Angst vor Russland wird massiv geschürt – US-Historiker Prof. Stephen Cohen


antikriegtv2

https://www.youtube.com/watch?v=CtWPnKLhBgY

#Kriegslügen#Nato+Russland

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror, Video | Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Peace is a cliché: When the West cannot control the world unopposed it means war

The West likes to think of itself as a truly “peace-loving part of the world”. But is it? You hear it everywhere, from Europe to North America, then to Australia, and back to Europe: “Peace, peace, peace!”

– Andre Vltchek

It has become a cliché, a catchphrase, a recipe to get funding and sympathy and support. You say peace and you really cannot go wrong. It means that you are a compassionate and reasonable human being.

Every year, there are “peace conferences” taking place everywhere where peace is worshipped, and even demanded. I recently attended one, as a keynote speaker, on the west coast of Denmark.

If a heavy-duty war correspondent like myself attends them, he or she gets shocked. What is usually discussed are superficial, feel-good topics.

At best, ‘how bad capitalism is’, and how ‘everything is about oil’. Nothing about the genocidal culture of the West. Nothing about continuous, centuries-long plunders and benefits that virtually all Westerners have been getting from it.

At worst, it is all about how bad the world is – “all people are the same” cliché. And, also, there are increasingly, bizarre, uninformed outbursts against China and Russia which are often labeled by Western neo-cons as “threat” and “rival powers”.

Participants of these gatherings agree “Peace is Good”, and “War is Bad”. This is followed by standing ovations and patting each other on the back. Few heartfelt tears are dropped.

However, reasons behind these displays are rarely questioned. After all, who would be asking for war? Who’d crave for violence, terrible injuries and death? Who’d want to see leveled, charred cities and abandoned, crying infants? It all appears to be very simple, and very logical.

But then, why do we not hear too often that “peace speech” pouring from the devastated and still de facto colonized African or the Middle Eastern countries? Aren’t they suffering the most? Shouldn’t they be dreaming about the peace? Or are all of us, perhaps, missing the main point?

My friend, a great Indian writer and thinker, Arundhati Roy wrote, in 2001, reacting to the Western “War on Terror”: “When he announced the air strikes, President George Bush said, “We’re a peaceful nation.” America’s favourite ambassador, Tony Blair, (who also holds the portfolio of Prime Minister of the UK), echoed him: “We’re a peaceful people.” So now we know. Pigs are horses. Girls are boys. War is Peace.”

When it comes from the lips of the Westerners, is ‘peace’ really peace, is ‘war’ really a war? …

https://www.rt.com/op-ed/428531-war-peace-west-control/

#Kriegslügen

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Justizministerium sagte Trump, dass die Angriffe auf Syrien ‘legal’ seien

Beamte argumentierten, dass der Angriff technisch gesehen kein Krieg war.

– Jason Ditz

Im April feuerten die USA eine große Anzahl von Raketen auf mehrere Standorte in ganz Syrien, angeblich als Reaktion auf einen angeblichen Chemiewaffenangriff. Das Justizministerium sagte Präsident Trump vor den Anschlägen, dass dies vollkommen legal sei.

Neue Dokumente, die zu diesem Thema veröffentlicht wurden, sagten Trump, dass er keine Genehmigung des Kongresses brauchte, um Syrien im April anzugreifen, weil der Angriff “im nationalen Interesse” war und es dermaßen unwahrscheinlich war, dass Syrien Vergeltungsmaßnahmen ergreifen würde, dass es technisch gesehen kein Krieg war.

Vieles von diesem Argument beruht auf einer Interpretation dessen, was Krieg “im konstitutionellen Sinne” eigentlich bedeutet. Senator Tim Kaine (D-VA) sagte, dass diese juristische Argumentation weitgehend Unsinn sei und hatte versucht, “Krieg neu zu definieren, um Raketenangriffe auszuschließen”, um damit die Autorität des Kongresses weiter zu usurpieren.

Einige der Verwaltungen der letzten Zeit haben argumentiert, dass Präsidenten einseitige militärische Angriffe ohne Genehmigung des Kongresses durchführen können, und dies ist nur die Fortsetzung dessen, dass das Justizministerium diese Praxis als legal absegnet.

Während das zu einer Debatte über die Notwendigkeit geführt hat, dass der Kongress seine Befugnisse zur Kriegsführung wieder an sich nimmt, hat die Führung das Thema weitgehend ignoriert, und es ist sehr selten, dass Gesetzesentwürfe, die sich auf Kriegsbefugnisse beziehen, überhaupt ordnungsgemäße Stimmen im Repräsentantenhaus oder im Senat erhalten.

http://antikrieg.com/aktuell/2018_06_02_justizministerium.htm

#Kriegslügen

Posted in Krieg, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , , , , | Leave a comment

The Myth that Central Banks Assure Economic Stability

The world has been plagued with periodic bouts of the economic rollercoaster of booms and busts, inflations and recessions, especially during the last one hundred years. The main culprits responsible for these destabilizing and disruptive episodes have been governments and their central banks.

– Richard M. Ebeling

They have monopolized the control of their respective nation’s monetary and banking systems, and mismanaged them. There is really nowhere else to point other than in their direction.

Yet, to listen to some prominent and respected writers on these matters, government has been the stabilizer and free markets have been the disturber of economic order. A recent instance of this line of reasoning is a short article by Robert Skidelsky on “Why Reinvent the Monetary Wheel?” Dr. Skidelsky is the noted author of a three-volume biography of John Maynard Keynes and a leading voice on public policy issues in Great Britain.

Skidelsky: Central Banking Equals Stable Prices and Markets

He argues against those who wish to denationalize and privatize money and the monetary system. That is, he criticizes those who want to take control of money and monetary affairs out of the hands of the government, and, instead, put money and the monetary order back into the competitive, private market. He opposes those who wish to separate money from the State. …

https://www.fff.org/explore-freedom/article/the-myth-that-central-banks-assure-economic-stability/

#GeldRegiert

Posted in Bildung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , | Leave a comment

Die Deutschen – und die Mehrheit der Europäer – sollten sich daran gewöhnen, dass die USA nicht unser Freund sind. Sie sind das Imperium und behandeln uns wie eine Kolonie.

Die USA haben auf Betreiben des Präsidenten Trump gerade Strafzölle auf europäische Waren erhoben – ohne den ernsthaften Versuch zu machen, sich mit Europa zu verständigen.

– Albrecht Müller

Das ist nur ein kleines Zeichen der Rücksichtslosigkeit, mit der die USA mit dem Rest der Welt und auch mit uns hier in Europa umgehen. Sie führen Krieg, wo und gegen wen es ihnen passt. Sie nehmen das Recht für sich in Anspruch, darüber zu entscheiden, wer andere Völker regieren soll und setzen nach eigenen Belieben auf Regime Change. Sie gehen dabei auch das Risiko ein, uns in Europa und speziell Deutschland mit Krieg zu überziehen. Große US-Fonds beherrschen viele Unternehmen auch bei uns. Sie verhängen Sanktionen und zwingen andere Völker und Volkswirtschaften, diese Sanktionen mitzumachen. Die USA sind erkennbar nicht mehr der väterliche Freund, auf den und auf dessen Güte man sich verlassen kann.

Es gibt auch bei uns Menschen, die das nicht so sehen und in Nibelungentreue verharren. Teilweise auch deshalb, weil sie selbst in das Netz gemeinsamer Interessen eingebunden sind. Aber inzwischen merken mehr und mehr Menschen, was gespielt wird.

Freunde von mir und auch ich haben lange gebraucht, die nach dem Zweiten Weltkrieg gewachsene Grundsympathie gegenüber den USA abzulegen. Wir hatten von Kind an gelernt, sie seien unsere Befreier, und dann unsere Beschützer vor der militärischen und politischen Gewalt der Sowjets. Viele von uns wollten in ihrer Jugend nach Amerika, am besten mit dem AFS, dem American Field Service. In meiner Heimatstadt Heidelberg waren die Amerikaner allgegenwärtig und haben beispielsweise über das Amerika Haus und den Jazz viel zur lebendigen Kultur beigetragen.

Dieses teils zurecht, teils nicht zurecht schöne Bild ist inzwischen überlagert von den alltäglichen Erfahrungen, die wir mit Politikern der USA, mit ihrer Politik und auch mit großen Unternehmen machen.

Wo überall und wie die USA uns beherrschen

  1. Die USA nutzen unser Land und Europa insgesamt, um weltweit ihre vielen Kriege zu führen ….

https://www.nachdenkseiten.de/?p=44239

#Kriegslügen

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Conflict Theory and Biosphere Annihilation

In a recent article titled ‘Challenges for Resolving Complex Conflicts’, I pointed out that existing conflict theory pays little attention to the extinction-causing conflict being ongoingly generated by human over-consumption in the finite planetary biosphere (and, among other outcomes, currently resulting in 200 species extinctions daily). I also mentioned that this conflict is sometimes inadequately identified as a conflict caused by capitalism’s drive for unending economic growth in a finite environment.

– Robert J. Burrowes

I would like to explain the psychological origin of this biosphere-annihilating conflict and how this origin has nurtured the incredibly destructive aspects of capitalism (and socialism, for that matter) from the beginning. I would also like to explain what we can do about it.

Before I do, however, let me briefly illustrate why this particular conflict configuration is so important by offering you a taste of the most recent research evidence in relation to the climate catastrophe and biosphere annihilation and why the time to resolve this conflict is rapidly running out (assuming, problematically, that we can avert nuclear war in the meantime).

In an article reporting a recent speech by Professor James G. Anderson of Harvard University, whose research led to the Montreal Protocol in 1987 to mitigate CFC damage to the Ozone Layer, environmental journalist Robert Hunizker summarizes Anderson’s position as follows: ‘the chance of permanent ice remaining in the Arctic after 2022 is zero. Already, 80% is gone. The problem: Without an ice shield to protect frozen methane hydrates in place for millennia, the Arctic turns into a methane nightmare.’ See ‘There Is No Time Left’.

But if you think that sounds drastic, other recent research has drawn attention to the fact that the ‘alarming loss of insects will likely take down humanity before global warming hits maximum velocity…. The worldwide loss of insects is simply staggering with some reports of 75% up to 90%, happening much faster than the paleoclimate record rate of the past five major extinction events’. Without insects ‘burrowing, forming new soil, aerating soil, pollinating food crops…’ and providing food for many bird species, the biosphere simply collapses. See ‘Insect Decimation Upstages Global Warming’. …

http://www.informationclearinghouse.info/49542.htm

 

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Ernährung, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Technik, Wissenschaft | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

The Journalists Killed In Russia (Before & After Putin)

Russian journalist Arkady Babchenko was reported to have been killed in the Ukrainian capital Kiev on Tuesday.

– Tyler Durden

Just a day later, on Wednesday, he held a news conference.

Apparently, the Ukrainian security services had feigned his death to get hold of those who had really wanted to kill Babchenko. The Journalist had immigrated to Ukraine after multiple threats against him and his family.

In Russia itself, 58 journalists were killed since 1993, according to the Committee to Protect Journalists. 38 were targeted for murder and in 33 cases the murderers went unpunished.

You will find more infographics at Statista

But  who can forget Fox’s O’Reilly pressing Trump on his statement in Feb 2017, saying,

“But he’s a killer though. Putin’s a killer.”

Trump shrugged the comment off, saying:

“There are a lot of killers. We’ve got a lot of killers. What, do you think our country is so innocent?”

Well from the chart above we can see that in the years since Putin was elected. 28 journalists have been killed – an average of 1.5 per year; but in the six years before he was elected 30 journalists were killed – an average of 5 per year.

The chart above only counts journalists killed in Russia itself, not Russian journalists killed in other countries.

https://www.zerohedge.com/news/2018-05-30/journalists-killed-russia-after-putin

Posted in Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Terror | Tagged , , , | Leave a comment

Saudi Wahhabism Serves Western Imperialism

When the Saudi Crown Prince gave an interview to the Washington Post, declaring that it was actually the West that encouraged his country to spread Wahhabism to all corners of the world, there was a long silence in almost all the mass media outlets in the West, but also in countries such as Egypt and Indonesia.

– Andre Vltchek

Those who read the statement, expected a determined rebuke from Riyadh. It did not come. The sky did not fall. Lightning did not strike the Prince or the Post.

Clearly, not all that the Crown Prince declared appeared on the pages of the Washington Post, but what actually did, would be enough to bring down entire regimes in such places like Indonesia, Malaysia or Brunei.Or at least it would be enough under ‘normal circumstances’. That is, if the population there was not already hopelessly and thoroughly indoctrinated and programed, and if the rulers in those countries did not subscribe to, or tolerate, the most aggressive, chauvinistic and ritualistic (as opposed to the intellectual or spiritual) form of the religion.

Reading between the lines, the Saudi Prince suggested that it was actually the West which, while fighting an ‘ideological war’ against the Soviet Union and other socialist countries, handpicked Islam and its ultra-orthodox and radical wing – Wahhabism – as an ally in destroying almost all the progressive, anti-imperialist and egalitarian aspirations in the countries with a Muslim majority.

As reported by RT on 28 March 2018:

“The Saudi-funded spread of Wahhabism began as a result of Western countries asking Riyadh to help counter the Soviet Union during the Cold War, Crown Prince Mohammed bin Salman told the Washington Post.

Speaking to the paper, bin Salman said that Saudi Arabia’s Western allies urged the country to invest in mosques and madrassas overseas during the Cold War, in an effort to prevent encroachment in Muslim countries by the Soviet Union…

The interview with the crown prince was initially held ‘off the record’. However, the Saudi embassy later agreed to let the Washington Post publish specific portions of the meeting.”

Since the beginning of the spread of Wahhabism, one country after another had been falling; ruined by ignorance, fanatical zeal and fear, which have been preventing the people of countries such as post-1965 Indonesia or the post-Western-invasion Iraq, to move back (to the era before Western intervention) and at the same time forward,towards something that used to be so natural to their culture in not such a distant past – towards socialism or at least tolerant secularism.

In reality, Wahhabism does not have much to do with Islam. Or more precisely, it intercepts and derails the natural development of Islam, of its strife for an egalitarian arrangement of the world, and for socialism.

http://www.informationclearinghouse.info/49513.htm

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment

Italien – Ein marktkonformer Putsch von oben

Staatspräsident Sergio Mattarella könnte als der Mann in Italiens Geschichte eingehen, der die Weichen für das Ende der Republik gestellt hat.

– Jens Berger

Um eine Regierung aus Lega und fünf Sternen zu verhindern, verweigerte er dem Kabinett des designierten Ministerpräsidenten Conte seine Zustimmung, nur um einen Tag später eine “Technokraten-Regierung” unter Führung eines ehemaligen hohen IWF-Vertreters bilden zu lassen. Da diese Regierung keine Chancen im Parlament hat, wird es wohl auf Neuwahlen hinauslaufen. Doch was sollen die bringen? Die einzige “Perspektive” scheint mittel- bis langfristig eine Rechtsaußen-Regierung unter Führung der Lega zu sein. Dann werden auch deutsche Medien wieder mit gespielter Naivität fragen: Wie konnte es nur so weit kommen? Dabei sollte es doch bekannt sein, dass rechtsextreme Regierungen nicht vom Himmel fallen.

Paolo Savona – ein Buhmann, der wie gerufen kommt

Viel ist derzeit die Rede von Paolo Savona. Der Ökonom sollte nach Wunsch von Lega und fünf Sternen künftiger Finanzminister werden. Präsident Mattarella pickte genau diese Personalie heraus, um die Regierungsbildung zu torpedieren. Warum? Offiziell ließ Mattarella verkünden, er könne doch keinen Kandidaten akzeptieren, der „einen Euro-Ausstieg Italiens ins Spiel bringe“. Das ist natürlich Unsinn. Überzeugender ist schon eine zweite Erklärung, nach der es die „Unsicherheit“ italienischer und internationaler Investoren war, die Mattarella zu seiner Blockade getrieben habe. Da ist sie wieder – die demokratisch nicht legitimierte „Macht der Märkte“, mit der man die Ergebnisse einer demokratischen Wahl ganz einfach aushebelt.

Im konkreten Fall kommt erschwerend hinzu, dass dies sogar auf mehr als fragwürdiger Faktenbasis geschieht. Savona hatte schließlich nie gefordert, dass Italien aus dem Euro austreten solle. Er bezeichnet in seinem jüngsten Buch den Euro vielmehr als „Käfig“ für Italien – dem würde wohl kein progressiver Ökonom ernsthaft widersprechen. Savona schrieb auch, dass der Euro auf Italien einen ähnlichen Effekt hätte wie der Versailler Vertrag 1919 auf Deutschland. Und damit hat er ja auch streng genommen Recht. Als Ausweg schlug er daher einen “Plan B” vor, ein glaubhaftes Ausstiegsszenario aus dem Euro, mit dem Italien zusammen mit dem Rest Südeuropas Deutschland und seinen geldpolitischen Partnern  “substanzielle Zugeständnisse abringen” könne. Ein ganz ähnliches Konzept verfolgte damals übrigens Griechenlands Finanzminister Varoufakis. Ist Savona deshalb ein „Eurogegner“, ein „Deutschland-Feind“ oder gar ein „Deutschland-Hasser“ , wie unsere Qualitätszeitungen es mutmaßen? Wohl kaum. Unabhängig davon, welche Positionen Paolo Savona ansonsten vertritt, taugen die Zitate, die in den Medien aktuell genannt werden, sogar eher dazu, ihm eine gewisse Kompetenz in Währungsfragen zuzusprechen.

Hinzu kommt, dass Mattarella mit falschen Karten spielt. Als Präsident kann er im Falle eine Falles doch ohnehin sein Veto gegen Gesetzesvorlagen einlegen, die seiner Meinung nach zu einem “Euro-Ausstieg” führen und als Ultima Ratio könnte er sogar das Parlament auflösen und Neuwahlen ausrufen. Die Weigerung, das Kabinett Conte zu ernennen, hat also nichts mit einem angeblichen “Euro-Ausstieg” zu tun. …

https://www.nachdenkseiten.de/?p=44150

#Italien

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Politik, Propaganda | Tagged , , , | Leave a comment

Das Pentagon kann 21 Billionen Dollar nicht rechtfertigen (das ist kein Tippfehler)

– Lee Camp

Anmerkung: Es ist unbestritten, dass das Pentagon enorme Fehlbeträge aufweist, die nur deshalb nicht aufgeflogen sind, weil noch nie eine Finanzprüfung durchgeführt worden ist. Ob diese die in diesem Artikel angegebene Höhe erreichen, wird vielleicht die derzeit laufende Prüfung ergeben. Oder auch nicht … Jedenfalls werden hier gigantische Beträge für Tod und Zerstörung verschwendet.

21 Billionen Dollar.

Die eigenen Zahlen des Pentagons zeigen, dass es 21 Billionen Dollar nicht rechtfertigen kann. Ja, ich meine Billionen mit einem “B”. Und das könnte alles ändern.

Aber ich komme gleich darauf zurück.

Es gibt bestimmte Dinge, für die der menschliche Verstand nicht bestimmt ist. Unser komplexes Gehirn kann die Welt nicht in Infrarot sehen, kann beim Orgasmus keine Wörter rückwärts buchstabieren und kann nicht wirklich Zahlen über ein paar Tausend erfassen. Ein paar Tausend können wir fühlen und konzeptualisieren. Wir waren alle in Stadien mit mehreren tausend Leuten. Wir haben eine Vorstellung davon, wie das aussieht (und wie klebrig der Boden wird).

Aber wenn wir in die Millionen gehen, dann ist es aus. Es wird zu einem Nebel von Unsinn. Es fühlt sich an, als würde man versuchen, eine Erinnerung zu umarmen. Wir wissen vielleicht, was man mit $1 Million kaufen kann (und wir wollen das vielleicht auch), aber Sie wissen wahrscheinlich nicht, wie hoch ein Stapel von $1 Million Scheinen ist. Sie wissen wahrscheinlich nicht, wie lange es dauert, bis ein Arbeiter mit einem Mindestlohn eine Million Dollar verdient.

Das ist der Grund, warum der Versuch zu verstehen – wirklich zu verstehen -, dass das Pentagon 21 Billionen unerklärliche Dollar zwischen 1998 und 2015 ausgegeben hat, uns so wenig berührt, wie wenn Ihnen Ihre Mutter sagt, dass Ihr Cousin dritten Grades, den Sie zweimal getroffen haben, geschieden wird. Es scheint vage beunruhigend, aber Sie vergessen es 15 Sekunden später, weil … was kann man da sonst machen?

21 Billionen.

Aber zurück zum Anfang. Vor ein paar Jahren hörte Mark Skidmore, ein Wirtschaftsprofessor, Catherine Austin Fitts, ehemalige stellvertretende Sekretärin im Ministerium für Wohnungswesen und Stadtentwicklung, sagen, dass das Büro des Generalinspekteurs des Verteidigungsministeriums im Jahr 2015 6,5 Billionen Dollar an nicht erfassten Ausgaben gefunden hat. Skidmore, ein Wirtschaftsprofessor, dachte so etwas wie: “Sie meint 6,5 Milliarden Dollar. Nicht Billionen. Weil Billionen bedeuten würden, dass das Pentagon mehr Ausgaben als das Bruttoinlandsprodukt des gesamten Vereinigten Königreichs nicht nachweisen kann. Aber auch 6,5 Milliarden Dollar an nicht ausgewiesenem Geld sind eine verrückte Summe.”

Also sah er sich den Bericht des Generalinspekteurs an und fand etwas Interessantes: Es waren Billionen! Es waren fucking (beschissene) 6,5 Billionen Dollar im Jahr 2015 an unerklärten Ausgaben! Und es tut mir leid für den Gebrauch unanständiger Wörter, aber vor das Wort “Billionen” muss verpflichtend “fucking” gestellt werden. Es ist in der Tat weit mehr als das Bruttoinlandsprodukt des Vereinigten Königreichs. …

http://www.antikrieg.com/aktuell/2018_05_21_daspentagon.htm

#Pentagon

Posted in Bürgerbewegung, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Droht uns eine neue Gesinnungsdiktatur?

Nach dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat uns die Regierung, eifrig bejaht von der Mehrheit des Bundestages, ein neues Monstergesetz gegen die freien Medien und gegen die freie Kommunikation der Bürger im Internet beschert.

– Vera Lengsfeld

Gestern ist das „Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG-EU)“, das der Bundestag am 27. April 2017, also vor knapp einem Jahr, verabschiedet hat, in Kraft getreten.

Viel spricht dafür, dass die Parlamentarier, die nach wie vor ihrer Aufgabe, der Regierung auf die Finger zu sehen und kritisch zu prüfen, was an Vorlagen aus dem Kanzleramt und den Ministerien kommt, nicht nachkommen, das unausgegorene Gesetz einfach durchgewinkt haben.

Auch die Medien sind erst wenige Tage vor Inkrafttreten des Gesetzes wach geworden und haben angefangen zu berichten.

Dabei kam sehr schnell heraus, das dieses Bürokratiemonster, das den Namen Gesetz keineswegs verdient, nicht nur widersprüchlich und uneindeutig, sondern vor allem gegen die freie Kommunikation der Bürger untereinander gerichtet ist. Es kriminalisiert praktisch jeden Menschen, der über die sozialen Netzwerke mit Anderen kommuniziert, einen Blog betreibt, Informationen verschickt. Praktisch alle sind betroffen: Vereine, Verbände, Unternehmer, Blogger.

Der Friseurladen, der seine Kunden per Newsletter über neue Öffnungszeiten informiert oder nicht rechtzeitig alle Fotos mit seinen Kreationen aus dem Fotoarchiv löscht, setzt sich hohen Geldstrafen aus, falls er versäumt haben sollte, seine Modelle um Erlaubnis zu bitten, diese Fotos weiter veröffentlichen zu dürfen.

Der Hauptstoß des Gesetzes geht aber gegen die freien Medien. Wenn Mainstreammedien, die vom Gesetz ausgenommen sind, über ein Vorkommnis mit Foto falsch oder manipulativ berichten, wie das bei der Enthauptung eines Babys in Hamburg der Fall war, dann droht demjenigen, der eigene Fotos vom Geschehen veröffentlicht nicht nur Besuch vom Staatsanwalt, wie bereits geschehen, sondern eine existenzvernichtende Geldstrafe. Den freien Medien im Internet soll die Möglichkeit genommen werden, Fake News, die vom Mainstream verbreitet werden, zu widerlegen. Auch die Kommunikation der Bürger untereinander wird unter höchste Geldstrafen gestellt. Es soll nur noch die von den staatstreuen Medien verbreitete Wahrheit gelten.

Eine konzertierte Aktion von Bürgern, wie die „Gemeinsame Erklärung 2018“, die Massenpetition gegen die unkontrollierte Einwanderung, ist künftig kaum noch möglich, weil per Gesetz von vornherein kriminalisiert. Dass Bürger sich in ihre eigenen Angelegenheiten einmischen, soll verhindert werden.

Damit sind wir zurück in der Diktatur, die diesmal auf leisen Gesinnungspfötchen daher kommt. …

https://www.theeuropean.de/vera-lengsfeld/14110-was-bleibt-von-unserer-freiheit

#FakeNews

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Technik | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Die neue Weltordnung

China und Russland werden das kriegerische Agieren der USA nicht länger hinnehmen.

– Rubikons Weltredaktion

Russland und China haben die Nase voll

– Michael Krieger

Teil 1 dieser Serie zeigt auf, dass die Weltmacht USA dem amerikanischen Durchschnittsbürger keinen echten Nutzen mehr bietet. Stattdessen wird der Gewinn aus Kriegen in Übersee, dem heimischen Überwachungsstaat und einer insgesamt korrupten Wirtschaft systematisch einer schrumpfenden Gruppe von im Allgemeinen unliebsamen Personen zugeführt. Die Öffentlichkeit erkennt diese Realität zunehmend, was die Entstehung großer populistischer Bewegungen sowohl auf der rechten als auch der linken Seite des politischen Spektrums im Jahre 2016 erklärt.

Während Millionen von Amerikanern aus ihrem langen Schlaf erwachen, ist dem Großteil der Welt diese Realität schon seit langem bewusst. Er sieht die USA nicht als großherzige, menschenfreundliche Nation – dieses märchenhafte Bild ist eher für Kinderbücher oder die Massenmedien geeignet.

Tatsächlich erscheint es offensichtlich, dass die Milliarden von Menschen in unterschiedlichen unabhängigen Nationen auf der ganzen Welt es vorziehen würden, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, anstatt eine Existenz in reinen Vasallenstaaten der USA zu fristen. Bisher fehlte es ihnen allerdings an der militärischen oder wirtschaftlichen Macht, um sich zu erheben und einen eigenen Kurs einzuschlagen. Doch die Dinge sind dabei, sich zu ändern.

Die entscheidendsten geopolitischen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts sind der Aufstieg Chinas und der Wiederaufstieg Russlands zu global bedeutsamen Militärmächten. Hier liegt die treibende Kraft hinter der Panik, die das Establishment gegenüber Russland verspürt. Sie hat nichts mit Putins autoritärem Regierungsstil oder seinen Verstößen gegen die Menschenrechte zu tun. Das ist lediglich eine Marketingstrategie, die auf ein bislang äußerst leichtgläubiges Publikum abzielt. …

https://www.rubikon.news/artikel/die-neue-weltordnung

#Kriegslügen

Posted in Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Selbstorganisation, Terror | Tagged , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Der nächste Crash ist geplant

Wer profitieren will … und wer die Zeche zahlen soll

– Eberhard Hamer

Endlich ist es soweit: Die HSH Nordbank – Skandal-Landesbank von Hamburg und Schleswig-Holstein – wird verkauft.

Alles an diesem Verkauf ist ein Skandal:
Käuferin ist die berüchtigte, global operierende Rüstungsfirma und der Verleiher von Söldnerarmeen Cerberus, die zum Beispiel in der Ukraine, im Orient und in Afrika mit amerikanischem Geld Krieg führen, weil diese Kriege rechtswidrig und so brutal geführt werden, dass die Amerikaner sich wegen der Rechtsfolgen nicht trauen, diese mit eigenen Truppen zu führen. Die Käuferin ist also moralisch so ziemlich das letzte, was an Investoren in der Welt auf dem Markt ist. Öffentliche Institutionen dürften mit solchen Kriegs- und Kriminalorganisationen keine Geschäfte machen.

Der Kaufpreis beträgt 1 Milliarde Euro – allerdings müssen die Verkäufer (die beiden Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein) noch je etwa 7 Milliarden Euro, also ingesamt 14 Milliarden, Schulden übernehmen, also den deutschen Steuerzahler für die Unfähigkeit öffentlicher Amateurbanker und von der Anglo-Finanz eingesetzter Spekulanten büssen lassen.

Statt dass aber deswegen ein Aufschrei der Entrüstung durch unsere Medien ginge, wird das Ergebnis von der deutschen Regierungspropaganda auch noch gefeiert.
Alle Täter dieses Finanzskandals haben sich persönlich saniert, einer der Verantwortlichen, der bisherige Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz, hat sich damit sogar erfolgreich für das Bundesfinanzministerium beworben.

HSH Nordbank – Musterfall für hemmungsloses Spekulieren

Der Skandal HSH Nordbank ist ein Musterfall für die von der Anglo-Hochfinanz korrumpierten Banken der Welt zu hemmungslosen Spekulationsanstalten, zum Missbrauch der Währungen und der Finanzindustrie, für die weltweite Konzentration des Kapitals (Dollar-Imperium) und für die Hemmungslosigkeit und den moralischen Verfall unserer führenden Banker und Finanzpolitiker:

  • Machthaber wissen seit Jahrhunderten, dass die wirksamste Form von «Herrschaft» über ein Land nicht Militär und Politik, sondern das Geld ist: «Wer das Geld hat, der beherrscht die Welt.»
    Diese Macht über das Geld hat die Anglo-Finanz durch die Gründung von formal öffentlichen, real aber privaten Zentralbanken wie der FED (Federal Reserve Bank), der BOE (Bank of England), BOJ (Bank of Japan) oder durch mit ihren Leuten besetzte, formal-staatliche Zentralbanken wie die EZB (Europäische Zentralbank) geschaffen, so dass die führenden Zentralbanken der westlichen Welt in der Hand eines Finanzsyndikats eine geschlossene Machtgruppe bilden – das Dollar-Imperium.
    «Da Geld an jeder geschäftlichen Transaktion beteiligt ist, und da ganze Zivilisationen buchstäblich mit der Qualität ihres Geldes aufsteigen oder untergehen, reden wir hier über eine enorme Macht, die im verborgenen operiert. Es ist die Macht, Illusionen zu schaffen, die zunächst ganz real erscheinen. Genau da liegt der Kern der Macht der FED».1
    Der Trend zur Zentralisierung des Geldes und Bankwesens nützt nicht nur den grössten Banken bei ihrer Macht über das Geld und damit über die Wirtschaft, sondern auch dem Staat, der das Geldsystem (Schulden) als alternative Form der Einnahmequelle nutzen kann.
    «Die Koalition aus Staat und Grossbanken bildet das entscheidende Rückgrat für die Zentralisierung von Geld und Kredit.»2
  • «Demokratie» ist Sozialpolitik mit immer höheren Sozialwohltaten für immer grössere Wählergruppen geworden, die mit Krediten der internationalen Banken finanziert werden. Für das Finanzkapital sind die Kredite ein Herrschaftsinstrument, zumal es unbegrenztes Geld für solche Machenschaften von der US-Hochfinanz durch ihr gehörende Zentralbanken schaffen kann. Es wird einfach neu gedruckt beziehungsweise elektronisch multipliziert.

Mit der Geldschwemme die Welt beherrschen

  • «Diese Geldschwemme ist die Macht, mit welcher die US-Hochfinanz die gesamte Welt beherrscht, sich durch Kredite dienstbar macht und diejenigen, welche ihr Geld angenommen haben, zu dauernden Schulduntertanen werden lässt.»3

https://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2018/nr-7-27-maerz-2018/der-naechste-crash-ist-geplant.html

#GeldRegiert

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

The next crash has been planned

Who wants to profit … and who should pay the bill

– Eberhard Hamer

Finally the time has come: The HSH Nordbank – the scandalous regional state bank of Hamburg and Schleswig-Holstein – is being sold.

Everything about this sale is a scandal: Buyer is the notorious Cerberus, globally operating arms manufacturer and contractor for mercenary armies waging war with American money, for example in the Ukraine, the Orient and Africa, because these wars are unlawful and so brutal that the Americans do not dare to use their own troops because of the legal consequences. So the buyer is morally pretty much the worst thing in the world of all the investors in the market.

Public institutions should not do business with this kind of war and crime organisation. The purchase price amounts to 1 billion euro – however, the sellers (the two federal states of Hamburg and Schleswig-Holstein) also have to take over debts of about 7 billion euros each, i.e. a total of 14 billion. In this way, they will have to make the German taxpayer pay the penalty for the inability of public amateur bankers and of Anglo-finance appointed speculators.

But what circulates among our media is far from an outcry of indignation; on the contrary, the result of these negotiations is being celebrated by German government propaganda. All perpetrators of this financial scandal have made a packet personally, and the former mayor of Hamburg, Olaf Scholz, who was one of those responsible, even successfully applied for the Federal Ministry of Finance.

HSH Nordbank – test case for unrestrained speculation

The HSH Nordbank scandal is a model case for the world’s banks being corrupted by Anglo-high-finance to become unrestrained speculative institutions, for the abuse of currencies and of the financial industry, for the global concentration of capital (dollar empire) and for the lack of restraint and the moral decay of our leading bankers and fiscal policy makers:

– Rulers have known for centuries that the most effective form of “domination” over a country is not military and political, but financial, through money: “He who has the money controls the world.”

Anglo-finance has acquired this power over money by the creation of formally public, but in reality private, central banks such as the FED (Federal Reserve Bank), the BOE (Bank of England), the BOJ (Bank of Japan), or formal-state central banks such as the ECB (European Central Bank) filled with their own people, so that the leading central banks of the Western world are in the hands of a financial syndicate and thus form a self-contained, closed power group – the dollar empire.

“Since money is involved in every business transaction, and as whole civilisations literally rise or fall with the quality of their money, we are talking about a tremendous power operating in secret. It is the power to create illusions that initially seem quite real. That is where the core of FED power lies”.1

The trend towards the centralisation of money and banking not only benefits the largest banks with their power over money and thus the economy, but it also benefits the state, which can use the monetary system (debt) as an alternative form of revenue. “The coalition of state and big banks is the crucial backbone for the centralisation of money and credit.”2

– “Democracy” has become social policy with ever-increasing social welfare benefits for ever-larger voting blocks, funded by loans from international banks. For finance capital, credit is an instrument of domination, especially so as it has its own central banks to provide unlimited money for suchlike US high finance machinations. Money is simply reprinted or electronically multiplied. …

https://www.zeit-fragen.ch/en/ausgaben/2018/nr-7-27-maerz-2018/der-naechste-crash-ist-geplant.html

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation, Wissenschaft | Tagged , , , , , | Leave a comment

Einstieg in eine überfällige Aktion – Grundgesetzstele und Tafelrunde –

Erneuerung der Bundesrepublik an ihren eigenen Idealen

Liebe Mitbürger, liebe Freunde –

Dieter Grimm, ehemaliger Richter am Bundesverfassungsgericht, bezeichnet die Geschichte der EU als einen verdeckten Putsch – als eine schleichende illegitime Machtübernahme, die die demokratischen Strukturen der Völker außer Kraft setzt.

  1. Süddeutschen Zeitung vom 28.02.2016: https://goo.gl/GT8To5

Ferdinand Kirchhof, amtierender Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichtes, beschreibt Europa als ein Projekt von abgeschotteten Eliten und kritisiert darüber hinaus, dass auch in der Bundesrepublik die Regierung demokratische Strukturen außer Kraft setzt und immer mehr nur noch “gouver-nemental” Gesetze erlässt und Entscheidungen trifft.

  1. Ferdinand Kirchhof in der FAZ vom 21.12.2017: https://goo.gl/sDQpa4

Mit TTIP, Ceta usf.,
mit Hartz IV, Waffenhandel und der Niederlegung der Entspannungspolitik,
mit der Privatisierung der Autobahnen, der Einführung des Staatstrojaners und der damit ver-bundenen Totalüberwachung der Bevölkerung,

auch mit der Art der Öffnung der Grenzen

sind Schritte gegangen worden, die nie hätten gegangen werden dürfen, die unsere Demokratie vollständig außer Kraft gesetzt haben und durchwegs verfassungswidrig sind.

Liebe Mitbürger, liebe Freunde:


Wir dürfen uns das nicht bieten lassen!

Das Schicksal unseres Landes und das Schicksal Europas sind UNSERE Angelegenheit.

WIR sind die Bürger, in deren Sold und Auftrag die Politiker stehen.

Und WIR sind es auch, die am Ende für alles, was geschieht, zu bürgen haben.

Lassen wir es nicht zu einem bösen Ende kommen.

Nächstes Jahr, am 23.05.2019 wird mit Pomp und Gloria im Bundestag der 70ste Geburtstag des Grundgesetzes gefeiert werden. Von eben DEN Politikern, die es längst geopfert haben.

Lassen wir uns nicht weiter blenden, sondern werfen wir den Handschuh in den Ring:

Zum 70sten Jahr des Grundgesetzes – d.h. zu seinem 70sten Geburtstag am 23.05.2019 – wollen wir den Politikern ein Denk-Mal präsentieren, das sie nicht vergessen werden.

Das ihnen wieder zeigt, WOFÜR wir sie ernannt haben und WER der Souverän im Staate ist.

Zum ersten Mal soll ihnen AUS BÜRGERHAND das Grundgesetz aufgerichtet werden, welches sie längst vergessen haben.

Und zwar selbst gemacht! Und unmittelbar vor dem Bundestag!

Noch Fragen?

Siehe hier >>

http://deine-verfassung.de/

Posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation | Tagged , , , , | Leave a comment

Who Needs Enemies?

NATO does…

– Raúl Ilargi Meijer

Obviously, there are tensions between Europe and the US. Just as obviously, these tensions are blamed on, who else, Donald Trump. European Council President Donald Tusk recently said: “With friends like Trump, who needs enemies?” EU Commission chair Jean-Claude Juncker even proclaimed that “Europe must take America’s place as global leader”.

These European ‘leaders’ love the big words. They think they make them look good, strong. In reality, they are merely messenger boys for Berlin and Paris. Who have infinitely more say than Brussels. Problem is, Berlin and Paris are not united at all. Macron wants more Europe, especially in finance, but Merkel knows she can’t sell that at home.

So what are those big words worth when the whip comes down? It’s amusing to see how different people reach wholly different conclusions about that. Instructive and entertaining. First, Alex Gorka at The Strategic Culture Foundation, who likes the big words too: “..a landmark event that will go down in history as the day Europe united to openly defy the US.” and “May 17 is the day the revolt started and there is no going back. Europe has said goodbye to trans-Atlantic unity. It looks like it has had enough. …

https://www.theautomaticearth.com/2018/05/who-needs-enemies/

 

Posted in Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Propaganda | Tagged , , , , , | Leave a comment

“Suche Frieden” und finde die staatstreue Christenlehre

Der Katholikentag in Münster zeigt erneut, dass von den Großkirchen ein Widerspruch gegen die Militarisierung der deutschen Politik nicht zu erwarten ist

– Peter Bürger

Zu Recht wird der Katholikentag 2018 mit dem Motto “Suche Frieden …” und ca. 90.000 Teilnehmenden in Medien und kirchlichen Gremien als ein erstaunlicher Erfolg bewertet. Der Katholik Horst Seehofer, der in Opposition zum Papst eine rechtspopulistische Flüchtlingspolitik etablieren will, kam trotz Zusage allerdings nicht nach Westfalen. Seine “Anreise”-Probleme wurden mehrheitlich als Angst vor Buhrufen gedeutet.

Zwei Protagonisten, ZdK-Präsident Thomas Sternberg und Kardinal Reinhard Marx, haben in Münster von dem dort versammelten Kirchenvolk hingegen viel Rückhalt bekommen. Wenn die Beifallskundgebungen und Programmschwerpunkte zählen, wird das Kirchenschiff hierzulande einen offenen Kurs Richtung Ökumene und Synodalität halten.

Für die Herrschaft eines klerikalen Männerbundes unter Ausschluss der Frauen und wahnhafte Projekte der Priesterselbstanbetung in zentralisierten Mega-Gemeinden gibt es keine Akzeptanz mehr.

Trotz des fast flächendeckenden Traditionsabbruchs in katholischen Landschaften kann wohl keine Rede davon sein, dass der Katholizismus als soziales und politisches Phänomen bereits tot wäre. Vielleicht ist das Zeitfenster, in dem eine Transformation der letzten traditionellen Milieus auf Zukunft hin gelingt, doch noch nicht ganz geschlossen? …

https://www.heise.de/tp/features/Suche-Frieden-und-finde-die-staatstreue-Christenlehre-4052638.html?seite=all

Posted in Bürgerbewegung, Esoterik, Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Selbstorganisation | Tagged , , | Leave a comment

How the FBI and CIA Restarted the Cold War to Protect Themselves

On December 29, 2016, the Obama Administration – with three weeks remaining in its term – issued harsh sanctions against Russia over supposed election interference.

– Thomas J. Farnan

Two compounds in the United States were closed and 35 Russian diplomats were ordered to leave the country. Russia responded by calling the actions “Cold War déjà vu.”

In the two years that have elapsed since, it has been learned that the “intelligence” that formed the basis for the sanctions was beyond dubious. A single unverified “dossier” compiled by an ex-British spy with no discernable connections to Russia was shopped to FISA judges and the media as something real.

The dossier was opposition research by the Hillary Clinton campaign, a fact that was not disclosed and actively hidden by off-the-book transactions through the law firm Perkins Coie. As a dog that chases its tail, the fake dossier was being used to cause the investigation which itself lent credibility to the notion of Russian interference.

The FBI and CIA thumbed the eye of an armed nuclear state based on false intelligence. Why?

The answer is now obvious: to cover up their own election year shenanigans they thought would remain forever hidden in the inevitable Hillary Clinton victory. …

https://townhall.com/columnists/thomasjfarnan/2018/05/20/how-the-fbi-and-cia-restarted-the-cold-war-to-protect-themselves-n2482457

#Kriegslügen

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

SIPRI registriert globalen Rüstungswahn

Die Welt-Militärausgaben stiegen 2017 auf 1739 Milliarden US-Dollar (etwa 1,43 Billionen Euro), auf „das höchste Niveau seit dem Ende des Kalten Krieges“, wie das Stockholmer Internationale Friedensforschungsinstitut (SIPRI) in seinem jüngsten Jahresbericht schreibt.

– Fred Schmid

Die Welt rüstet mit beschleunigtem Tempo auf, ist die Meinung der Friedensforscher. Das untergrabe die Suche nach friedlichen Lösungen für Konflikte auf der ganzen Welt, warnen die Experten. Die Militär- und Rüstungsausgaben stehen für 2,2% des Welt-Brutto-Sozialprodukts, für 230 Dollar (ca. 190 Euro) pro Erdenbürger; das entspricht dem Halbjahreseinkommen eines Einwohners der Demokratischen Republik Kongo.

Ein Zehntel der Giga-Summe für Militär und Waffen würde ausreichen, um die Welt-Entwicklungshilfe (2016: 145 Mrd. Dollar) zu verdoppeln. Mit 15% der Welt-Militärausgaben, 267 Milliarden Dollar pro Jahr, könnte nach Angaben der Welternährungsorganisation FAO der Hunger in der Welt bis zum Jahr 2030 beseitigt werden.

15 Staaten mit den höchsten Militärausgaben 2017

Land Militär-Ausgaben 2017 Welt-Anteil Anteil am BIP
USA 610 Mrd. US-$ 35% 3,1%
China 228 Mrd. US-$ 13% 1,9%
Saudi-Arabien 69,4 Mrd. US-$ 4% 10%
Russland 66,3 Mrd. US-$ 3,8% 4,3%
Indien 63,9 Mrd. US-$ 3,7% 2,5%
Frankreich 57,8 Mrd. US-$ 3,3% 2,3%
Großbritannien 47,2 Mrd. US-$ 2,7% 1,8%
Japan 45,4 Mrd. US-$ 2,6% 0,9%
Deutschland 44,3 Mrd. US-$ 2,5% 1,2%

(…)

Auf die 15 Staaten mit den höchsten Militärausgaben entfallen über 80 Prozent der globalen Militärausgaben. Einsamer Spitzenreiter beim den Rüstungswettrennen sind die USA mit 610 Milliarden Dollar und einem Weltanteil von mehr als einem Drittel (35%). Sie geben fast so viel aus, wie die nachfolgenden acht Staaten zusammen: China, Saudi-Arabien, Russland, Indien, Frankreich, UK, Japan und Deutschland, mit 622 Mrd. Dollar. Und sie heizen das Wettrüsten in diesem Jahr massiv an. Der US-Kongress hatte im März 2018 beschlossen, dass die Militärausgaben im laufenden Jahr auf 700 Milliarden Dollar steigen sollen, ein Plus von 15 Prozent. Allein das Hochfahren der US-Kriegsmaschine verschlingt mit zusätzlich 90 Milliarden Dollar fast eineinhalbmal so viel, wie der gesamte russische Militär-Etat ausmacht. Die USA stocken nicht nur ihr militärisches Personal auf, sondern investieren massiv in konventionelle und atomare Waffensysteme. …

https://www.isw-muenchen.de/2018/05/sipri-registriert-globalen-ruestungswahn/

#Kriegslügen

Posted in Bildung, Bürgerbewegung, Ernährung, Freiheit, Frieden, Geldsystem, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Technik, Terror | Tagged , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Demokraten bestätigen Folterin als Direktorin der CIA

Wie wurde eine Person, die sowohl in den USA als auch vor dem Internationalen Strafgerichtshof wegen der Führung eines Foltergefängnisses auf der Anklagebank sitzen sollte, zur Direktorin der US Central Intelligence Agency bestimmt?

– Paul Craig Roberts

Was ist das ganze Washingtoner Gerede über die Verteidigung der Menschenrechte, wenn eine Folterin mit geheimen Operationen beauftragt wird?

Milosovic, der serbische Führer, der versuchte, sein Land vor der Aggression Washingtons zu schützen, wurde von Washington zum Kriegsverbrechertribunal oder einen solchen Ort geschickt, der nur Opfer der Aggression Washingtons verurteilt. Er starb im Gefängnis, manche sagen, er wurde von Washington ermordet. Das Gericht hat ihn schließlich von den gefälschten amerikanischen Anschuldigungen befreit. Aber das hat einem Toten nicht viel gebracht.

Aber jetzt hat Washington eine echte Verbrecherin, eine reale Person, die ohne Zweifel “Verbrechen gegen die Menschlichkeit” begangen hat und die vom US-Senat als CIA-Direktorin bestätigt wurde. Das sagt uns viel über die Heuchelei, die Doppelmoral und die Verlogenheit der Regierung in Washington.

Da einige Republikaner gegen die Folterchefin stimmten, waren es die Demokraten, die eine Täterin an die Spitze der CIA stellten.

Hören Sie sich ihre Ausreden an:

Joe Manchin aus West Virginia sagte: Haspel setzt die Sicherheit Amerikas an die erste Stelle. Sie ist “eine unglaubliche Beamtin”.

Heidi Heitkamp aus North Dakota sagte, dass Trump die Direktorin ausgewählt hätte, die am besten zu diesem Job passt. Heidi sagte, dass sie sicherstellen würde, dass der Kongress die Aufsicht über Haspels Job führt, eine ambivalente Aussage, wenn der Job Folter ist, die in den US-Praktiken verankert zu sein scheint. …

http://www.antikrieg.com/aktuell/2018_05_20_demokraten.htm

#Folter

Posted in Freiheit, Gerechtigkeit, Krieg, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment