Inselgespräche: Strategie und Taktik des Imperiums – Was kann und was muss man der US-Machtelite zutrauen?

http://wipokuli.wordpress.com/2014/10/26/inselgesprache-strategie-und-taktik-des-imperiums-was-kann-und-was-muss-man-der-us-machtelite-zutrauen/

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Rock the ISIS, fliegender Wechsel beim Terror-Ringelpiez

Es war alles so schön geplant und durchdacht von den Pentagon-Strategen: Die sunnitischen Rebellen sollten die Assad-Regierung wegputzen, damit endlich der einzige russische Mittelmeerhafen an die NATO fiele.

– Wolfgang Blaschka

Dazu betrieb die CIA dasselbe Spiel wie vor Nine-Eleven in Afghanistan: Sie rüstete die Dschihadisten, wie damals dort die Taliban und Mudschahedin auf, um gegen die Sowjetunion zu kämpfen, und gestern noch die syrischen Gotteskrieger mit Unterstützung potenter Geldgeber aus Saudi-Arabien und Katar, damit sie Damaskus erobern sollten. Notfalls mit Al-Qaida-Kräften. Der türkische NATO-Partner Erdogan war behilflich, wo er nur konnte, hielt die Grenzen offen und gewährte Rückzugsraum und Rekrutierungsfeld für die sunnitischen Aufständischen, denn vielleicht fiele ein Stück von Syrien ab, das früher mal zum Osmanischen Reich gehört hatte. Das syrisch-kurdische Rojava war ihm ohnehin ein Dorn im Auge mit seiner Ausstrahlungskraft auf die Kurden in der Türkei. Und eine kleine Südost-Erweiterung des NATO-Territoriums? Warum nicht! So weit, so schlecht. NATO-Pläne sind niemals „gut”. Hätte Putin nicht das Chemiewaffen-Vernichtungsprogramm ins Spiel gebracht, hätten NATO-Staaten längst selbst interveniert und die Regierungstruppen samt Präsidentenpalast in Grund und Boden bombardiert, vielleicht auch die Giftgas-Depots, auch ohne irgendeine „Legitimation“ durch die UNO oder sonstwen. So frei ist der Westen unbenommen.

Dumm nur, dass Rebellen rebellisch sind und leicht aus dem Ruder laufen. Hatte man eben noch gedacht, Syrien wäre im Handumdrehen erledigt, und damit auch die autonome Kurdenregion, wurde man plötzlich gewahr, dass die Zerschlagung des Irak am Ende doch keine so gute Idee gewesen sein könnte wie von dem ausgetrockneten Alkoholiker George W. Bush missionarisch herbei diliriert. Nicht nur, dass dadurch der „Erzfeind“ Iran zur Regionalmacht aufstieg, auch im Irak war plötzlich eine schiitisch dominierte Regierung von US-Gnaden dabei, die ehemals Saddam-treuen, nun entmachteten, teils arbeitslosen Staatsbeamten und Offiziere gegen sich aufzubringen. Die früher säkular gesinnten Sunniten entdeckten den Moslem in sich und stellten sich der ISIS zur Verfügung, samt militärischen Kenntnissen und schwerem Gerät. Das brachte dem schnell wachsenden „Kalifat“ enorm leicht zu erzielende Geländegewinne bis kurz vor Bagdad, im Norden bis Mossul. …

http://qpress.de/2014/10/29/rock-the-isis-fliegender-wechsel-beim-terror-ringelpiez/

Posted in Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Satire, Terror | Tagged , , , , | Leave a comment

USA wollen Konflikt in Europa

Sahra Wagenknecht spricht Klartext – Radio Stimme Russlands

Übernommnener Beitrag von Radio Stimme Russlands – Die USA als Konflikttreiber


antikriegTV

http://www.youtube.com/watch?v=mdY-W4JdC0s

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Video | Tagged , , , , | Leave a comment

Afghanistan: Kriegsverbrechen durch Uranmunition als Massenvernichtungswaffe

Frieder Wagner – 1982 Adolf-Grimme-Preis in Gold – Träger des Europäischen Fernsehpreises.


antikriegTV

Seit 1982 stellt Wagner eigene Filme und Dokumentationen in Personalunion als Autor, Kameramann und Regisseur her. Ochoa-Wagner Filmproduktion. Entwickelt mit dem ZDF zusammen u.a. die 18-teilige Kulturreihe Wie Denken die Welt bestimmt. Ab 1992 größere, auch investigative Dokumentationen für ARD, ZDF und WDR (Die Schattenseiten der Macht – Machiavelli und die Moral in der Politik, Der Fall Elisabeth Käsemann – dass Du schweigst unter der Folter, Gesucht wird … ein verschwundenes Millionenerbe, Der General und die Opfer – Deutsche klagen gegen Pinochet und mit ARTE Verschwörung des Schweigens und viele weitere.

Ab 2003 drehte Wagner über die Auswirkungen von Uranmunition die Dokumentation Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra, die in der WDR-Reihe Die Story ausgestrahlt wurde. Dafür erhielt er den Europäischen Fernsehpreis bei der ÖKOMEDIA 2004.

Im mit eigenen Mitteln finanzierten 93-minütigen Kinodokumentarfilm Deadly Dust – Todesstaub von 2007 beschreibt Wagner seine Recherchen zu dem Thema und insbesondere auch die Erfahrungen des Mediziners Siegwart Horst Günther, der seit 1991 den Gebrauch von abgereichertem Uran in Munition als Ursache des Golfkriegssyndroms und Missbildungen infolge von Gendefekten untersucht und beklagt. Deadly Dust – Todesstaub ist die wohl umfangreichste filmische Dokumentation über den Einsatz von Uranmunition und deren Folgen und floss in Teilen auch in den Film Kriegsversprechen mit ein. Auf Todesstaub folgten zwar zahlreiche Einladungen Wagners zu Vorträgen und Veröffentlichungen zum Thema Uranmunition, dennoch hat Wagner seit seiner Dokumentation Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra keinen Auftrag mehr bekommen.

Für Todesstaub findet sich bis heute kein Filmverleih. –

http://www.youtube.com/watch?v=aOdfVrirJpE&list=UUScGo51qF0toXjBk7R79O8g

Posted in Bürgerbewegung, Gerechtigkeit, Gesundheit, Kinder, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , | Leave a comment

Litauen löst sich aus der Abhängigkeit von russischem Gas

Der schwimmende Flüssiggashafen ist in Klaipeda eingetroffen, mit dem ab 2015 die drei baltischen Länder versorgt werden sollen.

– Jens Mattern

Litauen feiert heute einen Unabhängigkeitstag der besonderen Art. “Litauen wird jetzt ohne das russische Gas überleben können”, kündigte die konservative Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite letzte Woche an.

Mit dem Start des schwimmenden Flüssiggashafen in Klaipeda (Memel) öffnet sich die Perspektive, in naher Zukunft für alle baltischen Länder, bis zu 75 bis 90 Prozent ihres bisherigen Gasbedarfes über den Seeweg zu beziehen. Das Gas wird durch Kühlung in einen flüssigen Zustand versetzt.

Bislang kamen die benötigten drei Milliarden Kubikmeter Gas ausschließlich aus Russland, wie auch die beiden anderen ehemaligen Sowjetrepubliken zu hundert Prozent von dem Kreml-nahen Konzern Gazprom abhängig sind.

In diesem Dezember sollen bereits Probelieferungen mit Statoil beginnen. Für 2015 wird Norwegens Energiekonzern Statoil mit 540 Millionen Kubikmetern erstmal 17 Prozent des litauischen Gasbedarfs decken. Mit dem Jahr 2015 enden auch die Verpflichtungen mit Gazprom, was eine Vergrößerung der Unabhängigkeit bedeutet. “Die Ukraine-Krise zeigt deutlich, wie anfällig Europa gegenüber dem politischen Druck eines monopolistischen Gaslieferer ist”, heißt es in einem aktuellen litauischen Regierungsschreiben, das den Flüssiggashafen vorstellt. Nur vier Jahre von der Planung bis zur Fertigstellung habe es gedauert, die Kosten und die Finanzierung werden in dem Schreiben nicht offen gelegt.

Das neue litauische Selbstbewusstsein bekam Gazprom schon zu spüren. War das Land mit bis zu 480 US-Dollar für 1000 Kubikmeter Gas bis Juli der Abnehmer mit der höchsten Gebühr, konnte Vilnius durch ein Abkommen den Preis auf 370 US-Dollar bis Ende 2015 drücken. Der Preis der entsprechenden Gasmenge aus Norwegen wird zwischen 328 bis 366 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter liegen, berichtet die litauische Tageszeitung “Delfi”. …

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43182/1.html

Posted in Energie, Krieg, Politik | Tagged , , | Leave a comment

Bunte Revolutionen: Eine neue Art der US-Kriegsführung

Gegenwärtig ist weltweit eine Veränderung der US-Strategie zu beobachten. Die USA sind dabei, ihr Rolle als “Weltpolizist” aufzugeben und zum aus dem Hintergrund operierenden “Strippenzieher” zu mutieren.

– Andrew Korybko

Diese grundsätzliche Veränderung ist vor allem daran erkennbar, dass die sehr offensiv ausgerichteten US-Streitkräfte zunehmend defensiver und zurückhaltender agieren. Teil dieser Transformation ist auch das Ersetzen von Einheiten der regulären US-Truppen durch Spezialkräfte Auch von Privatfirmen angeheuerte Söldner (Private Military Contractors / PMCs) spielen eine immer wichtigere Rolle in der US-Strategie. Das heißt natürlich nicht, dass die USA nicht mehr militärisch intervenieren können oder wollen – keineswegs – aber die neue US-Strategie bevorzugt indirektere und heimtückischere Methoden der Einflussnahme und startet nicht mehr sofort Invasionen mit großflächigen Bombenangriffen und (eigenen) Bodentruppen.

Sie beherzigt den Rat Sunzis (eines chinesischen Militärstrategen, der empfohlen hat: “Die höchste Kriegskunst besteht darin, den Widerstand des Feindes ohne Kampf zu brechen.” Das Ergebnis ist eine Mischung aus “bunten Revolutionen”, asymmetrischen Kriegen und dem Einsatz von Söldnern; der direkte Einsatz von US-Kampftruppen lässt sich vermeiden, weil die Stellvertreterkriege von regionalen Verbündeten geführt werden. Indem sich die US- Regierung dieser schmutzigen Methoden bedient, kann sie so tun, als habe sie mit den (von ihr inszenierten) Konflikten überhaupt nichts zu tun. Da keine regulären US-Truppen eingesetzt werden, ist das Risiko, dass es zu einer direkten Konfrontation der USA mit Russland, China oder dem Iran kommt, auch viel geringer, obwohl es in den Stellvertreterkriegen eigentlich nur darum geht, den Einfluss dieser drei Staaten zu verringern.

Der auf ganz Eurasien ausgerichtete Plan der strategischen Destabilisierung und Zerschlagung von Staaten geht auf Zbigniew Brzezinski und das von ihm entwickelte Konzept der Balkanisierung Eurasiens zurück. Die USA sind bei der Umsetzung seines Konzepts flexibel und geben nicht auf, wenn die Destabilisierung irgendwo ins Stocken gerät. Wenn das geschieht, wie es in der Ukraine, in Syrien und im Irak geschehen ist und demnächst vielleicht auch im Südchinesischen Meer geschehen wird, begnügt man sich erst einmal damit, in den an Russland und China angrenzenden Staaten, die sich zur Aufstellung von Raketenabschussbasen eignen würden, ein größtmögliches Chaos anzurichten.

Dabei geht es darum, total destabilisierte “schwarze Löcher” zu schaffen, die Moskau, Peking und Teheran große Probleme bereiten, unabhängig davon, “ob diese intervenieren oder nicht intervenieren”. Natürlich wäre es den USA am liebsten, wenn die ins Visier genommenen Staaten (Russland, China und der Iran) in das Desaster hineingezogen und selbst ausgeblutet und destabilisiert würden – wie die Sowjetunion im sowjetisch-afghanischen Krieg, den Brzezinski vor mehr als 30 Jahren inszeniert hat. Das Abrücken von größeren US-Invasionen in Eurasien und der Abzug aus Afghanistan, in dem wieder Anarchie herrscht, ist gleichzeitig eine Rückbesinnung auf das Konzept Brzezinskis und könnte für die eurasischen Großmächte (Russland und China) zu einer gefährlichen Falle werden.

Die guten Erfahrungen, die US-Regierungen mit der Ausbildung und Bewaffnung der Mudschaheddin bei der Anzettelung des sowjetisch-afghanischen Krieges gemacht haben, können rückblickend als erster erfolgreicher Schachzug der (alten und) neuen aus dem Hintergrund agierenden US-Strategie angesehen werden.

Schon damals hat die US-Regierung Pakistan und andere islamische Staaten dazu angestiftet, in Afghanistan die Saat der Verwirrung zu säen, und dabei gleichzeitig die internationale Söldnertruppe Al-Qaida geschaffen, die Afghanistan so destabilisiert hat, dass die Sowjetunion dem Drang, einzugreifen, nicht widerstehen konnte. Das war die von Anfang an verfolgte Absicht, und sie war äußerst erfolgreich. Der Stellvertreterkrieg in Afghanistan war gleichzeitig der Höhepunkt des Kalten Krieges; er störte das internationale “Gleichgewicht des Schreckens” und leitete den Zusammenbruch der Sowjetunion ein, der 1991 erfolgte. Damit zerbrach auch das globale Gleichgewicht (der beiden Weltmächte), und die USA blieben als einzige Supermacht übrig. Die in Afghanistan praktizierte US-Strategie des Agierens aus dem Hintergrund wurde anschließend als überholt angesehen, denn die USA hatten jetzt die Macht und Möglichkeit, überall auf der Welt direkt und mit eigenen Streitkräften einzugreifen. …

http://principiis-obsta.blogspot.se/2014/10/bunte-revolutionen-eine-neue-art-der-us.html

Posted in Bildung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Der tiefe Staat und die Voreingenommenheit der offiziellen Geschichtsschreibung

Wie vermögen eigentlich Wall Street, Ölgesellschaften und Schattenregierungsbehörden wie CIA und NSA die globale politische Ordnung zu gestalten?

Das ist die Fragestellung, die Peter Dale Scott in seinem demnächst erscheinenden Buch “The American Deep State“ untersucht, in dem er sich selbst einmal mehr mit den Tatsachen konfrontiert, die hinter der offiziellen Geschichtsschreibung der Ereignisse lauern. In diesem exklusiven Buchauszug schaut er auf die Drehtür, die zwischen Wall Street und CIA besteht, und darauf, was dieses Phänomen darüber aufzeigt, wo die Macht wirklich heimisch ist.

– Peter Dale Scott

Im letzten Jahrzehnt ist es mehr und mehr offensichtlich geworden, dass wir in Amerika heute das haben, was die Journalisten Amerikas “tiefen Staat” nannten. (1)

Diese Expansion eines zweistufigen oder dualen Staats wurde von zwei weiteren Dualitäten begleitet: die zunehmende Auflösung der amerikanischen Gesellschaft in zwei Klassen – die der “Ein Prozent“ und die der “Neunundneunzig Prozent” – und die Gabelung der US-Wirtschaft in zwei Aspekte: die heimische, die noch immer einiger staatlicher Regulierung und Besteuerung unterliegt, und die internationale, die relativ frei von staatlichen Kontrollen ist. (2)

Alle drei Entwicklungen haben einander beeinflusst und sich gegenseitig verstärkt – vor allem seit der Reagan-Revolution von 1980, mit der die Verringerung der amerikanischen Vermögensungleichheit aufhörte, um stattdessen zu steigen. (3) So spielte beispielsweise die Wall Street – die Inkarnation des “Ein Prozent” – eine bedeutende Rolle bei der Schaffung der CIA nach dem Zweiten Weltkrieg, und drei Jahrzehnte später spielten die CIA und das Big Oil eine bedeutende Rolle bei der Neuausrichtung der amerikanischen Politik für die Reagan-Revolution.

Es gibt eine doppelbödige Symbiose zwischen zwei Aspekten des amerikanischen Tiefenstaats:

Die Beltway-Behörden der Schattenregierung, wie CIA und NSA, die vom öffentlichen Staat institutionalisiert worden sind und diesen jetzt überschatten, und

Die viel ältere Macht der Wall Street, womit die dort angesiedelten mächtigen Banken und Anwaltskanzleien gemeint sind.

Top-Beamte des Finanzministeriums, leitende CIA-Angestellte und Wall-Street-Banker und -Anwälte denken aufgrund der “Drehtür” ähnlich, durch die sie leicht vom privaten zum öffentlichen Dienst hin- und zurückwechseln.

Aber eine viel größere Rolle für den Privatsektor ist mit der steigenden Auslagerung des staatlichen Geheimdienstbudgets aufgekommen. Tim Shorrock enthüllte 2007, dass “etwa 70 Prozent der schätzungsweise 60 Milliarden, die die Regierung jedes Jahr für … Geheimdiensttätigkeiten ausgibt“, nunmehr an private Geheimdienst-Auftragnehmer wie Booz, Allen & Hamilton (heute Booz Allen Hamilton) und SAIC (Science Applications International Corporation) ausgelagert wird. (4)

Die Oberwelt

Ich werde argumentieren, dass die Wall Street in den 1950er Jahren ein dominierender Komplex war. Er beinhaltete nicht nur Banken und Anwaltskanzleien, sondern auch die großen Ölkonzerne, deren Kartellabsprachen erfolgreich gegen die US-Regierung von der Wall Street-Kanzlei Sullivan and Cromwell verteidigt wurden, der Heimat der Dulles-Brüder. Dieser größere Komplex ist das, was ich mit der Wall Street-Oberwelt (Wall Street overworld) meine.

Es scheint kaum einen Unterschied für Allen Dulles‘ Einfluss bedeutet zu haben, ob er ein Wall-Street-Anwalt oder CIA-Direktor war. Obwohl er der CIA bis November 1950 nicht offiziell beitrat, war er in Berlin vor Beginn der Berlin-Blockade 1948, “die Entfesselung der antisowjetischen Propaganda in ganz Europa beaufsichtigend.” (5) Im Frühsommer des Jahres 1948 gründete er das Amerikanische Komitee für ein Vereintes Europa (American Committee for a United Europe, ACUE), um das zu unterstützen, was späterhin von den frühen 1950er Jahren an “die größte CIA-Operation in Westeuropa” wurde. (6)

Die CIA gab ihre Abhängigkeit von Finanzmitteln außerhalb ihres offiziellen Budgets niemals auf, um ihre Geheimoperationen durchzuführen. Insbesondere in Südostasien stellte ihre eigene Firma Sea Supply Inc. eine Infrastruktur für eine den Drogenhandel unterstützende paramilitärische Einheit bereit, PARU. [Zwei CIA-eigene Firmen, Sea Supply Inc. und Civil Air Transport (CAT) Inc. (später Air America), versorgten anfänglich die 93. Division der KMT in Burma, die Opiumtransporte hinunter nach Thailand organisierte, wo Opiumverkäufe noch legal waren.

Später, als sich die US-Regierung offiziell von der KMT-Drogenarmee distanzierte, organisierte die CIA eine offensive und defensive paramilitärischen Einheit, PARU, innerhalb der thailändischen Grenzpolizei (Thai Border Police, BPP). Wie die BPP finanzierte sich PARU durch die Beschlagnahmung von KMT-Opium und das Weitergeben an die thailändische Regierung, wofür sie eine Zahlung von 12,5 Prozent des Handelswerts in Empfang nahmen.] (7) …

http://www.larsschall.com/2014/10/27/der-tiefe-staat-und-die-voreingenommenheit-der-offiziellen-geschichtsschreibung/

Posted in Bildung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , , , | Leave a comment

Wie man einen Krieg beginnt und ein Weltreich verliert

- Dmitry Orlov

Vor eineinhalb Jahren schrieb ich einen Aufsatz über die Sichtweise, die sich die Vereinigten Staaten von Amerika in Hinblick auf Russland ausgesucht haben, mit dem Titel: das Bild des Feindes. Ich lebte damals in Russland, und nachdem ich die amerikanische antirussische Rhetorik und die russische Gegenreaktion beobachte hatte, machte ich einige Beobachtungen, die zur damaligen Zeit wichtig schienen. Es stellt sich heraus, dass ich einen wichtigen Trend erkennen konnte, aber wenn man von der raschen Entwicklung seit damals ausgeht, dann sind diese Beobachtungen leider schon ziemlich veraltet, und sollen daher hier auf den neuesten Stand gebracht werden.

Damals ging es noch nicht um so bedeutende Dinge. Es gab viel Lärm um einen Herrn namens Magnitsky, einen zwielichtigen Anwalt, der verhaftet worden war und in der Untersuchungshaft starb. Er vertrat einige größere westliche Halunken, die natürlich nie gefasst wurden. Die Amerikaner beliebten das als Menschenrechtsverletzung zu behandeln und reagierten mit dem sogenannten „Magnitsky Act“ (Magnitsky-Gesetz), das bestimmte russische Individuen, die als Menschenrechtsverletzer bezeichnet wurden, mit Sanktionen belegte. Russische Gesetzgeber antworteten mit dem „Dima Yakolev-Gesetz,“ benannt nach einem russischen Waisenkind, das von Amerikanern adoptiert worden war, die seinen Tod verursachten, indem sie es neun Stunden lang in einem versperrten Auto allein ließen. Dieses Gesetz verbot, dass amerikanische Waisenkinderkiller-Unholde je wieder russische Waisen adoptieren durften. Das alles entwickelte sich zu einem dummen kleinen Melodrama.

Was für einen Unterschied eineinhalb Jahre ausgemacht haben! Die Ukraine, die sich damals noch im gleichen stetigen Prozess des Zusammenbruchs befand, der bis in die Anfänge ihrer Unabhängigkeit vor zwei Jahrzehnten zurückreicht, ist jetzt ein wahrlich gescheiterter Staat mit ihrer Wirtschaft im freien Fall, einer Region, die sich verabschiedet hat und weiteren zwei, die sich in offener Rebellion befinden, mit einem großen Teil des Landes, das durch von Oligarchen finanzierte Todesschwadrone terrorisiert wird, und mit einigen von den Amerikanern erkorenen Marionetten, die nominell die Macht haben, aber in ihren Stiefeln davor zittern, was als nächstes kommen wird. Syrien und Irak, in denen es damals geköchelt hat, stehen jetzt im vollen Krieg, mit großen Teilen von beiden unter Kontrolle des Islamischen Kalifats, welches mit Hilfe der Vereinigten Staaten von Amerika gebildet und mit in den Vereinigten Staaten von Amerika hergestellten Waffen im Wege des Iraks ausgerüstet worden war. Das Nach-Gaddafi-Libyen scheint an der Einrichtung eines eigenen Islamischen Kalifats zu arbeiten. Vor diesem Hintergrund eines profunden Scheiterns ihrer Außenpolitik sahen die Vereinigten Staaten von Amerika sich veranlasst, Russland zu beschuldigen, Soldaten an der „Türschwelle der NATO“ zu haben, als hätte das nichts mit der Tatsache zu tun, dass die NATO nach Osten expandiert ist, bis an die Grenzen Russlands. Es überrascht nicht, dass die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland jetzt an einem Punkt angelangt sind, wo die Russen es angebracht fanden, eine scharfe Warnung abzugeben: weitere Erpressungsversuche des Westens könnten zu atomarer Konfrontation führen. …

http://antikrieg.com/aktuell/2014_10_23_wieman.htm

Posted in Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda | Tagged , , , , , | Leave a comment

Die aktuelle Situation in der Ukraine dank der Unterstützung USA/EU

Irina Berezhnaja, Abgeordnete des ukrainischen Parlaments, erzählt, was Majdan wirklich gebracht hat (19.10.2014, Sonntagsabend mit Wladimir Solowjow). Versprechen, die auf Majdan gegeben wurden, werden durch ukrainische Politiker nicht eingehalten. Es sei teilweise schlimmer geworden, als es bei Janukovitsch gewesen ist. Korruption im Lande blüht weiterhin, Renten und Gehälter werden entweder nicht gezahlt, oder haben durch hohe Inflation stark an Wert verloren, Kriminalität sei gestiegen usw.


Don R. Wetter

https://www.youtube.com/watch?v=vcPB6Uecjdg

Posted in Freiheit, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Video | Tagged , , | Leave a comment

Hat sich Europa dem Druck der USA gebeugt? Oder aus eigenem Antrieb Sanktionen gegen Russland mit-verhängt?

Diese Fragen werden gestellt, nachdem der Vizepräsident der USA Joe Biden in einer Rede an der Harvard Kennedy School öffentlich bekannte, die EU sei gegen ihren Willen und in Kenntnis des wirtschaftlichen Schadens für die europäischen Volkswirtschaften zu Sanktionen gegen Russland gezwungen worden.

– Albrecht Müller

Das Weiße Haus hat diese Rede am 3. Oktober veröffentlicht. Ins Deutsche übersetzte Teile der Rede finden sich hier unter der Überschrift „Obama-Vize blamiert Merkel: USA haben EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen“. Wenige Tage später hat der deutsche Bundespräsident in Leipzig die dort 1989 gewonnene Freiheit gepriesen. Als ich beides vernahm, dachte ich, welch eine Ironie: ‚Europa schadet sich auf Geheiß der USA und Gauck ruft: Das ist unsere Freiheit!‘ Albrecht Müller.

Drei verschiedene Einschätzungen:

Es gibt erstens ernst zu nehmende Stimmen, die die Einschätzung des US-Vizepräsidenten Biden teilen.

Es gibt zweitens ernst zu nehmende Stimmen, die davon ausgehen, die europäischen Regierungen hätten die Sanktionen aus eigener Einsicht mitgetragen.

Es gibt Indizien für eine dritte Version: der Einfluss der USA, nicht nur der Regierung sondern auch der Einfluss konservativer Gruppen und Denkfabriken auf handelnde Personen in Europa ist so gut organisiert, dass man von einer eigenständigen Willensbildung der Europäischen Regierungen und Völker in entscheidenden Fragen, zum Beispiel über Krieg und Frieden, schon gar nicht mehr sprechen kann.

Für diese Sicht sprechen einige Indizien. Um ungläubiges Kopfschütteln und die Vorwürfe, das seien verschwörungstheoretische Überlegungen, gleich beiseite zu schieben, ist anzuraten, sich in die Lage der entscheidenden Personen und Gruppen in den USA zu versetzen: Wenn Sie wie beispielsweise die Neokonservativen in den USA davon überzeugt sind, eine überaus und weltweit einzigartige gute Sache zu vertreten, oder wenn sie auch nur den Anspruch erheben, über Ressourcen anderer Völker zu verfügen, dann liegt es nahe, mit quasi allen Mitteln den Einfluss auf die Entscheidungen fremder Parlamente, Regierungen und Medien zu organisieren. Im Falle Deutschlands war es nach dem Zweiten Weltkrieg geradezu Teil einer verantwortungsbewussten Politik, dafür zu sorgen, in jeder deutschen Partei und Regierung die „Finger im Spiel“ zu haben. …

http://www.nachdenkseiten.de/?p=23612

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Willy Wimmer über angelsächsische Brandstifter und ihre deutsche US-Kolonie BRD

Ex-Bundestagsabgeordneter Willy Wimmer spricht Klartext über das kriegerische US-Imperium, das in der ganzen Welt Kriege, Leid und Unruhen stiftet.

Auszug aus: Debatten im Bundestag anlässlich des 100. Jahrestages seit Beginn des Ersten Weltkrieges, die Diskussion veranstaltet von der Partei “Die Linke” mit anwesenden Gästen: Willy Wimmer, Gregor Gysi, Oskar Lafontaine und Peter Gauweiler. …


Deutschland+Russland

http://www.youtube.com/watch?v=SpzGQg5KbCI

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Terror, Video | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Regime Change in der Ukraine

Matthias Jochheim – Antikriegskonferenz Berlin 2014

Matthias Jochheim, Frankfurt/Main: Regime Change in der Ukraine – die Rolle Deutschlands, der EU und der NATO


antikriegTV

http://www.youtube.com/watch?v=Vyel24BRBHs

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror, Video | Tagged , , , | Leave a comment

“Geheimdienste sind Fremdkörper in einer Demokratie”

Demonstration vor N.S.A. – B.N.D.- Untersuchungsausschuss-Sitzung

Aufruf der Digitalen Gesellschaft e.V. zur Demonstration am Donnerstag, dem 16. Oktober 2014 in Berlin. Die Demonstration beginnt um 10.00 Uhr beim Kanzleramt Ecke Heinrich-von-Gagen-Straße/Paul-Löbe-Allee, vor der nächsten Sitzung vom N.S.A.-B.N.D.-Untersuchungsausschuss um 12.00 Uhr im Paul-Löbe-Haus. Im Aufruf wurde ein Link hinzugefügt.

Anlässlich der jüngsten Enthüllungen über das “Eikonal” Programm und der anhaltenden Transparenzverweigerung der Bundesregierung veranstalten wir am Donnerstag dieser Woche eine Demonstration unter dem Motto “Geheimdienste runterfahren – für ein demokratisches Systemupdate!”

Nicht erst die jüngst veröffentlichten Details über das Programm “Eikonal” belegen klar, dass deutsche Nachrichtendienste fester Bestandteil der weltweiten geheimdienstlichen Überwachungsmaschinerie sind. Auch die Äußerungen von Mitarbeitern des Bundesnachrichtendienstes (BND) im NSA-Untersuchungssausschuss, geleakte Gesprächsprotokolle aus dem BND und die als Deutschland-Dossier publizierten Unterlagen aus dem Snowden-Fundus verdeutlichen, dass deutsche Dienste unsere Grundrechte auf Telekommunikationsfreiheit, Privatsphäre und informationelle Selbstbestimmung mit Füßen treten, den demokratischen Rechtsstaat unterwandern und sich dabei an Recht und Gesetz nicht gebunden fühlen.

Über Jahre hinweg hat etwa der BND im Rahmen von “Eikonal” massenhaft Kommunikationsdaten am Netzknotenpunkt DE-CIX abgeschöpft und an die NSA weitergeleitet. Dies geschah mit Wissen und Billigung des Bundeskanzleramtes, jedoch ohne jegliche Unterrichtung der parlamentarischen Kontrollstellen wie G10-Kommission oder Parlamentarischem Kontrollgremium.

Geheimdienste sind Fremdkörper in einer Demokratie. Zum Wohle einer freiheitlichen und offenen Gesellschaft muss der Entwicklung eines unkontrollierbaren Staats im Staate endlich Einhalt geboten werden. Dazu bedarf es neben der Herstellung völliger Transparenz über die Tätigkeit der deutschen Nachrichtendienste mindestens auch einer grundlegenden Reform ihrer Befugnisse sowie ihrer parlamentarischen Aufsicht. Vor dem Hintergrund des NSU und BND/NSA-Skandals darf selbst eine Abschaffung der Geheimdienste kein gedankliches Tabu darstellen. …

https://www.radio-utopie.de/2014/10/14/geheimdienste-sind-fremdkoerper-in-einer-demokratie-demonstration-vor-n-s-a-b-n-d-untersuchungsausschuss-sitzung/

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation, Technik | Tagged , , , , | Leave a comment

Politik: Das Spiel der Psychopathen

Jeder spürt es instinktiv. Irgendwo tief im Inneren. Der eine bezeichnet es als Bauchgefühl, der andere erkennt die offensichtlichen Bruchstellen klarer. Unsere Regierungsform und unser dahinterliegendes, dominantes Schuldgeldsystem funktionieren nicht (mehr).

– Michael Lehner

(…) Unser politisches System wird “befüllt und gelebt” durch Politdarsteller, die durch zwei gemeinsame Dinge miteinander verwoben sind: Geld und/oder Macht. Gleich einer Erbdynastie schaffen sich insbesondere in den USA Familien wie Bush, Clinton, Rockefeller oder Ford ihr eigenes politisches System. Ein System, das von vornherein auf Korruption – jeder wird in einem solchen System irgendwann korrupt – beruht und das Menschen, die sich dagegen aussprechen, schnellstmöglich “entsorgt”. Nur Menschen, die sich in einer solch psychopathischen Umgebung, wie dem Politsystem, wohl fühlen, werden dort auf Dauer akzeptiert und erfolgreich sein. Aber ab einer bestimmten politischen Ebene, insbesondere wenn man nicht nach der ersten Legislaturperiode dankend “Auf Wiedersehen” sagen will, muss derjenige, der dort agiert, ein klinischer Psychopat sein.

Ob ein Mensch ein Psychopath ist, unterliegt nicht dem Willen des Einzelnen. Vielmehr sind solche Menschen krank und tragen das sogenannte MAO-A-Gen in sich, das mit Aggressionen, Gewalt und geringem Empathie in Zusammenhang steht. Dass dem so ist, wurde durch tausende PET-Scans herausgefunden, durch die man bestimmten Hirnbereichen Mitgefühl und Einfühlungsvermögen zuordnen konnte. Im Quervergleich von Scans mit den Lebensgeschichten der Teilnehmer konnte festgestellt werden, dass psychopathisches Verhalten mit einer geringeren Entwicklung der enstprechenden Regionen im frontalen Kortex einher geht. Studien zeigen, dass diese geringer ausgeprägten Hirnareale bei Personen wie eine Art “Marker für Psychopathen” zu werten sind. Sie fallen durch eine Gier nach Macht und Kontrolle, Reichtum und einem ungerechtfertigten Wunsch nach Respekt auf, sowie einem deutlichen Mangel an Mitgefühl für andere.

Die Pfeile auf dem rechten Bild zeigen einmal auf das entsprechende Areal in einem gesunden Gehirn und einmal bei einem Psychopathen. Eine Vielzahl an Wissenschaftlern von Universitäten und Forschungseinrichtungen unterstützen diese These. Interessanterweise kennt die American Psychiatric Association das Kranhkeitsbild “Psychpathie” nicht und listet es auch in ihrem Standardwerk DSM-V nicht auf. Obwohl darin mehr als 400 Erkrankungen zu finden sind, deren Anzahl auch durch Big Pharma in den letzten Jahrenzehnten explodiert ist. Warum sollten auch ein Psychopath eine Erkrankung “Psychopathie” anerkennen? Er würde sich ja damit selbst als krank beschreiben.

Etwa 4% der Bevölkerung tragen diesen “Psychopathiemarker” in sich. So zumindestens der russische Psychologe Andrew M. Lobaczewski. Er umschreibt das Verhalten dieser Probanden als

[...] a lust for power and control. They desire wealth and unearned respect. They lack compassion for others
([...] eine Gier nach Macht und Kontrolle. Sie wünschen sich Reichtum und unverdienten Respekt. Es fehlt ihnen an Mitgefühl für andere.)

Klingt dieses Zitat nicht nach dem klassischen Verhalten unserer politischen Kaste?

http://www.neopresse.com/politik/politik-das-spiel-der-psychopathen/

Posted in Bildung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Wissenschaft | Tagged , , | Leave a comment

Core Secrets: NSA Saboteurs in China and Germany

The National Security Agency has had agents in China, Germany, and South Korea working on programs that use “physical subversion” to infiltrate and compromise networks and devices, according to documents obtained by The Intercept.

– Peter Maass and Laura Poitras

The documents, leaked by NSA whistleblower Edward Snowden, also indicate that the agency has used “under cover” operatives to gain access to sensitive data and systems in the global communications industry, and that these secret agents may have even dealt with American firms. The documents describe a range of clandestine field activities that are among the agency’s “core secrets” when it comes to computer network attacks, details of which are apparently shared with only a small number of officials outside the NSA.

“It’s something that many people have been wondering about for a long time,” said Chris Soghoian, principal technologist for the American Civil Liberties Union, after reviewing the documents. “I’ve had conversations with executives at tech companies about this precise thing. How do you know the NSA is not sending people into your data centers?”

Previous disclosures about the NSA’s corporate partnerships have focused largely on U.S. companies providing the agency with vast amounts of customer data, including phone records and email traffic. But documents published today by The Intercept suggest that even as the agency uses secret operatives to penetrate them, companies have also cooperated more broadly to undermine the physical infrastructure of the internet than has been previously confirmed.

In addition to so-called “close access” operations, the NSA’s “core secrets” include the fact that the agency works with U.S. and foreign companies to weaken their encryption systems; the fact that the NSA spends “hundreds of millions of dollars” on technology to defeat commercial encryption; and the fact that the agency works with U.S. and foreign companies to penetrate computer networks, possibly without the knowledge of the host countries. Many of the NSA’s core secrets concern its relationships to domestic and foreign corporations.

Some of the documents in this article appear in a new documentary, CITIZENFOUR, which tells the story of the Snowden disclosures and is directed by Intercept co-founder Laura Poitras. The documents describe a panoply of programs classified with the rare designation of “Exceptionally Compartmented Information,” or ECI, which are only disclosed to a “very select” number of government officials. …

https://firstlook.org/theintercept/2014/10/10/core-secrets/

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Technik, Terror | Tagged , , , | Leave a comment

TTIP: Der neoliberale Putsch

Europaweiter, dezentraler Aktionstag gegen TTIP, CETA, TiSA und die Freihandelsagenda!

Mainz: Das rheinlandpfälzische Netzwerk gegen TTIP informierte die Menschen auf der Straße zu den geplanten Freihandelsabkommen – TTIP, CETA und Co. Vertreter von Attac, dem DGB, der Partei DIE LINKE, Piratenpartei, ÖDP, BUND, Mehr Demokratie e.V. u.a. haben sich in diesem Bündnis zusammengefunden.

Starke Worte im Lauf der Veranstaltung von Roman Haug, Attac

Bundeskanzlerin Merkel habe selbst die marktkonforme Demokratie gefordert. Von da hin sei es nur einen kleinen Schritt weiter bis zur gelenkten Demokratie a la Putin.

Die Freihandelsabkommen seien ein Angriff auf die Demokratie, ein

neoliberaler Putschversuch!

Man müsse sich Gedanken machen, ob bei einem Zustandekommen der geplanten Freihandelsabkommen der Artikel 20, Absatz 4 des Grundgesetzes den Bürgern das Recht zum Widerstand gegen diejenigen einräume, die sich daran machen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beseitigen. …

http://opposition24.de/ttip-der-neoliberale-putsch-artikel-20-absatz-4/

Posted in Bürgerbewegung, Ernährung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Gesundheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , | Leave a comment

100.000-facher Protest gegen TTIP in Europa

Attac Deutschland: Proteste zum ‘Day of Action’ am 11. Oktober in ganz Europa. Politik muss jetzt reagieren

Hunderttausende in ganz Europa sind am heutigen Samstag auf den Straßen, um laut NEIN zu sagen zu den geplanten Freihandelsabkommen der EU. An mehr als 1000 Orten finden Proteste gegen TTIP, CETA und TiSA statt.

Allein in Deutschland gibt es heute in mehr als 150 Städten Aktionen, Kundgebungen und Demonstrationen, zu denen lokale Attac-Gruppen und lokale Bündnisse mobilisiert haben. Zudem haben bereits mehr als 430.000 Menschen die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative des Bündnisses “Stop TTiP” online unterzeichnet – nur vier Tage nach ihrem Start.

Klare Ablehnung von TTIP und Co.

Die Botschaft ist eindeutig: Die Menschen in Europa wollen TTIP und Co. nicht. Jetzt ist es an der Politik, endlich auf den Widerstand zu reagieren. Die Bürgerinnen und Bürger sagen Nein zu Handelsabkommen, die allein im Interesse der großen Konzerne dies- und jenseits des Atlantiks ausgehandelt werden, für die allermeisten Menschen aber Verschlechterungen mit sich bringen.
TTIP und CETA bedrohen wichtige Grundlagen unseres Lebens: soziale Sicherheit, Arbeitsrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz, nachhaltige Landwirtschaft und Demokratie.

Aufgerufen zu dem europäischen Aktionstag hat ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen aus ganz Europa. Gemeinsam fordern sie von der EU-Kommission, die Verhandlungen mit den USA (TTIP) sowie zum Dienstleistungsabkommen TiSA zu stoppen und das bereits verhandelte Abkommen mit Kanada (CETA) nicht zu unterzeichnen.

Aktionen an 150 Orten in Deutschland

Bürgerinnen und Bürger, die ihren Widerstand gegen die Abkommen deutlich machen möchten, schließen sich heute den Aktionen und Demonstrationen in 150 deutschen Städten an, unterschreiben die selbstorganisierte europäische Bürgerinitiative, lassen sich am Attac-Stand vor einem Transparent mit dem Schriftzug “Ich bin ein Handelshemmnis” fotografieren oder befördern bei einem Wurfspiel “TTIP”, “CETA” oder “TiSA” in die Tonne.

In Kooperation mit Attac verhüllen Buchhandlungen ihre Schaufenster mit Großplakaten, die vor einer Abschaffung der Buchpreisbindung und anderen zu befürchtenden Auswirkungen von TTIP auf die Kulturbranche warnen.

http://blog.soziales-dorf.eu/module-news-display-sid-832.html

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation | Tagged , | Leave a comment

Eigentor in Bagdad: ISIS ist dabei, den Flughafen mit amerikanischen Waffen zu schließen

Ist Bagdad drauf und dran, an ISIS zu fallen, eine Gruppe, von der uns die Medien der Vereinigten Staaten von Amerika gesagt haben, dass sie schlimmer ist als das Böse selbst (ausgenommen natürlich die Gruppe Khorasan, die noch viel schrecklicher ist)?

– Daniel McAdams

Die Medien berichten, dass ISIS nur mehr wenige Meilen vor Bagdad steht, sich bereits in der (für die Foltermethoden der Vereinigten Staaten von Amerika) berüchtigten Bagdader Vorstadt Abu Ghraib festgesetzt haben und immer näher an die „Grüne Zone“ heranrücken, in der sich die Büros der irakischen Regierung befinden und das Gelände der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika (in der Größe des Vatikans) sich ausbreitet.

Dazu kommt es jetzt, nachdem mehr als 2 Billionen Dollar ausgegeben worden sind, um einen „Tyrannen” im Irak zu besiegen, der Gruppen wie ISIS gar nicht aufkommen lassen hat. Nachdem ein Krieg geführt worden ist zur Eliminierung von Massenvernichtungswaffen, von denen die Verursacher wussten, dass sie nur in der Fantasie existierten. Ein Krieg, der auf den Leichen einer halben Million getöteter unschuldiger irakischer Kinder geführt wurde. Ein Krieg basierend auf Propaganda, um amerikanische Steuerzahler auszuplündern und zu täuschen, in dem die Konsumenten der Medienpropaganda hypnotisiert werden. Ein Krieg für „Patriotismus,“ der von Antiamerikanern vorangetrieben wird.

Kurt Nimmo von Infowars bringt die pure Obszönität der Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika in dieser sehr einfachen Beobachtung zum Ausdruck:

ISIS wird bald den Flughafen von Bagdad mit Flugzeugabwehrraketen lahm legen, die von den Vereinigten Staaten von Amerika und den Saudis zur Verfügung gestellt worden sind.

Kann dazu noch mehr gesagt werden?

http://antikrieg.com/aktuell/2014_10_12_eigentor.htm

Posted in Krieg, Politik, Terror | Tagged , , , , | Leave a comment

Wissenschaftliche Studie enthüllt: Verschwörungstheoretiker sind die Vernünftigsten von allen

Wenn Du Verschwörungstheoretiker bist, dann bist du verrückt, stimmt’s? Das hat man viele Jahre lang geglaubt, aber neuere Studien zeigen: Genau das Gegenteil ist richtig.

Daten, die Forscher – hauptsächlich Psychologen und Gesellschaftswissenschaftler – in den USA und Großbritannien präsentieren, lassen darauf schließen, dass »Verschwörungstheoretiker« entgegen allen Mainstream-Stereotypen offenbar vernünftiger sind als Menschen, die die offizielle Version umstrittener oder bestrittener Ereignisse akzeptieren.

Die neue Studie wurde im Juli 2013 von den Psychologen Michael J. Wood und Karen M. Douglas an der University of Kent in England veröffentlicht. Unter dem Titel »Was geschah mit Gebäude sieben? Eine sozialpsychologische Studie von Online-Diskussionen über Verschwörungstheorien zum 11. September« verglichen die Forscher »verschwörungstheoretische« oder pro-verschwörungstheoretische Theorien und »konventionelle« oder anti-verschwörungstheoretische Kommentare auf Nachrichten-Websites.

Wie die Forscher selbst sagen, waren sie überrascht, festzustellen, dass mittlerweile häufiger sogenannte verschwörungstheoretische Kommentare abgegeben werden als konventionelle.

»Von den 2.174 gesammelten Kommentaren wurden 1.459 als verschwörungstheoretisch und 715 als konventionell eingeordnet«, schrieben die Forscher.

»Die Untersuchung zeigte: Menschen, die den offiziellen Bericht über den 11. September favorisierten, waren im Allgemeinen feindseliger«

Unter denen, die Nachrichtenartikel kommentieren, sind also diejenigen, welche die offizielle Darstellung der Regierung über Ereignisse wie die Anschläge vom 11. September und die Ermordung John F. Kennedys ablehnen, in der Mehrheit; das Verhältnis zu den Kommentatoren, die den offiziellen Darstellungen Glauben schenken, liegt bei 2:1. Das bedeutet, dass die pro-verschwörungstheoretischen Kommentare mittlerweile zum Ausdruck bringen, was als allgemeine Weisheit gilt, während die anti-verschwörungstheoretischen Kommentatoren eine kleine, angeschlagene Minderheit sind, die oft verspottet und gemieden wird. Vielleicht aus Frust darüber, dass ihre vermeintlich allgemein geteilten Mainstream-Ansichten von der Mehrheit nicht mehr als solche betrachtet werden, zeigten sich diese anti-verschwörungstheoretischen Kommentatoren in ihren Posts häufig verärgert und angewidert.

»Die wissenschaftliche Untersuchung … ergab, dass Menschen, die die offizielle Darstellung über den 11. September favorisierten, im Allgemeinen einen feindseligeren Ton anschlugen, wenn sie versuchten, Andersdenkende zu überzeugen«, heißt es in der Studie.

Zudem sind Kommentatoren, die nicht an Verschwörungen glauben, nicht nur feindselig, sondern sie selbst hängen fanatisch ihren eigenen Verschwörungstheorien an. Wie die Wissenschaftler sagen, halten diejenigen, die sich gegen eine Verschwörungstheorie richten, die eigene Theorie – 19 Moslems, von denen keiner ein Verkehrsflugzeug steuern konnte, lancierten einen Überraschungsangriff, angeführt von einem Mann an der Dialyse (Osama bin Laden), der irgendwo in einer Höhle in Afghanistan lebte – für unanfechtbar wahr.
Andererseits brauchten die »Verschwörungstheoretiker« gar nicht so zu tun, als hätten sie eine Theorie, die die Ereignisse des 11. September vollkommen erklärte. »Menschen, die den 11,September für eine Verschwörung der Regierung halten, konzentrieren sich nicht darauf, eine bestimmte abweichende Theorie zu verfechten, sondern sie versuchen, die offizielle Darstellung zu widerlegen«, schrieben die Forscher.Veterans Today berichtet:

»Zusammengefasst besagt die neue Studie von Wood und Douglas, dass die negative Stereotype des Verschwörungstheoretikers – ein feindseliger Fanatiker, der die Wahrheit mit seiner eigenen alternativen Theorie gepachtet hat – auf die Menschen zutrifft, die die offizielle Darstellung des 11. September verteidigen, und nicht auf diejenigen, die sie anzweifeln.« …

http://kulturstudio.wordpress.com/2014/10/09/wissenschaftliche-studie-enthullt-verschworungstheoretiker-sind-die-vernunftigsten-von-allen/

mehr VERSCHWÖRUNGEN auf Heinrichplatz.TV

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Kultur, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror, Wissenschaft | Tagged , , , , , | Leave a comment

Stellt euch vor Amerika wäre eine Diktatur!

Stellt euch vor Amerika wäre eine Diktatur!
Ausschnitt aus dem Film “Der Diktator”


uncutnews.ch

http://www.youtube.com/watch?v=SkgwivA_zUc

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Politik, Propaganda, Satire, Video | Tagged , , , | Leave a comment