutert Voß. »Dies ist jedoch kein Automatismus, die Voraussetzung ist, dass eine Gruppe gut miteinander funktioniert«, warnt sie. …

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1134449.coronakrise-berliner-kollektive-in-der-krise.html

#Coronavirus

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Geldsystem, Politik, Selbstorganisation | Tagged , | Leave a comment

Sanktionen aufheben – der eigenen Wirtschaft helfen

Deutschland muss die Sanktionen gegen Russland aufheben und damit die eigene Wirtschaft unterstützen. 

  • John Brankly

Jeder in Europa und der Welt ist so beschäftigt mit dem Coronavirus, dass andere Probleme komplett vergessen wurden, dabei sind sie nicht weniger wichtig, manche vielleicht sogar noch wichtiger. Zum Beispiel die verstärkte Aktivität der NATO an der Ostgrenze Europas. Wie wir uns erinnern, fuhren in jüngerer Zeit Züge mit schwerem Militärgerät – Panzer, gepanzerte Transporter – an die Ostgrenze nach Polen. Die Manöver stoppten, aber die schwer gepanzerten Fahrzeuge haben den Weg in die entgegengesetzte Richtung nicht angetreten.

Die blieben dort, wo sie von den USA und der NATO hingeschickt wurden – an der Grenze zu Russland. Könnte das bedeuten, dass die NATO trotz der alarmierenden Situation mit der Pandemie das Szenario einer militärischen Konfrontation mit ihrem östlichen Nachbarn in Betracht zieht? Nennen wir die Sachen beim Namen. Der östliche Nachbar ist Russland und die NATO sowie die Vereinigten Staaten haben ihre Pläne für eine militärische Konfrontation mit dem Kreml nicht aufgegeben. Deutschland ist zwar immer noch das mächtigste Land in Europa, bleibt jedoch gehorsam hinter der Militärdoktrin der NATO zurück.

Was nützt das Deutschland?

Warum sollte es, obwohl es ohnehin schon unter US-Druck steht, beispielsweise beim Bau von Nord Stream 2, an militärischen Vorbereitungen für einen möglichen Zusammenstoß mit Russland teilnehmen? Warum hält Deutschland immer noch an der Militärlinie der nordatlantischen Solidarität fest?

Es ist klar, dass das Verhältnis zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland weiterhin auf der Ebene freundlicher, partnerschaftlicher und wenn möglich auch ehrlicher Art basieren sollte und wird. Die jüngsten Versuche der Vereinigten Staaten, sich die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Virus unter den Nagel zu reissen und dieses Problem auf finanzieller Basis zu lösen, lassen jedoch an der uneigennützigen Haltung Washingtons gegenüber Berlin zweifeln.

Es handelt sich vielmehr um eine selbstsüchtige Beziehung, in der sich die Vereinigten Staaten weiterhin als den Großen Bruder betrachten, der Deutschland seinen Willen diktieren und die eigenen Pläne vorantreiben kann. In der heutigen Situation der allgemeinen Quarantäne wäre es für Deutschland am Besten die Sanktionspolitik gegen Russland aufzugeben. Das würde die deutsche Wirtschaft entlasten, die Beziehungen zum östlichen Nachbarn normalisieren und die Verschärfung der Spannungen im Osten verhindern. …

https://www.world-economy.eu/nachrichten/detail/sanktionen-aufheben-der-eigenen-wirtschaft-helfen-kommentar

#RusslandFrieden#Friedensdividende

Posted in Frieden, Geldsystem, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation | Tagged , , , , | Leave a comment

Peter König zu Corona-Virus und EVENT 201: “Menschen werden gerade getestet!”

  • RT Deutsch

Im Oktober 2019 – zwei Monate vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie – wurde ein verblüffend ähnliches Szenario von führenden internationalen Institutionen, wie World Economic Forum und der Weltbank bei einem gemeinsamen “EVENT 201”, simuliert. Ist das wirklich nur ein Zufall?

Nach 30 Jahren Mitgestaltung der humanitären Programme bei der Weltbank blickt Peter König auf die aktuelle Corona-Pandemie und die im Vorfeld stattgefundene Simulation “EVENT 201” mit Skepsis und warnt: “Wie wir das aufnehmen und mitmachen, diese absolute Übertreibung – das wird getestet, um im nächsten Fall in Betracht gezogen zu werden. Und der nächste Fall, der wird kommen.” …

https://deutsch.rt.com/international/99841-peter-konig-zu-corona-virus/

#Coronavirus#Event201#CoronavirusCoup

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Video | Tagged , , , | Leave a comment

Der Corona-Rebell

Dr. Wolfgang Wodarg wurde zum Gesicht des Widerstands gegen die Virus-Hysterie — im Exklusiv-Interview mit Jens Lehrich fordert er das sofortige Ende des Notstandes im Land.

  • Roland Rottenfußer

Dass jemand etwas Treffendes gesagt hat, erkennt man daran, dass sich viele getroffen fühlen. Mit seinen rational begründeten Zweifeln am offiziellen Narrativ über Corona und an den drastischen Zwangsmaßnahmen in dessen Folge machte der Arzt Wolfgang Wodarg in den letzten Wochen Furore. Er machte plausibel, dass wir es bei Corona mit einer ziemlich normalen Grippe zu tun haben und die Total-Demontage bürgerlicher Freiheiten auch daher illegitim und sehr gefährlich ist. Daraufhin wurde er von zahlreichen Mainstream-Medien eifrig „widerlegt“ — das Kartell der Hysterie-Schürer tobte. Dabei sind die Argumente seiner Gegner oft so dünn wie eine Lage Klopapier. Jens Lehrich und der Rubikon geben dem mutigen Kämpfer für Wissenschaftlichkeit und Meinungsfreiheit die Gelegenheit, die Entwicklung der vergangenen Tage Revue passieren zu lassen und sich mit den Argumenten seiner vielen Kritiker auseinanderzusetzen.

Schaut man sich an, wie der Hitler-Faschismus und andere totalitäre Regime hierzulande rezipiert werden, gewinnt man den Eindruck, es mit einem Volk aus lauter verhinderten Helden zu tun zu haben. Jeder ist sich sicher, dass er damals die Gefahr eines Abrutschens in die Diktatur rechtzeitig erkannt und tapfer Widerstand geleistet hätte.

Jetzt jedoch, da zwar vermutlich nicht gerade ein „Viertes Reich“, wohl aber das Ende der freiheitlichen Ordnung droht, an die wir uns allzu sehr gewöhnt haben, passiert — gar nichts.

Was wir in diesen Tagen lernen, ist:

Es ist erschreckend leicht, uns alles zu nehmen, was eine freiheitliche, demokratische Gesellschaft ausmacht — mit einem ganz simplen Trick: den Vorgang als einen alternativlosen „Krieg gegen das Virus“ darzustellen.

Das Schweigen der Lämmer hierzu ist nahezu allumfassend. Es schließt „gute“ wie „böse“ Parteien und Verbände, „Normale“ und Intellektuelle, Mainstream-Medien — die sowieso —, aber auch viele Alternative mit ein.

Wir lernen jetzt: Die Rechte und Freiheiten, die wir genossen haben, verdanken wir nicht außergewöhnlichem Mut und Scharfsinn der Bevölkerungsmehrheit, sondern der Tatsache, dass die Mächtigen eine Voll-Diktatur bisher nicht für notwendig hielten.

Die meisten lösen das Problem der massiven Beschneidung von Freiheitsrechten, der Gleichschaltung der öffentlichen Meinung und der Angst-Propaganda der Mächtigen damit, dass sie leugnen, dass überhaupt ein diesbezügliches Problem existiert.

Alles ist ja in Ordnung, denn das totale Ersticken des öffentlichen Lebens, Quarantänen und Ausgangssperren, das Verhindern aller Möglichkeiten des aktiven Widerstands — all das geschieht ja nur, um weitere Tote zu verhindern. Und wer möchte schon dafür verantwortlich sein, dass „Tausende sterben“ und „eines der besten Gesundheitssysteme der Welt“ kollabiert?

Zum Glück helfen Informationen, wie sie uns von Dr. Wodarg, mittlerweile aber auch zahlreichen anderen nationalen und internationalen Experten sowie den Forschern von Swiss Propaganda Research — deren beständig aktualisierten Corona-Ticker wir Ihnen zur täglichen Lektüre empfehlen — zur Verfügung gestellt werden, das ungeheure Ausmaß des Staatsstreichs zu begreifen, den wir derzeit erleben.

Der Rubikon ist froh, den jetzt dringend notwendigen, wissenschaftlich begründeten Widerstandsgeist bis zu einer seiner Quellen zurückverfolgen zu können. Gerade jetzt, an einem der entscheidenden Tage des Übergangs, an dem Deutschland zu einem großen Gefängnis zu verkommen droht, freuen wir uns besonders, dass es uns gelungen ist, Dr. Wolfgang Wodarg vor die Kamera zu bekommen.


https://www.rubikon.news/artikel/der-corona-rebell

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Politik | Leave a comment

RKI relativiert »Corona-Todesfälle«

Publiziert: 24. März 2020 (SPR)

Der Präsident des deutschen Robert-Koch-Instituts bestätigte am 20. März 2020, dass testpositive Verstorbene unabhängig von der wirklichen Todesursache als »Corona-Todesfälle« gezählt werden: »Bei uns gilt als Corona-Todesfall jemand, bei dem eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde«, so der RKI-Präsident auf die Frage einer Journalistin (siehe Video unten).

Laut Experten wird die Anzahl der Todesfälle damit stark relativiert, da die Patienten in sehr vielen Fällen an ihren Vorerkrankungen sterben und nicht am Virus. Daten aus Italien zeigen, dass über 99% der Verstorbenen eine oder mehrere chronische Vorerkrankungen hatten, darunter Krebs und Herzprobleme, und bei nur 12% das Coronavirus auf dem Totenschein als Kofaktor genannt wird.

Ein Blick in die Statistik der deutschen testpositiven Todesfälle zeigt, dass das Medianalter der Verstorbenen ähnlich wie in Italien bei über 80 Jahren liegt und zumeist eine oder mehrere schwere Vorerkrankungen vorlagen. Die sogenannte Übersterblichkeit durch Covid-19 dürfte in Deutschland deshalb ähnlich wie in anderen Ländern bisher bei oder nahe bei null liegen.

Zuletzt fand eine französische Studie, dass „das Problem durch Covid-19 vermutlich überschätzt wird“, da sich „die Mortalität von Covid-19 nicht wesentlich unterscheidet von gewöhnlichen Coronaviren (Erkältungsviren), die in einem Krankenhaus in Frankreich untersucht wurden.“ Neuere chinesische Studien kommen selbst für die Stadt Wuhan zu einem ähnlichen Ergebnis.

International anerkannte Experten wie der Präsident des Weltärzteverbandes Frank Montgomery, Yale-Professor David Katz oder der Mainzer Professor Sucharit Bhakdi fordern deshalb eine rasche Aufhebung von radikalen Maßnahmen wie etwa Ausgangssperren. Diese seien kontraproduktiv und würden letztlich mehr Menschen töten als das Virus selbst. Zu schützen seien Risikogruppen.

Quelle: RKI-Pressekonferenz vom 20. März 2020, Minute 16:25 (Youtube)

Email von Rubikon-Redaktion

#Coronavirus#CoronavirusCoup

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , | Leave a comment

Der äußerst heikle Adel hinter dem Robert Koch-Institut und der Virologie

Der Nobelpreisträger Robert Koch ist zum Inbegriff der modernen Bakteriologie, Infektionslehre, Tropenmedizin und Mikrobiologie geworden. Er war nicht unbedingt direkt oder exklusiv für einige bahnbrechende Entdeckungen verantwortlich und konnte sich auf das wissenschaftliche Netzwerk der Welfen und der preußischen Hohenzollern verlassen.

  • Alex Benesch

Das nach ihm benannte Robert Koch-Institut ist heute die zentrale Forschungseinrichtung auf dem Gebiet Krankheiten und gibt Impf-„Empfehlungen“ heraus, die neuerdings auch in Deutschland von dem Gesetzgeber per Zwang umgesetzt werden sollen.

Je mehr in Preußen die Hohenzollern über Erreger lernten durch Männer wie Koch, umso panischer starteten sie neue Einrichtungen zur Eindämmung von Groß-Seuchen. Diese Wissenschaft war eine militärische Angelegenheit. Es gab zu dieser Zeit auch allerhand seltsame Vorfälle in britischen Kolonien. Auf abgeschotteten Inseln brachen Krankheiten aus und töteten fast alle Bewohner. Diverse Forscher machten Beobachtungen.

Koch war gleich über mehrere Ecken verbunden mit den Welfen und Wissenschaftsorganisationen. Sein Vater, der spätere Geheime Bergrat Hermann Koch, war ein hohes Tier im Bergbau und hatte studiert an der Georg-August-Universität Göttingen (Welfen-Uni). 1846 wurde Hermann Koch dem damaligen Geschäftsführer der Bergschule, Johann Christian Zimmermann, als Bergamts-Assessor zur Seite gestellt. Zimmermann studierte bzw. promovierte an den Welfen-Unis Marburg und Heidelberg. 1851 legte das Bergamt dem Finanzminister des Königreichs Hannover (Welfen) Zimmermanns Plan vor, dessen Realisierung man zustimmte. 1848 verlieh das Königreich Hannover Koch Sr. den Guelphen-Orden vierter Klasse aus Anerkennung für seinen Einsatz bei einem großen Grubenbrand am 21. Oktober 1848. Vierte Klasse bedeutete eine Stufe unter einem Adelstitel. Die dritte Klasse, die den Ritterstand bedeutet, bekam er später verliehen. Er erhielt die Oberaufsicht über den Gesamtbetrieb der Königlich Hannoverschen Gruben und Hütten im Oberharz. Dort experimentierte er auch mit Nitroglycerin und wirkte mit an der Weiterentwicklung zum Dynamit, wie auch Alfred Nobel (nach dem der Nobelpreis benannt wurde). Schon Nobels Vater war als Rüstungsunternehmer zu Wohlstand gekommen, unter anderem durch die Produktion von Seeminen, die das Russische Zarenreich im Krimkrieg einsetzte. Das rauchschwache Pulver Ballistit revolutionierte die gesamte Schusstechnik, von der Pistole bis zur Kanone. Nobel legte fest, wer für die Vergabe der Nobel-Preise für Physik und Chemie zuständig sein sollte: Die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften, die 1739 nach dem Vorbild der Royal Society of London und der Académie des Sciences gegründet worden war. Robert Koch selbst wurde später Nobelpreisträger. …

http://recentr.com/2020/03/24/der-aeusserst-heikle-adel-hinter-dem-robert-koch-institut-und-der-virologie/

#Coronavirus#Event201#CoronavirusCoup#GeldRegiert

Posted in Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik | Tagged , , , , | Leave a comment