“Die Fehler des Westens” – Panorama-Beitrag zum Ukraine-Konflikt

Einen erhellenden Beitrag zum Konflikt um die Ukraine brachte die Panorama-Sendung am 29.01.2015.

– Markus Wichmann

“Wer umzingelt hier eigentlich wen?” war die Ausgangsfrage von Moderatorin Anja Reschke, und neben den früheren Außenministern James Baker (USA) und Alexander Bessmertnych (Russland) konnten sich so vernünftige Leute dazu äußern wie der ehemalige Genscher-Mitarbeiter und Spitzendiplomat Wolfgang Ischinger, Kohl-Berater Horst Teltschik (“Wir haben viele Chancven verschlafen”) und – mit bemerkenswerter Offenheit – der frühere Nato-General Harald Kujat. Sehenswert!


krisenfrei

https://denkraum.wordpress.com/2015/01/30/die-fehler-des-westens-panorama-beitrag-zum-ukraine-konflikt/

Posted in Bildung, Frieden, Krieg, Politik, Propaganda, Video | Tagged , , , , | Leave a comment

US-Militär-Budget-Erhöhung gegen Russland, China und den Nahen Osten gerichtet

Laut einem Bericht, der von den Medien verbreitet wurde, will das US-Verteidigungs- Ministerium sein Budget um acht Prozent erhöhen.

– Einar Schlereth

57 F-35 Kampfflugzeuge der nächsten Generation, neun neue Schiffe und U-Boote und der Bau neuer weitreichender Luftwaffen-Tankflugzeuge sind Teil des neuen Budgets.

“Ein großer Teil dieser Budget-Erhöhung wird benutzt, um den Prozess der Militarisierung in der Ukraine vor Russlands Türe zu erhöhen,” bemerkte Chossudovsky.

Laut der “Vorentscheidungs”-Pentagon-Dokumente, die AP am Dienstag erhielt, will Obama 534 Mrd. $ für das Kern-Budget des Pentagon verlangen, was eine Erhöhung um 38 Mrd. $ bedeutet.
Das Pentagon sagte, dass der größte Teil der Erhöhung zum Erwerb der neuen Kriegs-Ausrüstung gehen wird sowie für Operationen und für den Unterhalt der Ausrüstung.

Chossudovsky meinte:

“Es ist eine deftige Erhöhung im sogenannten Verteidigungsbudget zu einer Zeit, wo die USA behauptet, an Friedens-Operationen zu arbeiten. Offiziell ist sie nicht mehr in Kriege verwickelt.”

Laut den Pentagon-Dokumenten umfasst das Budget auch 5.3 Mrd. $, um irakische Soldaten “auszurüsten und auszubilden” und die sogenannten moderaten syrischen Militanten zur Bekämpfung von ISIL.

Chossudovsky glaubt jedoch, dass die USA in Wirklichkeit die ISIL “über Saudiarabien und Katar” finanziert.

Er sagte, dass

“ein großer Teil der Gelder, der für den sogenannten globalen Krieg gegen den Terrorismus bereitgestellt wird, wird tatsächlich benutzt, um diese terroristischen Einheiten zu finanzieren, die insgeheim vom US-Geheimdienst unterstützt werden.

Das Pentagon kündigte an, dass es etwa 1000 Soldaten schicken werde, um “moderate Militante” in Syrien auszubilden, um die ISIL-Terroristen zu bekämpfen. Die Ausbildung soll Anfang Frühling beginnen und wird in Saudiarabien, der Türkei und Katar stattfinden.

http://einarschlereth.blogspot.se/2015/01/us-militar-budget-erhohung-gegen.html

Posted in Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Terror | Tagged , , , , , , | Leave a comment

IS-Kommandeur im Verhör: “Der IS wird über die USA finanziert”

Laut Berichten der Englischen Zeitschrift “Daily Mail” und dem führenden Pakistanisch-Amerikanischen Kooperationsmagazin “The Express Tribune” behauptete der gefangengenommene IS-Kommandant Yousaf al Salafi im Verhör mit der pakistanischen Polizei, dass die IS-Brigaden aus den USA finanziell unterstützt werden. Um weitere Kämpfer im Kampf gegen Assad anzuwerben, soll er mit “600 US-Dollar pro Mann” bezahlt worden sein.

– Wilhelm von Pax

“During the investigations, Yousaf al Salafi revealed that he was getting funding – routed through America – to run the organisation in Pakistan and recruit young people to fight in Syria,” ( zu deutsch: “Bei den Untersuchungen zeigte Yousaf al Salafi , dass er Fördermittel – durch Amerika bekommt- um die Organisation (Islamischer Staat, Anm. des Autors) in Pakistan betreiben zu können und um junge Menschen zu rekrutieren, die in Syrien kämpfen sollen”)

So zitiert “The Express Tribune” mehrere nicht namentlich genannte Polizeiquellen. Außerdem seien die Erkenntnisse dem US-Außenminister John Kerry bei seinem jüngsten Besuch in Islamabad mitgeteilt worden. Auch plane man, so die Zeitung, die Aussagen dem Chef des Zentralkommandos der Vereinigten Staaten General Lloyd Austin bei seinem nächsten Besuch mitzuteilen.

Die Unterstützung des sog. “Islamischen Staats” aus US-Amerikanischen Kreisen sei von der Obama-Administration nicht gestoppt worden, weil man der Ansicht war, dass finanzielle Transaktionen zugunsten der IS-Brigaden, den eigenen Interessen in Syrien dienen würden. Das sei auch der Grund wieso die militärischen Operationen der internationalen Anti-IS-Koalition sich nur auf den Irak beschränken.

Zwar ist den Aussagen von Salafi durchaus mit misstrauen zu begegnen, dennoch erscheinen sie plausibel. Betrachtet man die nun jahrelang andauernde finanzielle und militärische Unterstützung der sogenannten “moderaten syrischen Rebellen” durch die USA, so wird deutlich, dass die Obama-Administration von ihrem Plan den syrischen Präsidenten Assad zu stürzen, nicht abgewichen ist. …

http://www.neopresse.com/politik/kommandeur-im-verhoer-der-wird-ueber-die-usa-finanziert/

Posted in Bildung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , | Leave a comment

“NSA: The New Stasi Agency”

Interview with Bill Binney (long version)

Binney was an NSA insider and turned whistle-blower because of his concerns for the direction this Industrial-Military-Intelligence-Complex is taking.


Hanz Heinrich

(sorry for the bad tape between 1:20 and 1:45)

https://www.youtube.com/watch?v=-_bmBla1Jb0

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Technik, Terror, Video | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Alles, was wir über die Schadsoftware von NSA und Five Eyes wissen

IT-Sicherheits-Forscher Claudio Guarnieri hat eine Übersicht über die Malware der westlichen Geheimdienste erstellt:

Everything we know of NSA and Five Eyes malware.

If there is one thing I can say for a fact, is that NSA has malware of all flavors. They have malware for all sorts of devices, platforms, architectures and networks. Their malware programs probably amount to dozens and NSA certainly has a different code name for each and every one of them. It is practically impossible to identify and understand all of them, but we can at least start with the ones that occur more often across the Snowden documents published so far.

It is very hard to have a clear understanding of the CNE and malware capabilities of NSA, GCHQ and Five Eyes as a whole. There is a large variety of programs and code names and it is clear that many of them are designed in such a way to be compatible and speak the same protocols. In some cases we can expect them to share parts of their code base as well.

The resources at their disposal are enormous, likely unmatched, and certainly their technical sophistication is equally remarkable. Assuming that Regin might in fact be WARRIORPRIDE, we can conclude that we still haven’t seen any of NSA’s malware programs in action. And if we did, we haven’t been able to identify which program they correspond to. My best bet is still on Flame.

Attribution is hard, and many criticize attempts of it as pretentious and most likely wrong. While I’m generally supportive of calling things for what they are, I’m learning that attribution of Western intelligence agencies attacks is incredibly hard. Regin is the closest we have got so far, and still, we likely won’t be able to differentiate one member of the Five Eyes from the others as a sole responsible for a given attack.

At this point much of what is known, and partly even what I explained here, is largely speculative. It is imperative that the technical community keeps conducting analysis of the information at our disposal, connect the dots and fill the blank spots left. Share what you have, publish what you know. Don’t hold back.

https://netzpolitik.org/2015/alles-was-wir-ueber-die-schadsoftware-von-nsa-und-five-eyes-wissen/

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Technik | Tagged , , | Leave a comment

Mit dem Reichtum kommt die Macht: Gesetze für die Eliten, nicht für die Bürger

Mehr als die Hälfte des weltweiten Vermögens befindet sich in den Händen des reichsten Prozent der Weltbevölkerung. Wie eine aktuelle Studie von Oxfam zeigt, nimmt die Ungleichheit rapide zu. Mit dem wachsenden Vermögen kommt auch Forderung nach mehr Macht – der Einfluss auf die Politik wird forciert.

Anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos, wo sich alljährlich die Wirtschaftselite trifft, hat Oxfam eine neue Studie mit dem Titel „Wealth. Having it all and wanting more“ veröffentlicht. Die Untersuchungen zu der Studie haben gezeigt, wie die soziale Umverteilung stetig fortschreitet – jedoch mittlerweile in einem noch schnelleren Tempo.

Die Geschäftsführerin von Oxfam Winnie Byanyima ist in diesem Jahr Co-Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums. Für sie hat die Studie eine ganz klare Aussage:

„Business as usual würde die Welt teuer zu stehen kommen. Die wachsende soziale Ungleichheit droht, uns im Kampf gegen die Armut um Jahrzehnte zurückzuwerfen. Arme Menschen sind von dieser Entwicklung doppelt betroffen: Sie bekommen ein kleineres Stück vom Kuchen, und weil Ungleichheit Wachstum hemmt, ist dieser zu verteilende Gesamtkuchen kleiner, als er sein könnte. Es ist Zeit, sich diesem massiven Hindernis auf dem Weg zu einer gerechteren Welt ohne Armut entschieden entgegenzustellen.“

Die Studie zeigt nämlich deutlich, wie schnell sich das Ungleichgewicht in den vergangenen Jahren potenziert hat.

„2014 war das reichste ein Prozent der Menschen auf der Welt im Besitz von 48 Prozent des weltweiten Vermögens. Für die übrigen 99 Prozent der Weltbevölkerung blieben nur mehr 52 Prozent des Vermögens, um es unter sich aufzuteilen. Bei ungebrochenem Trend wird das reichste Prozent der Bevölkerung bereits 2016 mehr besitzen als die übrigen 99 Prozent zusammengenommen.“

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/26/mit-dem-reichtum-kommt-die-macht-gesetze-fuer-die-eliten-nicht-fuer-die-buerger/

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation | Tagged , , , | Leave a comment

Wird die neue Friedensbewegung mit ihrem Protest gegen die Militarisierung der Politik und konkret gegen die kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine durchhalten und ein angemessenes Echo finden?

Offenbar soll der Versuch gemacht werden.

Ob das gelingt ist fraglich, obwohl wünschenswert. Es ist fraglich, weil die Diffamierung der Proteste des vergangenen Jahres inklusive der Friedensdemonstrationen vom 13.12.2014 („Friedenswinter“) machtvoll und erfolgreich war

– Albrecht Müller

Sie hat Kreise erreicht, die früher zur Friedensbewegung zählten und die man landläufig als links und linksliberal einstufen könnte. Diesen Eindruck gewann ich bei Freunden aus der früheren Friedensbewegung, die an den neuen Versuchen des Protestes zweifelten, u.a., weil sie im Blatt, dem sie seit Jahrzehnten vertrauen, in der Frankfurter Rundschau, am 12.12.2014 dieses lasen: „Die sogenannte Friedensbewegung eint die Ablehnung der liberalen Gesellschaft“; sie fände ihren Nachwuchs unter „Rechtspopulisten, Nationalisten, Verschwörungstheoretikern und Antisemiten“ Eine derartige Agitation hat nach meinem Eindruck viele potentiellen Unterstützer einer neuen Friedensbewegung erreicht.

Schon bei den ersten Demonstrationen gegen den Krieg in der Ukraine im Frühjahr 2014 war erkennbar, dass die Meinungsführer aus Politik, Militär und Medien alles darauf anlegen, jeden öffentlichen Widerstand gegen die Politik der militärischen Konfrontation und Intervention madig zu machen und damit zu brechen.

Die Demonstranten wurden als Spinner, Verschwörungstheoretiker, Querfrontler, Antisemiten und Anti-Amerikaner abgewatscht. Die Kritik an den Mahnwachen konnte man im Frühjahr noch auf einige unausgegorene Redeteile (Äußerungen über die Rolle der FED zum Beispiel) abstützen. Bei der massiven Kritik an der Friedensdemonstration vom 13. Dezember 2014 in Berlin und an anderen Orten verzichtete man auf Belege, weil es keine gab.

Aber die Etikettierung blieb. Die zuvor genannten Parolen der Diffamierung sind festverankerter Bestandteil der Agitation geworden und haben vermutlich die Unterstützung für die neue Friedensbewegung nachhaltig gelähmt. …

http://www.nachdenkseiten.de/?p=24712

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Wie manipuliert bin ich?

Auszug aus einem Vortrag von Prof. Dr. Daniele Ganser

Wir reden oft über die Manipulation durch Medien, der wir jeden Tag ausgesetzt sind. Erschreckend, wie weit diese Gehirnwäsche beim Einzelnen tatsächlich schon fortgeschritten ist. Anbei ein einfacher Test, der Dich verblüffen wird. Vielen Dank an dieser Stelle an Prof. Dr. Daniele Ganser von der Universität Basel.


yoicenet2

Kompletter Vortrag und Quellvideo:
“Vortrag von Dr. phil. Daniele Ganser: Die Terroranschläge vom 11. September 2001 und die Folgen ”

https://www.youtube.com/watch?v=5s0NRynYDto

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Terror, Video, Wissenschaft | Tagged , , , , , , | Leave a comment

“Die Anstalt ist die Rache des Mainstreams an sich selbst”

Max Uthoff im Gespräch mit Julia Jentsch

Ende 2014 war Max Uthoff trotz seiner starken Erkältung und dem noch zu absolvierenden Soloprogramm im Mainzer Unterhaus so tapfer, mir nochmal ein Interview zu geben.

Seit unserem letzen Gespräch im Februar hat sich einiges getan. Der damals frisch berufene Co-Anstaltsleiter hatte bereits zu diesem Zeitpunkt -zusammen mit Claus von Wagner- mit der ersten Sendung einen fulminanten Auftakt für ein ebenso grandioses Anstaltsjahr bereitet.

Im Dezember warfen wir nicht nur einen Blick zurück auf 2014, sondern sprachen natürlich auch über Vorsätze und Pläne für das Neue Jahr. Weitere Themen sind u.a. der Mindestlohn, ein bedingungsloses Grundeinkommen gepaart mit einer Maschinensteuer, die Idee des Auswanderns und die Frage warum es so schwierig ist, öffentlich Kritik am Geldsystem zu üben. Ich hoffe trotzdem, dass genau diese Problematik 2015 einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird, damit endlich alternative Systeme in den allgemeinen Fokus gerückt und diskutiert werden.

Viel Spaß mit dem Video!


Julia Jentsch

https://www.youtube.com/watch?x-yt-cl=84503534&v=3nJRpCqRjFY&x-yt-ts=1421914688

Posted in Freiheit, Kultur, Politik, Satire, Selbstorganisation, Video | Leave a comment

Erneuerung der Bundesrepublik an ihren eigenen Idealen

VERANSTALTUNGEN

Januar – Juni 2015 in Berlin

Vor dem Hintergrund einer rasanten Entwicklung unserer Politik, die immer mehr dazu führt, die demokratischen Rechte der Völker und die individuellen Menschenrechte auszuhebeln und Deutschland und Europa zum Spielfeld global agierender Wirtschaftsmächte und Geldmärkte zu machen, sehen wir uns veranlasst, den Geist der Verfassung ins Bewusstsein zu rufen.

- Was ist der Kerngedanke unserer Verfassung und welche Möglichkeiten zur Vertiefung ihres ursprünglichen Anliegens liegen in ihr noch vor?

– Wird sie von unseren Politikern noch beachtet – und wo ist verfassungswidriges Verhalten unserer Regierungen festzustellen?

Mit solchen Fragen, die sich uns angesichts des immer zweifelhafteren Gebarens unserer Politiker ergeben, wollen wir zu einer Reihe von Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen einladen,

- die zum Erwachen des Souveräns beitragen

– und den Prozess zur Erneuerung der Bundesrepublik an ihren eigenen Idealen

anstoßen sollen.

1. Veranstaltung 29.01.2015, 19:30 Uhr

Berlin: In schlechter Verfassung – und was geschehen müsste!
– Reinhard Stransfeld
in der Bülowstrasse 17, 10783 Berlin

weitere Veranataltungen:

http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/artikel20gg/index2-Veranstaltungen.htm

siehe auch:

Ralph Boes beim Bundespräsidenten

“Wir erneuern die Republik an ihren eigenen Idealen”

1. 12. 2012 – Ralph Boes hat heute seinen Brief an den Bundespräsidenten übergeben.

Was macht Ralph Boes und warum tut er das?

http://www.heinrichplatz.tv/?p=8088

Posted in Berlin, Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation | Tagged , , | Leave a comment

Wealth Inequality in America, Perception vs Reality


CrisisForums.org

https://www.youtube.com/watch?v=vttbhl_kDoo

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Video, Wissenschaft | Tagged , , , , | Leave a comment

Warum verteidigen 300 Mio. Amerikaner 500 Mio. Europäer vor 140 Mio. Russen?!

Der Journalist, Verleger und Buchautor Dr. Bruno Bandulet über die Rolle der USA, EU und Russland im aktuellen Ukraine-Konflikt, die Russland-Konferenz von “eigentümlich frei”, November 2014, Usedom.


Deutschland+Russland

https://www.youtube.com/watch?v=0fqdzrXJJDk

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror, Video, Wissenschaft | Tagged , , , , | Leave a comment

Ukraine im Visier

Dass in der Ukraine aktuell die Interessen des Westens mit denen Russlands aneinandergeraten und hierbei den deutschen Medien eine besonders parteiliche Rolle zuteilwird, ist der interessierten Öffentlichkeit inzwischen hinlänglich bekannt. Oft geht die Kritik dabei jedoch von einer „deutschen Hörigkeit“ gegenüber den Vereinigten Staaten aus und versteht das Handeln der hiesigen Eliten beispielsweise als willfährige Unterwerfung unter die Großmachtbestrebungen des US-amerikanischen Establishments. Im Gespräch mit Jörg Kronauer hinterfragt Jens Wernicke die Prämissen solcher, die Gründe für beispielsweise die Eskalation des Ukraine-Konflikts vor allem im außen suchender Kritik.

Herr Kronauer, in Ihrem aktuellen Buch skizzieren Sie den Konflikt um die Ukraine als „Expansionsprojekt des Westens“. Wie ist das zu verstehen?

Der Konflikt um die Ukraine ist aus dem Versuch der westlichen Staaten entstanden, im Zuge ihrer Machtausdehnung in Richtung Osten die Ukraine so eng wie möglich an sich zu binden bzw. in die eigenen Bündnisse integrieren – also in die NATO und die EU.

Die Ukraine hatte bislang in vielerlei Hinsicht eine Art Zwischenstellung zwischen West und Ost inne, die sich aus der Interessenlage ihrer herrschenden Kreise ergeben hat, die aber auch der Situation in der Bevölkerung entsprach, von der Teile einen engeren Anschluss an den Westen suchen, während andere nach Russland orientiert sind. Das ist historisch tief verwurzelt. Kiew hat beispielsweise vor den Majdan-Protesten einerseits die Wirtschaftsbeziehungen zur EU ausgebaut und die Kooperation mit der NATO intensiviert, im Jahr 2003 sogar Soldaten in den Irak entsandt, gleichzeitig aber gute Beziehungen zu Russland unterhalten.

Der Westen verlangte jedoch mehr, entweder einen NATO-Beitritt der Ukraine oder ihre Assoziierung mit der EU nach eigenen Bedingungen und ohne Abstimmung mit Moskau. Dass beides – auf unterschiedlichen Ebenen – russische Interessen gravierend verletzen und daher die Ukraine in Konflikte mit Russland stürzen würde, war dabei ebenso klar wie die Tatsache, dass erhebliche Teile der ukrainischen Bevölkerung eine solche Polarisierung nicht wollen würden. Das hat den Westen aber nicht davon abgehalten, die Ukraine selbst um den Preis eines Umsturzes auf seine Seite zu ziehen bzw. in seine Machtsphäre zu integrieren. Insofern halte ich den aktuellen Konflikt um die Ukraine vor allem für eines: Das Ergebnis eines westlichen Expansionsprojekts.

Meint das auch, dass es sich bei dem, was in der Ukraine gerade geschieht, sozusagen um eine Art „Stellvertreterkrieg“ handelt?

Ja. Man kann unmöglich bestreiten, dass es – ganz unabhängig von äußerem Zutun – in der Ukraine schon lange größere Spannungen gab. Durch die Einmischung des Westens ist es nun allerdings zu einem Stellvertreterkonflikt gekommen. …

http://www.nachdenkseiten.de/?p=24753

Posted in Krieg, Politik, Terror | Tagged , , , , , | Leave a comment

“Nimm das bitte aus meinem Gesicht!” – Was machen US-Soldaten in Mariupol?

- Tyler Durden

Inmitten der Verwüstung nach den gestrigen Artillerie-Angriffen in Mariupol, bei denen Dutzende getötet oder verwundet wurden und für die beide Seiten sofort den ”Gegner” verantwortlich gemacht hatten, – wobei von beiden ‘Seiten’ behauptet wurde, die Gewalt sei schlimmer, als vor der Waffenruhe – tauchte nun ein ‘seltsamer’ Video-Clip auf, der von jedem US-Geheimdienst-Mitarbeiter als ‘Beweis’ hergenommen werden könnte, dass die USA mit Bodentruppen in der Ukraine aktiv sind.

Der Clip zeigt, wie eine ukrainische Journalistin einen Soldaten anspricht, von dem sie glaubt er sei Ukrainer (da er eine ukrainische Militäruniform und eine Kalaschnikow trägt). Während sie durch die Kampfzone laufen, fragt sie ihn ”Was ist hier passiert?”. Seine Antwort bedarf keiner Übersetzung [ins Englische], sie spricht für sich selbst. [er sagt: ”Out of my face, please!” – sinngemäß: “Nimm das bitte aus meinem Gesicht!”]

Angesichts der täglichen Berichte über die ”Invasion” russischer Militärkräfte auf ukrainischem Territorium (zugegebenermaßen unbestätigt durch die NATO), wirft dieser Clip viele Fragen über US-amerikanisches Engagement in den weiter andauernden Konflikt auf. Die Wichtigste:

War die USA an der ”Inszenierung” des Mariupol-Massakers beteiligt und falls ja, ist es dann wirklich so klar, wer dafür verantwortlich gemacht und isoliert werden sollte?

http://n8waechter.info/2015/01/nimm-das-bitte-aus-meinem-gesicht-was-machen-us-soldaten-in-mariupol/

Posted in Krieg, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , | Leave a comment

Was niemand auszusprechen wagt

“Seit 1989 hätten wir eine wunderbare Chance gehabt und könnten sie noch heute ergreifen: Damals erklärte Gorbatschow Bush dem Älteren, nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes könnte auch die NATO sich auflösen und der gesamte Korridor vom Ural bis zum Atlantik entmilitarisiert sein. Stellen wir uns eine Welt vor, in der die ungeheuren Mittel an Wissen und an Wirtschaft, an Wohlwollen und Frieden konvertiert würden endlich in die Lösung der wirklichen Aufgaben der Menschheit, statt in den Wahnsinn, die Ostausdehnung der NATO als Friedensersatzpolitik hochzustilisieren.”

Rede am 13.12.2014 in Berlin vor dem Schloss Bellevue

– Eugen Drewermann

Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde des Friedens,

wir stehen hier in den Vorweihnachtstagen, um auszusprechen, was wohl jeder fühlt: Wir wollen Frieden, und keinen Krieg!

Als Theologe möchte ich Herrn Gauck daran erinnern, dass er seinen Gemeinden, als er noch im Dienst war, wohl nicht erläutert hat wie die Engel über den Fluren von Bethlehem zur Friedenspolitik des Kaisers Augustus in Rom aufriefen. Genau das Gegenteil der Pax Romana war gemeint: Wer dich auf die eine Wange schlägt, dem halte noch die andere hin. Das ist das Gegenteil von Aufrüstung. Glücklich, heißt es in der Bergpredigt, wage ich die Menschen zu nennen, die in dieser Welt den Mut haben, wehrlos zu bleiben. Davon ausgehend erscheint es wie eine Perversion der christlichen Werte, die Sie vorgeben zu verteidigen, wenn Sie uns erläutern, es sei Verantwortung, kriegsbereit in aller Welt zu werden.

Wir sind das nicht, wir sind dagegen!

Wohl ist es wahr: Als wirtschaftsstärkster Staat Europas haben wir weltweit Verantwortung. Aber unter Frau Merkel ist die Verantwortung dahin gediehen, dass wir an dritter Stelle der waffenexportierenden Länder stehen. Das will die Mehrheit in Deutschland nicht mehr dulden – WIR auf keinen Fall! Und wenn Herr Gabriel unter parlamentarischer Kontrolle Machenschaften wie Panzer nach Saudi-Arabien zumindest zu problematisieren sucht, soll er dann weiterhin zurückgepfiffen werden von dem Geheule und Gejaule der Waffenindustrie EADS, MBB, Heckler & Koch und wie sie alle heißen? Seit wann sind Geschäfte und Profite wichtiger als Menschenleben?

Oh ja, Verantwortung hätten wir. Inmitten einer Welt, in der 50 Millionen Menschen Hungers sterben, hätten wir Verantwortung dafür zu sorgen dass die Nahrungsknappheit endet, Trinkwassermangel beseitigt wird, Überbevölkerung reduziert wird, Umweltzerstörung eingedämmt wird, Wirtschaftsmigration von Millionen Menschen im Elend endlich ein Ende hätten. Stattdessen sehen wir, wie das Mittelmeer in ein Massengrab verwandelt wird, abgewehrt mit militärischen Mitteln von Frontex, bezahlt in Berlin, Sitz in Warschau, um das Wirtschaftswohlstandskontinentgebiet Europa in den Südgrenzen abzuschotten. Das ist nicht Verantwortung, Herr Gauck, das ist im Gegenteil erbarmungsloser Zynismus und Wegsehen.

Seit 1989 hätten wir eine wunderbare Chance gehabt und könnten sie noch heute ergreifen: Damals erklärte Gorbatschow Bush dem Älteren, nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes könnte auch die NATO sich auflösen und der gesamte Korridor vom Ural bis zum Atlantik entmilitarisiert sein. Stellen wir uns eine Welt vor, in der die ungeheuren Mittel an Wissen und an Wirtschaft, an Wohlwollen und Frieden konvertiert würden endlich in die Lösung der wirklichen Aufgaben der Menschheit, statt in den Wahnsinn, die Ostausdehnung der NATO als Friedensersatzpolitik hochzustilisieren. …

http://antikrieg.com/aktuell/2015_01_25_rede.htm

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Selbstorganisation | Tagged , , | Leave a comment

Daniele Ganser, A. von Bülow: Verschwörung oder verdeckte Kriegsführung der Geheimdienste

Sendung: Scobel – Mythos Verschwörung? (3sat am 06.09.2012)

Nach der “Terror-Operation” Charlie Hebdo. Hoch Aktuell!
False-Flag-Operation!

ab 7:50


uncutnews.ch

https://www.youtube.com/watch?v=J13O8-ksxtk

mehr zu CHARLIE HEBDO auf Heinrichplatz.TV

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror, Video | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Pressekonferenz Alexander Zakharchenko: Kriegsgefangene • Kanonenfutter gesendet von Kiew

Die Pressekonferenz vom 20.01.2015 mit Alexander Zakharchenko und Kriegsgefangene. Kiew schickt nicht ausgebildete Soldaten als Kanonenfutter:


uncutnews.ch

https://www.youtube.com/watch?x-yt-ts=1421914688&x-yt-cl=84503534&v=9sheg6_snA0

siehe auch…

Neurussland. Neujahr 2015

Das Dokumentarfilmprojekt “Donbass unter Feuer” (freie Übersetzung) ist eine qualitativ ziemlich gute, ansonsten episodenhafte Zusammenstellung von Filmsequenzen aus dem Donbass im Kriegszustand. Es gibt in dieser Serie inzwischen wohl sieben Folgen unterschiedlicher Länge. Maxim Fadeev war seinerzeit in Slawjansk und hat dort gefilmt, und seit Anfang November 2014 filmt er in und um Donezk. Gestartet war die Dokfilmreihe noch unter der Haube von ANNA-News, aber seit geraumer Zeit hat die Neugründung NEWS FRONT deren Aktivitäten in Neurussland übernommen. …

http://www.chartophylakeion.de/blog/2015/01/24/neurussland-neujahr-2015/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+apxwn+%28chartophylakeion%29#.VMUi1Cz2RqB

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Krieg, Politik, Selbstorganisation, Terror | Tagged , | Leave a comment

Larmoyante Werte-Krieger

Stolz waren noch vor kurzem alle jene, die mit ihren High-Tech-Waffen Krieg nach Afghanistan, Libyen, Irak, Syrien und anderswo trugen.

– Manfred Sohn

Stolz erklärten sie, sich gegen Vorwürfe verteidigend, das seien imperialistische Kriege, es ginge ihnen nicht um Öl, andere Rohstoffe oder die Ausbeutung fremder Arbeitskraft, sondern um die Verteidigung westlicher Werte bis hin zum Hindukusch. Dort müssten Frauen befreit und müsse den Kindern eine Zukunft, vergleichbar mit der Zukunft der Kinder in Deutschland, den USA oder anderer Leuchttürme der Freiheit, erkämpft werden.

Diese westliche Werte-Kampf-Gemeinschaft, in der wir hier nolens volens mindestens als Steuerzahler alle zwangseingeschlossen sind, massakriert seitdem zuverlässig mehrmals im Jahr dutzende von den westlichen Werten gegenüber Ungläubigen – durch Drohnenangriffe, die selbst vor Hochzeitsgesellschaften nicht zurückschrecken. Jemand wie der deutsche Oberst Klein, der den Befehl gab, Jugendliche und Kinder zu verbrennen, die bei einem liegen gebliebenen, vorher entführten Tanklastwagen Benzin für ihre heimatlichen Primitiv-Kocher abzapften, wurde in diesem Krieg um die Expansion westlicher Werte folgerichtig auch nicht vor ein Kriegsgericht gestellt, sondern zum General befördert. …

http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/larmoyante-werte-krieger

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Separatisten wollen vom Minsker Abkommen nichts mehr wissen

Allmählich wird es Zeit für Realpolitik

– Florian Rötzer

In der Ukraine sind mehr als 5000 Menschen seit Mitte April getötet worden, so die Menschenrechtsorganisation der Vereinten Nationen OHCHR. Vermutlich sei die Zahl “beträchtlich höher”. Über 10.000 Menschen wurden in der Zeit verletzt. In neun Tagen zwischen dem 13. Und dem 21. Januar 2015 wurden mindestens 262 Menschen getötet, nach der OHCHR “die tödlichtste Zeitspanne seit der Ausrufung des Waffenstillsands am 5 September”.

Die Vereinten Nationen zeigen sich besorgt über das nicht umgesetzte Minsker Abkommen und über die Anwesenheit von “ausländischen Kämpfern im Osten, zu denen angeblich auch Soldaten Russlands gehören”, und der “Anwesenheit von schweren und modernen Waffen in dicht bevölkerten Gebieten unter der Kontrolle von bewaffneten Gruppen”. Zivilisten würden in der Falle sitzen, es fehle jeder Respekt der Menschenrechte. Das richtet sich gegen die Separatisten, kritisiert wird aber auch die Unterbindung der Reisefreiheit in und aus den von den Separatisten kontrollierten Gebieten sowie die Einstellung der “staatlichen Dienste” seit November. Seitdem werden keine Renten, sozialen Hilfen und Gehälter mehr gezahlt, was besonders alte Menschen, alleinerziehende Mütter oder behinderte Menschen treffe.

Mittlerweile scheint klar zu sein, dass die Separatisten militärisch Erfolge erzielen konnten. So scheint der seit Monaten umkämpfte, völlig zerstörte Flughafen von Donezk nun erobert worden zu sein. Nach Angaben der “Volksrepublik” Donezk hätten die ukrainischen Streitkräfte große Verluste erlitten. Im Überschwang des Erfolgs sehen die Separatisten offenbar das Minsker Abkommen als überholt an. Man will keine Kriegsgefangenen mehr machen, so Sachartschenko, was wohl heißen soll, dass man das Kriegsrecht nicht mehr beachtet und Überwältigte tötet. Der Führer der “Volksrepublik” Donezk erklärte auch das Ende des Waffenstillstands und machte die Absicht deutlich, weitere Territorien erobern zu wollen, genauer, bis an die Grenzen der Region Donezk vorstoßen zu wollen, was immer dies genau bedeuten mag. Man sei in der “Offenive”. Man könne weiter sprechen, aber nur noch mit Präsident Poroschenko. …

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43949/1.html

Posted in Freiheit, Krieg, Politik, Rassismus, Terror | Tagged , , | Leave a comment

“Swing It” – Der neue Elektro-Roller mit Trethilfe (Pedelec-Antrieb)

Der neue Tretroller aus Kreuzberg

Ein kleiner Elektro-Roller, der mit einem Tretsensor ausgestattet ist.

– Hans Boes

“Swing It” verbraucht auf 100 km so viel Energie, wie man fuer 5 Minuten Duschen braucht. Es kann also oekologisch durchaus sinnvoll sein, mit dem Tretroller unverschwitzt ins Buero zu kommen…

“Swing It” ist das ideale Verkehrsmittel fuer Menschen, die sonst viel sitzen muessen. Einmal am Tag schwingt man seine Beine…

Mit der Mikrocomputer-Steuerung sind auch andere Funktionen, wie Alarmanlage, GPS-Tracking etc. möglich.

In den Tretroller sind meine Erfahrungen aus einem Jahr Testen des Solar-Rollers geflossen.

Wir haben uns bemüht einen leichten und kleinen Roller zu bauen, der trotzdem lange haltbar ist. Besonderer Dank geht dabei an Stefan von Akku-Bike.de

– Roller auf Basis des Finnscoot Rollers (andere Optionen auf Anfrage)
– Motor-Steuerung und Tretsensor über Mikrocomputer
– Motor 250 W Nenndauerleistung
– Reichweite ca. 20 – 40 km (je nach Akku)

http://www.postfossilemobile.de/der-neue-elektro-roller-mit-trethilfe/

Posted in Berlin, Energie, Gesundheit, Stadtplanung, Technik, Verkehr, Video | Tagged , , , | Leave a comment