Riesenhuhn gegen Antibiotika

Keine Killerkeime auf meinen Teller!

In Megaställen bekommen Hühner, Schweine und Kühe viel zu viele Antibiotika verabreicht – dagegen wollen wir am Mittwoch vor dem Bundestag protestieren. Dann berät der Agrarausschuss mit einer öffentlichen Anhörung über konkrete Reduktionsziele im Arzneimittel-Gesetz. Wir fordern eine Halbierung des Antibiotika-Einsatzes bis 2015.

Vor der Tür wollen wir einem riesiges Brathähnchen aufblasen. Es wird von Agrarfabrikanten mit Antibiotika gespritzt und beginnt dann mit “antibiotika-resistenten Keimen” um sich zu spucken. Möglichst viele Menschen protestieren gegen diese Gefahr aus Megaställen – und für eine bäuerliche Landwirtschaft. Sind Sie mit dabei?

Kommen Sie zur Aktion!
Zeit: Mittwoch, den 28. November, von 7:45 – 8:30 Uhr
Ort: Dorotheenstraße Ecke Ebertstraße, auf dem Gehweg Richtung Friedrich-Ebert-Platz (beim Bundestag), Stadtplanlink:
> http://goo.gl/maps/Auk3I

Mit ihrem Vorschlag zu einem neuen Arzneimittel-Gesetz hat Landwirtschaftsministerin Aigner große Töne gespuckt: Es soll die Antibiotika-Vergabe in der Tierhaltung endlich reduzieren. Doch das Gesetz gibt hierfür kein genaues Ziel und keinen Zeitplan an! Jetzt stellt der Bundesrat Forderungen: Die Menge an Antibiotika, die den Tieren verabreicht wird, soll dokumentiert werden und schärfere Sanktionen sollen die Landwirte treffen, die wiederholt überdurchschnittlich viele Antibiotika eingesetzt haben.

Ob der Agrarausschuss im Bundestag sich der Kritik anschließt? Er muss über das Gesetz als nächstes entscheiden. Dass dies kein Thema ist, das im Agrarausschuss des Bundestages schnell durchgewunken werden kann, beweist die öffentliche Anhörung.

Erhöhen wir jetzt den Druck der Bürger/innen und verhindern wir, dass Hühner und Schweine weiter mit Antibiotika vollgepumpt werden!

Können Sie bei der Aktion dabei sein? Dann schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail an aktion@campact.de, damit wir planen können. Und sagen Sie noch schnell Freund/innen und Bekannten Bescheid und leiten Sie diese Mail weiter!

Ich würde mich sehr freuen, Sie am Mittwoch auf der Aktion zu sehen!

Mit herzlichen Grüßen
Astrid Goltz

https://www.campact.de/antibiotika/appell/teilnehmen/

This entry was posted in Berlin, Bürgerbewegung, Ernährung, Freiheit, Geldsystem, Gesundheit, Kultur, Politik, Technik, Wissenschaft and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply