Goldman Sachs greift nach Europa

Ein Auszug aus unserem Film EUPOLY – Ein europäischer Alptraum, der die Rolle von Goldman Sachs und den Einfluss in Politik und Notenbanken aufzeigt.

 

EUPOLY – Ein europäischer Alptraum Offizielle Version

https://www.youtube.com/watch?v=kz1FnBoRwkk

Goldmann / Sachs – Eine Bank lenkt die Welt

https://www.youtube.com/watch?v=zNEeHd6kY3I

Goldman Sachs Leadership: http://www.goldmansachs.com/who-we-are/leadership/management-committee/index.html

#ttipaktionsbündnis

 

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Video | Tagged , , , , | Leave a comment

Tschechischer Präsident nennt Ursache für Migrantenzustrom nach Europa

An dem jetzigen Zustrom illegaler Migranten nach Europa sind die USA und jene europäischen Länder schuld, die an den unvernünftigen Aktionen im Irak, in Libyen und Syrien teilgenommen haben, wie der tschechische Präsident Miloš Zeman am Sonntag sagte.

„Die heutige Migrationswelle entstand wegen der verrückten Idee, im Irak zu intervenieren, wo angeblich Massenvernichtungswaffen waren – nichts wurde aber im Ergebnis gefunden“, sagte Zeman in einem fürs Fernsehen aufgezeichneten Interview mit der Prager Zeitung „Blesk“.

„Sie entstand ebenso wegen der wahnsinnigen Idee, in Libyen und später auch in Syrien Ordnung zu schaffen“, sagte er weiter. Durch diese Handlungen seien dort Terrorregime entstanden, was den aktuellen unlenkbaren Zustrom illegaler Migranten nach Europa zur Folge habe.

„Schuld daran haben nicht nur die USA, denn auch EU-Staaten haben Aktionen gegen Libyen koordiniert“, betonte Zeman.

Der tschechische Präsident will im Herbst vor der Uno-Vollversammlung aufzutreten und vorschlagen, das System der Friedenssicherung durch Blauhelme — die Friedenstruppen der Vereinten Nationen — wiederherzustellen. Nun sollen sie aber aus Soldaten von Spezialkräften bestehen und nicht friedenserhaltende Maßnahmen treffen, sondern Trainingsbasen der Terroristen vernichten, so Zeman.

http://de.sputniknews.com/politik/20150802/303598495.html

Posted in Freiheit, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , | Leave a comment

Russische Regierung unternimmt Schritte gegen ausländische Destabilisierung: Verbot von National Endowment for Democracy (NED)

Der russische Präsident Wladimir Putin kündigte am 28. Juli die Schließung des amerikanischen National Endowment for Democracy (NED) in Russland an.

Dies geschieht auf Grundlage eines im Mai in Kraft getretenen Gesetzes, wonach das russische Parlament die NED zur „unerwünschten Organisation“ erklärte. Das Gesetz verbietet ausländischen Organisationen die Tätigkeit in Rußland, die „als Bedrohung für die Grundlagen des verfassungsmässigen Systems der Russischen Föderation, der Verteidigungsfähigkeiten und der nationalen Sicherheit“ eingestuft werden.

Die NED ist nicht einfach irgendeine NGO, sondern sozusagen die „Mutter aller NGO’s”, die in den Farbrevolutionen der britisch-amerikanischen Regimewechsel-Politik auf der ganzen Welt eingesetzt werden. Daher ist dieser Schritt Russlands von unmißverständlicher Bedeutung.

Zusätzlich zur Reorganisation und Modernisierung der gesamten Russischen Verteidigungs-Triade und Präsident Putins Charakterisierung des amerikanischen Rückzugs vom ABM-Abkommen als Kriegsdrohung, bestätigt das Verbot der NED laut und deutlich, daß sich Rußland über die existentielle Bedrohung im klaren ist, die die Obama-Administration mit ihrem Putsch in der Ukraine und der erklärten Absicht, NATO-Waffen an der russischen Grenze einzusetzen, gegen Rußland geschaffen hat.

Das im Mai verabschiedete Gesetz folgt auf ein Gesetz von 2012, das russischen Behörden erlaubte, Organisationen zu „ausländischen Agenten“ zu erklären, wenn diese sich politisch betätigen und Geld aus dem Ausland erhalten. Die staatlich finanzierte NED mit der für Eurasien verantwortlichen Vizepräsidentin Nadia Diuk, war 2011 federführend bei verschiedenen Versuchen, eine „Farbrevolution“ gegen die russische Regierung anzuzetteln und spielte ebenso eine führende Rolle beim Bandera-Putsch gegen die Regierung in der Ukraine.

„Die USA möchten, daß Russland als Land aufhört zu existieren“, sagte der Direktor des Russischen Sicherheitsrates, Nikolai Patruschew am 22. Juni. Laut Patruschew „versuchen die Amerikaner, die Welt zu dominieren…Es ist klar, daß die verborgene Agenda hinter der Destabilisierung dieses Landes [der Ukraine] ein Instrument schafft, um Rußland radikal zu schwächen.“ Es sollte jedem halbwegs rationalen Beobachter klar sein, daß diese Wahrnehmung ein großes Gefahrenpotential in sich trägt.

http://bueso.de/node/8137

Posted in Politik, Propaganda | Tagged , , , , | Leave a comment

Wem nützt eigentlich eine Flugverbotszone über Syrien und wem schadet sie?

Hilft der Westen jetzt ganz offen dem IS über die Türkei und müssen westliche Journalisten es vertuschen? Meine Wenigkeit als Schreiber dieser Zeilen gibt ganz offen zu, dass ich jedes Mal aufs Neue von der Hinterhältigkeit, Kaltschnäuzigkeit, Menschenverachtung und Brutalität gepaart mit dem Drang zum Massenbetrug durch deutsche (und westliche) Journalisten angewidert und abgestoßen bin.

– Yavuz Özoguz

Jedes Mal, wenn ich denke, dass das Maximum an verbrecherischem Potential dieser Schreiber erreicht ist, die sich an Massenmorden mitschuldig machen, wird es durch eine noch dreistere Lüge übertroffen.

Letzte Woche gab es einen Terroranschlag im Südosten der Türkei. So ganz klar ist noch nicht, wer dahinter steckt, aber Tatsache ist, dass viele unschuldige Menschen gestorben sind. Die amtlichen Medien, wie auch die gesamte Westliche Welt beschuldigen die vom Westen aufgebaute „Terrororganisation“ Islamischer Staat (IS) hinter dem Anschlag zu stecken. Zuzutrauen ist es ihnen zweifelsohne, selbst wenn auch andere potentielle Täter aufgrund der Motivlage in Frage kämen. Was aber danach geschah und geschieht ist einmal mehr nichts anderes als ein Massenmord gestützt von den Schreiberlingen der westlichen Presse, die inzwischen so viel Blut an ihren Händen kleben haben, dass sie davon triefen.

Am letzten Freitag wurde völlig ohne jegliche Kritik, ohne jegliches Hinterfragen, ohne jeglichen Verstand und ohne jegliches Logik vermeldet, dass sich die USA und die Türkei über eine Flugverbotszone über Syrien geeinigt hätten. Es sei einmal dahingestellt, ob diese Nachricht überhaupt so stimmt. Aber diejenigen, die so etwas schreiben, dürften sich doch folgende Fragen stellen, wenn sie nicht ihr gesamten Dasein von Kopf bis Fuß dem Kapitalismus verkauft hätten:

Wer gibt den USA das Recht, sich mit der Türkei über eine Flugverbotszone über Syrien zu einigen? Nach welchem Recht dieser Welt ist das erlaubt? Oder handelt es sich nicht einmal mehr um ein Verbrechen der westlichen Raubtierkapitalismuswelt, die ihren imperialen Rachen nicht voll gestopft bekommt? Liegt hier nicht ein Verbrechen vor, das die Verbrecher vor einem Tribunal enden lassen müsste und deren Schreiberlinge gleich mit?

Begründet wird die Flugverbotszone mit dem Terroranschlag! Die Zone reiche angeblich 50 km auf syrisches Gebiet hinein. Aber Moment einmal! Wenn der Terroranschlag von der IS verübt wurde, warum werden dann die Gegner der IS bestraft? Bekanntlich verfügt die IS über keine Flugzeuge. Auch die vom Westen gepäppelten und bewaffneten al-Nusra-Terroristen haben keine Flugzeuge. Und die vom Westen gestützte al-CIAda hat auch keine Flugzeuge. Eine Flugverbotszone richtet sich gegen Flugzeuge! Wieso also wird eine Flugverbotszone „vereinbart“, wenn sämtliche Gegner gar keine Flugzeuge haben? …

http://politik-im-spiegel.de/wem-ntzt-eigentlich-eine-flugverbotszone-ber-syrien-und-wem-schadet-sie/

Posted in Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , , , , , | Leave a comment

ARD und ZDF als “ständiger Gesetzesverstoß”

Berthold Seliger plädiert für die Abschaffung des gebührenfinanzierten Staatsfernsehens – Teil 1

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat 2014 durch den Rundfunkbeitrag über 8 Milliarden Euro eingenommen. Nach Meinung von Berthold Seliger kommen ARD und ZDF mit diesem Geld aber nicht ihrem staatlich verankerten Bildungs- und Informationsauftrag nach, sondern produzieren und senden niveaulose Unterhaltung und staatspropagandistische Berichterstattung. In seinem neuen Buch I Have A Stream plädiert er deshalb für ein Ende der teuren Kitschfabriken.

Herr Seliger, bildet das öffentlich-rechtliche Fernsehen die gesellschaftliche Realität in relevantem Maß ab oder verschleiert es eher unsere Zustände?

Berthold Seliger: Natürlich bildet das öffentlich-rechtliche Fernsehen die Realität nicht annähernd ab. Wenn das Luhmannsche Diktum stimmt, nach dem wir das, was wir über unsere Gesellschaft und über die Welt wissen, durch die Massenmedien erfahren, dann muss man sich damit auseinandersetzen, welche Realität das Fernsehen überhaupt anbietet – und wie sie erzeugt wird. Tatsache ist, dass das sogenannte öffentlich-rechtliche Fernsehen eine unpolitische Märchenwelt transportiert. Es zeigt nicht, was in der Politik oder in der Gesellschaft geschieht, und es erklärt nichts.

Und es bildet in dem Sinne auch nicht die Realität ab, als in den Fernsehfilmen nur Ober- und Mittelschicht, nicht aber die Unterschicht oder das Prekariat vorkommen – es sei denn stilisiert und stereotypisiert. Die Kitsch- und Märchenwelt, die das deutsche Staatsfernsehen durch Firmen wie Degeto darstellt, beinhaltet nicht die Realität und bietet nichts, was den Leuten, die in dieser Realität zu leben haben, auf irgendeine Weise weiterhelfen könnte.

Das Interessante dabei ist, dass es für das öffentlich-rechtliche Fernsehen ja ein Gesetz gibt, in dem die Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Fernsehens eindeutig geregelt sind: den Rundfunkstaatsvertrag. Dort steht, dass die Angebote der “Bildung, Information, Beratung und Unterhaltung zu dienen” haben und Beiträge “insbesondere zur Kultur” anbieten sollen. Diese Kriterien werden eindeutig nicht erfüllt – einzig das vierte Kriterium, nämlich Unterhaltung, wird permanent und drastisch übererfüllt. Wir haben es also beim öffentlich-rechtlichen deutschen Fernsehen eigentlich mit einem ständigen Gesetzesverstoß zu tun.

Schlechtes Kitschfernsehen

Ich bin in den Siebziger und Achtziger zu meinem Vorteil viel vor dem Fernseher gesessen: Wann hat denn der Trend zu diesem viel schlechteren Fernsehen angefangen?

Berthold Seliger: Man muss sich davor hüten, sich das Fernsehen dieser Zeit als die ideale Bildungsanstalt vorzustellen, denn die Problematik als Manipulationsmedium und Ideologiemaschine war auch damals vorhanden. Dennoch war das Fernsehen der Siebziger Jahre durchaus besser: Es wurden Fragen gestellt, die heutzutage in unserer niedlichen Fernsehwelt nicht mehr beantwortet werden, es gab anspruchsvolle Kindersendungen wie die “Rappelkiste”, es gab Bildungsfernsehen in den dritten Programmen, und es gab Leute, die anspruchsvolle Fernsehfilme und Dokumentationen gemacht oder interessante Gespräche geführt haben, wie es auch selbstbewusste Redakteure und Redaktionen gab.

Der große Dammbruch war die Einführung des Privatfernsehens, welches ja auch eine politisch gewünschte und nachgerade herbeigeführte konservative Funktion besitzt. Eigentlich hätten aber die durch Zwangsgebühren finanzierten Öffentlich-Rechtlichen hier sagen können: “Lass die ihren durch Werbeeinnahmen gesponserten Mist zeigen, während wir unser anspruchsvolleres Fernsehen machen.” Doch das Gegenteil ist eingetreten: Sie haben sich am Privatfernsehen orientiert, haben es imitiert und haben dem nachgeeifert, was die Privaten sowieso besser können, nämlich schlechtes Kitschfernsehen. …

http://www.heise.de/tp/artikel/45/45509/1.html

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Politik, Propaganda | Tagged | Leave a comment

Netzpolitik.org und der Landesverrat: Alles nur Show?

Kurze Internetrecherche genügt um zu erkennen, dahinter stecken die Elite und die Grünen

– Morris Geßner

Ich muss ehrlich zugeben, dass es mir zuerst so ging, wie sicher vielen im Netz. Da klagt die Bundesanwaltschaft zwei Blogbetreiber wegen Landesverrats an. Dann muss dieser Blog zu den Guten gehören. Dann aber wurde ich schon skeptischer, als ich heute diesen Artikel dazu auf Spiegel-Online gelesen habe, indem auffällig viele Politiker sich für den Blog aussprechen. Am allermeisten wunderte ich mich aber über einen Tweet am Ende des Artikels, indem ein gewisser „Linuzifer“ ein Bild gepostet hat, auf dem das Schreiben der Bundesanwaltschaft gleich neben einem „Grimme Online Award“ und der Auszeichnung als „Journalist des Jahres 2014“ abgebildet war. Und dann dachte ich mir: Niemals würden solche offiziellen Auszeichnungen an echte Blogger der alternativen Medien gehen.

Also habe ich mir mal die Seite, also den Blog angesehen. Und was die so schreiben. Und ja, einiges finde ich persönlich ziemlich gut. Aber dann fand ich auch immer mehr Artikel zur Ukraine-Krise und Aussagen wie „Putins Propaganda-Trolle entlarvt“. Zuerst dachte ich, dass sie vielleicht kritisch dazu berichtet haben, dass der Mainstream so etwas behauptet, aber nein, die meinen das vollkommen ernst.

Und schon hatte sich mein schlechtes Gefühl bestärkt. Auch der gesamte Blog war sowas von professionell gestaltet, mit allen sozialen Medien und allem was möglich ist. Auch ein YouTube-Video, indem der Blog vorgestellt wird, gibt es. Der Blog hat total viele Mitstreiter. Und ich weiß, dass das nicht ohne Geld geht. Also habe ich mal geguckt, woher hier Geld kommen könnte. Und den ersten Fingerzeig geben sie uns ja selbst auf dem Blog: „Markus Beckedahl ist Gründer und Chefredakteur von netzpolitik.org. Er ist Partner bei newthinking communications GmbH.“ OK, da steckt also eine Gesellschaft dahinter. Gucken wir uns diese also mal an. …

http://projekt-wahrheit.de/alle_artikel/politik/netzpolitik.org_und_der_landesverrat_alles_nur_show.html

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , | Leave a comment

Ursache der Armut ist der Reichtum (und umgekehrt)

Menschen hungern – und Geldgurus fordern bessere Autosuggestionstechniken. Sind Armut und Reichtum wirklich nur eine Frage des Bewusstseins, oder liegt der Fehler im System? Noch immer trifft Bertolt Brechts Satz mit Sicherheit zu: „Reicher Mann und armer Mann standen da und sah’n sich an, und der Arme sagte bleich: ‘Wär ich nicht arm wärst du nicht reich.’“

– Roland Rottenfußer

Wie entsteht Reichtum? Wie entsteht Armut? In José Saramagos Roman „Die Stadt der Blinden“ wird exemplarisch der Sündenfall geschildert, der zu einer ungleichen Verteilung der Güter führt. In einer ehemaligen Irrenanstalt ist eine Gruppe von Blinden unter Quarantäne eingeschlossen. Wer das Gelände verlässt, wird von den Wachen erschossen. Ansteckungsgefahr. Die Blinden müssen sich komplett selbst verwalten, nur das Essen wird täglich dreimal von „außen“ geliefert – für jeden ein Essenspaket, genau abgezählt.

Das funktioniert eine Weile, bis es einem der Blinden gelingt, einen Revolver in die Unterkunft zu schmuggeln. Von jetzt an gibt es das Essen nicht mehr umsonst, sagt er. Von jetzt an verteilen wir das Essen, und jeder muss dafür bezahlen, wenn er nicht verhungern will. Zur Bekräftigung seines Machtanspruchs schießt er in die Luft.

Die eingeschüchterten Blinden liefern ihm ihren Schmuck, ihren spärlichen Besitz, sogar ihre Eheringe aus. Dann kommt der zweite Schock: Die neue „Führungselite“ teilt jedem seine Ration zu: nur noch die Hälfte dessen, was jeder zum Überleben braucht. Vorerst sind die Opfer gegenüber der „Mafia“ machtlos. Während sie mit Hunger und Wut im Bauch ausharren, stapeln sich die Essenspakete im Zimmer der neuen Herren. Es ist viel mehr als diese überhaupt selbst vertilgen können. Das Essen verfault und stinkt zum Himmel – so wie die Ungerechtigkeit dieser Situation …

Wie wird man Grundbesitzer?

Es ist unschwer zu erraten, dass Saramago hier ein Gleichnis für die Situation auf unserem Planeten schaffen wollte. Die einen haben im Überfluss, die anderen zu wenig. Die Geschichte zeigt, dass in einer Welt begrenzter Mittel die Armut des einen den Reichtum des anderen bedingt – und umgekehrt. Haben diese Beobachtungen etwas mit unserer wirklichen Welt zu tun? Wie entsteht in der Realität Reichtum, zum Beispiel der Reichtum an Grundbesitz? …

http://politik-im-spiegel.de/ursache-der-armut-ist-der-reichtum-und-umgekehrt/

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Kultur, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

US-Regierung sammelt Daten, um Euro-Politiker zu steuern

Das Sammeln von Daten durch die NSA ist nur ein kleiner Teil der Geheimdienst-Aufgaben: Der frühere Chef des österreichischen Verfassungsschutzes, Gerd Polli, sagt im Interview, das Kern-Geschäfte der US-Dienste bestehe darin, die Politiker und Manager in Europa zu steuern. So sollen US-Interessen durchgesetzt werden.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass die NSA die französische Wirtschaft umfassend ausspioniert hat. Gehört das zu den Aufträgen eines Geheimdienstes?

Gert R. Polli: Ja! Industrie- und Wirtschaftsspionage und die Abwehr dieser Themen gehören zu den Kernaufgaben strategisch ausgerichteter Nachrichtendienste, wozu auch die NSA zählt. Trotzdem wird von der US-Regierung immer wieder betont, dass es keinen Auftrag an die Intelligence Community zur Wirtschafts- und Industriespionage gäbe. Das ist allerdings nur bedingt richtig. Solche Aufträge leiten sich aus den Aufgabenstellungen zur Terrorismusbekämpfung, globalen Geldwäsche, Korruptions- und der Proliferationsbekämpfung ab. Sie gelten als Feigenblatt für die Aufklärung von Volkswirtschaften und von strategischen Unternehmen im Ausland.

Gerade die französische Industrie tritt nicht nur im Rüstungsbereich weltweit als Konkurrent von US-Unternehmen auf. Sie hat auch den Ruf, politische Rückendeckung bei der Akquirierung und Abwicklung ihrer Aufträge im Ausland durch Regierung zu erhalten. Während beispielsweise die deutsche Rüstungsindustrie durch die restriktive Vergabe von Exportgenehmigungen von der eigenen Regierung blockiert wird, kann die französische Rüstungsindustrie auf die Unterstützung ihrer Regierung bauen. Das unterscheidet die französische Schlüsselindustrie von ihren deutschen Mitbewerbern. Das macht auch gleichzeitig die französische Industrie zu einem interessanten Ziel amerikanischer Aufklärung.

Der Schlüssel zum Verständnis des Aufgabenprofils der NSA zum Thema Wirtschafts- und Industriespionage gegen Europa ist das „nationale amerikanische Wirtschafts-Interesse“. Es ist nicht mehr, wie vor 9/11, die „nationale Sicherheit“. Allein dieser Paradigmenwechsel, vor allem amerikanischer Dienste, zeigt das starke Interesse der USA, zentrale europäische Unternehmen – Verkehr, Energie, Telekom, kritische Infrastruktur aber auch den IT-Sektor – letztlich zu steuern. In der derzeitigen Diskussion wird allzu oft vergessen, dass das Sammeln von Informationen nur einen Teil einer viel umfassenderen nachrichtendienstlichen Operation darstellt. Das gilt insbesondere, wenn es sich um langfristige, strategische Wirtschafts-Zielsetzungen handelt.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: In dieser Hinsicht müsste eigentlich Deutschland noch interessanter als Frankreich sein. Hat die NSA auch deutsche Unternehmen ausspioniert?

Gert R. Polli: Diese Fragestellung wird vor allem die Deutsche Spionage-Abwehr interessieren. Ich erinnere mich an nur ganz wenig bekanntgewordene Fälle in Deutschland zum Thema Industriespionage.

Die französische Zeitung Libération hat neulich berichtet, dass rund hundert französische Großkonzerne, darunter fast die Gesamtheit der Mitglieder des Pariser Börsenindexes CAC 40, von NSA-Spionageaktivitäten betroffen sein soll. Also wäre es keineswegs erstaunlich, wenn die Situation in Deutschland ähnlich gelagert ist. DAX-Unternehmen sind für die US-Dienste schon deshalb ein lohnendes Ziel, da Deutschland vor allem durch die Exportwirtschaft in Drittländer seinen wirtschaftlichen Stellenwert definiert. Die wirtschaftliche Verflechtung zwischen deutscher Politik und Wirtschaft einerseits, mit politisch interessanten Exportmärkten wie etwa Russland oder China andererseits, stellt einen äußerst wertvollen Fundus für die US-Dienste dar, um die erworbenen Informationen weiter verwerten zu können. …

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/08/01/nsa-in-europa-gezielte-operationen-zur-durchsetzung-von-us-interessen/

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Technik | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Der Rohrkrepierer ging schon 1962 nach hinten los: „Wir haben einen Abgrund von Landesverrat im Lande“ – Netzpolitik.org heute: der Generalbundesanwalt ermittelt

Am 7. November 1962, 17 Jahre nach Ende des Wk II und auf dem Höhepunkt der Spiegel-Affäre, empörte sich der damalige Bundeskanzler Adenauer mit zitternder Stimme und drohend erhobenen Zeigefinger im Bonner Bundestag mit seinem berühmten Satz: „Wir haben einen Abgrund von Landesverrat im Lande.“

– Mowitz

Anlass war der Artikel “Bedingt abwehrbereit” im Spiegel über das NATO-Manöver “Fallex 62,” aus dem sich später die Spiegel-Affäre entwickelte. Der Artikel stellte das damalige Konzept eines atomaren Erstschlags und die entsprechende Rüstungspolitik unter Verteidigungsminister Strauß in Frage. Das war noch zu der Zeit als die Bundeswehr von Hitlers ehemaligen, mit Ritterkreuzen behängte Generäle aufgebaut, und unter der Oberaufsicht der USA, ihre bedingte Souveränität einbringen durften.

Auch damals wurden Journalisten verhaftet und der Generalbundesanwalt ermittelte auf Deubel komm raus wegen Landesverrat gegen den Spiegel. Viele Aktionen wurden damals in der Öffentlichkeit gestartet um die Pressefreiheit zu retten und einen Rückgang in einen totalitären Staat zu verhindern. Am Ende war Franz-Josef Strauß seinen Ministerposten für Verteidigung los und war in der Bundespolitik nicht mehr tätig. Bis auf ein Zwischenspiel in der Großen Koalition 1966–1969 als Finanzminister. 1965 entschied der Bundesgerichtshof dass keine Beweise vorlägen, die einen wissentlichen Verrat von Staatsgeheimnissen belegen würden. Ob das Urteil ohne den konsequenten Protest “wehrhafter” Demokraten gefällt worden wäre, darüber kann nur spekuliert werden.

Im Zeitalter des Internet, haben sich die Medien neu positioniert. Mainstream- und Konzernmedien, die selber gerne unter der Losung “Qualitätsmedien” marschieren, spendieren enorme Summen um ihre Leser zu manipulieren, schreibt der international renommierte und höchst unverdächtige Philosoph und Linguist Prof. Noam Chomsky. Das ist wohl die eigentliche Ursache des Mainstreamtodes. Die Leute haben es auch bemerkt.

Also lässt man eine neue “Landesverratskampagne” von der Leine und lässt den Generalbundesanwalt ermitteln. Nicht gegen ausländische Spione “befreundeter” Mächte von der NSA und GCHQ, die gegen Merkel und ihre Regierung mit hoher Wahrscheinlichkeit Spionage betreiben. (Dem Generalbundesanwalt Harald Range fehlen allerdings noch “gerichtsfeste Beweise” um Ermittlungen durchzuführen, wie er spon wissen ließ).

Jetzt verschaffen sich schon die ersten Empörungen im Netz und bei den Printmedien Gehör. Die Ermittlungen gegen das Blog Netzpolitik.org werden scharf kritisiert. Sogar in etablierten Kreisen schwindet das Verständnis für das Verfahren. “Der Landesverrat von Journalisten ist ja wohl ein schlechter Scherz”, twitterte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner. Die Vorsitzende des Bundestags-Rechtsauschusses, Renate Künast (Grüne), hat die Ermittlungen durch Generalbundesanwalt Harald Range gegen die Verantwortlichen der Online-Plattform Netzpolitik.org wegen angeblichen Landesverrats kritisiert. “Mich ärgert das Missverhältnis”, sagte sie dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Freitag-Ausgabe). “Auf eine Anzeige hin prüft er nicht lange. Da geht das zack, zack.”

In den 60er Jahren war die Spiegel-Affäre ein Weckruf auf welch dünnem Eis die “Demokratie” so vor sich hinschlittert. Aber bald schlitterte die 68er-Bewegung zu Tausenden auf den Straßen mit und ging sogar in die Geschichtsbücher ein. Im Guten wie im Schlechten.

http://principiis-obsta.blogspot.se/2015/07/der-rohrkrepierer-ging-schon-1962-nach.html

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Technik, Terror | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Erfreuliche Nachricht zum Aufruf “Sagt NEIN, ächtet Aggressionen, bannt die Weltkriegsgefahr!”

Liebe ArbeiterfotografInnen, liebe Freundinnen und Freunde des Friedens,

es gibt eine erfreuliche Nachricht – dank eines LUFTPOST-Hinweises aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein (Fee Strieffler und Wolfgang Jung). Die Bundesregierung hat es wesentlich leichter als ursprünglich angenommen, aus dem Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte auszusteigen. Die entscheidende Vorarbeit ist 1990 geleistet worden, als von den Diplomaten Helmut Kohls eine zweijährige Kündigungsfrist vereinbart worden ist.

Die heutige Bundesregierung braucht dieses Recht nur in Anspruch zu nehmen. Dann müssen die USA ihre Militärbasen in Ramstein und an all den anderen Orten Deutschlands innerhalb von zwei Jahren räumen.

Diese Erkenntnis ist jetzt in den Aufruf “Sagt NEIN, ächtet Aggressionen, bannt die Weltkriegsgefahr!” eingeflossen. Der aktualisierte Aufruf ist unten wiedergegeben, als PDF beigefügt und über folgende websites abrufbar:

http://www.neinzurnato.de/
http://euregioprojekt-frieden.org/
http://www.arbeiterfotografie.com/sagt-nein
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21874

Gruppen, Initiativen und Organisationen, die den Aufruf mit tragen
wollen, teilen dies bitte mit an: redaktion@aikor.de

Mit besten Grüßen
Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

http://www.arbeiterfotografie.com/

Sagt NEIN, ächtet Aggressionen, bannt die Weltkriegsgefahr!

Erklärung zu Fragen von Krieg und Frieden, initiiert vom Deutschen Freidenker-Verband und vom Bundesverband Arbeiterfotografie, 24.7.2015

Denn: Territorium und Luftraum Deutschlands dürfen nicht länger durch USA und NATO für Angriffskriege missbraucht werden; ihre Geheimdiensteinrichtungen sind zu schließen; die Bespitzelung ist zu beenden; die Souveränität Deutschlands ist uneingeschränkt herzustellen. …

http://www.heinrichplatz.tv/?p=19359

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Krieg, Politik, Selbstorganisation | Tagged , , , , | Leave a comment

Netzpolitik.org: Ermittlungen gegen Blog im Eilverfahren eingestellt

Gerade war es noch die negative Topmeldung schlechthin, jetzt können investigative Journalisten, Blogger, Rechercheure und Whistleblower wieder aufatmen. Denn: Die auf Initiative von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen eingeleiteten Ermittlungen von Generalbundesanwalt Harald Range gegen Netzpolitik.org wegen Geheimnisverrats wurden eingestellt.

– Andreas Heegt

Hintergrund: Die Ermittlungen des Generalbundesanwalts gegen Netzpolitik.org wurden heute Morgen auf Weisung der Dienstaufsichtsbehörde des Generalbundesanwalts als gegenstandslos eingestuft und sofort beendet. Justizminister Heiko Maas (SPD), Chef des Generalbundesanwalts, meinte dazu: Der Tatbestand des Landesverrats durch die Veröffentlichung von angeblichen geheimen Dokumenten durch Netzpolitik.org ist nicht gegeben. Und das schlicht deshalb nicht, weil die von Maaßen und Range als Staatsgeheimnis eingestuften und durch den Blog veröffentlichten Dokumente keine Staatsgeheimnisse sind. Maas´Begründung: Lange bevor die Netzaktivisten sie auf ihrer Internetseite veröffentlichten, lagen die Unterlagen bereits dem US-amerikanischen Geheimdienst NSA, dem britischen Geheimdienst GCHQ, dem russischen Geheimdienst GRU, dem israelischen Geheimdienst Mossad und dem chinesischen Geheimdienst Ministerium für Staatssicherheit vor. Und bei so vielen Mitwissern kann man nicht von (Staats-)Geheimnissen reden!

Maas empfahl den Staatsschützern Maaßen und Range zu klären, wie Geheimdienst-Unterlagen in die Hände von ausländischen Geheimdiensten kommen können. Sie sollten jedoch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen und auch nicht länger von ihren eigenen Unzulänglichkeiten ablenken und kleine Internetblogs verfolgen – die schließlich nur den Saustall von Maaßen und Range offenlegen.

http://www.polenum.com/politik_energie_umwelt_meinung/netzpolitik-org-ermittlungen-gegen-blog-im-eilverfahren-eingestellt-maassen-range-geheimdienste-generalbundesanwalt/

 

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , , | Leave a comment

Kalkulierter Wahnsinn: Wie EU-Kommission, Bundesregierung und IWF Europa in den Ruin treiben

Im Kampf um die Zukunft Griechenlands und der Eurozone sind die Masken gefallen. Immer deutlicher zeichnen sich die hässlichen Konturen eines Europas ab, das seine demokratischen Hüllen abstreift.

– Max Gregor

Die „Verhandlungen“ der letzten Wochen und Monate haben unmissverständlich gezeigt, wer im europäischen Haus das Sagen hat, wer die Bedingungen diktiert, wer der Souverän ist. Die Bürger Europas sind es nicht. Wenn Christine Lagarde, Mario Draghi und Jean-Claude Juncker einem Alexis Tsipras gegenüber stehen, dann ist der Grieche, wie die Journalistin Ulrike Herrmann kürzlich treffend bemerkte, mit drei Figuren konfrontiert, die keine oder nur eine äußerst klägliche demokratische Legitimation besitzen. Kein Bürger hat je eine IWF-Chefin, einen EZB-Präsidenten oder einen Kommissionspräsidenten gewählt. Und doch diktieren sie einer frisch gewählten Regierung die Wirtschaftspolitik, den Staatshaushalt, die Renten- und Gesundheitspolitik, die Innen- und Steuerpolitik, und zwar bis ins Detail. Sie entscheiden – oder glaubten bis vor wenigen Tagen entscheiden zu können –, dass profitable Flughäfen und Häfen privatisiert werden, dass die 50 Prozent der griechischen Rentner, die schon jetzt unterhalb der Armutsgrenze leben, noch weiter gedrückt werden, dass die Mehrwertsteuer auf Lebensmittel weit über das durchschnittliche europäische Niveau steigen soll, obwohl schon heute immer mehr Kinder in Griechenland nicht ausreichend ernährt werden. Sie tun dies ohne auch nur einen Hauch von Legitimation außer der des Geldes. Wenn du mir Geld schuldest, bist du mir vollkommen ausgeliefert, lautet ihr Gesetz. Wer Schuldtitel in seinen Händen hält, hat die Macht über ganze Staaten, Regierungen und Bevölkerungen, ja sogar über Leben und Tod. Es ist eine perverse, abstoßende Ordnung.

Groteskes Schauspiel

Das Schauspiel wird aber noch grotesker und hässlicher, wenn wir uns vergegenwärtigen, dass das Erpressungsspiel gegen Griechenland in vielerlei Hinsicht vollkommen irrational ist und nicht einmal den unmittelbaren Gläubigern dient. Nehmen wir die deutsche Regierung. Sie hat mit dafür gesorgt, dass die faulen Griechenlandkredite der Privatbanken seit 2010 Schritt für Schritt in EZB-Schulden, IWFSchulden und Garantien des deutschen Staates überführt werden – also in öffentliche Schulden. Das war der Sinn der sogenannten „Rettungsschirme“, die nicht Griechenland, sondern deutsche, französische und andere Banken retteten. Der deutsche Fiskus haftet inzwischen mit bis zu 84 Milliarden Euro für griechische Anleihen. Nun sollte man meinen, dass es das elementare, egoistische Interesse eines deutschen Finanzministers sei, dieses Geld zu schützen. Doch Wolfgang Schäuble hat in den letzten Jahren alles dafür getan, dass Griechenland durch abstruse Kürzungsprogramme in eine Situation getrieben wird, in der es definitiv seine Schulden nicht mehr bezahlen kann und in den end gültigen Bankrott rutscht. Seit Beginn der Austeritätsprogramme (der wirtschaftlichen Konsolidierung durch Einsparungen), die die Bundesregierung in der EU mit geradezu religiösem Eifer forciert hat, sind nicht nur Arbeitslosigkeit und Massenarmut in Griechenland explodiert, auch der Schuldenberg ist rasant gewachsen, von 120 Prozent des Bruttoinlandprodukts auf nunmehr über 180 Prozent.

Dass Austerität in einer Wirtschaftskrise nicht funktioniert und alles nur schlimmer macht, sollte jedem VWL-Studenten im ersten Semester klar sein, zumindest seit ein Reichskanzler Brüning Deutschland nach der Wirtschaftskrise 1929 damit in den Abgrund steuerte. Ist es möglich, dass einem deutschen Finanzminister, einer Bundeskanzlerin, einem Eurogruppenchef, einer IWF-Chefin und einem EZB-Präsidenten samt ihren Kollegen und Beratern diese einfache Wahrheit bisher verborgen geblieben ist? Gewiss: Die Physikerin Merkel und der Jurist Schäuble sind ökonomische Laien, sie können nicht einmal eine Volkswirtschaft von einem privaten Haushalt unterscheiden, wie ihr unsinniges Gerede vom Sich-Gesund-Sparen zeigt. Aber all die anderen? Ist so viel Unwissen möglich? Ist es wirklich nur Dummheit? …

https://www.sein.de/kalkulierter-wahnsinn-wie-eu-kommission-bundesregierung-und-iwf-europa-in-den-ruin-treiben/

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , | Leave a comment

Weltweite Visualisierung für einen Durchbruch – Bitte mache auch mit!

Cobra bat in seinem letzten Bericht über die aktuelle Situation erneut darum, weiter für den Durchbruch zu meditieren. Er gab einen Link an, der bereits 2011 über die Webseite Visualizedaily erschienen war und auf  galacticchannelings ins Deutsche übersetzt wurde.

Möge uns dies erneut als Ermunterung und Motivation dienen. Unten ist ein Video mit übersetztem Transcript angefügt, in dem Gregg Braden nochmals die wissenschaftlichen Hintergründe und Wirkungsweisen erläutert.

Wir leben auf einem wundervollen Planeten voll der Liebe und Schönheit. Doch seine Elite und die Kräfte, die ihn regieren, wollen anscheinend nicht das Richtige für ihn und uns tun. Mutter Erde kann mindestens 10 Milliarden Menschen versorgen, die in Frieden und Überfluss miteinander leben, doch alles worüber die Regierenden denken ist, wie sie an der Macht bleiben, Konflikte und Kriege heraufbeschwören und von uns immer mehr und mehr Geld haben können. Durch dunkle Verbindungen und vor der Öffentlichkeit verborgene Aktivitäten schaffen sie es, durch die von ihnen kontrollierten Medien, den Willen von uns Menschen, die in Frieden und Glück leben wollen, zu ignorieren, und uns in einem Zustand der Abhängigkeit und in Angst zu halten.

Ist es nicht an der Zeit, das zu ändern? Ist es nicht an der Zeit, dass WIR darüber entscheiden, wie wir unser Leben auf dem Planet führen wollen? Das ist einfacher als ihr denkt. Ja, wirklich. Es gibt ein physikalisches Gesetz, von dem ihr vielleicht schon gehört habt, das uns dieses Durchbrechen der alten überholten Paradigmen, des Systems der Kontrolle weniger Reicher, die den Rest der Menschheit kontrollieren, ermöglicht. Es ist das „Gesetz der Anziehung“, das besagt, auf was immer man sich ausrichtet, was man will und aufrichtig in seinem Herzen fühlt, das zieht man zu sich. Lest einfach dazu im Internet oder in einer Bücherei nach (z.B. im Buch „The Secret“- Das Geheimnis). Es gibt so viele Geschichten von Menschen, die auf diese Weise ihr Leben erfolgreich verändert haben.

Man wendet dieses Gesetz an, indem man visualisiert. Wenn ihr euch also etwas, das ihr euch wünscht, wiederholt lebendig und klar vor eurem inneren Auge vorstellt, und dabei die Freude fühlt, als WENN ES BEREITS SO GESCHIEHT, dann wird sich das nach einer Zeit von allein manifestieren. Ihr könnt das auf eure persönlichen Wünsche anwenden, doch auch zum Segen unseres Planeten und der Menschheit als Ganzes. Je mehr Menschen sich auf das Selbe ausrichten, umso stärker wird diese Energie. Die Kraft, die von einer Gruppe ausgesendet wird, multipliziert sich, wird also mehr als die Summe der Energien. Glaubt nicht einfach nur unseren Worten, denn dieser Effekt ist wissenschaftlich nachgewiesen. Informationen bekommt ihr hierzu in einem Video, das wir darüber gedreht haben und das ihr hier finden könnt: www.VisualizeDaily.com

 

http://transinformation.net/weltweite-visualisierung-fuer-einen-durchbruch-bitte-mache-auch-mit/

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Esoterik, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Selbstorganisation, Video, Wissenschaft | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Charlie Chaplin: Selbstliebe

 

 

Posted in Bildung, Freiheit, Gesundheit, Selbstorganisation, Video | Tagged , | Leave a comment

Die Macher hinter den Kulissen

KenFM im Gespräch mit: Hermann Ploppa

Wir leben in einem System, das sich „Der Westen“ nennt und vorgibt, demokratisch organisiert zu sein. Eine Gesellschaft, die den Anschein erweckt, durch das Volk regiert zu werden. Die Realität sieht jedoch völlig anders aus. In Wirklichkeit ist das, was man uns als Demokratie verkauft, ein gigantisches Täuschungsmanöver, um einer sehr kleinen Geldelite die Möglichkeit zu geben, global ihren Willen durchzusetzen.

Damit das möglichst ohne großen Widerstand geschieht, werden alle Entscheidungsträger in allen Bereichen der Gesellschaft über entsprechende Think-Tanks, Stiftungen oder Kaderschmieden auf Linie gebracht. Nur wer hier besteht, wird in eine Führungsposition durchgereicht. Diese subtile Gehirnwäsche durch das System selbst ist derart geschickt gemacht, dass selbst diejenigen, die in den bekanntesten Think-Tanks mitmischen, permanent bestreiten, dass es einen solchen Einfluss gibt.

Fakt ist: Wer den Eliten auch nur ansatzweise die Macht streitig macht, wird zeitnah aussortiert. Sollte er es dennoch zu gesellschaftlichem Einfluss bringen, sieht er sich einer durch die Bank erbetene Pressemaschine gegenüber, die ihn wann immer es nötig ist, diffamiert, jobbt und ins völlige gesellschaftliche wie finanzielle Abseits bugsiert. Isolation als Strafe für nicht geleistete Unterwürfigkeit. Das größte Tabu-Thema in dieser gelenkten Demokratie ist das Hinterfragen der tatsächlichen Machtstrukturen.

Hermann Ploppa erläutert in seinem Buch „Die Macher hinter den Kulissen“ die einzelnen Think-Tanks und Kaderschmieden en detail und legt offen, was die Elite am liebsten weiterhin verschleiern würde. Dass Ploppas Buch nicht in systemkonformen Medien besprochen wird, liegt auf der Hand. Bei KenFM kommt der Autor ausführlich zu Wort. …


wwwKenFMde

https://www.youtube.com/watch?v=5ZbqBUDWbMg

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Video | Tagged , , , , , | Leave a comment

Irakischer schiitischer Milizanführer: den Vereinigten Staaten von Amerika ist es nicht ernst mit dem Kampf gegen ISIS

Sagt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika ISIS nur für gebietsmäßige Gewinne ausnutzen wollen.

– Jason Ditz

Einige irakische Anführer haben die Vereinigten Staaten von Amerika kritisiert wegen derer, wie sie es sehen, lauwarmen Unterstützung in dem anhaltenden Krieg gegen ISIS, die bei weitem schärfste Kritik kam aber heute von Qais al-Khazali, dem Anführer von Asaib Ahl al-Haq, einer starken schiitischen Miliz, die an dem Krieg beteiligt war.

Khazali sagte, dass er glaubt, dass es die Vereinigten Staaten von Amerika überhaupt nicht ernst meinen mit dem Kampf gegen ISIS, weil sie keine Absicht haben, diese Gruppe in naher Zukunft zu besiegen, was heißt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika „(sie) benützen wollen, um ihre Pläne im Irak und in der Region zu verwirklichen,“ was heißt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika eine regionale Neuaufteilung wollen.

Khazali fuhr fort und sagte, dass die Vereinigten Staaten von Amerika den Kampf des Irak gegen ISIS unterminieren, indem sie die Regierung Abadi unter Druck setzen, die Beteiligung der schiitischen Milizen bei der Bekämpfung von ISIS in der sunnitisch dominierten Provinz Anbar einzuschränken. Die Vereinigten Staaten von Amerika haben sunnitische Milizen umworben, damit sie diesen Kampf erledigen.

Bisher hat die Regierung Abadi dabei mitgemacht, indem sie die schwächeren sunnitischen Milizen in Anbar einsetzte, wobei allerdings einige der schiitischen Milizen, insbesondere die Badr Brigaden, gesagt haben, dass sie nicht bereit sind, in Anbar zu kämpfen, und sagten, dass sie nicht glaubten, dass die sunnitischen Städte es wert sind, dass schiitisches Blut für sie vergossen wird.

http://antikrieg.com/aktuell/2015_07_29_irakischer.htm

siehe auch…

Geopolitisches Schachbrett: Teile, erobere und beherrsche den »neuen Nahen und Mittleren Osten«

(…) Israelische Strategieexperten sahen den Irak als die größte strategische Herausforderung seitens der arabischen Staaten an. Aus diesem Grunde stand der Irak im Zentrum der Balkanisierung des Nahen und Mittleren Ostens und der arabischen Welt. Auf der Grundlage der Konzepte des Yinon-Plans haben israelische Strategen die Aufteilung des Irak in einen kurdischen Staat und zwei arabische – einen schiitischen und einen sunnitischen – Staaten gefordert. Den ersten Schritt zur Umsetzung dieser Pläne bildete der Krieg zwischen dem Irak und dem Iran, der schon im Yinon-Plan [dieses 1982 veröffentlichte Strategiepapier wurde nach seinem Verfasser Oded Yinon, einem hochrangigen Mitarbeiter des israelischen Außenministeriums, benannt] erörtert worden war. …


Die Karte des «neuer Naher Osten» wurde von Oberstleutnant Ralph Peters angefertigt. Sie wurde im Juni 2006 im Armed Forces Journal veröffentlicht. Peters ist pensionierter Offizier der US National War Academy.

http://www.heinrichplatz.tv/?p=2875

Iraqi Army Downs 2 UK Planes Carrying Weapons for ISIL

Iraq’s army has shot down two British planes as they were carrying weapons for the ISIL terrorists in Al-Anbar province, a senior lawmaker disclosed on Monday.

“The Iraqi Parliament’s National Security and Defense Committee has access to the photos of both planes that are British and have crashed while they were carrying weapons for the ISIL,”

Head of the committee Hakem al-Zameli said, according to a Monday report of the Arabic-language information center of the Islamic Supreme Council of Iraq.

http://www.heinrichplatz.tv/?p=16882

Posted in Freiheit, Geldsystem, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Resolution gegen Entwicklung autonomer Kriegsroboter

Mehr als 1.000 internationale Experten und führende Forscher zur sog. künstlichen Intelligenz (KI, artificial intelligence = AI) haben eine Resolution unterzeichnet, in der sie vor einem militärischen Wettstreit um die Entwicklung intelligenter und autonomer Waffensysteme und Kriegsroboter warnen und sich sogar für ein Verbot der Entwicklung dieser Technologien aussprechen, wie sie bislang vor allem aus Science-Fiction-Filmen wie „Terminator“ und „Chappie“ bekannt sind.

Das Schreiben wurde auf der International Joint Conference on Artificial Intelligence in Buenos Aires präsentiert und trägt u.a. so bekannte Unterschriften wie die des Tesla-Konzernchefs Elon Musk, von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak, dem Chef der Google-Denkfabrik „DeepMind“, Demis Hassabis und auch die von Stephen Hawking, der schon seit Jahren vor künstlicher Intelligenz als einer der potentiell größten zukünftigen Bedrohungen für die Menschheit warnt.

„Die Entwicklung der KI-Technologie hat einen Punkt erreicht, an der die Nutzung intelligenter und autonomer Waffensysteme wenn auch nicht legal, aber dennoch praktisch innerhalb weniger Jahre – und nicht mehr erst innerhalb von Jahrzehnten – möglich sein wird“, so der offene Brief der Forscher.

„Autonome Waffensysteme wurden als die dritte Revolution in der Kriegsführung, nach dem Schießpulver und nuklearen Waffen, bezeichnet.“ …

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/resolution-gegen-entwicklung-autonomer-kriegsroboter20150728/

Posted in Krieg, Politik, Technik | Tagged , , | Leave a comment

Die neue Weltordnung: multipolar statt unipolar

Russland hat mit seinem Vorstoß der BRICS und der Zusammenarbeit mit China (SCO) bewiesen, dass sie diplomatisch sehr wohl in der Lage und Willens sind, Partnerschaften auf Gegenseitigkeit und breiter Erfolgsaussichten zu errichten. Ihr Credo ist die multipolare Ordnung, in der jeder souveräne Staat seine Fähigkeiten einbringen und in der werthaltigen Zusammenarbeit der Partnerschaften sich weiter entwickeln kann.

– Henry Paul

Im Gegensatz dazu ist das Credo der USA die Vernichtung der Souveränität der Partner, die Zerstörung der Demokratie seiner Partner, die Überrollung mit militärischen Basen und Einrichtungen, die Usurpierung der Regierungen und die absolute Unterjochung oder Annektierung aller Konzerne, Firmen, Ressourcen im Partnerland. Da wird klar, wer die Verbrecher und wer die Guten sind.

Man muss nicht mehr warten, bis das deutlich wird. Noch nie in der Geschichte der Menschheit hat ein einzelner Staat versucht, über die Konstruktion eines militärischen Imperiums sämtliche Staaten der Erde zu unterjochen – bis die USA im Größenwahn der gefallenen Mauer 1989 glaubte, endlich eine Weltherrschaft unter ihrer Allmachtsdoktrin aufstellen zu können und alle Staaten, die sich diesem psychopathischen Wahn widersetzten, zum Feind zu erklären. Die krankhaften Hirne der US-Regierung, die krankhaften Hirne der Top-Finanzinstitute, die krankhaften Hirne der Top-Geldaristokratie, die krankhaften Hirne der Adelsfamilien und historischen Herrschaften, die krankhaften Hirne der multinationalen Konzerneliten haben sich tatsächlich in ihrem Wahn der Usurpation zusammen gefunden, um die Welt zu unterdrücken, die Demokratie überall zu zerstören, den Frieden zum Krieg zu wenden, die Menschen in Millionenauflage zu töten, die Bevölkerungen mit Fake-Medien und Falschberichten zu belügen – nur, um endlich alleine die ganze Welt beherrschen zu können.

Das ist ein Verbrechen. Ein Verbrechen gegen die Freiheit. Ein Verbrechen gegen die Demokratien. Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ein Verbrechen gegen die Menschenrechte. Ein Verbrechen gegen die law-of-nations. Ein Verbrechen gegen jede Religion und jede Regel der Geschichte, des Anstands, der Moral und der Ethik – egal,wer woher kommt oder wohin gehen will. Die Verbrecher sind die obengenannten Figuren, Despoten, Politiker, Beauftragten, Deputierten, Parlamentarier. …

http://www.contra-magazin.com/2015/07/die-neue-weltordnung-multipolar-statt-unipolar/

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Rassismus, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , | Leave a comment

China: Staat bekommt Kapitalismus nicht in den Griff

Es klingt fast wie eine Ironie der Geschichte. „Staat bekommt Kapitalismus nicht in den Griff“. Das kommunistische China animierte seine Bürger dazu auf Kredit an der Börse zu zocken. Jetzt bekommt man die Geister, die man rief, nicht mehr in den Griff…

– Claudio Kummerfeld

Chinesen sollten Aktien kaufen

Die Kommunistische Partei in Peking hatte ihre Bürger jahrelang animiert Aktien zu kaufen. Das Ziel war es erstens dem chinesischen Aktienmarkt zu mehr Handelsvolumen zu verhelfen und damit auch zu mehr internationaler Bedeutung, und zweitens wollte man dafür sorgen, dass inländische Unternehmen mehr Kapital über die Börse aufnehmen können. Die gigantische Schwemme an Startups in den letzten Monaten zeigte, dass dieses Geld von den Unternehmen gerne aufgesogen wurde.

Gigantische China-Hausse

Die Bürger ließen sich nicht lange bitten. Da in Asien das Wetten eh eine große Leidenschaft hat, stieg man jetzt in großem Umfang an der Börse ein. Viele Privatpersonen betrachten Börse auch eher als Zockerei wie eine Wette, nicht als Investment. Auch wenn es sich bei dem derzeit stattfindenden Absturz in der Tat um einen Crash handelt (gestern -8,5%, heute aktuell noch mal -2,6%), so liegt der Shanghai Composite Index im 12 Monats-Vergleich noch mit 77% im Plus. Bis Ende Juni lagen die Festlandaktien in China sogar noch gut 150% im Plus. Es ist wie bei der Reise nach Jerusalem. Wer sich zuletzt hinsetzt, verliert. Übersetzt für China: Wer zu spät einstieg und erst im High aussteigen wollte, verlor. Und das waren verdammt viele, und vor allem Private.

Alles auf Kredit

Heute fiel der Aktienmarkt in Shanghai weiter, weil Gerüchte im Umlauf waren der chinesische Staat würde seine Stützungsmaßnahmen einstellen. Dies wurde von der Regulierungsbehörde umgehend dementiert. Aber der Glaube der Trader scheint zu fehlen. „Vertrauenskrise“ ist das Stichwort. Das Marginvolumen in China soll laut Aussagen mehrerer Trader vor Ort gigantisch sein. Wir können es nicht abschätzen, aber dieser Handel auf Kredit soll alles übersteigen, was in den USA noch als grenzwertig erachtet wird.

Der Staat versucht alles um den Crash zu stoppen

Der Handel mit 1.400 Aktien in Shanghai ist noch immer ausgesetzt, nach dem Motto „was nicht gehandelt werden kann, kann auch nicht fallen“. Nur wie lange will man das aufrecht erhalten? Immer noch dürfen große Marktteilnehmer keine Aktien verkaufen (so viel zu einem freien Aktienmarkt). Was wird sein, wenn dieses Verbot wieder aufgehoben wird? Auch hat der Staat erst mal die Neuemission von Aktien verboten. Kein Käufergeld soll bei der Stützung der Kurse verloren gehen. …

http://finanzmarktwelt.de/china-staat-bekommt-kapitalismus-nicht-in-den-griff-15789/

Posted in Geldsystem, Politik | Leave a comment

After Watching This, You Will Never Trust Your Television Again


square1mediavideo

Were you aware of the extent to which they can do this? It’s pretty mind-blowing to look back and think how many times you may have been mislead without realizing it.

Here is a video giving More Proof That News is Controlled by a Central Script Writer

“The media’s the most powerful entity on earth. They have the power to make the innocent guilty and to make the guilty innocent, and that’s power. Because they control the minds of the masses.” – Malcolm X

Credits:

Whydontyoutrythis.com

http://www.trueactivist.com/after-watching-this-you-will-never-trust-your-television-again/?utm_source=fb&utm_medium=fb&utm_campaign=antimedia

Posted in Bildung, Freiheit, Propaganda, Video | Tagged , , , | Leave a comment