Hartz-IV Sanktionshungern – ein „Experiment mit der Wahrheit“

Achtung, die Aktion am Brandenburter Tor findet ab 22.7. wieder statt!

Nachdem nun die Richtervorlage nach jahreanger Arbeit in Karlsruhe eingereicht ist, sieht Ralph Boes keine Berechtigung mehr, um Spenden/Darlehen für sein Überleben zu bitten. Er verzichtet deshalb seit dem 1.Juli auf öffentliche Abfederung der Sanktionen und will ihnen nichts mehr entgegen setzen.

Deshalb wird er nun öffentlich hungern, wie es tausende im Verborgenen täglich tun müssen!

Darf das Lebensrecht eines Menschen von seinem staatlichen “Wohlverhalten” abhängen?

Tagebuch

27.07.2015: 27. Hungertag:
Ich hoffe, es nimmt mir niemand all zu übel, dass ich mit den Einträgen nicht nachkomme. Es ist auch offline so sehr sehr viel zu tun. Und das Wichtigste ist, dass ich das innere Gleichgewicht halte. Aktuelle Infos gibt es jetzt immer hier >> Gewicht heute 82,5 kg

23.07.2015: 23. Hungertag:

Es gibt Tage, da wird die Zukunft stark vorweg genommen. Gestern war so ein Tag. Ich habe mich gefühlt, wie 96. Schier unglaubliche Müdigkeit und Schwäche, verbunden mit Gleichgewichtsstörungen … Angesichts der großen Fülle der Arbeit war das etwas quälend. Der Abend am Adlon war dennoch sehr schön.
Heute geht es wieder sehr viel besser. Gewicht heute: 83,5 kg

21.07.2015: 21. Hungertag:
Liebe Freunde, Kurze Mitteilung:

1.) Wir hatten Stress mit der Polizei / mit den Gesetzen wegen unserer Veranstaltungen am Adlon. Nach Gerichtsprozess und vielem weiteren ist dieser Stress jetzt beseitigt. Ab Morgen (Mittwoch) sind wir, wenn es nicht regnet, wie geplant am Platz.

2.) Die Anhörung vorm Gericht lief heute gut! Es wird zwar nicht zu einer Richtervorlage kommen, wir haben aber gemeinsam ein Problem neutralisiert, welches schon im ersten Sanktionsbescheid steckt und welches eine große Anzahl der Prozesse hätte sprengen können.

3.) Eine zackige Verfassungsbeschwerde ist geschrieben und wird gerade auf den Postweg nach Karlsruhe gebracht.

4.) Ich entschuldige mich für die lange Pause bis zur jetzigen Veröffentlichung.
Ich versinke in Arbeit und meine Kräfte nehmen ab.

Morgen früh finde ich hoffentlich die Zeit, genauer zu berichten.

5.) Schnellere Infos gibts zur Zeit auf http://wir-sind-boes.de

Herzlichst, euer Ralph

83,4 kg

http://www.wir-sind-boes.de/newsticker-2.html

siehe auch…

“Wir erneuern die Republik an ihren eigenen Idealen”

Ralph Boes beim Bundespräsidenten

Ralph Boes strebt an, das in jeder Weise grundgesetzwidrige Sanktionssystem in Hartz IV über eine Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe zu stoppen. Hierzu hat er begonnen, den dafür notwendigen Präzedenzfall zu schaffen, indem er sich selbst offen in die Schusslinie aller Sanktionen stellt.

Ein offener Brief an den Bundespräsidenten, die Bundeskanzlerin, die Bundesministerin für Arbeit und Soziales und an die für ihn zuständigen Obrigkeiten in den Arbeitsämtern, der das Spannungsfeld herstellt, ist auf den Weg gebracht und hat schon zu vielen überraschenden Konsequenzen in der Auseinandersetzung geführt.

https://www.heinrichplatz.tv/?p=8088

This entry was posted in Berlin, Bürgerbewegung, Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Politik, Selbstorganisation and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply